Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

22 Ergebnisse für „finanzamt immobilie vermietung einkommensteuer“

Filter Steuerrecht
28.8.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Guten Morgen, bei uns baut ein Bauträger einen Komplex aus 4 MFH; Jede Wohnung hat 2-4 Zimmer, barrierefrei, gute Lage, gute Ausstattung, guter Energiewert,..... Wir interessieren uns für eine 2-Zimmer-Wohnung, die nach Fertigstellung vermietet werden soll; also kein Selbstbezug. Bauzeit ca. 2 Jahre, Anfang 2023 bis Ende 2024.

| 31.8.2020
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Ich habe vor einem Jahr ein komplett sanierungsbedürftiges Haus gekauft, um es zum selbst genutzten Ferienhaus für mich und meine erwachsenen Söhne und evtl. auch zur Ferienvermietung wieder herzurichten (diese Informationen liegen dem Finanzamt als Beantwortung des entsprechenden Fragebogens so auch vor). ... Die Immobilie wurde aufgrund Ihres Zustands bisher nicht vermietet. ... Wird nun für die Differenz zwischen meinem Kauf- und dem Verkaufspreis die sogenannte "Spekulationssteuer" (also Einkommensteuer) fällig, da ich die Immobilie innerhalb von 10 Jahren wieder verkaufe oder greift hier die Ausnahmeregelung der Steuerbefreiung aufgrund von Eigennutzung, da an der Immobilie nur erste Arbeiten vorgenommen wurden, aber keine Vermietung stattfand?
29.11.2019
Was nimmt sich das Finanzamt zur Grundlage? ... Weitere Immobilien wurden meinerseits auch innerhalb der letzten 10 Jahre nicht verkauft.

| 20.6.2019
Die Immobilie ist hochwertige ausgestattet. ... -Bei welchem Finanzamt (Holland o. ... -mit welchen Kosten habe ich noch zu rechnen (außer Pacht, Nebenkosten etc. der Immobilie) -muss ich bei der Vermietung die Umsatzsteuer dann auf den Rechnungen ausweisen und kann ich sie mir dann vom Holländischen Finanzamt wiederholen?
16.7.2018
von Rechtsanwalt Franz Meyer
Ist es in der Annahme, dass die Spekulationssteuer für selbst genutzte Zweitwohnung entfällt, in 2018 sinnvoll, von uns die Immobilie teils zu kaufen mit z.B. ... Man muss hinzufügen, dass sich weitere Frage steuerrechtlich ergibt: Der Bodenrichtwert ist in acht Jahren enorm gestiegen: festgesetzt von "Amtswegen", verbindlich für das Finanzamt in der Festsetzung des Anteils vom Wert des Grundes an dem Gesamtpreis der Immobilie, liegt aktuell bei 850 € !! ... Würde das Finanzamt einen Kaufpreis von 450 "für das ganze Objekt ursprünglich gedacht" überhaupt akzeptieren?!
4.3.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Keine Einkommensteuer, Umsatzsteuer oder andere?
11.4.2017
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Einkommen beziehe ich jedoch nur in Deutschland (Erträge aus Vermietung und Rente). Beides muss ich in Spanien als Einkommen versteuern, allerdings die Mieteinnahmen zunächst in D, da die Immobilie dort "belegen ist". ... Nun verweigert mir das deutsche Finanzamt die unbeschränkte Versteuerung, obwohl ich in Spanien kein Einkommen habe und damit mehr als 90% des Einkommens in D erziele, mit der Begründung, es komme nicht auf die Herkunft des Einkommens, sondern den Ort von dessen Versteuerung an.
27.8.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Mein Mann (Schweizer Staatsbürger) erzielt durch die Vermietung einer Eigentumswohnung in der Schweiz Einnahmen, die wir in unserer deutschen Steuererklärung angeben. ... Das deutsche Finanzamt hat nun die Mieteinnahmen - gekürzt um die Schweizer Steuer - dem zu versteuernden Einkommen zugerechnet, so dass wir darauf deutsche Steuer gemäß unserem errechneten Steuersatz zahlen. ... Müsste nicht der komplette Mietertrag (ohne Abzug Schweizer Steuer) dem zu versteuernden deutschen Einkommen hinzugerechnet werden, dann aber von der errechneten Einkommensteuer die Schweizer Steuer abgezogen werden?
28.7.2016
Mein mann und ich haben seit jahren eine grundstücksgemeinschaft und vermieten Gebäude an die gmbh meines mannes und ein wohnhaus gemeinsam an mieter...Vor kurzem war wieder die Steuererklärung zu unterschreiben meinerseits und diese kam mir etwas seltsam vor da plötzlich umsatzsteuer beschrieben war aber es war niemand da zur Erklärung als die vorzimmerdame und es war angeblich dringend weil morgen abgabetermin war..Nun kam vom Finanzamt eine Anerkennung der umsatzsteuer Erklärung zu 2014 über umsatzsteuer und bescheid über zinsen aber nicht adressiert an grundstücksgemeinschaft sondern plötzlich an ehegattengesellschaft...Was kann das bedeuten?
23.12.2014
Frage: Ist es möglich anstatt der 15% auch einen festen Betrag anzusetzten ohne das dies vom Finanzamt weiter geprüft wird? ... Wenn ja, wie muß der Antrag für das Finanzamt aussehen, bzw. auf welche Rechtsprechung kann ich mich hier berufen?

