Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

122 Ergebnisse für „aufenthalt aufenthaltserlaubnis scheidung trennung“


| 28.5.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Trennung, Auszug meines Mannes zum 01.01.2015. Die Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis war bisher durch den Ehegattennachzug geregelt. ... Offiziell haben wir die Trennung bisher noch nirgendwo angegeben, auch ist er noch in unserer gemeinsamen Wohnung gemeldet.
30.8.2013
von Rechtsanwältin Ariane Hansen
Ich bin 2011 nachgekommen zur Familienzusammenführung und habe einen Aufenthaltserlaubnis bekommen. ... Seit einem halben Jahr habe ich eine Frau mit Kind kenngelernt und würde diese auch sofort nach der Scheidung, diese ist noch nocht eingereicht von der Seite meiner Ehegattin - wird aber demnächst geschehen. ... Droht mir eine nichtverlängerung der Aufenthalts aufgrund der Trennung?

| 20.1.2010
von Rechtsanwältin Isabelle Wachter
Spätaussidler) scheiden lassen 3. wir sind 3,5 Jahren verheiratet, wohnen zusammen in Deutschland aber seit 1Jahr und 10 Monaten 4. habe feste Arbeitsstelle (Brutto 2400), Mann- Student 5. habe Aufenthaltserlaubnis bis 2011 und Berufserlaubnis bis 2014 6. es besteht die Möglichkeit, nach der Scheidung einen Deutschen zu heiraten (mein Freund) Ich habe folgende Fragen: 1) Welches Recht habe ich, nach der Scheidung in Deutschland zu leben? 2) Was passiert mit Berufserlaubnis nach der Scheidung? ... 4) Kann ich vor der Scheidung mein Aufenthaltserlaubnis umschreiben lassen, da ich feste Arbeitsstelle habe?
26.2.2009
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
Begründung: Die Ehefrau behauptet, die Trennung sein in Januar 2008 erfolt. Die Behörde wollte sich genau über die Lage informieren und prüfen, ob ihm eine Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Erwerbstätigkeit erteilt werden kann. ... Hat er ein Recht auf eine Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Erwärbstätigkeit?
2.2.2007
von Rechtsanwalt Alexandros Kakridas
Die ersten 6 Jahre meines Aufenthalts war ich eine ausländische Studentin mit einer entsprechenden Aufenthaltsbewilligung. ... Da meine Arbeitserlaubnis mit meiner Aufenthaltserlaubnis gekoppelt ist, die von meiner Ehe abhängt, möchte ich Sie fragen: 1) Soweit ich weiß, kann man nach einem dreijährigen Aufenthalt und zwei Jahre Ehe eine unabhängige und unbefristete Aufenthaltserlaubnis beantragen oder ein Einbürgerungsverfahren starten. ... 3) Was passiert mit meiner Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis nach dem Trennungsjahr, wenn ich die Scheidung jetzt beantrage?
29.12.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sie hat aber erst Mitte November 2015 einen Termin in der Ausländerbehörde, um die unbefristete Aufenthaltserlaubnis zu beantragen und zu bekommen. ... Könnten Sie trotz eingereichter Scheidung die unbefristete Aufenthaltserlaubnis bekommen? ... Wenn die Scheidung rechtskräftig wird, würde ich sie unmittelbar heiraten.

| 6.11.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Seine Aufenthaltserlaubnis läuft noch bis März 2008. ... Falls ihm diese verweigert wird; hat er Anspruch auf eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis gemäß §19 AuslG, obwohl die LP bei Ablauf bereits über ein Jahr beendet ist?
6.4.2007
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Seit 4 Jahren habe ich aus diesem Grunde eine Aufenthaltserlaubnis, die seit ca. 4 Monaten unbefristet ist. ... Meine Frage ist, ob ich dadurch Probleme mit meinem Aufenthalt bekommen kann. Was muss ich jetzt tun - mich nur beim Einwohneramt ummelden oder die Trennung auch dem Ausländeramt mitteilen?
29.1.2016
von Rechtsanwältin Ariane Hansen
. - Ich bin mit einem Visum zum Zwecke der Familienzusammenführung nach Deutschland eingereist § 28 Abs. 1 Nr. 1 AufenthG. am 01.08.2015 - Am 03.01.2016 ist unsere Trennung und lebe nicht mit ihm (nach seinem wünsch) Meine Fragen: - darf ich meinen Aufenthaltserlaubnis (bis 01.08.2018) behalten? haben sie die Möglichkeit meine Aufenthaltserlaubnis zuruck zuziehen oder erst nach 2018. - was passiert nach 01.08.2018, darf ich hier bleiben, wenn ich ein Job finde? ... - soll ich besser die Scheidung beschleunigen oder lieber verlangsamen.

| 28.6.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Und dass er die neue Aufenthaltserlaubnis mitbringt .!!!! ... Für sie aus heiterem Himmel hat der Mann die Scheidung eingereicht und behält die Aufenthalserlaubnis , so dass sie nicht nach De einreisen kann . ist das so korrekt ? ... Hat er so viel Rechte gegenüber seiner Nochehefrau .Er erzählt sie hätten es unterschreiben müssen , egal wann er die Scheidung einreichte, müsse sie ausreisen !?!

