Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

377 Ergebnisse für „finanzamt steuerrecht jahr 2006“

Filter Steuerrecht

| 24.11.2006
Das Finanzamt verlangt von mir nun, dass ich vom Jahre 2003-2006 alle Umsätze in ebay mit samt Belegen beiführe. ... Hinzu kommt der Verkauf einer APE ( Kraftfahrzeug) in Höhe von 7.000 €(Jahr 2004), den ich selbstverständlich privat verkauft habe sowie im Jahr 2006 ein Auto, den ich nachweislich für einen Freund verkauft hatte. (1700 €) Das Problem ist, dass ich keine Belege mehr habe(Für Plasma, etc.) und somit darüber keinen Nachweis erbirngen kann.... Ich darf anmerken, dass ich außerdem einen guten Anwalt für Steuerrecht beauftragen möchte.
1.4.2007
Im Jahr 2004 legten wir gegen den Einkommenssteuerbescheid von 2003 Widerspruch ein, da die Ansparung für Abschreibung nicht berücksichtigt wurde. ... Es kam einmal ein Zwischenbescheid,(Sept.2006) daß der Vorgang in Arbeit sei.Trotz mehrmaligen Anrufens von uns und Seitens unserer Steuerberaterin ist das Finanzamt Saarbrücken offensichtlich nicht in der Lage diese Angelegenheit innerhalb von 3 Jahren zu bearbeiten. ... Wir haben die nachfolgenden Steuererklärungen für die Jahre 2004,2005 und 2006 zurückgehalten, weil 2003 ja noch nicht geklärt war.

| 17.11.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Sehr geehrte Damen und Herren, ca. im Oktober 2006 habe ich meine Einkommensteuererklärung für das Jahr 2005 abgegeben. Da die Umsätze in 2005 das zweite mal über 17.500 € lagen, welche ich aber dennoch als Kleinunternehmerische Umsätze in den Formularen deklariert habe, habe ich eine Verfügung des Finanzamtes erhalten, in dem steht : da Sie die Grenzen der Kleinunternehmerschaft überschritten haben, ist ab dem Kalenderjahr 2007 Umsatzsteuer auszuweisen. ... Nun meine Frage : Kann das Finanzamt z.B. bei einer Steuerprüfung die Umsatzsteuer für 2006 nachfordern, obwohl es sich um eine Verfügung handelt, oder kann ich diese Verfügung nach "Treu und Glauben" wörtlich nehmen (ist ab 2007 zu erheben) ?
26.2.2007
Ich arbeite im öffentlichen Dienst und habe in den Jahren 2004 und 2005 jeweils etwa 8000,- Euro im Jahr durch Domain-Handel dazu verdient. ... In 2006 brachen die Einnahmen des Nebenverdienstes weg, es waren nur noch ca. 400,- Euro für das ganze Jahr. Ich schrieb zusammen mit meinen Einkommenssteuererklärung im Oktober 2006 ans Finanzamt, dass meine Einnahmen weggebrochen sind, und das für 2006 von Seiten des Finanzamtes nicht angekommen werden kann, dass der Nebenverdienst ähnlich hoch war wie in 2004 oder 2005 (für 2005 wurde die Höhe der Steuerforderung von 2004 angenommen).

| 7.9.2007
Daraufhin erhielt ich als Anlage zum Feststellungsbescheid 2005 vom Finanzamt folgende schriftliche Information: „Die Veräußerung des Grundstücks fand im Feststellungszeitraum 2006 statt. ... Diese Information war m.E. falsch, da aus den vorgelegten Unterlagen sehr wohl ein steuerpflichtiger Gewinn – und dies auch innerhalb der 10-Jahres-Frist - zu errechnen war. ... Unterlagen von der Steuererklärung 2006 abweichen wollen.

| 22.7.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Leider habe ich durch tieferes Einlesen in das Thema nun erfahren, dass ich im Jahr 2006 doch zur Abgabe verpflichtet war, da ich in 2006 Kranken- und Übergangsgeld wegen langer Krankheit und Reha erhielt. ... Grundsätzlich rechne ich für alle Jahre mit einer Rückerstattung durch das Finanzamt, allerdings habe ich nun Befürchtung, mir könnten für 2006 und 2007 noch Versäumniszuschläge auferlegt werden. ... Meine Frage ist nun: 1) Wird ein Versäumniszuschlag für 2006 und 2007 automatisch fällig, wenn ich mich nun aktiv - ohne Aoffoderung des Finanzamtes - melde und die Erklärungen 2005 (freiwillig), 2006 und 2007 (beide nun pflichtig) und 2008 (freiwillig) jetzt noch einreiche?

| 14.2.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am Donnerstag, den 28. 12. 2006 an das Finanzamt eine Schenkungssteuererklärung -per Einschreiben- geschickt. ... Gibt es eine Fiktion oder Zugangsvermutung, dass die Erklärung bereits im Jahr 2006 zugegangen ist? Die Festsetzung wäre dann mit Ablauf des Jahres 2010 verjährt.
26.10.2011
Guten Tag, mein Fall betrifft die Steuererklärung für meine Einkünft aus dem Jahr 2006. ... Januar 2006 abgeschlossenen Sozialplans, wenn die Arbeitnehmer in dem zugrunde liegenden und vor dem 1. ... Jetzt meine Frage: Gibt es tatsächlich keine Möglichkeit, den Bescheid von 2008 nachträglich zu ändern (Festsetzungsfrist 4 Jahre?)
4.11.2008
Mit Kontoauszug (Finanzamt) vom 06.12.2005 hat man in der Spalter der Tilgung die o. g. Beträge als verjährt ausgeziffert, zugleich meine Steuerschuld erhöht (ESt 2006 = 9.574,45 €), so dass die Differenz (= 3.584,67 €) besteht, welche am 08.12.2005 angemahnt wurde und somit die Zahlungsverjährung unterbrochen wurde und für weitere 5 Jahre läuft ! ... und liegt diese zum Beispiel bei ca. 1.500 €, die Schätzung seiner Zeit war für das Jahr 2006 5.989,78 € (1.

