Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

60 Ergebnisse für „finanzamt steuerberater unterhalt jahr“

Filter Steuerrecht

| 30.5.2007
Dieses Jahr war zeitweise die zweite auch fremdvermietet. So wie ich das nun verstanden habe, hat mein Steuerberater die ganzen letzen Jahre nie diese Garagen mit berechnet. ... Meine Frag eist nun, ob ich meinen Steuerberater für die letzen 10 Jahre haftbar machen kann oder nur noch teilweise oder ob ich das zuviel gezahlte Geld vom Finanzamt wiederbekommen kann oder zumindest zukünfitg mitteilen kann, dass eine Garage fremdvermietet ist und das dies dann zukünftig berücksichtigt wird vom Finanzamt.
28.2.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich bin vor 5 Jahren berufsbedingt an einen 280km entfernten Ort gezogen. ... Die ersten beiden Jahre habe ich problemlos doppelte Haushaltsführung anerkannt bekommen. ... Ist das Vorgehen des Finanzamtes rechtens?

| 7.12.2012
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Mein Mann (mit mir ca. 30 Jahre verheiratet, hat vor 10 Jahren eine eigene Firma gegründet mit Geschäftsführergehalt, entsprechenden Firmen-Ausschüttungen etc. - ich war wegen Erziehung der Kinder nur noch nebenbei berufstätig) bat mich nachfolgende Vereinbarung zu unterschreiben (hat sein befreundeter Steuerberater aufgesetzt): Vereinbarung zwischen Herrn und Frau .... Wir vereinbaren hiermit, dass bei den von uns unterhaltenen gemeinschaftlichen Bankkonten und Wertpapierdepots die Verfügungsberechtigung über Kontoguthaben abweichend von § 430 BGB den Ehegatten insoweit alleine zusteht, als sie jeweils wirtschaftlich zu deren Entstehung durch Einzahlungen beigetragen haben. ... Es geht hier angeblich um Überweisungen von der Firma meines Mannes an meinen Mann, die dann eventuell vom Finanzamt als Schenkung am mich angesehen haben, da wir ein Gemeinschaftskonto haben.
5.1.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Im Juni habe ich beim Finanzamt eine verbindliche Anfrage gestellt, ob meine Leistungen Umsatzsteuerfrei sind. ... Nun wurde ich vor 6 Wochen vom Finanzamt darüber informiert das meine Tätigkeit doch Umsatzsteurpflichtig sei. ... Hat das Finanzamt ein recht auf Vollstreckung obwohl der Fehler bei Ihnen lag ?
21.4.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo, Folgende Situation sei angenommen: Eine Person A erhält von einem Familienmitglied B seit einigen Jahren freiwilligen Unterhalt von rund 6000€ im Jahr. Seit 2-3 Jahren ist besagte Person A aber nach Gesetz nicht mehr bedürftig. ... Nun erwägt Person A beim Finanzamt reinen Tisch zu machen.
10.4.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann und ich betreiben seit 8 Jahren, 1mal jährlich, einen Verkaufsstand beim örtlichen Weihnachstmarkt.Bedingt durch die Ausschankgenehmigung und der damit verbunden Ausschanksteuer liegt diese Information auch dem zuständigen Finanzamt vor. ... Zu Beginn dieses Jahres kam ein Schreiben vom Finanzamt mit der Nachfrage ob diese Gewinnermittlung bei der Änderung des Einkommensteuerbescheides zugrunde gelegt werden könne und die Bitte eine Gewinnermittlung für 2011 nachzureichen.Auf meine Nachfrage beim Finanzamt wozu das notwendig sei wurde mir mitgeteilt das dies ein normaler Vorgang wäre. ... Ich habe zu keiner Zeit ein Gewerbe oder ein KLeinbetrieb angemeldet. dies habe ich auch telefonisch dem Finanzamt bereits zu Beginn des Jahres mitgeteilt.

| 7.8.2010
von Rechtsanwalt Florian Würzburg
Ich (Angestellter) bin seit mehr als 1 Jahr von meiner Frau (Hausfrau ohne Einkünfte, aber mit Ebayhandel mit Secondhand-Kleidung) geschieden. ... Inzwischen arbeitet meine Exfrau als Angestellte und kann sich davon ohne nachehelichen Unterhalt ernähren. ... Erstellt das Finanzamt neue Steuerbescheide für jeden von uns?

