Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

50 Ergebnisse für „finanzamt steuerschulden aufteilung“

Filter Steuerrecht
24.4.2013
von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Ich möchte nun eine getrennte Veranlagung, sowie für 2009 und 2010 einen Antrag auf Aufteilung der Steuerschuld stellen.
29.4.2015
Situation: Die aktuellen finanziellen Mittel reichen nicht aus die Steuerschuld am Stück zu begleichen. ... Die Steuerschuld wird somit von beiden getragen. Inwiefern wäre es möglich -ohne eine Scheidung- die Steuerschuld von der Ehefrau abzuwenden?
28.9.2010
Mein Ehemann hat mit seiner selbständigen Tätigkeit Steuerschulden. Ich möchte für die Jahre 2007-2009 Nachträglich eine Aufteilung der Steuerschulden beantragen. ... Formulare vom Finanzamt dafür?
30.9.2009
Ich und meine Frau haben die ESt 2008 abgegeben mit Zusammenveranlagung und Antrag auf getrennte Steuerschuld, wie schon Jahre zuvor. ... Nun zahlt das FA aber die Erstattung nicht aus, sondern verrechnet Sie mit Einkommensteuerschulden aus dem Jahr 2001 und 2002, die jedoch nur mir zugerechnet werden können, da wir damals auch schon getrennte Steuerschuld hatten.Begründung des Finanzamtes. Zitat - Eine Aufteilung der Steuerschuld ist nicht möglich, da der Ehemann lt.
2.1.2017
Sollte ich eine Aufteilung der Stuerschuld beim Finanzamt beantragen?

| 16.8.2010
Im Rahmen einer Betriebsprüfung hat das Finanzamt dem Geschäft meiner Frau für das Jahr 2006 eine hohe Summe zugeschätzt, so dass sich nun eine gemeinsame Steuerschuld von 24 T€ ergibt. ... Wird die Aufteilung gemäß <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/AO/273.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 273 AO: Aufteilungsmaßstab für Steuernachforderungen">§273 AO</a> durchgeführt (die ursprüngliche positive Steuerschuld durch das FA ist ja vollständig getilgt)? ... Kann der Antrag auf Aufteilung ggf. vom FA abgelehnt werden?

| 24.7.2009
Davor haben wir die Zusammenveranlagung durchgeführt und Aufteilung der Steuerschuld beantragt da meine Mann Steuerschulden hat. ... Ich habe wiederum Aufteilung der Steuerschuld beantragt, damit nur der Guthabenanteil meines Mannes auf seine Altschulden verrechnet wird und mein Anteil ausbezahlt wird. Dies wurde vom Finanzamt abgelehnt, mit der Begründung, dass Aufteilung nur bei Steuerschulden und nicht bei -guthaben möglich sei.

| 21.1.2014
- Die Ehe wurde Anfang 2012 geschlossen - Die Eheleute sind steuerlich seit 2012 gemeinsam veranlagt - Es wurde vor der Heirat notariell eine Scheidungsfolgenvereinbarung unterzeichnet, die das betriebliche Vermögen des Ehemannes aus der Zugewinngemeinschaft ausnimmt => modifizierte Zugewinngemeinschaft - Zum steuerlichen Stichtag 31.12.2012 veräußerte der Ehemann (vorehelich erworbene) Unternehmensanteile aus seinem von der Zugewinngemeinschaft ausgenommenen Privatvermögen - Die daraus fällige Einkommenssteuer in sechsstelliger Höhe wird nun mit der ESt-Erklärung 2012 zur Zahlung fällig werden - Der Ehemann wird die Steuerschuld eventuell nicht begleichen können, eine private Insolvenz droht wegen der Steuerschuld FRAGEN: 1. Kann die Frau vom Finanzamt haftbar gemacht werden für die Steuerschuld des Ehemannes?

| 18.5.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Die Steuerschulden wurden vor der Eheschließung (2006) verursacht (--> Jahre 2004 und 2005). ... Nun stellen sich folgende Fragen: -Bin ich als Ehefrau für die Steuerschulden haftbar, auch wenn diese vor der Eheschließung verursacht wurden? ... -Kann ich etwas tun, damit das Finanzamt im Zweifelfall nicht bei mir vollstrecken kan und meine Steuernummer aus der Angelegenheit entfernt wird?
13.1.2016
Mein Mann und ich wurden für das Steuerjahr 2012 zusammen veranlagt jedoch hat unser Steuerberater rechtzeitig einen Aufteilungsantrag gestellt. Das Finanzamt hat nur den Erhalt bestätigt und stellt die Forderung von knapp € 6.5000 für dieses Jahr immer noch an uns beide. ... Meine Frage ist ob das Finanzamt, dass ja auch schon einen Vollstreckungsbescheid geschickt hat, tatsächlich das Recht hat, die kompletten Steuerschulden auf mich zu übertragen und wenn ja wie läuft dieses Vollstreckungsverfahren?

