Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

38 Ergebnisse für „finanzamt steuererklärung werbungskosten steuerberater“

Filter Steuerrecht
13.12.2006
Auf Anfrage beim zuständigen Finanzamt teilten diese mir mit: "So wie Sie die Sachlage darstellen, wird nach dem Zuflussprinzip die Versteuerung im Kalenderjahr 2006 vorgenommen." Nach telefonischer Nachfrage teilte das Finanzamt außerdem mit, dass diese mir momentan nicht sagen können, ob ich auch meine Ausgaben für das Jahr 2002 und 2003 mit in die Steuererklärung 2006 einbringen kann.

| 24.7.2018
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
ich habe für 2014/2015/2016 und 2017 unwissentlich eine fehlerhafte Steuererklärung ans Finanzamt gegeben. ... Fälschlicherweise habe ich die Studiengebühren der Privaten Fachhochschule (Abschluss Bachelor of Arts) als Sonderausgaben in allen Steuererklärungen und nicht als Werbungskosten angegeben. ... Ein Steuerberater hat mir geraten, das Finanzamt anzuschreiben und anzufragen, ob Billigkeitsgründe akzeptiert werden und ich eine berichtigte Steuererklärung abgeben darf?

| 10.3.2021
| 63,00 €
von Rechtsanwalt Michael Krämer
Überraschend ist mein Steuerberater 2018 verstorben. ... Meine Steuererklärung ist im Grunde absolut simpel: Anwendung der Fünftelregelung, Versteuerung vom 78 % der Auszahlung (Öffnungsklausel), ansonsten nur die üblichen Pauschalen (Werbungskosten etc.), keinerlei Kleinbelege. ... Sollte das Finanzamt an meiner Steuer nicht interessiert sein (was ich nicht glaube), kann es ja ggf.
18.7.2020
| 63,00 €
Ich habe allerdings nie eine Steuererklärung gemacht. Ich schulde dem Finanzamt ca. 1500-2000€. ... Ich habe noch nie ein Schreiben vom Finanzamt erhalten wo ich aufgefordert wurde eine Steuererklärung zu machen.
18.9.2010
Ich überlege nun, die Mieteinnahmen ganz normal in meiner Steuererklärung anzugeben. Ich war letztes Jahr bei einem Steuerberater mit dieser Frage, der mir aber beschied, dass bei den geringen Schuldzinsen bei der Absetzung nicht viel herauskäme.Das ist wohl richtig, aber wäre es nicht korrekt und was hätte ich beim Finanzamt zu erwarten, wenn ich jetzt den Wohnungskauf angebe und die Miete ansetze?

| 11.9.2012
Muss ich die Steuererklärung getrennt nach beschränkt und unbeschränkter Steuerpflicht machen?

| 21.3.2010
Vom Finanzamt habe ich nun die Bitte um Zusendung der Belege für die Werbungskosten erhalten. Bei erneuter Prüfung der ESt Erklärung ist mir aufgefallen dass sich dort erhebliche Fehler im Teil der Werbungskosten befinden (habe Daten von einem älteren Fall übernommen, die nicht mehr gültig sind). ... Kann ich dem Finanzbeamten nun einfach eine korrigierte Steuererklärung zuschicken?
16.2.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Das Finanzamt hat diese Werbungskosten in der 2006 abgegebenen Steuererklärung nicht anerkannt und mein Steuerberater legte dagegen Einspruch ein. ... Ich muss mir sicherlich vorwerfen, die Steuererklärung nicht ordentlich gelesen zu haben. ... Nun hat das Finanzamt ein Strafverfahren wegen des Verdachtes der versuchten Hinterziehung der Einkommenssteuer 2005 eingeleitet, obwohl bei einem Gespräch zwischen meinem Steuerberater, der Steuerprüferin des Finanzamtes und mir die Steuerprüferin wörtlich sagte, dass, würden wir den Einspruch zurück ziehen, für sie "die Sache erledigt "sei.