| 14.7.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Aus dem Ehevertrag steht mir auch nachehelicher Unterhalt zu. ... Mein Mann ist selbstständig und möchte, dass ich dem Realsplitting zustimme und zwar nicht nur für dieses Jahr ( in welchem ja auch wirklich laufender Unterhalt gezahlt wurde), sondern auch für die Zukunft. ... Meine Frage: Ist es steuerrechtlich für den Geber überhaupt zulässig eine Abfindungszahlung ( Unterhalt) über viele Jahre als Sonderausgabe geltend zu machen, wenn sie doch nur in einem Jahr (2009) und nicht über mehrere Jahre verteilt an den Empfänger gezahlt wird ?

| 2.3.2007
Mein spanischer Steuerberater hat es mir so erklärt und es wäre auf Grund des Doppelversteuerungsabkommen alles korrekt. ... Laut Finanzamt Deutschland muss man auch die Umsatzsteuer abführen, wenn man aus dem Ausland nach Deutschland verkauft. ... Keine Umsatzsteuer bei Umsätzen von weniger als 17000 EUR Umsatz im ersten Jahr!

| 25.5.2007
Steuerberaterin hat mir auch nichts dazu gesagt. ... Und jetzt etwa 15,000 - 50,000 euro fällig zum Finanzamt. Nach ein Jahr krankheit/arbeitslos musste ich jeden cent einsetzen um wieder auf 0 zu kommen.

| 24.8.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Wie sieht es mit diesem Jahr aus??? ... Ich bekomme dann zwar mehr Gehalt und weniger Unterhalt, aber meine Endsumme müsste doch die gleiche sein? Wenn wir die Klassen mitten im Jahr ändern, gilt dies ab sofort oder rückwirkend?
3.9.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Idee Damit ich keine Probleme mit dem Finanzamt bekomme. ... Meine Daten: Alter: 45 Familienstand: verheiratet Kind: 1 Steuerklasse: 3 Land: NRW Betriebszugehörigkeit: 25 Jahre Krankenkasse Mann/Frau/Kind alle Privat Jahresgehalt in 2006: 50.000 Euro brutto Angebot der Abfindung: 105.000 Euro Gehalt in 2007 als Trainee 11 x 500 = 5500 Euro Gesamtgehalt ohne Abfindung = 9800 Euro Ist das der optimale Weg?
18.2.2010
Meine Fragen: In wie weit greift die Aussage des Finanzamts „Sie leben und arbeiten seit mehreren Jahren in Deutschland.“? ... Welche Rolle spielen die 6 Jahre Studienzeit? ... Ist es sinnvoll einen Einspruch über einen Steuerberater/Anwalt anzulegen (um eventuelle Fehler zu vermeiden)?

| 13.7.2008
Im März 2008 habe ich die Unterlagen beim Steuerberater für die Lohnsteuerklärung (gemeinsame Veranlagung) für das Jahr 2007 eingereicht. Nachdem wir die Unterlagen vom Steuerberater zurückbekommen haben, war meine Nochehefrau mit der gemeinsamen Veranlagung nicht einverstanden und besteht darauf, dass wir getrennt veranlagt werden. ... Ich habe die Befürchtungen, dass meine Nochehefrau eine größere Rückerstattung vom Finanzamt für sich behalten möchte und ich wie die letzten Jahre auch, eine größere Summe ans Finanzamt zurückzahlen muss.

| 6.7.2013
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Ich bin seit zwei Jahren als ADLK(Auslandsdienstlehrkraft) im außereuropäischen Ausland an einer deutschen Auslandsschule beschäftigt und werde dort noch ein drittes Jahr bleiben. ... Deshalb sind wir unbeschränkt steuerpflichtig und unterhalten hier einen Wohnsitz. ... Das hiesige Finanzamt sagt nun, unser Lebensmittelpunkt läge zzt im Ausland.
17.1.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich zahle Unterhalt an meine Frau, die es ablehnt zu arbeiten. ... In den letzten Jahren habe ich immer wieder versucht das Haus zu einem vernünftigen Preis verkaufen zu können, damit könnte ich auch Schulden bei Finanzamt bezahlen. ... Dabei war ich 30 Jahre ein braver Steuerzahler.
12.12.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Das Finanzamt hat die Unterhaltskosten für die Jahre 2008 und 2009 als nicht absetzbar erklärt, da ich nach nationalem - also deutschem - Recht nicht unterhaltspflichtig sei. ... Wir sind seit 10 Jahren zusammen, es handelt sich aber nicht um eine eingetragene Lebenspartnerschaft.

| 16.12.2008
Bin ich tatsächlich verpflichtet, wie mein Ex-Mann und dessen Steuerberater mir klar machen wollen, nur weil wir 2007 noch verheiratet waren, wenn auch getrennt lebend?
123