Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

198 Ergebnisse für „arbeitgeber firma frage“

Filter Steuerrecht
28.3.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Ich habe jetzt die Möglichkeit, einen Vertrag mit einer deutschen Firma zu bekommen. ... Könnte ich mich als Freiberufler setzen und nur meine britische Firma für meine Arbeit dort bezahlen? ... Was muss ich bei der Ausarbeitung meines Vertrages mit meiner britischen Firma berücksichtigen.
23.2.2012
Folgende Situation: Herr A arbeitet bei Firma W ein Großhandel, als Verkäufer .Firma W ermöglicht es den Mitarbeitern seiner Kunden ,bei W Ware zu kaufen,auf Rabatte der dazugehörigen Unternehmen,also günstig.Die Bezahlung erfolgt immer gegen Bar und wird vom zuständigen Verkäufer von Firma W vor Ort kassiert.Seltsamerweise sind die Barzahlbeträge immer ohne MWST. Auch Herr A kann bei seinem Arbeitgeber W Ware ohne die gesetzliche MWST kaufen Frage: Begeht Firma W Steuerhinterziehung?
4.1.2018
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Die Firma ist in England ansässig. ... Werden die Zeiten bei der englischen Firma anerkannt oder ? ... Normalerweise führt der Arbeitgeber ab und man ist über das NHS pflichtversichert.
2.4.2011
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
In einem Rechtsstreit mit meinem Arbeitgeber (zog sich von 2006 bis 2008)auf Wiedereinstellung oder ersatzweise Ersatz der nachgewiesenen Schäden (Umzugskosten, Maklergebühren usw.) kam es vor dem Landgericht zu einem Vergleich, in dem sich der Arbeitgeber verpflichtete, den Schadensersatz (wörtlich so im Vergleich geschrieben) zu leisten (hat er auch getan).

| 18.4.2019
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
So würden wir in Deutschland leben und arbeiten, die Firma hätte aber einen österreichischen Sitz. Er würde aber als Arbeitgeber darauf verzichten unsere Steuern zu zahlen, sondern wir sollten uns darum kümmern. (seine Aussage, kleine Firma) Hier oben in Norddeutschland, auf dem platten Land, scheinen sich wenig Steuerberater mit dieser Situation aus zu kennen.
22.1.2007
Folgendes Problem: Mein Wohnsitz ist seit Jahren in der Schweiz, Staatsangehörigkeit deutsch, bin angestellt bei einer deutschen Unternehmensberatung, Arbeitsort der letzten 6 Monate war Dubai (hab für das dortige Büro meiner Firma gearbeitet). ... Ich hab keine weitere Bescheinigung über Steuerbefreiung etc. vom Finanzamt (Arbeitgeber sagt das wäre notwendig). ... Seit 1.12. hab ich jedoch einen neuen Arbeitgeber (gleicher Fall: deutsche Unternehmensberatung, die meine Firma gekauft hat), der im Dezember (Arbeitsort Dubai) volle Lohnsteuer an das Finanzamt in Deutschland abgeführt hat und mir sagt, dass ich mir das in der Schweiz zurückholen muss (was aber bisher immer größte Schwierigkeiten gemacht hat - weshalb ich die Steuer gar nicht erst abgezogen haben möchte).
12.6.2009
Der Arbeitnehmer ist im Herbst 2008 aus einer Firma ausgeschieden. Jetzt wird der Arbeitnehmer vom Steuerberater der Firma aufgefordert, "den auf ihn entfallenden Anteil vom gesamten Nachzahlungsbetrag der Firma (Lohnsteuer-Haftungsbescheid) zu entrichten". Als Grund hierfür nennt das Finanzamt der Firma im Bericht über die Lohnsteuer Außenprüfung vom Mai 2009, dass der geldwerte Vorteil für die PKW-Nutzung des Arbeitnehmers für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte neu festgesetzt wurde, da zwei Wochen (Ende 2007) vom Arbeitgeber nicht berechnet wurden.