| 17.12.2010
Person A: meldete sich 6/2005 in Deutschland ab und in Frankreich an. 3/2008 wurde das vereinfachte Insolvenzverfahren in Frankreich eröffnet, die offenkundige Insolvenz wurde auf den 6/2006 gesetzt, Gesamt Schulden knapp über 1.Mio. ... T €, 6/2005 veranlagte u. geänderte Umsatzsteuer 1995 – 2003 ca. 41 T €, Das Finanzamt hat nur einen Teilbetrag beim französischen Insolvenzverwalter geltend gemacht, es wurden die geschätzten Umsatzsteuer bis 2003 geltend gemacht, sowie die Einkommenssteuer, Kirchensteuer und Solid.Zu.ESt. bis 2003. ... Die Steuern für das Jahr 2004 und 2005 wurden nicht geltend gemacht.
30.6.2007
Guten Tag, ich benötige den Rat eines Anwalts, der sich sowohl mit Steuerrecht als auch speziell mit Internetrecht (Auktionen) auskennt. ... Im Juli 2006 kam jedoch eine Umsatzsteuersonderprüfung, die dann mit Portohinzurechnung für das Finanzamt ergab, daß ich im Nachhinein für 2005 und künftig nun umsatzsteuerpflichtig wäre. ... - Kann ich irgendetwas tun um die schon geleistete oder zukünftige Zahlungen (Steuererklärung 2006 habe ich noch nicht abgegeben; seit August 2006 habe ich das Gewerbe abgemeldet-) zu minimieren?
11.1.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Guten Tag, meine Frau ist im Juni 2006 bei mir ausgezogen und gab mir die Trennung bekannt. Jetzt erhielt ich den Einkommensteuerbescheid von 2006 als getrennte Veranlagung (Steuernachzahlung) Abrechung Steuerklasse 1 für das gesamte Jahr 2006 Mir ist bekantgeworden wenn im Kalenderjahr 4 Monate vergangen sind wenigstens 4 Monate die Vergünstigung von Klasse 3 gelten, da meine Frau keiner Beschäftigung nachging.
9.11.2010
Guten Tag , bei mir dreht es sich um folgendes: Im Jahr 2009 bekam ich Post vom Finanzamt mit einer Schätzung zur Zahlung von Umsatzsteuern für das Jahr 2008 über ca. 25.000 €. ... Es gab nun im September 2010 einen Termin zu einer tatsächlichen Verständigung mit dem Finanzamt und es wurden neue Steuerbescheide ab 2006 erlassen. ... Ich würde nun gerne um eine Ratenzahlung der Jahre 2006 und 2007 bitten, aber da weiss ich schon im Vorhinein, dass es abgelehnt würde.
13.12.2006
Oder muss ich die Summe in meiner kommenden Einkommenssteuererklärung für das Jahr 2006 angeben? ... Auf Anfrage beim zuständigen Finanzamt teilten diese mir mit: "So wie Sie die Sachlage darstellen, wird nach dem Zuflussprinzip die Versteuerung im Kalenderjahr 2006 vorgenommen." Nach telefonischer Nachfrage teilte das Finanzamt außerdem mit, dass diese mir momentan nicht sagen können, ob ich auch meine Ausgaben für das Jahr 2002 und 2003 mit in die Steuererklärung 2006 einbringen kann.
28.1.2019
Gibt es eine rechtliche Grundlage die mich verpflichtet dieses dem Finanzamt mitzuteilen ? Die Verkäufer des Hauses haben seinerzeit (2006) dem Finanzamt den offensichtlichen Fehler nicht mitgeteilt. Wie weit zurück kann das Finanzamt den Bescheid noch von sich aus ändern?

| 2.3.2007
Weiter habe ich auch noch einen gemeldeten Wohnsitz in Deutschland, an dem ich mich ca 2 Wochen im Jahr aufhalte)Ich verkaufe aus Spanien seit ca OKT 2006 regelmäßig(in 2006 ca 10000 EUR Umsatz und in 2007 ca 9000 EUR Umsatz) neue Artikel bei Ebay. ... Laut Finanzamt Deutschland muss man auch die Umsatzsteuer abführen, wenn man aus dem Ausland nach Deutschland verkauft. ... Keine Umsatzsteuer bei Umsätzen von weniger als 17000 EUR Umsatz im ersten Jahr!

| 16.7.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
In meiner Einkommensteuererklärung für das Jahr 2006 wurde dieser Betrag als steuerfreie Fahrtkostenzuschüsse des AG angegeben. ... Das Finanzamt des Arbeitgebers hat in diesem Jahr eine Lohnsteueraußenprüfung für die Jahre 2006-2009 durchgaführt. Im Ergebnis wurde festgestellt, das die steuerfreie Erstattung im Jahr 2006 durch Wegfall §3 Nr. 34 EStG nicht mehr möglich war.

| 15.1.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, ich habe einige Jahre selbständig als Designer gearbeitet, jedoch immer so verdient, dass ich die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen konnte. 2006 allerdings habe ich zuviel verdient, so dass ich ab 2007 Mwst.... Da ich davon ausgehe, dass das Finanzamt 2008 die 19% Mwst für die ersten 3 Monate in 2007 nachfordern wird, ich diese aber gar nicht von meinem Auftraggeber bekommen habe, möchte ich die Mwst gerne von ihm nachfordern.
123·5·10·15·19