Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

38 Ergebnisse für „deutschland schweiz versicherung“

Filter Steuerrecht

| 15.12.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Jetzt überlegt er die Einzelfirma in Deutschland zu ablösen/beenden und in der Schweiz (als) eine GmbH (neu) zu gründen. ... Die Schweizer Firma schreibt Rechungen an die Firmen in Deutschland. ... Konstellation eintritt 2b) die Person X eine Betriebstätte einrichtet (D oder CH) 3) Muss Person X in der Schweiz eine Versicherung abschließen (Deutschland keine Versicherung)?

| 15.2.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Nun werde ich in knapp 4 Jahren in Rente gehen und nach Deutschland zurückkehren, da meine Rentenansprüche einen Verbleib in der Schweiz finanziell nicht erlauben. ... Könnte mein Mann aber, der ja in der Schweiz nicht berufstätig ist, den Wohnsitz in Deutschland anmelden und das Haus, das auf meinen Namen läuft, mieten? ... Sollte er sich dann besser in Deutschland krankversichern?
27.7.2011
Ich war ca. 6 Jahre in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig und bin Mitte Juni für 9 Monate von meinem Arbeitgeber in die Schweiz entsendet worden. ... Ich bin in der Schweiz gemeldet und „lebe nun hier" – d.h. ich bin höchstens noch besuchsweise in Deutschland. ... Frage 1b: Es wäre für mich aus verschiedenen Gründen günstig in Deutschland z.B. bei meiner Freundin/ meinen Eltern polizeilich gemeldet zu bleiben (Versicherungen etc.), insb. da ich nach 9 Monaten wieder nach Deutschland zurückkehren werde.
14.11.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
- Ich habe im Jahr 2015 von Anfang Januar bis Ende Juni durchgängig jeweils von Montags bis Freitags in einer befristeten Tätigkeit in der Schweiz gearbeitet und dort unter der Woche ein Zimmer bezogen (natürlich für weit mehr als 60 Übernachtungen). - Meine Gesamteinkünfte daraus lagen auch abzüglich der damit verbundenen Kosten für Flüge, Unterkunft und Verpflegung in jedem Fall über den jährlichen Gesamteinkünften, ab denen der Grenzsteuersatz von 42 % in Deutschland greift. - Ich habe meinen (Wochenend-)Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen und bin damit kein Grenzgänger. - Ende 2014 habe ich mich in Deutschland freiberuflich selbstständig gemacht. Die Aufgabe in der Schweiz war mein erstes Projekt, die temporäre Festanstellung in der Schweiz der Rahmen dafür. - Ich bin und war in Deutschland privat krankenversichert. - Zur Vermeidung einer doppelten Sozialversicherungspflicht habe ich einen entsprechenden Antrag gestellt und mich selbst in die Schweiz entsendet. - Meine Lohnabrechungen in der Schweiz habe ich netto erstellt und habe meinen Lohn abzüglich der Quellensteuer ausbezahlt bekommen. - In meiner monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung habe ich regelmäßig meine beruflichen Ausgaben geltend gemacht und meinen Lohn als nicht steuerbares Einkommen angegeben. - Nach Ende der Tätigkeit in der Schweiz habe ich ab August ein anderes Projekt in Deutschland angenommen, in dem ich bis Jahresende freiberuflich arbeite. - Ich besitze außerdem in Deutschland eine vermietete Wohnung aus der ich Mieteinkünfte beziehe, und gehe davon aus, dass ich diese abzgl. angefallener Kosten mit 42 % + Soli versteuern werde, falls das hier relevant sein sollte. Da das Jahr zuende geht, würde ich mich gerne vergewissern, ob mein Vorgehen so korrekt war und ob ich hier mit einer Nachversteuerung der Einkünfte aus der Schweiz in Deutschland zu rechnen habe oder ob meine Einnahmen abzgl. der Quellensteuer lediglich dem Progressionsvorbehalt unterliegen?

| 4.1.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Mein gemeldeter Wohnsitz wird in Deutschland bleiben, ich bin aber kein Grenzgänger (wohne ca. 800 km von der schweizer Grenze entfernt). ... Das schweizer Unternehmen wird mich nie in der Schweiz oder Deutschland beruflich einsetzen, sondern ich werde beruflich für das Unternehmen außerhalb dieser beiden Länder weltweit auf einem Kreuzfahrtschiff tätig sein. ... SFR 5000,-) und wird sich etwas ändern, wenn 2013 das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz in Kraft treten wird ?

| 6.11.2014
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Der Lebensmittelpunkt wird in Deutschland sein. Daher beabsichtige ich den Wohnsitz nach Deutschland zu verlegen. ... Inwieweit ist es sinnvoll, meinen Wohnsitz schon per 1.1.2015 nach Deutschland zu verlegen inkl Umzug und Wohnungskündigung in der Schweiz?
12.3.2018
von Rechtsanwalt Alex Park
Mein Arbeitgeber sieht nun vor, dass ich eine leitende Stellung in einem zum Schweizer Mutterhaus gehörenden Betrieb in Deutschland übernehme (ca. 2,5 Autostunden von Zürich entfernt). ... Kann ich trotzdem eine Wohnung in Deutschland mieten? Kann ich in der Schweizer Krankenversicherung bleiben oder benötige ich eine zusätzliche Versicherung in Deutschland?

