Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

16 Ergebnisse für „ehefrau finanzamt pfändung“

Filter Steuerrecht

| 26.3.2007
4281 Aufrufe
Dann hat mein Bänker mich beim Finanzamt angeschwärzt . ... Jetzt hat das Finanzamt das erste Konto geschlossen ! Ich war da und wollte denen Ratenzahlung in Höhe von 150 bis 200 EUR erstmal anbieten damit die die Pfändung vom Konto erstmal rausnehmen aber die haben mich nur ausgelacht !
19.1.2007
3221 Aufrufe
. - ich habe eine sehr hohe Forderung gegen das Finanzamt - resultierend aus jetzt korrigierten Umsatzsteuerfestsetzungen für einige Jahre der GbR - ich habe eine sehr hohe Forderung gegen meinen ehemaligen GbR-Partner resultierend aus von mir bedienten Forderungen Dritter gegenüber der ehemaligen GbR ( innergemeinschaftlicher Ausgleich ) - ich habe mich jahrelang bemüht mit allen beteiligten Gläubigern vereinbarungen zu treffen - dieses mit Erfolg - ausgenommen die Kommune ( sie hat schlichtweg auf keinerlei Einigungsversuche reagiert - in keiner Weise ) - erwähne ich daher, da ich somit dort auch keinen, im Rahmen eines Vergleiches, vereinbarten Vollstreckungsschutz "geniesse". - ich habe den Teil aus den forderungen der GbR gegen das Finanzamt der meinem ehemaligen partner ( 50% ) zustand gepfändet ( Finanzamt Drittschuldner ) - und dann die Gesamtansprüche gegen das Finanzamt dann an meine Frau Abgetreten , da die getroffenen Vereinbarungen ausschliesslich aus dem Verdienst meiner Frau bedient wurden - werden - das FA hat noch nicht ausgezahlt , aber es bestehen/bestanden bisher wohl keine Ansprüche weiterer Personen - zumindest wurden keine geltend gemacht ( zu Entnehmen auf die Reaktion seitens des FA auf meinen erwirkten Pfüb) . - nun hat mein ehem. Partner das Insolvenzverfahren angekündigt und ich denke die Kommune hat Wind von dem Guthaben bei dem FA bekommen. meine Frage: meines Wissens werden Abtretungen und Pfändungen beim FA nach Eingangsdatum "abgearbeitet" - meine Pfüb gegen das FA als Drittschuldner liegt länger als 3 Monate zurück ( in Bezug auf eine Anfechtung des Treuhänders meines ehem. ... Es Stellt sich mir nun die Frage, ob die Kommune einen Sonderstatus bei Pfändungen gegenüber dem FA als Drittschuldner hat ( direkte Aufrechnung ist meines Wissens ja nur in Hamburg u.Ä.
16.4.2009
4238 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich habe Umsatzsteuerschulden - eine Klärung mit dem Finanzamt und Regelung der Rückzahlung wird zur Zeit in Zusammenarbeit mit der IHK und einem Berater geregelt und ist mit dem Finanzamt noch nicht besprochen. Ich bin Einzelunternehmer und lebe seit Mitte 2007 von meiner Ehefrau getrennt. ... Jetzt hat das Finanzamt die Konten (Girokonto und Sparkonto) meiner getrennt Lebenden Ehefrau gepfändet.
29.4.2015
570 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Frage: Es liegt eine gemeinsame Veranlagung mit der Ehefrau vor, da Ehemann Hauptverdienter. ... Inwiefern wäre es möglich -ohne eine Scheidung- die Steuerschuld von der Ehefrau abzuwenden? Hintergrund ist, dass die Ehefrau über ein zuteilungsreifes Bausparvertrag verfügt und das Finanzamt das Guthaben verpfänden würde.
15.10.2012
1993 Aufrufe
Das Finanzamt hatte Forderungen, überwiegend Umsatzsteuer, aber auch in geringerem Umfang Lohnsteuer. ... Das Finanzamt pfändete im August zuerst alle Beträge des Kontos ( mit Abfangsbestand und den auf- geführten Eingängen), ca € 2300,- Die Mitteilung an die Auszahlungsstelle der Renten für September auf Auszahlung auf ein neuangelegten Kontos meiner Frau wurde aus zeitlichen Gründen nicht mehr entsprochen.
29.10.2007
3266 Aufrufe
Mit dem Finanzamt Berlin hat er Ratenzahlung vereinbart und auch immer bezahlt. ... Übermorgen haben wir einen Termin beim Finanzamt um das weitere Vorgehen zu besprechen. ... Ist das Finanzamt berechtigt mein Auto zu pfänden?
29.11.2008
5298 Aufrufe
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Kann das Finanzamt Steuerschulden der Ehefrau aus Wertpapiergeschäften trotz Aufteilung der Steuerschuld ins Eigentum des Ehemannes pfänden ? Eigentumsanteile der Ehefrau am gemeinsamen Haus wurden auf Basis von Kreditverträgen zwischen den Eheleuten ( der Ehemann war Hauptverdiener) an den Ehepartner übertragen, da die Kredite durch Verluste bei Aktiengeschäften in den Folgejahren nicht rückzahlbar waren.

