Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

23 Ergebnisse für „werkstatt verursacht gericht“


| 20.11.2019
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Bis auf eine Werkstatt habe ich keinen erreicht, umso erleichterter war ich als die Werkstatt aus meinem Stadtteil sich zurück gemeldet hat. ... Da das Abschleppen mit der Werkstatt schon vereinbart war, habe ich es dabei belassen. ... Am 12.11. ging das Auto mit einem Sattelschlepper in die Kauf-Werkstatt.
8.10.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine Fragen: • Macht es Sinn, zuvor der Werkstatt einen Mahnbescheid zu schicken? • Gibt es Aussicht auf eine schnelle gerichtliche Entscheidung, oder wird ein Gericht erst einen Gutachter hinzuziehen, der klären soll, seit wann die 2 benannten Defekte bestehen? • Muss ich anders als durch meine Lebensgefährtin als Zeugin beweisen, dass die Defekte durch die Werkstatt verursacht wurden?
3.12.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Werkstatt hat einen Kostenvoranschlag an Meneks geschickt, Meneks hat alles akzeptiert und das Ersatzteil wurde bestellt. ... Heute habe ich eine Rechnung von der Werkstatt bekommen über 115€, für die Polster! ... Jetzt meine Frage, der Schaden wurde doch durch die Werkstatt verursacht und am Telefon hat mir die Servicemitarbeiter gesagt das alles von Ihnen übernommen wird.

| 13.8.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Am 14.06.2013 habe ich bei der Werkstatt in Berlin mein Fahrzeug von einer Flüssiggasumrüstung abgeholt. ... Meine Frage ist jetzt: wie stehen meine Chancen, den Schadenersatz gerichtlich einzuklagen ?
27.3.2007
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Dieses Fahrzeug wurde immer in der Peugeot-Werkstatt gewartet und gepflegt. Nun nach 193000 Kilometer hat das Fahrzeug ein Motorschaden, verursacht von ein "ausgefallenen" Keilriemen ( Keilriemen ist ausgefranst, ein Teil ist in den Zahnriemen geraten, hat die Steuerung verstellt und somit den Motorschaden verursacht ). ... Kann ich in irgend eine Form meine Werkstatt dazu bringen zumindest ein Teil der Verantwortung für den Schaden zu tragen ?.

| 19.2.2014
Tatsächlich wurde mit meinem Wagen am 2.8.13 ein Unfall verursacht. Der Unfall ereignete sich knapp 45 km vom Standort der Werkstatt entfernt! ... Nach derzeitiger Recherche meinerseits hat die Werkstatt das Fahrzeug an eine Dritte Person weitergegeben, welche dann besagten Unfall verursacht hat.

| 25.7.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Eine Werkstatt hat im Rahmen einer Inspektion ohne Rücksprache zusätzlich eine Reparatur am Auspuff durchgeführt. ... Die Werkstatt streitet jedes Verschulden ab, lehnt Schadenersatz ab, beruft sich darauf, dass sie Gelegenheit zur Nachbesserung hätte bekommen müssen. Die Fahrt zu dieser Werkstatt über mehr als 30 km vom Schadenort war mit abgerissenen Auspuffrohren nicht möglich, ein Abschleppwagen hätte erhebliche Zusatzkosten verursacht, die Reparatur ist deshalb in einer weniger als 2 km entfernten Werkstatt erfolgt.

| 10.12.2010
von Rechtsanwalt Peter Trettin
hallo, folgende frage: ich habe ein gebrauchtes kfz in ordnungsgemäßem guten zustand gekauft und ca 200km nach karlsruhe überführt. hier habe ich eine kfz werkstatt beauftragt neuen tüv für das fahrzeug zu erlangen mit allen notwendigen reperaturen. kleinreparaturen wie z.b. rückfahrlichtschalter war defekt, wurden durchgeführt und der tüv wurde zur zufriedenheit absolviert. nun habe ich einen freund gebeten das fahrzeug zum endbestimmungsort (ferienhaus in kroatien) zu überführen. also etwa zwei tage nach der reparatur (rückfahrlichtschalter am getriebe) fuhr mein freund los und kam nach 1300 km in split an. ein intensiver ölgeruch und ein subjektives unschönes geräusch vom getriebe viel ihm gegen ende der reise auf. er fuhr mit dem kia in eine kia-vertragswerkstatt zur überprüfung. das getriebe war defekt. klare ursachenanalyse der werkstatt: der getrieberückfahrlichtschalter wurde unsachgemäß eingebaut, das gewinde wurde dabei überschnitten, die dichtfunktion zum getrieberaum war nicht mehr gegeben. auf der langen fahrt ist das getriebeöl nach angabe der werkstatt bis auf ca. 10% der nötigen menge verloren gegangen. dies hätte den getriebeschaden verursacht. die ursache konnte nur durch das zerlegen des getriebes festgestellt werden. die ergebnisse wurden mit fotos dokumentiert. die werkstatt in karlsruhe wurde auf die vorwürfe angesprochen, sie wurden zurückgewiesen, das nachbesserungsrecht wurde nicht eingefordert. ich habe die reparatur in der fachwerkstatt in split durchführen lassen. eine interne anfrage bei einer kia-werkstatt in deutschland hat ergeben, dass durchaus der getriebeschaden durch den unsachgemässen einbau des rückfahrlichtschalters verursacht worden sein kann.als zeugen stehen zur seite: der überführer, der auftraggeber werkstatt in karlsruhe, der techniker werkstatt split und die nicht gerade scharfen fotos der schadensstellen im getriebe. wie sind die erfolgsaussichten einer klage?
27.8.2017
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem: Ende Juli habe ich mein Fahrzeug (14 Jahre alt) bei einer freien Werkstatt zum Öl-Wechsel abgeben. ... Nach einer Woche wollte ich mein Auto abholen und siehe da, jemand ist in die Fahrertür gefahren, dicke tiefe Beule, laut Werkstatt müsste die Tür getauscht werden. Unfallverursacher war laut Werkstatt, die Frau des Chefs des kleinen Gebrauchtwagen-Händlers, der ebenfalls auf dem Grundstück der Werkstatt sitzt, aber mit dieser nichts zu tun hat.
11.5.2019
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Vor ca. 8 Monaten hatte ich ebenfalls das Problem mit der Öllampe auch da konnte ich nach dem Anruf und Schilderung des Problems, beruhigt zu Ihm in die Werkstatt fahren. ... Nun frage ich mich ob ich für weitere Schäden die Werkstatt haftbar machen kann. Ich finde es unverschämt mir am Telefon mitzuteilen ich kann es zu ihm hin bringen und dann sagen ich habe vielleicht einen Motorschaden verursacht.
5.4.2017
Werkstatt das Auto zu einem anderen Ort gebracht werden ( ca.10 Km der hinweg ). ... Nach dem wechsel der Federn, machten sie sich mit meinem Fahrzeug auf dem Weg zu der anderen Werkstatt. ... Jedoch als das Auto von mir in die Werkstatt abgegeben wurde, war nichts am Motor.