| 16.2.2010
von Rechtsanwältin Isabelle Wachter
Nun meine Frage: Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, dass er trotz Trennung und anstehender Scheidung in Deutschland bleiben darf?
30.3.2013
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Folgende Situation: Mein Mann, der im Juli eine Aufenthaltserlaubnis für 3 Jahre bekommen hatte und dann 3-4 Monate in Deutschland war, war vor etwa 5 Monaten in die Türkei geflogen, um dort einiges von seinem Besitz (Auto etc.) zu verkaufen und einige Familienangelegenheiten zu klären. ... Ich überlegte die ganze Zeit, ob eine Scheidung nicht das Beste wäre. ... Von der ABH kam noch nichts bezüglich der Aufenthaltserlaubnis.
13.12.2008
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
2/was wenn ich die niederlassungserlaubnis wann anders beantrage zu einem zeitpunkt wo ich von meiner frau getrennt bin, hab ich das recht sie zu erhalten oder muss ich trotz die 5 jahren aufenthalt und 3 jahre ehe weiterhin mit ihr zusamme bleiben um das niederlassungserlaubnis zu bekommen?

| 8.10.2009
Ich hatte und habe noch nie eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis besessen, da laut Aussage vom Amt mein Mann ein zu geringes Einkommen hat. Gestern habe ich nun, wie jedes Jahr meine Aufenthaltserlaubnis verlängern lassen, dabei teilte mir die Sachbearbeiterin mit, dass ich nun wie jeder andere Ausländer auch beweisen müsse, dass ich meinen Lebensunterhalt hier erbringen kann. ... Weiter hatte mir vor längerer Zeit eine Rechtsanwältin erzählt, dass wer über 4 Jahre in Deutschland lebt, keine Probleme mehr mit der Aufenthaltserlaubnis bekäme, was quasi einer unbefristeten Aufenthaltserlaubnis gleich kommt.
3.4.2005
Heisst das, dass ihm diese im Fall einer Trennung nicht mehr aberkannt werden kann und er hier ein eigenständiges, unbefristetes Aufenthaltsrecht hat? Oder müssen wir, sofern die Trennung demnächst erfolgen sollte, noch mit irgendwelchen Hinderungsgründen oder Einschränkungen rechnen?
7.4.2015
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Nach der Einreise im Mai 2013 hat meine Frau die Aufenthaltserlaubnis bis August 2015 bekommen. ... Wenn die Auskunft aus diesem Beitrag (http://www.frag-einen-anwalt.de/Aufenthaltserlaubnis-nach-Scheidung-mit-Deutschem---f87221.html) noch aktuell ist, verselbständigt sich das Aufenthaltsrecht eines Ehegatten § 31 Abs. 1 Nr. 2 AufenthG erst nach 2-jährigem Bestand der ehelichen Lebensgemeinschaft in Deutschland, in unserem Fall im Mai 2015. ... Ich habe vor, die Scheidung in Belarus zu beantragen.

| 21.10.2008
von Rechtsanwalt Alexandros Kakridas
Ich habe dem Ausländeramt die Trennung am 09.08.08 bekanntgegeben. ... Dies bekam ich vom Ausländeramt: "In der Tat ist der derzeitige Aufenthalt Ihres Noch-Ehemannes unbekannt. ... Denn wenn ich weiß, dass er in der Türkei ist werde ich dort die Scheidung einreichen, damit es schneller geht.

| 29.6.2009
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
sehr geehrte damen und herren, eine freundin von mir lebt seit august 2004 in deutschland, sie ist wegen ihrem ehemann aus russland hierhin gezogen. seit september 2006 ist er deutscher staatsbürger, sie hat eine begrenzte aufenthaltsgenehmigung. seit einiger zeit wird sie von ihrem mann geschlagen. sie hat bereits die scheidung eingereicht, wohnt jedoch noch mit ihm zusammen. interesse, die deutsche staatsbürgerschaft anzunehmen, hat sie nicht, möchte jedoch eine ungebrenzte aufenthaltsgenehmigung bekommen um weiter in deutschland leben und arbeiten zu können. momentan ist sie arbeitslos. sie beherrscht deutsch in wort und schrift und hat vor ihrer jetzigen erwerbslosigkeit auch in deutschland gearbeitet. ob sie immer in die rentenversicherung eingezahlt hat seitdem sie in deutschland ist kann ich nicht mit sicherheit sagen. nach dem was ich bisher herausfinden konnte muss sie mindestens 3 volle jahre mit einem deutschen verheiratet gewesen sein, um eine ungebrenzte aufenthaltsgenehmigung beantragen zu können. aus genanntem grund möchte sie jedoch natürlich nicht bis september mit ihm zusammen wohnen. des weiteren hat sie ja bereits die scheidung eingereicht. ist es ratsam, diese zurückzuziehen wenn möglich oder fällt diese möglichkeit nun ganz weg? ... ich habe etwas von einer härtefallregelung bei häuslicher gewalt gehört, konnte jedoch diesbezüglich nichts herausfinden, inwiefern sich dies auf eine mögliche schnellere unbegrenzte aufenthaltsgenehmigung auswirkt. ... meine eigentliche frage also: welche möglichkeiten hat sie, sich möglichst schnell von ihrem mann zu trennen und trotzdem eine ungebrenzte aufenthaltsgenehmigung zu bekommen?
123·5·7