Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

59 Ergebnisse für „finanzamt gewerbe miete“

Filter Steuerrecht
3.2.2010
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Das Finanzamt hat daraufhin den Wert des Grund- und Bodens anhand der vorhandenen Bodenrichtwerttabelle ermittelt. ... Daraufhin hat das Finanzamt selbstständig einen Gutachter beauftragt, um den Wert des Gebäudes schätzen zu lassen. ... - Besteht die Gefahr, dass das Finanzamt mein evtl.
30.11.2005
Im Mietvertragsentwurf, der wegen des hohen Gewerbeanteils ein gewerblicher ist, sind diese Teile im Plan genau ausgewiesen und werden getrennt voneinander als Mietobjekt 1 und 2 aufgeführt. ... Da wir in den Jahren zuvor auf eigene Kosten und durch viel Eigenarbeit das Haus, aber insbesondere diesen gewerblichen Teil ausgebaut haben (Einziehen von Fenstern und Büroräumen und vieles mehr), möchten wir vom Untermieter ca. 150 Euro mehr Miete verlangen, als wir selber dafür bezahlen. ... Müssten wir als „private“ Mieter Mehrwertsteuer für das gewerbliche Teil bezahlen und als Untervermieter bei der GmbH Mehrwertsteuer berechnen und abführen?

| 19.1.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Die Vermietung erfolgt mit MwSt an VSt-abzugsberechtigte Mieter (Anteil x, 0<x1), ansonsten umsatzsteuerfrei (Anteil 1-x). Dem hat das Finanzamt auch schon zugestimmt, wobei die Umsatzsteuer über einen Zeitraum von 5 Jahren jeweils rückwirkend dem tatsächlichen Anteil x über diesen Zeitraum angepasst werden muss. ... Mieter sollten dementsprechend hier auch nicht auftauchen); 5. würde das Finanzamt unter 4. bei einem Datenexport nach GDPdU jeweils auch nur den Anteil x erwarten, insbesondere auch bei den Anlagen(Abschreibung bei Gewerbe natürlich auf Nettobeträge); 6. ist die Zuordnung unter Untervermietung gemieteter Räume bei Vermietung und Verpachtung zulässig (ich miete nur den Grund und Boden)?
10.4.2013
Bereits 2010 wurden wir vom Finanzamt aufgefordert einen Antrag zur steuerlichen Erfassung einzureichen. ... Zu Beginn dieses Jahres kam ein Schreiben vom Finanzamt mit der Nachfrage ob diese Gewinnermittlung bei der Änderung des Einkommensteuerbescheides zugrunde gelegt werden könne und die Bitte eine Gewinnermittlung für 2011 nachzureichen.Auf meine Nachfrage beim Finanzamt wozu das notwendig sei wurde mir mitgeteilt das dies ein normaler Vorgang wäre. ... Ich habe zu keiner Zeit ein Gewerbe oder ein KLeinbetrieb angemeldet. dies habe ich auch telefonisch dem Finanzamt bereits zu Beginn des Jahres mitgeteilt.

| 30.11.2018
| 38,00 €
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Der andere Mieter im Haus ist eine Schreinerei welche einen Vertrag mit Umsatzsteueroption hat, er zahlt also auf seinen Mietzinz zusätzlich die Umsatzsteuer. Bekommt der Verein die 580€ vom Finanzamt zurück und auf welchen Paragraphen kann sich der Verein beziehen ? ... Gewinne zum Gegenrechnen hat der Verein nicht, die Miete werden von Spenden bezahlt
10.7.2007
Hierfür hat er eine Miete von uns erhalten. ... Das Finanzamt hat sich nun an unsere Clique gewandt, da wir ja das Fest veranstaltet haben! ... Es soll verhindert werden, dass sich das Finanzamt einen von uns (z.b. der wer zeitweise ein Gewerbe hatte) "schnappt", sondern gerecht auf alle 10 Leute zugeht.

| 25.7.2011
Ich hatte entsprechende Einnahmen durch Vermietung und diese dem Finanzamt mitgeteilt. ... Gegenüber dem Finanzamt gebe ich keine Einnahmen durch Vermietung und Verpachtung an. ... Variante 2: Meine Eltern zahlen mir neben den Umlagen eine Miete, die ich vor dem Finanzamt deklariere.
7.1.2017
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Mein Vater hat mir angeboten, dass ich meinen Wohnsitz samt Gewerbe auf seine Anschrift (Eigenheim) anmelden kann, wo ich auch ein eigenes Gästezimmer habe und dort bin ich auch viel, wenn ich in Deutschland bin. Das wäre dann meine offizielle Meldeanschrift für meine Gewerbe und eben auch die Rechnungsanschrift für meine Kunden. Mich würde vor der Ummeldung nur interessieren, was ich bei der Konstellation beachten muss bzw. was sich hier unterscheidet zu einer „typischen" Mietsituation, da ich bei meinen Eltern für das Gästezimmer ja keine Miete zahle.
26.5.2008
von Rechtsanwalt Kay Fietkau
Nun Prüfte das Finanzamt im Juli 2007 die Umsatzsteuer 2005 und die Umsatzsteuervoranmeldung 2006. Das Finanzamt akzeptierte den gemeldeten Vorsteuerabzug des Mietvertrag nicht, mit der Begründung der Mehrwertsteuersatz bzw. ... Meine Frage, kann ich die Vermieterin nachträglich zur Korrektur des Mietvertrages auffordern, oder Entschied das Finanzamt falsch.
24.2.2014
Dadurch galt ich aber als Unternehmerin und musste Umsatzsteuer-, Gewerbe- und Einkommensteuererklärungen abgeben. ... Sie gab uns einen Kostenvoranschlag fuer meine Freundin (Handwerkerin) und mich der Umsatz-, Gewerbe- und Einkommenssteuer umfassen sollte. ... Ihr Kostenvoranschlag fuer Einkommenssteuererklaerung, Gewerbe und Umsatzsteuererklaerung waren runde 200 Euro.