| 28.9.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Im Juli beauftragte ich eine Werkstatt meine defekte Wasserpumpe am Einbau-Bootsmotor zu reparieren. ... Meine Frage nun: Ist die Werkstatt in dem Fall Schadensersatzpflichtig, zumal ich mit dem Boot in Urlaub fahren wollte. Der Motor ist ca. 17 Jahre alt und nicht mehr im Programm der Werkstatt, wenn sich keine Ersatzteile mehr besorgen lassen was dann.
2.3.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich bin auf Schadenersatz verklagt worden, weil ich mit einem fremden Fahrzeug einen Unfall verursacht haben soll. Der Schadenersatz bezieht sich auf ein Werkstattgutachten, nach dem der Wagen für einen Betrag X wieder instand gesetzt werden soll/kann. Das Verfahren zieht sich mittlerweile fast 2 Jahre hin, auch vor Gericht.

| 4.3.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Nach 10 Tagen und einer fahrt auf der Autobahn mit anschließender fahrt in die Werkstatt wurde ein motorschaden festgestellt . Nachdem die Werkstatt mit dem verkäufer in Verbindung tratt stellte sich herraus das der Wagen schon eine Motorreperatur hatte , das wurde den Leuten in der Werkstatt und mir am Telefon mitgeteilt . ( In die Werkstatt gefahren nach dem ich den Verkäufer informiert habe und er das angeordnet hatte zur ersten Diagnose ) Jetzt hat er das Auto in eine Werstatt seines vertrauens geholt um selbst nach zusehen was da los ist mit dem Motor .

| 5.1.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich hätte an seinem Fahrzeug einen Schaden verursacht. ... Nun habe ich im August 2008 eine Schadensersatzforderung von seinem Anwalt über 1570 € erhalten, aufgrund der Tatsache, das eine Bekannte von ihm angeblich nun behauptet, sie habe beobachtet, wie der Scahden durch mich verursacht wurde. ... Auch die Werkstattrechnung, die ich bis heute (auch mit der Forderung nicht) zu Gesicht bekommen habe, ist auf seine Mutter ausgestellt.
9.4.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mein Fahrzeug wurde in eine BMW Werkstatt eingeschleppt und versucht zu reparieren. ... Damit ist eindeutig bewiesen, dass der Motor zu hoch gedreht wurde, was meistens durch ein Verschalten geschieht.“ Nach dem Motoraustausch wurde mein Fahrzeug noch zweimal im Rahmen einer Rückrufaktion wegen „Leistungsmangel und unrunden Motorlauf“ sowie „Programmieren von Steuergeräten der Hochdruckpumpe“ in die Werkstatt einbestellt. ... Die Erfahrung der BMW Werkstätten ist durchweg, „wenn die BMW Ingenieure Gewährleistungen ablehnen, haben Sie sich perfekt über Fakten abgesichert“ Die Versicherungsbranche lehnt alles ab, kein Haftpflicht- und kein Vollkaskoschaden.
18.8.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich ging in eine Werkstatt und ließ mir einen Kostenvoranschlag machen. ... Oder mich selbst vor Gericht verteidigen? ... Schließlich hat er ja zugegeben, den Schaden verursacht zu haben und ich hatte schon genug Kosten durch Mahnung/Inkasso/Mahnbescheid...
9.5.2008
Die Entfernung des Montageschaumes wollte ich heute (09.05.) in einer Kfz-Werkstatt während eines Inspektionstermines professionell durchführen lassen. Die Werkstatt hat nur minimale Säuberungen vollziehen können, im Falle einer kompletten Entfernung der Schaumspuren sind Austausch- und Lackierungsarbeiten notwendig. Die Kosten für Material und Arbeit belaufen sich laut Werkstatt auf ca. 750 Euro.
12