| 5.8.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um die aktuelle Nach-Forderung (Spekulationssteuer) des Finanzamtes für eine Immobilie. ... Deshalb hat er wohl nur ein Schreiben vom Finanzamt erhalten? ... Bin ich gesetzlich dazu verpflichtet, die Hälfte des Betrages zu zahlen; auch wenn ich diese Immobilie nicht selbst abgesetzt habe?
2.9.2010
Ich habe Einkommen aus Vermietung. ... EUR 7.500 (= Nettogewinn aus Vermietung und Verpachtung). ... Muss ich dann Einkommensteuer zahlen oder nicht?

| 27.6.2010
Eigennutzung vom 30.07.1999 - 30.11.2006 Vermietung ab Dezember 2006 Hier meine Fragen: 1. ... Das ist mir erst jetzt im Zuge des Verkaufs der Immobilie aufgefallen. Wäre ich hier in der Pflicht gewesen zu prüfen, ob und in welcher Höhe Mehrwertsteuer im Kaufpreis enthalten ist oder gar dafür zuständig gewesen diese selbst an das Finanzamt abzuführen?

| 5.5.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Ehefrau ist Gesellschafterin einer vermögensverwaltenden Grundstückgsgemeinschaft in Deutschland und erzielt Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung aus Deutschland. ... Die Zusammenrechnung der Einkünfte beider Ehegatten gem. § 1a Abs. 1 Nr. 2 S. 3 EStG führt zu dem Ergebnis, dass 100% der Einkünfte der deutschen Einkommensteuer unterliegen (In Italien haben wir keinerlei Einkünfte). ... 2) Hat das italienische Finanzamt -durch meine Wohnsitzanmeldung in Italien- auch ein Recht auf eine Besteuerung (Ansässigkeitsstaat) unseres deutschen Einkommens oder müssen die italienischen Behörden die unbeschränkte Steuerpflicht in Deutschland anerkennen und das Einkommen braucht nicht in Italien angegeben/versteuert zu werden?

| 8.3.2010
Rein steuerlich wurden wir als GBR behandelt, meine EX-Frau erhielt lediglich den Abschreibungsanteil (50%), die übrigen Verluste aus Vermietung und Verpachtung wurden mir zugerechnet.

| 25.8.2009
von Rechtsanwältin Grit Böhm
Die Immobilie selbst ist Baujahr ca. 1960, steht seit 1993 leer und ist definitiv kein Denkmal. ... Reicht der Eintrag im Grundbuch, um die steuerlich vorteilhaftere Abschreibung ähnlich wie bei Dekmälern gegenüber dem Finanzamt in Anspruch zu nehmen, wenn das Gebäude saniert wird oder sind von mir zusätzliche Informationen über das Sanierungsverfahren einzuholen? ... In Bezug auf Immobilienprojekte in den neuen Bundesländern habe ich oft gehört, dass von den Finanzämtern im Nachhinein und rückwirkend viele immobilienprojekte als "Liebhaberei" eingestuft wurden und von den Eigentümern viele Steuern zurückgezahlt werden mußten.
15.8.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um die Einkommensteuer 2007. ... Alle 7 Objekte haben mir in den Jahren Einkünfte/Verluste aus Vermietung und Verpachtung eingebracht. ... Es wurden vom Finanzamt in 2007 bei den "sonstigen Einkünften" Verluste an privaten Veräußerungsgeschäften angesetzt in Höhe von 263 T€.

| 15.3.2009
In selben Jahr habe ich in Deutschland ein Immobilien gekauft und vermietet, also auch Einkünfte in Deutschland gehabt. Nun bin ich vom Finanzamt aufgefordert, eine Steuererklärung abzugeben. 1. Trifft für mich die 60-Tage-Regelung zu, wonach ich keine Einkommensteuer in Deutschland zahlen sollte?
12