Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

615 Ergebnisse für „deutschland doppelbesteuerung“

Filter Steuerrecht
20.12.2006
18694 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Doppelbesteuerung Deutschland - Schweiz Sehr geehrte Damen und Herren, Ich eine Frage , die mir bis jetzt keiner richtig beantworten konnte!! ... Er ist dort auch angemeldet, hat aber seinen Erstwohnsitz in Deutschland.Er zahlt seine Steuern in der Schweiz,in Deutschland keine mehr. ... Da wir im Juni in die Schweiz ziehen, ganz weg von Deutschland, ist die Frage,wenn es zur Besteuerung in Deutschland kommt, muß ich nämlich kündigen, da ich sonst jeden Monat draufzahlen muß(Tagesmutter, Benzin, etc.)
10.1.2016
367 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Im Jahr 2012 hatte ich meinen Wohnsitz in Deutschland. 2013 bis Ende 2015 war mein Wohnsitz in Indien und seit Ende 2015 wieder in Deutschland. Bei der Steuererklärung für 2012 waren mir die Regelungen für eine Doppelbesteuerung unbekannt (siehe DBA Indien) und folgender Fehler ist passiert: In 2013 habe eine Steuererklärung für den Lohn, den ich von meiner Indischen Firma in 2012 erhalten habe, abgegeben. ... 2) Sind die Einkünfte aus Indien, die dort auch besteuert werden, in Deutschland freigestellt?
6.4.2010
1947 Aufrufe
Geld- Sachwerten, bzw. ggf. dafür anfallende Steuern in Deutschland Frage-2 betrifft Verkauf (KEIN Erbfall) einer in Spanien gelegenen Immobilie & ggf. dafür anfallende Steuern in Deutschland. ... Wenn für die geerbten Geld- & Sachwerte nun auch noch in Deutschland Erbschaftsteuer anfallen würde, würde das zu einer Doppelbesteuerung führen. ... Im Falle des Verkaufes der spanischen Wohnung: müsste dies den Steuerbehörden in Deutschland mitgeteilt oder für den Verkauf gar irgendwelche Steuern in Deutschland entrichtet werden?
13.5.2013
1628 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Engländerin, bin in England angestellt und übe meine unternehmensberatenden Tätigkeiten für meinen englischen Arbeitgeber in verschiedenen Ländern Europas aus, lebe aber mit meinem deutschen Mann und unserer Tochter in Deutschland. ... Meine Frage ist nun, ob ich in Deutschland Lohnsteuer zahlen muss, obwohl ich hier weder angestellt noch beruflich tätig bin? Laut des Steuerberaters meines Mannes brauche ich mein Einkommen in Deutschland nicht zu versteuern, wollte mich dessen allerdings noch einmal selbst vergewissern.
16.11.2015
298 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mein Mann hat noch ein Haus in Deutschland ,was wir gerne modernisieren lassen und vermieten wollen . Um den vorhandenen Bausparvertrag ,der zur Tilgung der Belastung des Hauses dient ,aufzustocken um modernisieren zu können ,müssten wir wieder einen 2.Wohnsitz in Deutschland anmelden. Wie ist dann die Steuersituation ,die Grundsteuer und dessen Einkommenssteuer in Deutschland ist mir bewusst zu zahlen aber muss ich dann auch noch Steuern in der Schweiz bezahlen und wenn ja welche ?
7.5.2015
307 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Hallo, Über die letzten 20 Jahre war ich nicht steuerpflichtig in Deutschland da ich weder Einkommen noch Wohnsitz dort hatte. ... Da ich nun wieder aus beruflichen Gründen nach Deutschland ziehen möchte und dort auch den Wohnsitz anmelden möchte ist die Frage ob ich deutscher Besteuerung unterliegen würde falls ich nach der Anmeldung in Deutschland die Anteile meiner Gesellschaft in Ausland verkaufe und den Erlös auf meinem auslandskonto in China lasse.

| 27.4.2015
458 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Ich bin arbeite in Deutschland im Angestelltenverhältnis, werde dort auch besteuert. ... Wegen meiner Einnahmen - die ich ja schon in Deutschland versteuert habe - muss er mehr Steuern zahlen. ... Ist das wirklich legal (Doppelbesteuerungsabkommen)?

| 8.7.2013
482 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Damit war man auf der sicheren Seite, denn es galt bisher und schon gleich mangels DBA FL-Deutschland: Wer einen Wohnmöglichkeit in Deutschland unterhält ist dort vollumfänglich steuerpflichtig. ... Neu: Klares Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland Liechtenstein ab 2013 Speziell Artikel 4 ff. ... und wäre die Wohnung in Deuschland/Konstanz als „Ferienwohnung" nutzbar, so dass keine steuerlichen „Desaster", Doppelbesteuerung bzw Besteuerung in D, entstehen würden?

