Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

170 Ergebnisse für „deutschland versteuerung“

Filter Steuerrecht
28.1.2021
| 63,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Mein Wohnsitz wird aber weiterhin Deutschland sein. ... Nun meine Frage: Wenn ich die Gewinne nach Versteuerung nach Deutschland überweise, muss ich dann nochmals Steuern in Deutschland zahlen? In Deutschland habe ich keine Firma und dies wäre dann eine Überweisung an mich privat.

| 24.10.2006
Meine Einkommensteuer bezahlte/bezahle ich in Deutschland. ... Muss ich die Abfertigung in Deutschland oder in Österreich versteuern? ... Wie hoch wäre die Versteuerung in Deutschland (wie normale Einkünfte)?
22.4.2013
Bei einem Umzug nach Deutschland würden wir das Haus verkaufen und würden dann gerne den Erlös mit nach Deutschland nehmen. Ich besitze keinerlei Konten in Deutschland. ... Alternativ : Erwerb eines Eigentums (Zweitwohnsitz) in Deutschland, aber Aufenthalt in Deutschland unter 6 Monaten.

| 8.10.2010
Lebensjahr nicht mehr in Deutschland, sondern in Thailand. ... Müssen eventuelle Gewinne in Deutschland oder Thailand (mein Wohnsitz) versteuert werden. Wenn in Deutschland, dann bei welchem Finanzamt?

| 2.6.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nun habe ich von einem Unternehmen mit Sitz in der Schweiz eine Angebot bekommen für sie in Deutschland tätig zu werden. Ich bin Deutscher Staatsbürger und wie erwähnt sein einigen Jahren nicht mehr in Deutschland gemeldet gewesen. ... Da der AG auch Auto und Wohnung stellt, ist es wenn ich die Versteuerung des geldwerten Vorteils berücksichtige, fast nicht mehr lukrativ für mich.
28.3.2021
| 63,00 €
von Rechtsanwalt Alex Park
Guten Tag, ich habe eine Frage zur Versteuerung in Deutschland. ... In Deutschland wurde der Wohnsitz abgemeldet. Nach 3 Jahren zieht die Person wieder nach Deutschland.
29.1.2019
von Rechtsanwalt Franz Meyer
Als deutscher Staatsangehöriger habe ich meinen Wohnsitz immer in Deutschland gehabt und war natürlich auch immer den deutschen Steuergesetzen untergeben. ... Meine Aufenthalte in Deutschland werden für einen Zeitraum von mind. 2 Jahren sehr begrenzt sein (summa summarum ca. 40 Arbeitstage pro Jahr) 2.Ich habe KEIN Einkommen aus Deutschland, sondern nur vom Arbeitgeber in den VAE. 3.Ich habe keine sonstigen Einkünfte (Miete etc.) 4.Meine Mietwohnung behalte ich in Deutschland, da meine Frau in Deutschland noch berufstätig ist. 5.Unser Sohn (35 J.) lebt und arbeitet auch in Deutschland, aber wohnt nicht mehr bei den Eltern 6.Ein Teil des Gehalts wird auf mein Konto in Deutschland überwiesen. 7.Ich habe einen Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen aus den VAE, also keine Entsendung und/oder ein Arbeitsverhältnis mit einem deutschen Unternehmen in den VAE. 8.Nach jetziger Erkenntnis ist die 183-Regel von nicht so großer Bedeutung für mich. 9.Mit den Abläufen bei Bank, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Krankenversicherung ist bereits alles geklärt. Ich habe mich über die doch sehr hohen Einkommens-/Lohnsteuer informiert, welche bei einer ähnlichen Position in Deutschland anfallen.
28.3.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Der Vertrag wird mich in Deutschland verbringen (ca. 4 Monate, Montag-Donnerstag). Ich werde in Deutschland nicht mehr als 6 Monate in Deutschland ausgeben. ... Wie gehe ich mit den persönlichen Steuerverpflichtungen für die in Deutschland verbrachte Zeit ein?
12.12.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
In Deutschland selbst wird nichts verdient. ... also hier in Deutschland keine Steuern zahlen muss sondern nur in Polen. (Wie gesagt Büro und Tätigkeit in Deutschland, Geld wird jedoch auf polnischem Boden verdient.)
19.8.2014
Ich beabsichtige mit meiner Familie Deutschland den Rücken zu kehren um dann auch die Abfindung vorzugsweise im EU Ausland steuerbegünstigt bzw. steuerfrei zu erhalten. ... Verkauf Wohneigentum, Keine Rückkehr nach Deutschland in den nächsten Jahren, 183 Tage ) Meine Frage lautet : In welchen Ländern innerhalb der EU muss die Abfindung nicht versteuert werden bzw. in welchen Ländern ist die Versteuerung günstig ? Zypern keine Versteuerung / Bulgarien 10% ist das richtig ?