| 10.5.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Beitrag abschließen - ich muss ein separates Konto einrichten, wohin diese Beiträge fließen - ich miete einen wöchentlichen Probenraum an - ich bezahle die mitarbeitende Erzieherin monatlich (Honorar) - ich veranstalte ein Konzert&#x2F;Halbjahr, miete dafür einen Aufführungsraum und bezahle Musiker - der Kinderchor bekommt einen neuen Namen 1. --> kurzfristige Frage: kann ich dazu "einfach so" meine alte Steuernummer&#x2F;Freiberuflichkeit nutzen? Oder muss ich ein Gewerbe anmelden? ... Der Verdienst, der mir monatlich mit der Singschule bliebe, würde sich im unteren dreistelligen Bereich bewegen. 2. --> längerfristige Frage: darf ich mit einer "Singschule" freiberuflich bleiben, oder wäre das ein Gewerbe?
1.12.2015
Ich habe 2009 ein Gewerbe angemeldet aus dem Glauben heraus, ich muss das so machen bei meiner Tätigkeit. ... Er sagte mir, dass ich trotz Gewerbeschein NICHT gewerbesteuerpflichtig sei, da meine Einkünfte als freiberufliche Arbeit beim Finanzamt vorgelegt und akzeptiert wird. ... Außerdem stelle ich meinem Kunden mein Filmequipment in Rechnung, eine Art Miete.

| 17.9.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Durch die Gewerbe und Umsatz-Nachzahlung sind wir bereits mit den Geschäftskonten in den Dispokredit gerutscht. ... Wenn das Finanzamt das Geld von ihm nicht bekommt und privat nix zu holen ist, dann pfänden sie in die Firmenanteile. 1. wie sieht das dann für mich aus, wenn die Konten im Minus sind, pfänden sie dann die Konten und ich kann meine Lieferanten und Miete nicht mehr zahlen? ... Werde ich vom Finanzamt vorher informiert. 2. kann das Finanzamt seine Anteile pfänden und an mich verkaufen?

| 8.9.2014
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Für mein (derzeit noch) als Nebentätigkeit angemeldetes Gewerbe (die Anmeldung zum Hauptgewerbe ist mittelfristig angestrebt) benötige ich nun einen Büroraum, da der Platz in unserer Wohnung zur Neige geht sowie ein ungestörtes, konzentriertes Arbeiten (z. ... Unabhängig davon, ob der Vermieter einer solchen Untervermietung zustimmt, stellt sich mir vorrangig die Frage, ob ich die Miete für diesen Raum "einfach" als Betriebsausgabe geltend machen kann? (Dass meine Schwägerin diese Mieteinnahme ihrerseits versteuern muss, liegt auf der Hand) Freundliche Grüße R.
2.8.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Ich habe in 2011 einen Gewerbemietvertrag über ein Büro abgeschlossen. ... Die Miete beläuft sich laut Vertrag auf Nettomiete + BetriebsKostenVZ + Heizkosten zuzüglich Umsatzsteuer 19 %. Bei der Umsatzsteuererklärung ans Finanzamt habe ich nur die USt. für die gewerblich genutzte Fläche abgezogen.
8.10.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Aus den einmaligen und unregelmäßigen unbezahlten Arbeiten wurde immer mehr und ich habe fließig Rechnungen geschrieben aber kein Gewerbe angemeldet. ... Ich wohne in eigener (Miet-)Wohnung und erhalte Unterhalt von meinen Eltern. ... Gerne würde ich nun ein Gewerbe anmelden und meine Tätigkeit mit möglichst geringen Konsequenzen fortführen.

| 23.3.2010
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Bei der GmbH verbleibt nur so viel Geld, wie für die laufenden Kosten (Miete ect.) benötigt wird. Beim Jahresabschluss der GmbH bleibt deshalb so gut wie kein Gewinn übrig, auf den Gewerbe-&#x2F;Körperschaftssteuern zu zahlen wären. Frage: Könnte das Finanzamt bei einer Prüfung diese Regelung beanstanden, z.
11.7.2011
Welche Dinge sind im Vorfeld steuerrechtlich zu beachten um nicht eines Tages seitens des Finanzamtes böse überrascht zu werden? Muss ich ein Gewerbe anmelden?
123