Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

102 Ergebnisse für „deutschland schweiz lebensmittelpunkt frage“

Filter Steuerrecht
7.2.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich bin Deutsch - Schweizer Bürger und lebe seit 2005 ununterbrochen in der Schweiz. Für meine neue Arbeit in Deutschland ab Juli 2013 (500 km von meinem jetzigen Wohnort) plane ich unter der Woche in Deutschland zu sein und am Wochenende zurück zu meiner Familie in die Schweiz zu kehren (verheiratet mit berufstätiger Frau, Kinder gehen zur Schule) Meine Fragen: 1. ... Falls ich unbeschränkt steuerpflichtig in der Schweiz bleibe, muss ich dennoch zuerst die Quellensteuer bezahlen und diese dann über das Schweizer Finanzamt zurückfordern?
19.10.2011
Wird dies in der Schweiz versteuert (0%) oder in Deutschland (~7%)? ... •Wenn ich meinen Lebensmittelpunkt in die Schweiz verschiebe, kann ich dann in der Schweiz versteuern, obwohl der Arbeitgeber in Deutschland sitzt (in Anbetracht meines Einsatzgebietes)? ... •Wenn ich meinen Lebensmittelpunkt in die Schweiz verschiebe, kann meine Frau trotzdem in Deutschland versteuern und auch Leistungen beziehen (z.B.

| 20.2.2012
Guten Tag, ich werde demnächst 2 Wochen im Monat in Deutschland arbeiten und auch Wohnen (Angestellt, angemeldet, Deutsches Konto, Krankenkasse etc. ) als auch 2 Wochen im Monat in der Schweiz (Angestellt, inkl. ... Ich bin Schweizer Bürger inkl.

| 19.2.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Anwälte ich werde bald aus der Schweiz nach Deutschland umziehen. ... Meinen Lohn erhalte ich in Schweizer Franken, da ich weiterhin einen Schweizer Arbeitsvertrag habe und auch in der Schweiz angestellt bin.Gefühlter Lebensmittelpunkt wird Berlin sein, obwohl mein Erstwohnsitz die Schweiz bleiben wird, wo ich auch angemeldet bleibe. ... Welche zusätzliche Steuerlast würde mich in Deutschland erwarten, sollte ich tatsächlich in Deutschland steuerpflichtig werden?

| 27.8.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe die österreichische Staatsbürgerschaft und bin im Januar 2011 in die Schweiz ausgewandert und werde da auch weiterhin meinen Lebensmittelpunkt haben (>185 Tage im Jahr). ... Soweit ich informiert bin, muss ich mich hierfür beim Einwohnermeldeamt melden und es gilt auch nicht als Zweitwohnsitz sondern als Hauptwohnsitz in Deutschland. Meine Frage: Müsste ich dann in Deutschland Steuern zahlen?
16.12.2013
Hallo, Ich bin Schweizerin und wohne in einer Eigentumswohnung in der Schweiz.Ich arbeite als Freelancerin in der Schweiz.Desweiteren lebe ich von Dividenden aus einer Schweizer AG.. ... Ich möchte nun eine Aktiengesellschaft (Schweiz) gründen.Ich bleibe anonym in der AG Diese Firma kauft in Deutschland 2 Eigentumswohnungen ,eine vermietet sie und die andere möchte ich bewohnen,sporadisch ohne,dass das jemand mitbekommt.Ich könnte sie an meinen Bruder vermieten( pro Forma),welcher in Deutschland wohnt,er würde dann einen Zweitwohnsitz begründen.Er ist Deutscher. ... Mein Anliegen ist: Ich möchte ab und zu unter der Woche in Deutschland wohnen aber auf jeden Fall in der Schweiz meinen Hauptwohnsitz behalten und auch dort versteuern.
9.11.2011
Wir, seine Familie, leben in Deutschland. Nun sagte unser Steuerberater, dass mein Mann in der Schweiz und jetzt mit der Steuererklärung auch in Deutschland Steuer zahlen muss. ... Mein Mann war selten in Deutschland und sein Lebensmittelpunkt war die Schweiz.

| 6.4.2017
von Rechtsanwalt Pascal Gratieux
Ich arbeite für die Schweizer Behörde(Kanton BS) als Angestellter in folgendem System: 7 Tage Arbeit / 7 tage frei. ... Bei den 60 Tagen muss ich in der Schweiz mein Gehalt mit dem vollen Steuersatz versteuern. Was passiert mir aber in Deutschland, spare ich Steuern oder werde von den Steuern befreit?
16.11.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag, Wir leben seit ca. einem Jahr in der Schweiz ,ich bin Angestellte und mein Mann ist selbstständig. Mein Mann hat noch ein Haus in Deutschland ,was wir gerne modernisieren lassen und vermieten wollen . ... Wie ist dann die Steuersituation ,die Grundsteuer und dessen Einkommenssteuer in Deutschland ist mir bewusst zu zahlen aber muss ich dann auch noch Steuern in der Schweiz bezahlen und wenn ja welche ?