| 9.4.2014
Hallo, ich habe bereits vor zwei Jahren eine Einkommenssteuererklärung 20XX an das Finanzamt gesendet. Dieser Einkommenssteuerbescheid ist lt. dem Finanzamt auch schon bestandskräftig. ... Werbungskosten).
18.2.2010
Gestern habe ich eine Antwort vom Finanzamt auf meine Lohnsteuererklärung für 2009 bekommen. ... Meine Fragen: In wie weit greift die Aussage des Finanzamts „Sie leben und arbeiten seit mehreren Jahren in Deutschland.“? ... Ist es sinnvoll einen Einspruch über einen Steuerberater/Anwalt anzulegen (um eventuelle Fehler zu vermeiden)?
28.4.2020
von Rechtsanwalt Michael Krämer
Für die Anlage V 2018 hat mein Steuerberater die Hausgeldabrechnung 2018, die im April 2019 rechtskräftig beschlossen wurde, verwendet. ... - Die in 2019 erfolgte Rückerstattung von gezahlten Hausgeld müsste ich vernachlässigen, da diese von meinem Steuerberater schon in der Steuererklärung 2018 erfolgt ist (durch Verwendung der rechtskräftigen Hausgeldabrechnung 2018). Kann dieses zu Problemen mit dem Finanzamt führen und sollte dieser Sachverhalt noch textuell erläutert werden?

| 10.6.2006
Ich hatte in 2005 als Außergewöhnliche Belastung in meine Steuererklärung eingetragen, das ich eine 2. ... Auch hätte ich gern gewußt, ob ich nicht Werbungskosten für volljährige, noch studierende Kinder absetzen kann. ... Lohnt sich gegen die Steuererklärung Einspruch einzulegen und wenn ja, wie sollte ich begründen?
16.8.2015
Bisher wurde für keins der Jahre eine Steuererklärung abgegeben.
14.9.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Steuererklärung ergab 0 EUR Steuerpflicht, Exfrau hat diese aber nicht vollständig abgegeben. ... Durch Werbungskosten, Alleinerziehendenausgleichsbetrag und Anwaltsrechnung (auch ohne diese) rutscht sie wieder unter die Freibetragsgrenze. Fragen: - Ist Exfrau dazu verpflichtet, eine vollständige Steuererklärung abzugeben?

| 10.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Nun erkennt das Finanzamt die steuerliche Absetzbarkeit nur bis zum Zeitpunkt des Notarvertrags an. ... Ich erwarte von Ihnen eine Begründung, die ich auch für den Einspruch gegen meinen Steuerbescheid gegenüber dem Finanzamt nutzen kann (also mit Verweisen auf Paragraphen, etc.).

| 11.1.2020
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Als ich mir den Steuerbescheid angesehen habe, musste ich feststellen, dass die Ablehnung der Werbungskosten in den 2 Fällen nicht anerkannt wurde, da die Steuerberaterin auf 2 Schreiben des Finanzamtes nicht reagiert hat. ... In dieser Woche habe ich nun eine Mahnung vom Finanzamt bekommen, da ich die Nachzahlung nicht bezahlt habe. ... Ich habe also 185€ für die Erstellung meiner Steuererklärung bezahlt um anstelle einer Rückzahlung von ca. 300€ eine Nachzahlung von 183€ (+ geringe Mahngebühren) zu erhalten.

| 24.8.2010
Seitdem gebe ich mit meiner Steuererklärung Bewirtungsbelege von Geschäftsessen ab (Neue Geschäftskontakte, Mitarbeiter bei Laune halten, ...), die jedes Jahr als Teil der Werbungskosten geprüft und akzeptiert wurden (eine einzige Ausnahme war vor 7 Jahren als ein einziger Beleg abgelehnt wurde, weil es sich um meine Lebenspartnerin handelte, was ich nach Rücksprach mit dem Beamten akzeptierte). Im Jahr 2005 war ich temporär selbstständig und hatte dafür einen Steuerberater engagiert zwecks Abwicklung meiner Kosten, Einnahmen... mit dem Finanzamt. Damals gingen meine Belege nicht an das Fianzamt sondern die Werte wurden nur durch den Steuerberater übermittelt.
30.8.2009
Sachverhalt: Vermietung einer selbst genutzten Eigentumswohnung zu 50% an Lebenspartnerin In der aktuellen Steuererklärung 2008 wurde von mir in der Anlage V folgendes berücksichtigt: # Beim Mietzins wurde 75% der ortsüblichen Miete angesetzt # Offizieller Mietvertrag wurde abgeschlossen # In der Verlustrechnung flossen alle Werbungskosten (Schuldzinsen, etc.) nur mit 50% ein # Es ist ein kontinuierlicher Eingang der Monatsmiete nachzuweisen Problemstellung: Das Finanzamt will nun für die Einkommensteuererklärung 2008 von o.g. ... Sogar, dass die Werbungskosten zu 100% anrechenbar sind.
12