Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

456 Ergebnisse für „käufer zurück zahl“

25.1.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Sachverhalt: Der Käufer d. hat im November bei mir einen Artikel für 20,60€ (8,90Versand)ersteigert.Nach dem er den Artikel erhalten hatte machte der Käufer von seinem Widerrufsrecht gebrauch - worauhin ich ihm den Gesamtbetrag von 30,50€ erstattet habe.Da der Warenwert des Einkaufes unter40,00€ liegt bin ich der Auffassung der Käufer muss den Artikel auf eigene Rechnung zurück bringen was dem Käufer auch bekannt ist.Nach dem ca. 1Monat verstrichen war habe ich den Käufer widerholt angeschrieben er möge mnir den Artikel doch zurück senden oder falls er den Artikel nun doch behalten will den erstatteten Gesamtbetrag wieder zurück zu überweisen. Mitlerweile habe ich dem Käufer bereits die 2.Mahnung geschickt aber ich erhalte keine Rückmeldung so das ich nun annehme das dieser nicht mehr die Absicht hat den Artikel zurück zusenden oder den oben genannten Betrag zu überweisen. Frage: Hat der Käufer eine Straftat (Betrug / arglistige Täuschung mit Betrugsabsicht) begangen so das ich den Käufer anzeigen kann?
8.2.2009
Nach Zahlungseingang verschickte ich das Akkordeon zu dem in deutschland lebenden Kunden, dieser verschickte es dann weiter nach Bulgarien und jetzt meldete sich der Käufer und verlangt eine Rückerstattung seiner Zahlung da, er das Akkordeon für einen Freund aus Bulgarien gekauft hatte, der der Meinung ist es sei nicht reparabel und die Tasten und Knöpfe funktionieren nicht. ... Dann schickt er es nach Bulgarien wobei auf dem Transport auch viel kaputt gehen kann und nun will er sein Geld zurück, ja er droht mir sogar mit einen "Besuch". Der Vermerk keine Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme steht weiter unten bei "Zahlungshinweise des Verkäufers" beim Abfragen der beendeten Auktion sieht der Käufer diese Anzeige nocheinmal deutlich.

| 3.3.2013
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Nach Annahme behauptete der Käufer das Gerät funktioniere angeblich nicht. ... Der Käufer ging auf diese eMail-Fragen mehrfach nicht ein. ... E. ein Fixkauf vor, bei dem der Käufer das Versandrisiko trägt.
1.5.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Am Freitag den 29.04.11 wollte der Käufer die Maschine in München abholen. ... Was kann ich jetzt gegen den Käufer unternehmen, da er ja die Möglichkeit hatte, das Motorrad vor dem Kauf zu begutachten. Habe ich juristische Möglichkeiten gegen den Käufer vorzugehen?
20.12.2006
Die Käuferin hat das Handy nun bekommen und möchte es zurückgeben da sie mir Arglistige Täuschung vorwirft. ... Auf meine Nachfrage hin das sie mir bitte fotos senden solle mit den Besagten Mängeln bekomme ich nur böse Post,das sie das Handy zurück geben will und ich ihr umgehend das Geld überweise und sie dann erst das Handy losschickt. ... Ich habe daran gedacht vielleicht Ihr ein wenig Geld zurück zuüberweisen und sie das Gerät behält.

| 21.10.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe privat einen Monitor bei eBay verkauft, der Käufer tritt vom ebay Kaufvertrag zurück.
23.12.2004
Der typ will sein geld zurück und das auch noch, bevor er die ware zurück schickt!

| 30.7.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Aber das war laut Käufer dann kein Problem, hauptsache er bekommt das Gerät UNBEDINGT vor der WM, da er es dafür dringend bräuchte. ... Jetzt (fast ein Monat nach der WM) meldet sich der Käufer, und fragt erst, wie man das Gerät anschließt, wobei ich ihm so nicht helfen konnte. ... - Oder muss ich das Gerät zurücknehmen, bzw. den Betrag, den er Mittlerweile auf 60,00 EUR erhöt hat, zurück zahlen?

