Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

137 Ergebnisse für „deutschland dba tage regelung“

Filter Steuerrecht

| 24.2.2011
Arbeite seit Jahren als Wochenaufenthalter mit Wohnsitz Deutschland in der Schweiz, korrekter Anstellungsvertrag, zahle dort nach DBA Quellensteuer und bin in Deutschland von Besteuerung dafür freigestellt. Könnte nun auf Teilzeit umstellen, würde dann aber nur noch ca. 144 Tage in der CH arbeiten (~3 Tage/Woche), das ist weniger als die ominösen 183 Tage im DBA. ... Zusatzfrage : gelten die 183 Tage anteilig für das Jahr (also 92 Tage wenn Beendigg. der Tätigkeit zB zum 30.06.) oder sind sie ein Fixwert für einen unterjährigen Arbeitszeitraum und kann man dann nur zum 31.12. aussteigen, wenn man deutsche Steuer vermeiden will ??

| 29.10.2014
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Katalogdienstleistungen/Verkaufsunterstützung/Consulting) - und habe keine Betriebstätte in Deutschland - verkaufe mich vom Hotelzimmer in Deutschland aus - und bin immer NUR in Hotels vorrübergehend max. 5 Tage pro Hotel präsent beruflich Messe-bedingt halt. 1. Variante (als Selbständiger einer CH-Einzelfirma) Ich bin eine Einzelfirma, und gemäss DBA DE/CH, bin ich NUR in der Schweiz "ansässig" weil ich ja nicht steuerpflichtig in Deutschland bin (weil ja "ansässig" gemäss DBA "im Land steuerpflichtig" bedeutet, und ich das NUR in der Schweiz gemäss Wohnsitz und Pass und Mittelpunkt bin). ... ZUSAMMENFASSUNG: Am liebsten wäre ich als CH-Einzelfirma 11 Monate in Deutschland und schützte mich gemäss DBA mit nur Steuern in der Schweiz zu zahlen, weil ich ja nur in der Schweiz ansässig bin, und somit die 183 Tage Regel bei mir irrevant ist :-) Bitte um Klärung diese Konfuzius :-)
2.9.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Guten Tag, ich bin ledig, habe 1 Kind (welches bei der Mutter in Deutschland wohnt), bin derzeit in der Schweiz beschäftigt (B-Bewilligung) und habe momentan noch einen Wohnsitz in der Schweiz welchen ich aber in naher Zukunft nach Deutschland zurückverlegen möchte. ... Aufgrund der Entfernung zum Wohnort (>600km, >5h entfernt) ist absehbar, dass ich an mehr als 60 Tagen nicht nach Deutschland zurückkehren kann und in der Schweiz übernachte. ... Diese Voraussetzungen müssten ja dann unter Progressionsvorbehalt im Rahmen des DBA ausreichen, um nicht in Deutschland besteuert zu werden.

| 6.4.2017
von Rechtsanwalt Pascal Gratieux
Mein Arbeitgeber stellt Unterkünfte zur Verfügung ob auf einem Schiff oder an Land wir haben die Wahl (beide Unterkünfte befinden sich in der Schweiz) Die 60 tage Regelung würde ich somit erreichen, bei 7 tage arbeit und 7 tage frei würde ich auch 183 Tage berufsbedingt in der Schweiz bleiben. ... Was passiert mir aber in Deutschland, spare ich Steuern oder werde von den Steuern befreit? Nehmen wir mal an das ich die 183 Tage Regelung (Wohnung in NRW und Arbeit in der Schweiz) schaffe, welche Möglichkeiten bietet mir dies an?
22.2.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Meine Frage ist es,trifft hier die 183 Tages Regelung ein, wobei ich in Deutschland nicht steuerflichtig bin?? Wie sieht die Regelung aus wenn ich z.b. in deutschland ein haus kaufe aber mehr als 200 tage in dubai bin. ... Ich habe auf mehreren Seiten gelesen, dass bei mehr als 183 Tage Auslandsaufenthalt keine steuern in Deutschland zu entrichten sind, ist das so korreckt ?
29.11.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ort der Erbringung der Dienstleistung ist sowohl die Schweiz als auch Deutschland. Person A wird deshalb für 182Tage pro Kalenderjahr nach Deutschland entsandt. ... (Die Art. beziehen sich auf das DBA Abkommen zwischen der Schweiz und Deutschland) Frage2: Ist es richtig, dass Person A in Deutschland nicht steuerpflichtig wäre, wenn sie gemäss Handelregister nur eine Unterschrift zu zweien hätte, da sie dann keine Vollmacht zur Unterzeichnung von Verträgen hat und Art. 15 Abs. 2 wegen der Nichtansässigkeit des Arbeitgebers in Deutschland erfüllt ist.
27.7.2011
Guten Tag! ... Frage 1a: Findet die 183-Tage Regelung grundsätzlich bei mir Anwendung? ... Würde eine polizeiliche Meldung in Deutschland eine Steuerpflicht auslösen?

