Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

91 Ergebnisse für „deutschland schweiz steuerlich einkommen“

Filter Steuerrecht

| 27.5.2022
| 95,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Hallo, ich habe ein Stellenangebot erhalten 100% Remote für eine Schweizer Firma. Ich selbst bin Deutscher und lebe in Deutschland. ... So würde ich ja automatisch weniger verdienen als wäre die Firma in Deutschland oder?
28.2.2022
| 67,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
In fast allen Ländern ist es so, dass ein Mindestaufenthalt von 183 Tagen notwendig ist, um eine steuerliche Ansässigkeitsbescheinigung zu erhalten. ... Ist dies nun tatsächlich so, oder muss man zwingend 183 Tage dort sein, um steuerlich ansässig zu sein? Denn die einzigen Länder die mir bekannt waren, die weniger als 183 Tage erfordern, sind Zypern (60) und die Schweiz (90).
7.2.2022
| 63,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich arbeite seit zwei Jahren in der Schweiz und habe NRW in Deutschland als meine Heimat, zu der ich zurückkehren möchte. ... Ich würde in Deutschland wohnen, dort im Homeoffice arbeiten und an mindestens 60 Tagen im Jahr in der Schweiz vor Ort bei der Firma arbeiten.
26.7.2021
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Darüber hinaus würde meine Freundin in der Schweiz eine Firma gründen und für deutsche Unternehmen über Freelancing arbeiten. ... Nun die Frage: * Müssen wir unser Einkommen in Deutschland - teils oder ganz - versteuern? * Wie wirken sich die Einkünfte aus den Ferienimmobilien aus Deutschland auf unsere Einkünfte aus steuerlicher Sicht aus ?
7.6.2021
von Rechtsanwalt Michael Krämer
Meine Lebenspartnerin lebt und arbeitet in Deutschland nahe an der Grenze zur Schweiz. ... Ich werde dann wahrscheinlich über 183 Tage pro Kalenderjahr in Deutschland sein, muss ich mein Schweizer Einkommen zusätzlich in Deutschland versteuern, bzw. eine Steuererklärung in Deutschland ausfüllen? 2.Ich habe gelesen, dass überobligatorische Beiträge in die Pensionskasse seit 1.1.2021 in Deutschland als Einkommen steuerpflichtig seien.

| 9.4.2021
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Ich lebe in Frankfurt a.M. bin verheiratet und Miete eine gemeinsame Wohnung mit meiner Frau die in Deutschland ihr Einkommen erzielt. ... Ein Wochenrückkehrer ist i.d.R. an mehr als 184 Tagen in der Schweiz und muss trotzdem Steuern in Deutschland abgeben? ... Wenn meine Frau jetzt aber z.B. 1 mal im Monat am WE zu mir in die Schweiz kommt und wir hier das WE verbringen, kann doch davon ausgegangen werden, dass der "Lebensmittelpunkt" nicht in Deutschland liegt, oder?

| 25.2.2021
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Krankenkasse etc. zahle ich also in der Schweiz ein. ... Kommen durch meinen Schweizer Wohnsitz zusätzliche Kosten auf mich zu, oder wird das Unternehmen vom Finanzamt durch meinen Schweizer Wohnsitz nicht anders behandelt? Ich frage auch, da ich gerne wissen würde, ob ein Umzug zurück nach Deutschland steuerlich sinnvoller wäre.
13.12.2020
von Rechtsanwalt Alex Park
Hat das Steuerliche Auswirkungen oder ändert sich durch die Heirat gar nichts?
27.11.2020
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Folgender Sachverhalt 1.Lebensmittelpunkt mit Hauptwohnsitz in Deutschland 2.Schweizer Arbeitgeber und Arbeitsort in Schweiz 3.In der Schweiz gemeldeter Wohnort in Schweiz mit eingetragenem internationalen Wochenaufenthalt 4.Aufenthaltsbewilligung G 5.Entfernung Wohnsitze DeutschlandSchweiz ca. 4h also nicht täglich erreichbar 6.Üblicherweise Anreise in die Schweiz Sonntagabend und Abreise Freitagnachmittag 7.Keine feste Homeoffice Vereinbarung mit Arbeitgeber 8.bisher teilweise flexible einzelne Arbeitstage im Homeoffice 9.teilweise Aufenthalt zu Erholungszwecken oder Wochenendbesuch der Familie in Schweiz 10.183 Tage Regelung wurde angewendet, da über 200 Tage in Schweiz verbracht 11.voll quellenbesteuert in Schweiz 12.keine weiteren Einkünfte 13.Ehefrau arbeitet als Angestellte in Deutschland 14.Steuererklärung Deutschland getrennte Veranlagung Situation 2020 durch Corona 1. ... Keine Besteuerung des Schweizer Einkommens in Deutschland 2. ... Ist es korrekt, dass die (74) Tage, welche in der Schweiz gearbeitet wurden in der Schweiz voll Quellensteuerpflichtig sind und in Deutschland steuerfrei?

