Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

217 Ergebnisse für „einspruch zahl bescheid“

Filter Steuerrecht
4.12.2007
ICh habe gegen meinen ersten STeuerbescheid für 2005, den ich im März 2007 erhalten habe, Einspruch eingelegt und weitere Belege nachdereicht. Nun ist ein neuer Bescheid ergangen, der bald doppelt so hoch ist, wie der erste. ... Muss ich also den höheren Betrag nun zahlen?

| 4.10.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Finanzverwaltung hat nun Duldungsbescheid und Antrag auf Eintragung Sicherungshypothek gestellt, wogegen Privatmann Einspruch im gänzlichen Umfang gestellt hat mit der Begründung, dass Finanzverwaltung a) weitaus höheren Sicherungspreis eintragen lassen will, als mit Darlehensvertrag und nachweislich gezahlt vereinbart wurde; außerdem ihm als Privatperson Kenntnis über betriebliche oder geschäftliche "Verstrickungen" zwischen Firma A und Firma B unterstellt wurden (auch unrichtig). ... Frage ist, da die Finanzverwaltung (seit 6 Wochen) auf den Einspruch, Rechtsbehelf und wie das auch alles heißt, NICHT geantwortet hat, aber die Justizkasse Hamm, zuständig für die Kosten bei Grundbuchkosten, mittlerweile Mahnung erhoben hat, die Gebühr für die Eintragung zu zahlen (obwohl wie gesagt die Eintragungssumme weitaus höher ist, als das vergebene Darlehen) MUSS bezahlt und der Eintragung trotz der Ungereimtheiten zugestimmt werden ? Wenn im Nachhinein die Sicherungshypothek wieder ausgetragen werden muss, weil gegen die Finanzverwaltung der Einspruch rechtswirksam wird, muss ja wieder bezahlt werden.

| 10.7.2015
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Gegen meinen Steuerbescheid für das Steuerjahr 2011 hatte ich Einspruch eingelegt (als Selbstständige waren mir damals die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer nicht anerkannt worden). ... Der KK konnte ich jetzt (in 2015) nur den bisherigen Bescheid präsentieren und ich zahle eine hohe Nachberechnung. 1.) ... Bei einem negativen Bescheid müsste ich ja auch Zinsen zahlen.. 2.)

| 28.6.2006
In der Vergangenheit wurde dieses Fahrzeug wie ein LKW nach Gewicht besteuert (172 €), seit dem Bescheid vom 08.07.2005 gilt es jedoch seit dem 17.05.05 als PKW mit einer empfindlich höheren Steuer (€ 683). ... Wir haben Widerspruch gegen den Bescheid aus 2005 eingelegt und um Aussetzung der Zahlungspflicht für 2006 (der neue Bescheid war zeitgleich eingetroffen) gebeten. ... Ich meine, dass in diesem Fall auch ein rückwirkender Einspruch möglich sein müsste, da das Gerichtsurteil erst jetzt gefällt worden ist.
20.5.2009
von Rechtsanwältin Grit Böhm
Die Steuern auf den ersten 2008er Bescheid habe ich bereits gezahlt, die Nachforderung jedoch noch nicht. ... Darf das FA diesen Bescheid noch revidieren? ... Ich müsste somit noch 2 Wochen Zeit haben, Einspruch einzulegen.
30.4.2018
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Frage: Reicht es wenn ich Einspruch gegen den Bescheid vom Finanzamt erhebe oder muss ich die 200Euro trotzdem bezahlen? ... Anbei ein Auszug aus dem Schreiben vom Finanzamt: "BESCHEID über die Zwangsgeldfestsetzung Wichtiger Hinweis! ... Unter Bezugnahme auf die Zwangsgeldandrohung vom 14.03.2018 wird / werden zur Erzwingung der Abgabe der aufgeführten Steuererklärung(en) / Unterlagen zur Steuer-erklärung folgende(s) Zwangsgeld(er) festgesetzt (§ 328 Abs.1, § 329, § 333 Abgabenordnung (A0)): Art der einzureichenden Steuererklärung(en) / Unterlagen zur Steuererklärung Zeitraum/ Stichtag abzugeben gem. § 149 AO in Verbindung mit Zwangs- geld-nummer Zwangsgeld Einkommensteuer 2016 § 25 Abs. 3 EStG, §§ 56, 60 EStDV 003116 200 € Das / Die festgesetzten Zwangsgeld(er) ist / sind spätestens bis zum 07.05.2018 unter Angabe der Zwangsgeldnummer(n) und der Steuernummer an das Finanzamt auf eines der unten angegebenen Konten zu zahlen.
28.7.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Jetzt kamen die Bescheide am Fr. ins Haus. ... Zahlungen von 3.000 € gezahlt habe.
5.1.2012
Meine Akten wurden mitgenommen, die Prüfung erfolgte dann im Amt, eine Strafverfolgung wurde eingeleitet und ein Strafbefehl über 170 Tagessätze erlassen, gegen den ich Einspruch eingelegt habe - Gerichtstermin ist Ende des Monats. ... Bei Berücksichtigung der versäumten Betriebsausgaben würde ich strafrechtlich deutlich unter die 50.000,00 Euro Grenze fallen und hätte auch keine Zahlungen mit hohen Säumnisgebühren mehr zu leisten.