| 5.7.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Geschäftlich bin ich allerdings stets 4 Tage pro Woche in Deutschland und übernachte in dieser Zeit in Hotels. ... M.E. hat die hohe Anzahl der Tage, die in beruflich in Deutschland verbringe, keinen Einfluß auf eine Steuerpflichtigkeit in Deutschland. ... Meine Frage lautet daher: Würde bei dieser Konstellation das DBA zwischen Deutschland und der Schweiz greifen?
4.5.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Ich wohne in Deutschland, NRW. ... Ich bin in Deutschland angemeldet. ... Ist wegen der 60 Tagen Regelung mein Lohn in der Schweiz steuerpflichtig und wegen der DBA in Deutschland nur für die Progression berücksichtigt, wird jedoch nicht nochmals besteuert ?
16.5.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Wenn ich in Deutschland grenznah einen Wohnsitz nehme und an 4 Tagen der Woche zum Arbeitsplatz pendle (Grenzgängerregelung greift nicht AG sitzt 42 km von der Grenze entfernt, 5. ... Arbeitgeber wiederholt, dass, nach Rücksprache mit Lohnbuchhaltung und Steuerberater diese Regelung nicht greift. Ist mein Verständnis der 183 Tage Regelung falsch oder dominiert bei den Auskünften der Österreicher der Lokalpatriotismus?

| 4.10.2014
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Guten Tag, ich bitte darum, dass nur ein Fachanwalt für Steuerrecht die Frage beantwortet: Besten Dank. ... Wenn ich nun vereinbare, dass die Abfindung im Jahr 2016 ausgezahlt werden soll, und ich mich bereits Ende 2015 in Deutschland abmelde und dann tatsächlich auch 2016 mindestens 190 Tage in Thailand verbringe, muss ich die Abfindung, die ja für den Wegfall meines Arbeitsplatzes gezahlt wird, dann trotzdem noch in Deutschland versteuern? ... Wenn ich das DBA mit Thailand richtig verstehe ist dem nicht so.