| 10.2.2014
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Nun möchte die Firma mich zwingen mein Fahrzeug zeitweise als allgemeines Poolfahrzeug zur Verfügung zu stellen und stattdessen ein anderes Fahrzeug zu bekommen. ... Kann mich der Arbeitgeber dazu zwingen ein hochpreisiges Auto zu versteuern aber ein weitaus minderpreisigeres zu fahren ?
22.12.2020
| 80,00 €
von Rechtsanwalt Alex Park
Circa die Hälfte der Fläche nutzen wir für berufliche Zwecke (wir arbeiten für die selbe Firma). Ich habe an der Gesellschaft meines Arbeitgebers minore Gesellschaftsanteile (5%). ... Auf der anderen Seite würden wir von unserem Arbeitgeber in gleicher Höhe eine Nutzungsentschädigung (ggfs. als Kostenerstattung) bekommen.

| 12.9.2020
| 100,00 €
Trotzdem würde ich gern weiterhin per Home-Office für meinen aktuellen Arbeitgeber arbeiten. Hier hätte ich nun einige Fragen: 1.Sobald ich mich aus Deutschland abgemeldet und meinen Wohnsitz in Tschechien/Ungarn angemeldet habe, bin ich meiner Meinung nach auch dort steuerpflichtig, selbst wenn ich weiterhin für eine deutsche Firma arbeite. ... D.h. mein Arbeitgeber muss die Beiträge dann auch dort abführen, oder?

| 26.3.2007
Bei einer Firma wurde eine Betriebsprüfung vorgenommen. ... Laut Prüfer müsste der Arbeitgeber nun die kompletten KV- und AV-Beiträge ab 2005 bis heute an KV zurückführen. Wir haben immer alles sehr Sorgfältig gebucht und die Ordner und Buchungsprotokolle der Firma gegeben zur durchsicht für den Steuerberater.Der SB der Firma sagte das Er ja keine Lohnbuchhaltung durchführte kann er auch nicht dafür Haftbar gemacht werden.
31.10.2011
Ich würde gerne einem Mitarbeiter die Möglichkeit geben, ein repräsentatives Auto (älteres Oberklasse-Fahrzeug zu 30% des Neupreises) zu kaufen, im Gegenzug ihm erlauben, seine Unterhaltskosten voll über die Firma abzurechnen - also Versicherung, Werkstatt, Benzin.

| 9.4.2011
Die Firma hatte schon immer ihre eigenen Gesetze, denn nachdem ich im November 2011 die vereinbarten 600 € zurück zahlte, wurden die anderen 600 € mit meiner Dezemberabrechnung als "Geldgeschenk" steuer- und SV-pflichtig abgerechnet. ... Ich bin der Meinung, dass mein ehemaliger Arbeitgeber einen bestehenden Vertrag gebrochen hatte und ich auf dessen Einhaltung bestehen kann. Ich möchte nun, nachdem sonstige schriftliche Geltendmachungen nicht greifen, das mir fehlende Geld von meinem ehemaligen Arbeitgeber einklagen.

| 28.10.2013
Hallo, ich würde gerne demnächst für eine US Firma von Deutschland aus als "Independent Contractor" im Bereich Software Engineering arbeiten.
9.2.2008
Zusätzlich hat Sie nun eine Putzstelle in einer anderen Firma angenommen, wo sie für 8,- im Schnitt auf ca. 156,- im Monat kommt. ... Arbeitgeber hat die Lohnsteuerkarte erhalten, der zweite bisher nichts, wie muss ich diese Einnahmen meiner Frau auf meiner Einkommensteuererklärung bei Zusammenveranlagung berücksichtigen? ... Firma mit ca. 140,- im Monat anzunehmen?

| 21.9.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Der Arbeitgeber wird weiterhin die Zahlungen auf ein US-Konto einzahlen und die entsprechenden Steuern abführen bzw. dies kann auch mein Sohn tun mit einer US- Steuererklärung. ... Muss er evtl. eine Gewerbe anmelden, obwohl er ja nur einen Arbeitgeber hat?) Gäbe es für den amerikansichen Arbeitgeber die Möglichkeit, eine Art "Zweigstelle" hier anzumelden?

| 7.12.2007
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Abmahnung bekommen weil ich meinen Firmenwagen privat genutzt habe in einer besonderen Situation und ca 3500 km gefahren bin und auch über die Firma getankt habe. ... Hat mein Arbeitgeber hier Recht?
20.1.2014
Zur Zeit bin ich bei einer deutschen Firma angestellt und war für diese auch schon öfters in der Schweiz arbeiten. ... Nun hat meine Firma in der Schweiz eine Zweigstelle eröffnet und ich soll für anfallende Arbeiten dort nun einen neuen Arbeitsvertrag unterschreiben.
123·5·10