Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

15 Ergebnisse für „ao finanzamt kleinunternehmer rechnung“

Filter Steuerrecht
25.10.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Sehr geehrte Damen und Herren, leider ist uns folgende Dummheit geschehen: Wir haben seid 1 Jahr ein Ladengeschäft was an sich gut läuft, nun haben wir Online bestellungen wo die Rechnungen automatisch im Server gesichert werden, und wir haben Laufkundschaft, hier haben wir die Rechnungen per Wordvorlage (mit Steuernummer) immer den Kunden ausgehändigt, nun ist uns bei der ganzen freude nicht eingefallen die Rechnungen die wir an die Kunden ausgegeben haben zu sichern oder zu Kopieren, daher wird es nun schwierig eine Steuererklärung abzugeben, da wir ja sogesehen keinerlei nachweise über unsere einnahmen haben, das dies nicht schlau von uns war ist mir bekannt,ab sofort haben wir es auch geändert..... nun die frage: Was sollen wir dem Finanzamt sagen bzw. angeben? ... Sollten wir dem Finanzamt die wahrheit sagen, wenn ja was erwartet uns für eine Strafe? ... Wir haben täglich ca. 5-6 Rechnungen ausgestellt mit einer Durschnittlichen Summe von ca 50 Euro
3.2.2014
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Kleinunternehmer A hat nun 18.000€ offiziell auf Rechnung verdient. ... Muss Kleinunternehmer A nun Beiträge ans Finanzamt überweisen? ... Sollte Kleinunternehmer A eine Selbstanzeige beim Finanzamt tätigen?

| 12.8.2012
Er benötigt dafür aber eine Rechnung. ... Darf ich als Privatperson unter diesen Umständen eine solche Rechnung ausstellen ?

| 27.7.2015
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Da die Jobs aus Zeitnot immer kleiner wurden, habe ich im März 2013 in einem Anschreiben meiner EST und UST- Erklärung 2012 ans Finanzamt in der Headline geschrieben "Freistellung von der UST für Kleinunternehmer nach Paragraph 19 ??" ... Und zwar in dem festen Glauben, dass das Finanzamt durch den Briefverkehr und die in der EST Erklärung eingereichten Rechnungen völlig im Bilde darüber sei, dass ich ja seit 2013 nie wieder MwST erhoben oder in Rechnung gestellt habe. ... Ich sollte nun schnell reagieren, vonwegen "Einspruch Paragraph 347 AO".

| 28.6.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Guten Morgen, ich verkaufe gebrauchte Bücher und bin kein Kleinunternehmer mehr, muss also Ust zahlen. ... In einigen Rechnungen habe ich aus Versehen trotzdem Ust. ausgewiesen.
12.2.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Im Jahr 2018 ist meine Auftragslage gestiegen, (Endstadium des Studiums) Ein Mitarbeiter des Finanzamtes teilte mir heute mit ich müsse für 2018 rückwirkend Umsatzsteuer nachzahlen. ... Aber für 2018 habe ich auch keine Mehrwerts-Steuer auf meinen Rechnungen ausgewiesen, da ich ja in 2017 unter der Grenze von 17500 € geblieben bin und nicht abzusehen war, dass sich der Umsatz erhöht. ... Kann ich die Angaben des Mitarbeiters des Finanzamtes ignorieren?
27.9.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Ich sollte nur keine Rechnungen mehr mit MwSt ausweisen und die bereits ausgestellen Rechnungen umschreiben. ... Das war aber zum Zeitpunkt der Kleinunternehmer-Anfrage nicht abzusehen, da ja nun auch der Lden wegfiel und ich sooft mit einem 0,00 €-Bon am Abend nach Hause ging. Ich bin mit der Firma in 2013 umgezogen und somit war dann ein anderes Finanzamt für mich zuständig.
28.3.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Hallo, ich habe folgende Frage: Und zwar bin ich seit 2005 als Kleinunternehmer im Sinne des § 19 I UStG tätig und weise somit keine USt auf meinen Rechnungen aus und führe auch keine USt an das FA ab. ... Allerdings habe ich nur in den Zeilen 24 und 25 (Angaben zur Besteuerung der Kleinunternehmer) meine Umsätze der Jahre 2005 und 2006 eingetragen. ... Dies wäre natürlich keinesfalls beabsichtigt, da ich in 2007 weiterhin als Kleinunternehmer gemäß § 19 I UStG gelten wollte und auch in 2007 keine USt auf meinen Rechnungen ausgewiesen habe.
30.5.2006
Guten Morgen, im Jahr 2004 war ich Kleinunternehmer und dachte als Kleinunternehmer müsste ich mich um Fragen der Umsatzsteuer nicht kümmern. ... Dazu kommt noch, dass das irische Unternehmen Google, dessen Rechnungen den größten Teil dieser Leistungen ausmachen mir fälschlich Mehrwertsteuer berechnet hat. ... Mein Finanzamt befindet sich in Baden-Württemberg - angeblich sollen Finanzämter hier ja recht umgänglich sein.
22.5.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
. „Kleinunternehmer“ - was sollte ich also wie außerhalb meines Wohnortes anmelden? (2) Umgang mit Finanzamt: Welches wäre für mich zuständig, was sollte ich mitteilen? ... Rechnungen: Insbesondere welche Adresse(n) sind anzugeben?

| 15.5.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Vor einigen Wochen wurde bei diesem Unternehmen eine Steuerprüfung für 2003 durchgeführt, wodurch auch eine Kontrollmeldung über meine Einkünfte an mein Finanzamt erging. Daraufhin habe ich einen Brief vom Finanzamt erhalten, in dem ich über die nicht erklärten Einkünfte aus 2003 zur Auskunft gebeten werde. ... Die Rechnungen liegen mir alle noch vor, jedoch ist es nun für eine Selbstanzeige zu spät - oder gibt es hierzu noch Möglichkeiten?

| 27.2.2010
mein neues Finanzamt hat mich zu Recht aufgefordert Umsatzsteuererklärungen von 2007 bis 2009 nachzureichen. ... Kann ich die Rechnungen von 2008 und 2009 korrigieren und die Umsatzsteuer bei meinen Kunden nachfordern (Verjährungsfrist)?
3.7.2016
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Dazu habe ich bei einer bekannten Nachhilfehilfe Nachhilfe gegeben und ebenfalls dafür Rechnungen geschrieben (in allen Rechnungen wurde auf die Kleinunternehmerregel hingewiesen bzw. dass diese Rechnugen keine Umsatzsteuer enthät) auf Honoarbasis. Den Nachhilfe Job hab ich dann 2013 aufgegeben und einen Job bei einer Eventagentur (auf Rechnung) angenommen. ... Mit der Rechnung wären meine Beträge unter der Einkommenssteuergrenze über all die Jahre.

| 30.9.2012
Werde ich vom Finanzamt dafür aufgefordert? ... Ohne Absetzbare Rechnungen. C) Wenn ich Aufträge auf der Plattform myhammer.de annehme diese aber nicht ausführe, sondern andere Unternehmen, die auch die Rechnung ausschreiben, ich diesem Unternehmen nur eine Rechnung für die Provision schicke bekomme ich da Probleme wenn das Finanzamt mal auf mein Bewertungsprofil schaut?
1