| 19.2.2015
Guten Tag, ich bin derzeit schon in der Schweiz beschäftigt (B-Bewilligung) und habe noch einen Wohnsitz in Deutschland. ... Allerding muss man in diesem Fall Steuervorauszahlungen in Deutschland leisten - die schweizer Quellensteuer wird dann nachträglich verrechnet. ... Dies müsste ja dann unter Progressionsvorbehalt im Rahmen des DBA ausreichen, um nicht in Deutschland besteuert zu werden.
15.10.2009
Ich habe gelesen, dass im Doppelbesteuerungsabkommen Schweiz - Deutschland eine Ausnahmeregelung "mehr als 60 Tage" besteht. ... Beruflich bin ich im Jahr mehr als 60 Tage auf Dienstreisen in Drittländern (EU + ausserhalb EU) und werde nicht am Wohnort sein. ... Ist es richtig, dass ich mich in Deutschland nicht anmelden muss?
20.3.2008
. - 31.12.07) * Wohnsitz in D(Ba-Wü) * 191 Tage tätig in CH (145 Übernachtungen - Nichtrückkehrtage) Phase 1 (01.01. - 30.09.07) * Angestellt bei Arbeitgeber mit Sitz in D (AG-D) * Formell gemeldet als Aufenthalter mit Wohnsitz (Hotel) in CH * 136 Tage tätig in CH (102 Übernachtungen - Nichtrückkehrtage) * Vergütung & Besteuerung (Lohnsteuer) voll durch AG-D * Zusätzlich Besteuerung (Quellensteuer) voll durch Tochterfirma (Betriebsstätte in CH) des AG-D Phase 2 (01.10. - 31.12.07) * Angestellt bei Arbeitgeber mit Sitz in CH (AG-CH) * Formell gemeldet als Grenzgänger ohne Wohnsitz in CH * 55 Tage tätig in CH (43 Übernachtungen - Nichtrückkehrtage) * Vergütung & Besteuerung (Quellensteuer) pauschal (4,5%) durch AG-CH *** Selbsteinschätzung *** Gesamtsicht (01.01. - 31.12.07) * Pflicht zur Abgabe der Steuererklärung nur in D Phase 1 (01.01. - 30.09.07) * Doppelbesteuerung liegt vor * Art. 15 DBA anwendbar * Keine Ahnung, ob auch Art. 15a DBA anwendbar Phase 2 (01.10. - 31.12.07) * Aktuell liegt keine Doppelbesteuerung vor * Art. 15a DBA anwendbar *** Fragen *** Phase 1 (01.01. - 30.09.07) * Kann ich wegen Doppelbesteuerung die bereits gezahlten Steuern eines Vertragsstaates (D / CH) zurückfordern? ... * Ist es richtig, dass sich Art. 15 DBA nur auf die Unterscheidung bezüglich der "Vollbesteuerung" in dem einen "oder" anderen Vertragsstaat bezieht (183-Tage Regelung), während Art. 15a Abs. 2 DBA eine pro rata temporis Versteuerung (60-Tage Regelung) in beiden Vertragsstaaten ermöglicht?

| 26.3.2016
Ab Juli ziehe ich nach Deutschland um und arbeite dort als Angestellter bei einer deutschen Firma. Insgesamt gehe ich davon aus, dass ich in diesem Jahr über 183 Tage im Ausland verbringen werde. Greift für mich die 183-Tage Regelung?
31.7.2006
Die restlichen Arbeitstage verbringe ich zuhause in Deutschland im Home-Office. ... Für restliche Ausgaben gilt die Regelung: Wo die Kosten anfallen, dort werden sie auch abgerechnet--> MwSt. Nun die eigntliche Frage zur 183 Tage Regelung zwischen DBA-Ländern: - Welche Möglichkeiten bestehen, von der Lohnsteuer befreit zu werden?
1.9.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Sehr geehrte Ratgebende, ich habe eine Frage bezüglich des DBA D/CH. ... Werde ich so in Deutschland steuerpflichtig? ... (Wohlgemerkt, Sitz der Ltd. ist Schweiz, Mein Wohnsitz Deutschland)
19.12.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Ich wohne in Hessen, werde also regelmäßig drei Tage (zwei Übernachtungen) in der Schweiz verbringen. ... Zu dieser Situation habe ich folgende Fragen: 1) Soweit ich die Situation überblicke, müsste mein Schweizer Einkommen vollständig in der Schweiz besteuert und von der deutschen Besteuerung freigestellt werden (und nur in die Besteuerung ggf. anfallender, geringerer deutscher Einkünfte eingerechnet werden): Zwar ist mein Lebensmittelpunkt unverändert in Deutschland, ich werde aber – mit 50% Beschäftigung – wenigstens 30 Tage/Jahr berufsbedingt nicht nach Deutschland zurückkehren können („60 Tage-Regelung", umgerechnet auf Teilzeitbeschäftigung); eine arbeitstägliche Heimkehr dürfte mit über 300km bzw. dreistündiger Fahrt (einfache Strecke)) kaum zumutbar sein. ... 2) Mit einer 50%-Teilzeitstelle werde ich natürlich weniger als 183 Tage/Jahr in der Schweiz sein.
123·5·7