| 30.9.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Dann kam noch eine hohe Rückzahlung ans Finanzamt hinzu aus der ESt 2007 die aber auch bezahlt werden konnte. ... Da die kommende ESt- Nachzahlung aus 2008 sowie die USt 2009 nur aus dem Betrieb meines Mannes resultiert möchten ich nicht als Mitschuldner beim Finanzamt belangt werden. ... Wäre es möglich eine Erklärung abzugeben mit gemeinsamer Veranlagung (wegen der geringeren Belastung) und nach dem Bescheid eine Aufteilung der Steuerschuld zu beantragen?
27.11.2007
Obwohl alle Forderungen der Gläubiger direkt an meinen Mann gingen riet man uns, uns steuerlich zu trennen, da auch beim Finanzamt Schulden in Höhe von ca. 12000 Euro aufgelaufen waren. ... Ich kann weder die Nachzahlung noch die Hälfte seiner Steuerschulden begleichen. ... Einspruch, Veranlagung und möglichst nicht-haftbar-gemacht-werden-können für die Steuerschulden meines Mannes wäre ich sehr dankbar.
21.12.2006
Eventuelle Schätzungsbescheide des Finanzamtes haben ihn nie erreicht. ... Inwieweit hafte ich als Ehefrau(seit 2004) für die Steuerschulden meines Mannes? ... Gibt es die Möglichkeit auf einen Erlaß der Steuerschulden?
14.10.2010
Das Finanzamt hat durch ''''neue Erkenntnisse'''' unseren Steuerbescheid aus dem Jahr 2002 erhöht, dass meine Exfrau nicht wie angegeben Hausfrau ohne Einkommen war, sondern in diesem Jahr angeblich über 30.000 EUR auf selbständiger Basis verdient hätte. ... Da ich den angeblichen Verdienst nie gesehen habe und diesen ''''Irrtum'''' nicht aufklären kann, habe ich die Aufteilung der Gesamtschuld nach §268 beantragt. ... Meine Exfrau hat keinen geregelten Verdienst, daher möchte sich das Finanzamt wohl bei mir holen, was es kriegen kann.
29.11.2008
Kann das Finanzamt Steuerschulden der Ehefrau aus Wertpapiergeschäften trotz Aufteilung der Steuerschuld ins Eigentum des Ehemannes pfänden ?

| 1.7.2012
Trotz Antrages auf Aussetzung der Vollziehung ( wegen Bedrohung der wirtschaftlichen Existenz) und mündlich gestellten Antrages meines Mannes auf Aufteilung der Steuerschuld, wenn schon nicht ausgesetzt wird, wurden die Steuern in 2002 mit Zinsen und Säumniszuschlägen zwangsbeigetrieben durch Pfändung beider Vermögen. ... Mein Mann stellte schriftlich Antrag auf Aufteilung der Steuerschuld, dem auch entsprochen wurde.

| 3.5.2020
von Notarin und Rechtsanwältin Andrea Fey
Ich habe von meinem Einkommen in 2019 keine Steuern zahlen müssen. ( unter 10000 Euro) Wann muss meine Frau welchen Antrag stellen um zu verhindern das Ihr Guthaben an das Finanzamt überwiesen wird . ( mein ehemaliges FA aus nicht zusammen veranlagten Zeiträumen) Insbesondere folgende Fragen sind mir unklar. ... Nicht mehr möglich wenn Steuerschuld getilgt. Ist ( meine Steuerschuld getilgt wenn das FA das Guthaben meiner Frau an mein ehemaliges FA überweist. ?
13.4.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Er hat Steuerschulden (Einkommensteuer, Gewerbe- und Umsatzsteuer) aus den Jahren 1992 und 1993. ... Wir sind gemeinsam beim Finanzamt veranlagt, was nie Probleme brachte, dieses Jahr jedoch haben sie die Steuererstattung auf seine Steuerschuld vor der Ehe umgebucht. ... Wir haben Gütertrennung vereinbart, aber das habe ich nie beim Finanzamt angegeben, weil ich es für die Steuer nicht für wichtig hielt.
123