| 11.5.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Obwohl der Käufer sehr unfreundlich war, habe ich ihm angeboten, 20 Euro auf sein Konto zurück zu überweisen um die Sache aus der Welt zu schaffen. ... Gestern habe ich dann nachgegeben und gesagt, dass ich die Grafikkarte zurücknehme und ihm das Geld zurück überweise. ... - Hätte der Käufer bei Unsicherheit (neu / gebraucht) nicht vorher anfragen müssen ?
21.5.2006
Das Paket kam wegen eines angebenlichen Adressierungsfehlers nicht beim Käufer an, wurde dann - wie bei Express-Sendungen üblich - mehrere Tage gelagert und kam dann wieder zurück. ... Einige Tage später erhielt ich eine Mail, dass Strafanzeige gestellt wurde und der Käufer wegen Lieferverzuges vom Kauf zurück tritt mit der Aufforderung, den Betrag innerhalb einer Woche zurückzuzahlen. ... 4. die Strafanzeige von Käuferseite zurück gezogen werden kann.

| 23.7.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Der Käufer reagiert nicht und zahlt nicht. ... Kann ich vom Käufer Schadensersatz verlangen? Oder kann der Käufer gar auf Vertragserfüllung bestehen, wenn er nun doch noch zahlen würde?

| 17.8.2006
von Rechtsanwalt Andrej Wincierz
August erhielt ich per Post von der Käuferin einen Brief, in dem sie mir mitteilte, dass die Figur beschädigt sei und verlangt mit Bezug auf den versicherten Versand, ihr Geld zurück. ... Wir machen den Kauf rückgängig oder 2. Sie zahlen mir die Hälfte des Ihnen überwiesenen Geldes zurück.
9.9.2004
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Nun meldet sich der Käufer und meint, dass die Camera Schrott ist und starke Gebrauchsspuren aufweist. ... Muss ich dem Käufer die Kaufsumme zurücküberweisen, obwohl ich die Gewährleistung und Garantie ausgeschlossen habe und garantiert die aufzählung der technischen Informationen der Camera die Funktionalität der Camera? ... Müsste der Käufer vor dem Kauf der Camera sich nicht bei mir Informieren, ob ich näheres über die Camera weiß?

| 22.12.2010
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Die Zahlung von dem ersten Käufer kam dann per Paypal (16.12), die ich jedoch am gleichen Tag zurück geschickt habe. ... Es hat also keiner den Artikel bekommen und beide haben ihr geld zurück bekommen. Jetzt hat der erste Käufer angeblich eine Anzeige bei der Polizei erstattet und mir am 19.12 nochmal das Geld per Paypal geschickt, welches ich am 16.12 zurück geschickt habe (erste Zahlung).
18.5.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Alles lief ordnungdgemäß, bis der Käufer meinte, die Tasche sei nicht so wie beschrieben. ... Dies und andere Beleidigungen und Drohungen (Strafanzeige wegen Betrug, etc.) kommen mehrmals am Tag per Mail an, obwohl ich mich bereit erklärt habe, die Tasche zurück zu nehmen. Die Käufer weigern sich, die Tasche zurück zu senden, bevor ich Ihnen den Betrag überwiesen habe.

| 3.9.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Diesen habe ich an den Käufer weitergeleitet. ... Der Käufer fordert mich jetzt auf, das Geld zurück zu zahlen oder Ersatz zu schicken. ... Wenn die Schadenszahlung erfolgt, zahle ich dem Käufer natürlich unmittelbar das Geld zurück.

| 27.8.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Hand) Käufer erwarb dieses für 850,- Euro. Beim Abholtermin sah sich der Käufer das Fahrzeug nur ca. 1 Min. von aussen an und sagte, dieser würde extrem von der Beschreibung abweichen und wolle vom Kauf zurücktreten. ... Ohne den Kauf abschliessen zu können, verlies er unsere Grundstück und fuhr wieder nach Hause.
17.11.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Der Käufer weigert sich zu zahlen und möchte vom Kauf des Handys zurücktreten. ... Zahlreiche E-Mails in denen ich den Käufer darauf hingewiesen habe, dass es sich um ein anderes (neues) Gerät handelt, haben die Situation nicht geändert. Er beharrt darauf, dass ich Betrugsabsichten habe und zahlt den Artikel nicht.
123·5·10·15·20·23