| 13.3.2018
134 Aufrufe
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Er wird seit 2005 gemeinsam mit seiner Ehefrau veranlagt, vorher getrennt. ... Bei der Ehefrau wurde bis 2012 der Taschengeldanspruch des Ehemanns gepfändet. ... Es wurden keine Maßnahmen wie Mahnungen, Vollstreckungsversuche, Pfändungen usw. von Seiten des Finanzamtes betrieben.
29.1.2018
128 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Aktuell fordert das Finanzamt ca. 10000€. ... Auch das Finanzamt wurde nicht informiert. ... Gibt es etwas das ich tun kann um als Noch-Ehefrau nicht für den vollen Betrag aufkommen zu müssen?

| 30.9.2009
2541 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Dann kam noch eine hohe Rückzahlung ans Finanzamt hinzu aus der ESt 2007 die aber auch bezahlt werden konnte. ... Wenn ich eine getrennte Veranlagung abgebe werden bei meinem Mann knapp 4000 Euro fällig. ( 2008 hatte ich als Ehefrau kein eigenes Einkommen - sprich Hausfrau) Die USt des zweiten Quartals 2009 steht auch noch offen und kann nicht mehr bezahlt werden. Da die kommende ESt- Nachzahlung aus 2008 sowie die USt 2009 nur aus dem Betrieb meines Mannes resultiert möchten ich nicht als Mitschuldner beim Finanzamt belangt werden.

| 20.7.2014
447 Aufrufe
Aus einer früheren Selbstständigkeit (1990-1994) habe ich nunmehr aktuell ca. 17.000 Euro Steuerschulden. Die urspüngliche Schuld belief sich auf 6.000 Euro, durch Zinsen und Säumnisszuschläge sind daraus nun über die Jahre 17.000 Euro geworden. Ich wurde damals in einem Strafverfahren zu 300 Sozialstunden verurteilt, die ich vollständig abgeleistet habe.

| 6.10.2012
1219 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Das FA kündigt die Vollstreckung in das Arbeitseinkommen der Ehefrau (Arbeitnehmerin) an.
21.12.2006
6506 Aufrufe
Eventuelle Schätzungsbescheide des Finanzamtes haben ihn nie erreicht. ... Nun meine Fragen: Was können bzw müssen wir tun, um dem Finanzamt glaubhaft zu machen, dass in dieser Zeit keine Einnahmen erzielt wurden. ... Inwieweit hafte ich als Ehefrau(seit 2004) für die Steuerschulden meines Mannes?
2.2.2007
6295 Aufrufe
Dabei hat das FA keinerlei Pfändungsfreigrenzen mir belassen, sodaß ich mehrmals im Monat ohne Essen war; für meine Forderungsangelegenheiten wurde mir jeweils ohne weiteres PKH gewährt. Dem Finanzamt ist bekannt, daß ich im Juli 2003 den Gewerbebetrieb schließen mußte und sämtliches Personal entlassen wurde. ... Wie ist es zu werten, daß das FA selbst diese Lage bei mir hergestellt hat, indem die Pfändungsfreigrenzen jahrelang rigoros mißachtet wurden und ich weder zur privaten Lebensführung noch für einen Steuerberater ein verfügbares Geld hatte ?

| 22.1.2006
6964 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Bei meiner Betriebsprüfung am 14.09.05 ergab sich für die Jahre 2001 - 2003 zu meinem Ungunsten eine Steuernachzahlung in Höhe von 27198.-€ für Einkommen und Umsatzsteuer. Diese kann ich jedoch momentan nicht sofort auf einmal Tilgen. Ein Kredit über meine Bank ist derzeit nicht möglich!
1