| 3.3.2009
Meine Einsprüche beziehen sich v.a. auf das von mir erzielte Einkommen aus selbständiger Tätigkeit. Aufgrund der Einsprüche rechne ich mit Steuererstattungen. ... Sollte daher auch für Ihre Ehegattin Einspruch erhoben worden sein, bitte ich diese mitzuteilen.

| 6.11.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Unter Hinweisen steht: "Hierdurch erledigt sich Ihr Einspruch vom 27,09.16"!!! ... Muss ich den völlig überhöhten Nachzahlbetrag für 2015 aus altem Bescheid nächste Woche zahlen? ... Muss ich die Säumniszuschläge und Rücklastgebühr zahlen?

| 16.9.2009
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Auf den allerletzten Drücker habe ich meinen Steuerberater beauftragt, Einspruch und Stundung für beides zu beantragen. Heute nun ruft er mich an und teilt mir mit, dass er "vergessen und übersehen" habe, den Einspruch auch für die veranlagte Umsatzsteuer einzureichen. Nun wäre die Frist (natürlich) abgelaufen und es täte ihm zwar leid, aber ändern könne er es jetzt nicht mehr und ich muß jetzt einen 4stelligen Betrag zahlen (insgesamt 40 % meines gesamten UMSATZES.
6.10.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Wir haben dagegen erst einmal Einspruch eingelegt und müssen nun eine Begründung abgeben. ... Müssen wir trotz Einspruch das Geld bezahlen bzw. macht es Sinn eine Ratenzahlung zu vereinbaren?
27.11.2007
von Rechtsanwalt Kay Fietkau
Bescheid für 2006 2700 Euro nachbezahlen. Nun zu meiner Frage: Ein Freund riet uns, Einspruch einzulegen und die Zusammenveranlagung zu beantragen. ... für die Schulden meines Mannes zahlen?
10.4.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Der Sachbearbeiter des Amtes sagte uns jedoch lediglich, dass dies in Ordnung wäre schliesslich hätten wir ja auch einen entsprechenden Bescheid bekommen. ... Daraufhin erhielten wir einen Bescheid über die Aussetzung der Eigenheimzulage ab 2004 mit der Aufforderung 2045 EUR zurück zu zahlen. ... Gibt es eine Möglichkeit für uns das Geld nicht im vollen Umfang zurück zu zahlen?

| 22.5.2014
Wenn aber der Vertreter, also der StB hier Schuld hat, indem er Bescheide nicht weiterleitet, also die 30 Tage Frist versäumen lässt, trifft die Schuld ja den StB, kann ich dann vorgeben, dass ich selbst aufgrund der fehlenden rechtzeitigen Weiterleitung des Bescheids kein rechtzeitige Klage oder weitere Rechtsmittel einreichen konnte, weil ich davon keine Kenntnis hatte ? ... Ich könnte nun insgesamt gegen den neuen Bescheid klagen. Der Gutachter des Finanzamtes hat ein Gutachten abgelehnt, indes hat mein StB Einspruch gegen den letzten Bescheid über Erbschaftssteuer " vorsorglich" eingelegt.
12.5.2009
Frage: Was ist der Unterschied zwischen Aussetzung der Vollziehung bzw. zinsloser Stundung; wann bzw. in welchem Zusammenhang ist Aussetzung der Vollziehung bzw. zinslose Stundung in Zusammenhang mit einem Einspruch gegen einen Steuerbescheid zu beantragen? ... Frage: Sachverhalt: Einspruchsfrist abgelaufen, Steuerzahlung bereits fällig, aber Änderung möglich, da unter Vorbehalt der Nachprüfung.
24.12.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Körperschaft, Einkommen) wurde gegenüber dem Finanzamt EINSPRÜCHE eingelegt und die Akteneinsicht beantragt. ... Der Steuerberater weigert sich seit Wochen, die Unterlagen zur Überprüfung der Bescheide herauszugeben.
3.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, Wie kann ich gegen den Steuerbescheid von Finanzamt Einspruch erheben, auf welchen Paragraphen des Gesetz soll ich mich bei dem Einspruch stützen?
123·5·10·11