Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

855 Ergebnisse für „einkommen einkommenssteuer“

Filter Steuerrecht
28.8.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meinem Vater wurde nach Immobilienverkäufen Gewerbesteuer und Einkommenssteuer berechnet. ... Auch ein Oberfinanzgerichtsurteil hat die Steuerbescheide (Gewerbesteuer ca 15.000€ - Einkommenssteuerursprünglich ca 55000€, jetzt 130.000€) für rechtens erklärt.

| 16.4.2010
Hinzu kommen noch ca. 500,- EUR jährliches Einkommen aus freiberuflicher Tätigkeit. Muss sie für das Jahr 2010 Einkommenssteuer zahlen und wenn ja in welcher Höhe bzw. welchen Prozentsatz?

| 4.11.2011
Anfang dieses Jahres meinte mein Steuerberater, dass ich für das erwirtschaftete Einkommen meiner verstorbenen Mutter für 2010 keine Einkommenssteuer zahlen müsse, da er meinen Vater mit meiner verstorbenen Mutter bei der Einkommenssteuer zusammen veranschlagt hat und mein Vater die Steuererklärung alleine unterschrieben hat. ... Muss ich die Einkommenssteuer für meine Eltern zahlen und wenn ja, kann ich rechtliche Schritte gegen meinen Steuerberater einleiten, da er mich falsch beraten hat?
16.11.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Nun meine Frage: Kann ich bei meiner Einkommenssteuer jedes Jahr von den Mieteinnahmen (6000,- EUR im Jahr) die Zahlungen von 12 * 100,- EUR gelten machen? Bitte antworten Sie nur, falls Sie hier Aussicht auf Geltendmachung der 1200,- EUR bei der Einkommenssteuer sehen.
25.6.2015
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Ich habe für das ganze Jahr 2012 Einkommenssteuer in Deutschland bezahlt obwohl ich 8 Monate des Jahres in der Schweiz gelebt habe. ... Was ich nicht verstehe ist, daß ich für das ganze Jahr 2012 in Deutschland Einkommenssteuer bezahlen musste.
31.12.2009
Wir haben in Deutschland eine kleine GbR aus der meine Frau, mein 1 ter Sohn und ich unser Einkommen beziehen. ... Meine Frau bezieht weiterhin Ihr Einkommen aus der GbR. Wo bezahlt Sie Ihre Einkommenssteuer. ?

| 22.12.2008
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Ich bin staatsbürger beider Länder, habe aber nur deutsche Ausweisdokumente und bin wie ich erfahren habe, von der Einkommenssteuer nach dem Hausverkauf in Polen befreit. ... Wenn ich also von der Polnischen Einkommenssteuer befreit bin, ist es möglich, das ich in Deutschland eine Steuerzahlung tätigen muss was die Einkommenssteuer betrifft?

| 27.6.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Frage: Ist es korrekt dass mein, dann ehemaliger, Arbeitgeber auf diese Beträge Einkommenssteuer abzieht und direkt an das Finanzamt abführt? ... Da ich zum Zeitpunkt der Abfindungszahlungen ja gar kein Arbeitsverhältnis mehr mit der Firma mehr habe können die doch nicht einfach Einkommenssteuer abziehen. Ich bin bisher davon ausgegangen dass ich die Abfindung bei meiner nächsten Einkommenssteuererklärung angeben muss.

| 6.5.2013
Ist dies relevant für die Einkommenssteuer? Muss ich für diese Einnahmen einen Gewerbeschein anmelden und Gewerbesteuern zahlen (sodass dann die Einkommenssteuer wegfällt?)? Oder einen Gewerbeschein anmelden und die Einnahmen auf die Einkommenssteuererklärung aufrechenn?

| 10.10.2015
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Mir geht es nun um die Frage der Einkommenssteuer. ... Es wird auf sie daher keine Einkommenssteuer erhoben. ... Fallen bei den Einnahmen aus meiner freiberuflichen Nebentätigkeit andere Steuern als die Einkommenssteuer an?
31.1.2013
Meine Frau wird ab 1.6. und bis Ende des Jahres den Höchstsatz Elterngeld in D beziehen und ansonsten kein Einkommen mehr haben. ... FRAGE: - Wo müssen wir gemäss obiger Schilderung unser Einkommen (bzw. Anteile unseres Einkommens aus 2013/ bis und ab 1.6.) versteuern?
15.3.2018
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Da die Ehefrau Rente bezieht wird jedoch mMn die Einkommenssteuer mit Progressionsvorbehalt berrechnet... Was ich jetzt nicht verstehe (Der Bescheid des Finanzamtes): Das FA hat richtigerweise die Beträge von A+B als gemeinsames zu versteuerndes Einkommen zusammengerechnet (28.669 €) und die Steuer aber folgendermaßen berechnet: "zu versteuern mit Progressionsvorbehalt nach dem Splittingtarif mit 13,2508% aus 28.669 €" und eine Einkommenssteuer iHv 3.798 € festgesetzt... ... Es kann doch aber nicht angehen, dass selbst wenn man die Einkommen voll zusammenlegt, dass das Finanzamt ca. 50% mehr festsetzt als der Splittingtarif vorgibt?
9.4.2010
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Unser Makler in Polen sagte mir, ich müsse nun in Polen 19% Einkommenssteuer bezahlen, ist das überhaupt rechtens? Muss ich in Deutschland ebenfalls Einkommenssteuer zahlen?

| 29.10.2010
Muß ich irgendwann in Deutschland oder in der Türkei oder etwa in Afghanistan dafür Lohnsteuer /Einkommenssteuer zahlen ???

| 24.4.2018
von Rechtsanwalt Alex Park
Wie sieht das mit der Einkommenssteuer aus? Müsste ich nachträglich für mein Einkommen bis zum 1.

| 29.3.2015
von Rechtsanwalt Andre Jahn
So wurden Anfang 2014 die Zinserträge 2003-2012 für den Verstorbenen nachdeklariert und i.R. der darauffolgenden Einkommenssteuerbescheide (lautend auf den Verstorbenen) 2003 - 2012 die sich daraus ergebenden Steuerschulden (EkSt und KiSt) und Nachzahlungszinsen im Jahr 2014 von den drei Erben bezahlt.Bei der Berechnung der Erbschaftssteuern wurden sowohl die (nachgezahlten) Steuerschulden wie auch die (nachgezahlten) Nachzahlungszinsen als "Nachlaßverbindlichkeiten" von Nachlaß abgezogen und somit nicht mit Erbschaftssteuer belastet. ... Frage: Können für das Steuerjahr 2014 die in 2014 nachgezahlte Kirchensteuer (s.o.) und die nachgezahlten Nachzahlungszinsen (s.o.) von dem zu versteuernden Einkommen jeder Einzelnen (also jeweils 1/3) abgesetzt werden und wie verhält es sich bei einer der drei Erben, die nicht kirchensteuerpflichtig ist?
20.8.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich schrieb noch dem Finanzant dass ich damals kein legales Einkommen hatte und auch nicht auf Grund der außergewöhnlichen Umstände bezügl.der Säumniszuschläge hätte reagieren können. Anbei legte ich dem Finanzamz noch einen Einkommenssteuer-Bescheid von 1995 dazu (0-Festsetzung)Dieses hatte mir ein anderes Finanzamt nach meiner Haftentlassung erstellt auf Grund dass ich 1995 kein Einkommen hatte.... Ich hatte kein von 1995-1999 gewerbliches (legales) Einkommen bzw Umsätze.Außerdem war meine Lage so dass ich nicht hätte reagieren können.
17.10.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Wo muss ich die Einkommenssteuer zahlen?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·43