| 30.10.2020
Guten Tag, ab 1.2.2021 werde ich für einen Schweizer AG tätig werden. ... 2) Wird mein Schweizer Gehalt ausschließlich in der Schweiz versteuert und unterliegen weitere Einkünfte in DE lediglich dem Progressionsvorbehalt? 3) falls 1 und 2 nicht zutreffen - Was muss unternommen werden, damit das Schweizer Gehalt lediglich in der Schweiz versteuert wird?
30.10.2020
von Rechtsanwalt Alex Park
In beiden Fällen frage ich mich, ob man mir dadurch einen Lebensmittelpunkt in Deutschland konstruieren könnte (ich habe früher, vor meinem Wegzug an der Adresse gewohnt, bin dort aufgewachsen) Könnten meine Schweizer Einkünfte auf einmal in Deutschland versteuert werden müssen? ... Bzw. in welchem Szenario ich steuerliche Nachteile hätte. Unabhängig vom Hauskauf in Deutschland würde ich die meiste Zeit weiterhin in der Schweiz verbringen, dort ebenfalls Eigentum erwerben, meine kleine Firma bleibt dort und mein berufliches und privates Leben finden weiterhin in der Schweiz statt.
9.9.2020
Ich war jetzt knapp 4 Jahre als Ärztin in der Schweiz tätig und bin wieder zurück nach Deutschland. ... Muss ich das Vorsorgeguthaben sowie mein angespartes Geld auf meinem Schweizer Girokonto nun hier in Deutschland besteuern lassen, wenn ich die Konten saldieren und auf ein deutsches Konto überweisen lasse? Die Schweizer Bank hat mir nämlich nun auch noch eine Selbstauskunft über unbeschränkte Steuerpflicht zugesendet.
12.6.2020
Operativ könnte ich vorwiegend aus dem Homeoffice in Deutschland arbeiten und müsste nur 3-4 mal im Monat in die Schweiz reisen. ... Brauche ich zwingend ein Schweizer Bankkonto oder kann die Überweisung des Gehaltes auch auf meine Konto in Deutschland erfolgen? ... Mit wieviel Abzügen vom Brutto müsste ich beim Schweizer Steuerrecht ungefähr rechnen (in Deutschland liege ich als als lediger ohne Kinder über der Beitragsbemessungsgrenze)?

| 2.6.2020
Geschätztes Anwaltsteam Seit über 7 Jahren führen wir (beide Mitte 50) eine Fernbeziehung und verbringen Wochenenden (je nach dem in der Schweiz oder in Deutschland) und Urlaub miteinander. ... Meine Partnerin in der Schweiz, ich in Deutschland. ... > Oder müssen auf Grund der Eheschließung zusätzlich Steuern in Deutschland oder der Schweiz bezahlt werden?
13.4.2020
von Rechtsanwalt Alex Park
Meine Situation ist umgekehrt als normalerweise, das heißt ich wohne in der Schweiz und arbeite in Deutschland, für einen deutschen Arbeitgeber (ohne Niederlassung / Betriebstätte in der Schweiz). Ich habe folgende Ausgangslage: - Deutsche Staatsangehörigkeit (immer im Ausland ansässig) - Erst seid Ende 2017, zum ersten Mal in Deutschland arbeitstätig, vorher in der Schweiz und International (info wegen Wegzugsbestuerung) - Wohnsitz und Lebensmittelpunkt ist die Schweiz - Arbeitgeber und Arbeitsvertrag ist in Deutschland (ohne Niederlassung oder Aktivität in der Schweiz) - Ich erbringe die Arbeit meistens aus dem Home-office in der Schweiz und bin in Deutschland nur für interne- und Kundentermine - Aufenthalt in Deutschland ist weniger als 120 Tage / Jahr. ... - Option 1) Grenzgänger von Schweiz nach Deutschland - Option 2) Beschränkte Einkommenspflicht in Deutschland Was muss ich beim Grenzgängerstatus beachten?

| 1.4.2020
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Wenn ich jetzt ab Mai in der Schweiz lebe und arbeite und aber weiterhin einen Wohnsitz in Deutschland habe (aber kein Einkommen), einfach damit mein Auto weiter dort genutzt werden kann (zum Beispiel von meiner Mutter), welche steuerlichen Auswirkungen hat das dann auf mich? Muss ich mein Schweizerisches Einkommen auch in Deutschland dann versteuern? ... Muss ich mich in Deutschland abmelden, um mich in der Schweiz anzumelden?

| 20.1.2020
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Bin Schweizer ,Arbeite in der Schweiz und habe zurzeit bzw.schon 6 Jahre einen festen Wohnsitz und Wochenendaufenthalt (wie Zweitwohnsitz )in der Schweiz. Möchte für die nächsten 3 bis 4 Monate von Montag-bis Donnerstag in der Schweiz Arbeiten und am Wochenende bei meiner Partnerin in Deutschland (Hamburg )verbringen. Nach den ca 4 Monaten werde ich wohl keinen Job mehr haben und Arbeitslos sein ,und mich wahrscheinlich in Deutschland Arbeitslos melden da ich dort auf Arbeitssuche gehen werde .Werde Wochenaufthalt in derSchweiz abmelden,und mich in Deutschland (Hamburg) anmelden.

| 26.5.2019
Wir werden in Deutschland und in der Schweiz jeweils mit einer Progression steuerlich veranlagt. ... Dass ihr deutsches Einkommen hier besteuert wird, dürfte klar sein. ... Wäre es aus steuerlicher Sicht für meine Frau sinnvoll, bei mir in Deutschland einen Zweitwohnsitz zu melden?
123·5