| 24.9.2013
Ich bin Deutsche, mit einem Schweizer verheiratet. ... Wir sind je 1/2 Jahr in D, 1/2 Jahr in der Schweiz. Ich bin in der Schweiz mit Wohnsitz angemeldet.

| 20.1.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich arbeite in der Schweiz. ... Wohnsitz am Bodensee Deutschland. ... Welcher Wohnsitz ist massgebend für die Schweiz und welches für Deutschland?

| 28.4.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Sehr geehrte Damen und Herren, - Ich wohne und arbeite (unselbstständig) in der Schweiz. In Deutschland bin ich nicht gemeldet. Steuern zahle ich ausschließlich in der Schweiz. - Ich bin nicht verheiratet.
1.9.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
In Artikel 15 Abs. 4 werden Vorstandsmitglieder, Direktoren, Geschäftsführer oder Prokuristen (in einem Schweizer Unternehmen) mit festem Wohnsitz in Deutschland, nicht in Deutschland steuerpflichtig insofern Sie Ihre Einkünfte aus dieser Arbeit in der Schweiz versteuern? Zum einen stellt sich die Frage, wie es mit einer Dachbesteuerung aussieht, da doch der Lebensmittelpunkt immer noch in Deutschland liegt. ... (Wohlgemerkt, Sitz der Ltd. ist Schweiz, Mein Wohnsitz Deutschland)

| 27.11.2014
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Schweiz/Deutschland, habe aber bisher nur in der Schweiz gelebt und gearbeitet bzw. ... Ab 1.1. werde ich in Deutschland wohnen,arbeiten und mich dort anmelden. ... Ich gehe davon aus dass mein Arbeitgeber in Deutschland die Steuern direkt abzieht und ich in der Schweiz das versteuerte Einkommen angeben muss mit dem Vermerk bereits versteuert.

| 27.4.2015
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Ich habe am 01.03.15 eine neue Arbeitsstelle in der Schweiz angefangen. ... Ich habe mich in Deutschland nicht abgemeldet (wir haben 2 Häuser, eins davon vermieten wir) Ich habe eine B-Bewilligung beantragt die nun vom Immigrationsamt abgelehnt wurde mit der Begründung das wenn meine Familie in Deutschland bleibt und ich die an den Wochenenden besuche dann ist dort mein Lebensmittelpunkt und ich solle bitte eine Grenzgänger-Bewilligung beantragen als sog. ... Was kann ich tun um doch in der Schweiz zu versteuern ?

| 27.12.2012
Zum 1.1.2013 werde ich meinen Wohnsitz in die Schweiz anmelden und dort eine Firma betreiben für den Ein- und Verkauf von fotografischen Artikeln. Geplant war, für einen meiner derzeitigen Kunden in Deutschland - ebenfalls in dem Bereich tätig - weiterhin tätig zu bleiben. ... - Einkommens- / Lohnsteuer - Sozialversicherung - Rentenversicherung - Arbeitslosenversicherung - Krankenversicherung (derzeit privat versichert in Deutschland, zukünftig geplant privat in der Schweiz)
31.5.2012
., deutscher Staatsbuerger, bei deutscher Firma angestellt, seit 12 Jahren auf Entsendung, davon die letzten 7 Jahre in der Schweiz (CH) - Lebensmittelpunkt in CH, Familie lebt in CH. Wohnsitz CH, permanente Aufenthaltsbewilligung in CH, eigene Immobilie in CH - Depot in CH - Privat - Wohnimmobilie in Deutschland (D) seit 12 Jahren unvermietet, wird ca 2 Monate pa bei Kurzaufenthalten in D privat genutzt - zusaetzlich Gewerbeimmobilie in D: vermietet - Aufhebungsvereinbarung wird unterschrieben mit Austritt 31.8.12 - Abfindung wird in monatl. ... BFA Rente - Plan ist weiter in CH Wohn- und Steueransaessigkeit und Lebensmittelpunkt zu behalten - keine Erwerbstaetigkeit ab 1.9. in CH oder D geplant - was sind die steuerlichen Auswirkungen in CH und D in 2012 und 2013 ff (Gehaltbesteuerung 2012, Abfindungszahlungen 2012 u 2013, Depot Dividenden, vermietete Immobilie in D, betriebliche Rente ab Alter 62, BFA ab Alter 65) und wie kann Doppelbesteuerung vermieden werden.
12.12.2008
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Mein Lebensmittelpunkt wird in der Schweiz sein; meine Lebenspartnerin lebt und arbeitet dort und wir haben dort unser gemeinsames Haus. Ich habe mich bei den Schweizer Einwanderungsbehoerden erkundigt und kann in der Schweiz Wohnsitz nehmen und in Deutschland arbeiten. Es stellt sich nun die Frage, wenn ich einen zweiten (weiteren) Wohnsitz in Deutschland habe wo ich steuerpflichtig bin bzw. wie sich die oben beschriebene Konstellation steuerlich (und wohnsitztechnisch) am besten regeln laesst.
123·5·6