| 1.4.2020
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Ich will/werde zu meinem Freund in die Schweiz ziehen ab Mai. Ich habe in Deutschland allerdings ein Leasingfahrzeug, dass noch bis Januar 2021 im Vertrag läuft und sie sagen mir, dass ich es nicht mit in die Schweiz nehmen kann. ... Muss ich mich in Deutschland abmelden, um mich in der Schweiz anzumelden?

| 4.1.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Wir wohnen seit Mai 2007 in der Schweiz. ... Also: Ich (Ehemann) wohne und arbeite in der Schweiz Meine Frau und Tochter, angemeldet in der Schweiz, halten sich in Deutschland in dem von mir angemieteten Haus auf. ... Krankenkasse/Kindergarten/Versicherungen usw.?

| 12.11.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Hallo, ich habe ein Angebot aus der Schweiz. ... Nun zu den Fragen: 1) Ich werde in der Schweiz eine kleine Wohnung beziehen und am WE nach München pendeln. Was muss ich in der Schweiz anmelden?

| 27.6.2017
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Meine Frau und ich wohnen und arbeiten seit 1999 in der Schweiz. ... Meine Frau bekommt ihre vorgezogene Rente aus der Schweiz erst ab 01.07.2018, aus Deutschland erst ab 01.05.2022. ... Es geht dabei auch um das Schweizer Gehalt in 2018.

| 6.10.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich bin Grenzgänger in die Schweiz mit Wohnsitz in Deutschland. ... Deswegen sei die vom AG finanzierte KTG im Kern eine vom AN unterhaltene Versicherung, für die ihm der AG die Beiträge finanziert. ... Für den D-Fiskus eine lohnende Auslegung der Schweizer Gesetzgebung.
6.8.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Ich komme aus Deutschland und arbeite derzeit in der Schweiz mit der Aufenthalsbewilligung B. ... : -Die Mietwohnung in der Schweiz wird nicht abgemeldet, in dieser Zeit aber untervermietet -oder: ich selber nehme ein Untermietverhältnis an -Arbeiten für ein Jahr ausschliesslich in Deutschland, kein Einkommen in der Schweiz, wohnen in Deutschland Hierzu meine Fragen: 1. ... Wie wirkt sich mein Wohnsitz in der Schweiz auf die Steuer / Lohnsteuer (Angestelltenverhältnis) in Deutschland aus?
25.2.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Nun würde ich gerne aber auch noch eine Wohnung in der Heimat (also Deutschland :-) ) auf mich anmelden. Die Idee dahinter ist mich wieder öfter in Deutschland aufzuhalten, da mein Job nicht erfordert zwangsläufig in einem Büro in der Schweiz zu sein, sollte ich nicht bei einem Kundeneinsatz sein. ... Kurz nochmal die Fakten zusammengefasst: - Angestellt in der Schweiz - B-Bewilligung (aktuell) - Wohnsitz in der Schweiz (Aufenthalt nur alle paar Wochen/Monate bzw. nur wenn es eine projektbezogene Notwendigkeit für meine Anwesenheit gibt) - Wohnsitz in Deutschland (Aufenthalt immer dann wenn keine Kundentermine sind bzw. die oben genannten Bedingungen nicht zutreffen) - Versicherungen (Krankenversicherung, Autoversicherung etc.) weiterhin in der Schweiz Ich hoffe mir kann geholfen werden.

| 22.3.2011
Für den Abschluss meines Studiums, das Ablegen eines Praktikums und der Anfertigung meiner Masterarbeit, bin ich in die Schweiz verzogen, habe jedoch alles in Deutschland beibehalten (Erstwohnsitz, Konten, Versicherungen, Meldung meines PKW + Motorrads). ... Muss ich diesen zwingend abmelden oder kann ich einen Wohnsitz in Deutschland und in der Schweiz parallel besitzen? ... Also ich kann wohl nicht einen Erstwohnsitz in der Schweiz haben und einen Zweitwohnsitz in Deutschland.
14.12.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Anbei meine Fragen: Die Doppelbeschäftigung wäre für mich nur dann interessant, wenn das Einkommen aus der Schweiz in der Schweiz versteuert und das deutsche Einkommen in Deutschland versteuert würden. (Nicht das Schweizer Einkommen ebenfalls in Deutschland). ... Sind die Einkommen aus Deutschland auch in der Schweiz anzugeben und haben somit Auswirkungen auf deren Steuersatz?
23.4.2008
Beruflich steht bei mir ein Wechsel aus der Schweiz nach Deutschland an. Hier stellt sich für mich die Frage, wie die in der Schweiz angesparten Vorsorgegelder der 2. ... Wie kann die steuerliche Belastung (legal) reduziert werden; welche Versicherungen/Rentenversicherungen oder Vorsorgeeinrichtungen etc. sind steuerlich begünstigt und mit welchen Abgaben ist hier beispielhaft zu rechnen?
22.11.2010
Gerne möchte ich nun den Steuervorteil der Schweiz nutzen und meine Gewinne aus meiner Tätigkeit in Zürich nur in der Schweiz versteuern. 1. Wie muss meine Anmeldung als Einzelunternehmer in Zürich erfolgen, damit ich nur in der Schweiz versteuern muss und in Deutschland unter Progressionsvorbehalt keine zusätzliche Steuer auf den Schweizer Gewinn bezahlen muss? ... Wie sollte ich bei der Jahressteuererklärung in Deutschland und der Schweiz am Besten vorgehen?
12