| 30.6.2014
926 Aufrufe
Seit Anfang 2013 wohne ich wieder in Deutschland und bin hier unbeschränkt steuerpflichtig. ... In Deutschland kann ich aber maximal die 13''''805 €/Jahr als Sonderausgaben absetzen, sofern das Ehegattensplitting über die Grenze hinweg überhaupt anerkannt wird - meine Frau ist ja in D nicht steuerpflichtig ! ... Wir können natürlich hoffen, dass die zuständigen Steuerämter ein Einsehen haben und die Doppelbesteuerung irgendwie aus der Welt schaffen werden, so wie es im Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland-Schweiz eigentlich vorgesehen sein sollte.

| 27.9.2009
1686 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Dort wird dieser Betrag zu 100% als Einkommen versteuert obwohl mein Einkommen hier in Deutschland auch schon zu 100% versteuert werden muss. Es liegt also eine klassische Doppelbesteuerung vor. ... Ist gegen diese Doppelbesteuerung wirklich nichts zu machen ?
25.2.2015
375 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Bei meinem Wegzug habe ich mich aus Deutschland (meiner letzten Wohnadresse ) abgemeldet. ... Nun möchte ich ein Haus in Deutschland kaufen ( mein Vertrag läuft in 2 Jahren aus). Frage: werde ich dadurch automatisch in Deutschland steuerpflichtig obwohl mein Lebensmittelpunk für die nächsten 2 Jahre noch in den V.A.E. sein wird?
31.5.2012
1522 Aufrufe
Wohnsitz CH, permanente Aufenthaltsbewilligung in CH, eigene Immobilie in CH - Depot in CH - Privat - Wohnimmobilie in Deutschland (D) seit 12 Jahren unvermietet, wird ca 2 Monate pa bei Kurzaufenthalten in D privat genutzt - zusaetzlich Gewerbeimmobilie in D: vermietet - Aufhebungsvereinbarung wird unterschrieben mit Austritt 31.8.12 - Abfindung wird in monatl. ... BFA Rente - Plan ist weiter in CH Wohn- und Steueransaessigkeit und Lebensmittelpunkt zu behalten - keine Erwerbstaetigkeit ab 1.9. in CH oder D geplant - was sind die steuerlichen Auswirkungen in CH und D in 2012 und 2013 ff (Gehaltbesteuerung 2012, Abfindungszahlungen 2012 u 2013, Depot Dividenden, vermietete Immobilie in D, betriebliche Rente ab Alter 62, BFA ab Alter 65) und wie kann Doppelbesteuerung vermieden werden.

| 25.11.2014
3017 Aufrufe
Sie besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft, ist in Deutschland gemeldet und noch rechtmäßig Angestellte. ... Nun ist der Fall eingetreten, dass die polnische Rentenversicherung die Bescheinigung A1 aus Deutschland von ihr verlangt hat, um sicherzustellen, dass sie bereits in einem EU-Land Rentenversicherung zahlt. ... Der Grund dieser Frage ist folgender: Meine Mutter hat in ihren Steuererklärungen in den letzten Jahren nicht angegeben, dass sie Einnahmen aus Vermietung/Verpachtung im Ausland hat, sei es aus Scheu vor Bürokratie oder aus Angst vor einer Doppelbesteuerung.
16.4.2010
3298 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ein Umzug nach Deutschland ist nicht geplant. ... Wir besitzen eine geerbte Wohnung in Deutschland welche wir nicht nutzen, wir sind dort nicht angemeldet. ... Kann es zu einer Doppelbesteuerung unserer Einkommen kommen?
22.10.2013
3789 Aufrufe
Die unbeschränkte Steuererklärung für 2010 haben wir in Deutschland durchgeführt. ... Für die Anwendung der Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung (DBA) kann dagegen nur ein Staat als Ansässigkeitsstaat gelten. ... Frage: Sind wir gemäß DBA Deutschland – China nun nach wie vor in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig?

| 17.7.2011
2472 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Ein (deutscher) Softwareentwickler entwickelt von seinem Arbeitszimmer (in Deutschland) aus als freier Mitarbeiter für ein schweizer Unternehmen (Sitz in der Schweiz) mit an einer Software des schweizer Unternehmens.

| 3.5.2011
2545 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Wohnsitz in Deutschland und ist damit in der BRD steuerpflichtig. ... Es gibt seit 2006 kein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der BRD und Brasilien.
3.11.2011
3995 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Ich arbeite seit jahren mehr tage pro jahr in england als in deutschland. ... Was ich in deutschland verdiene, versteuere ich in deutschland mit progression der englischen einkuenfte. Das deutsche finanzamt schreibt mir jetzt, dass ich die ganzen latzen jahre das gesamteinkommen in deutschland haette versteuern muessen.
123·5·10·15·20·25·30·31