| 28.12.2016
Jetzt arbeite ich wieder in Deutschland. ... (Ich wohnte in einer Wohnung meiner Freundin, und sie ist in Deutschland geblieben.) •Sowohl in Deutschland als auch in den USA war ich ein Angestellter (nicht selbstständig).

| 15.1.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Den Ertrag vom Verkauf muss ich aber wohl dennoch in Deutschland versteuern. Mein Verständnis ist, dass ich dank des Doppelbesteuerungsabkommens zwischen den USA und Deutschland nur dann mit einer Nachversteuerung durch das IRS rechnen müsste, wenn die steuerliche Belastung in den USA die bereits in Deutschland entrichtete Steuer überschreiten würde. ... Und wenn ja, wie sähe die Versteuerung aus und würde auch hier eine bundesstaatliche Besteuerung neben der Federal Tax anfallen?

| 17.4.2012
Ich arbeite bei einem grossen internationalen Konzern hier in Deutschland. ... Was gilt es bei meiner Rückkehr zu beachten um eine nachträgliche Versteuerung in Deutschland zu vermeiden?

| 7.4.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Deutscher, wohne auch in Deutschland und erziele meine Einkünfte hier. ... Ich möchte herausfinden, ob ich Nachteile bei einer derartigen Geldanlage in den USA im Vergleich zu Deutschland habe. ... Zudem stellt sich mir die Frage, wie ich die Versteuerung in Deutschland vornehme.
14.7.2011
Mein Gehalt wird von meinem Arbeitgeber in Deutschland versteuert. ... Muss ich in Deutschland offiziell einen Wohnsitz anmelden? Ich bin derzeit nicht in Deutschland angemeldet, habe aber einen Wohnsitz bei meinen Eltern.
3.2.2011
In Deutschland hatte ich bisher keine Einkünfte. ... Werde ich durch diese Mieteinnahmen in Deutschland steuerpflichtig? ... Bin ich um den Betrag der Mieteinnahmen in Deutschland steuerpflichtig?

| 1.9.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
arbeitete 1.5 jahre in der schweiz mit hauptwohnsitz in der schweiz. kein grenzgänger oder vergleichbares. wohnsitz in deutschland gemeldet um post und kfz zulassung von meinen söhnen zu gewährleisten. wohnsitz ist von früher . seit meiner trennung und anschließender scheidung nie mehr genutzt als wohnsitz. jetzt als ich zurück nach deutschland kam um hier zu arbeiten ,habe 3 monate im jahr 2016 gearbeitet und ca 1800 km mit privatem auto zur arbeit gefahren ,hat der steuerrechner 2000 euro rückzahlung ausgegeben. vom finanzamt kam die anfrage wo vorher gearbeitet. darauf ich die angaben machte hauptwohnsitz schweiz kein grenzgänger und den verdienstausweis beigelegt. daraufhin die rechnung vom finanzamt kamm eine nachzahlung von 350 euro somit haben sie den gesamten verdienst in der schweiz versteuert warum muss ich in der schweiz komplett versteuern und in deutschland nochmal das ist Diebstahl vom deutschen Staat ist das rechtens ich denke nicht
23.12.2008
Grundlage: -Beschaeftigt bei einem deutschen Arbeitgeber -staendiger Wohnsitz im Ausland, es besteht kein Doppelbesteuerungsabkommen -Tatetigkeit fuer den deutschen Arbeitgeber vorwiegend im Land des Wohnsitzes (aber auch im weiteren Ausland, 2-3 Wochen im Jahr in Deutschland) -es laeuft bereits eine Lohnpfaendung (wegen ausstehendem Unterhalt) Fragen: (1) fuer das Jahr 2008 wurde (ohne Lohnsteuerkarte) vom Arbeitgeber das Gehalt in LSK 6 versteuert und die Betraege an das deutsche Finanzamt abgefuehrt, Laut Finanzamt muss ich zunaechst nachweisen, dass ich im Ausland meine Lohnsteuer bezahlt habe, um die deutsche Lohnsteuer zurueckzubekommen.
123·5·9