Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

105 Ergebnisse für „werkstatt fahrzeug reparatur kosten“


| 8.2.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Durch einen Auffahrunfall am Heck hatte ich mein Auto in die Mercedes-Benz Werkstatt gebracht, in der die Reparatur durchgeführt wurde. Bei der Abholung des Autos nach der Reparatur stellte ich fest, dass der Stofffänger vorne rechts eine Beschädigung durch zwei tiefe Kratzer besaß. ... Da wir die Fahrzeuge, die sehr stark verschmutzt sind, vorher waschen und dann noch mal fotografieren, kann man im Anhang, auf dem Foto, die Beschädigung im Vorfeld erkennen.

| 2.3.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Die Kosten für die Reparatur wurden über die Versicherungen abgewickelt. ... Meine Werkstatt bietet mir an eine neue Haube beim Zulieferer zu besorgen, so dass ich nur die Lackierung bezahlen muss. ... Wie sieht es allgemein mit Garantien für Reparaturen aus im Verhältnis zu Garantien z.B. auf Durchrostung?
5.9.2014
Hallo, meine Frau hat ihr Fahrzeug in eine Werkstatt gebracht, um dort den Zahnriemen austauschen zu lassen. Während der Reparatur ist eine Aufhängeschraube eines Wasserbehälters abgebrochen. ... Haben wir eine Möglichkeit auf eine Teilübernahme durch die Werkstatt?
28.2.2010
Wieder in die Werkstatt. ... Kann ich den Wagen morgen von einer anderen Werkstatt abholen lassen und dort reparieren auf seine Kosten, denn ich habe ja schon die volle Summe gezahlt? Ich hatte jetzt schon extrem hohe Kosten für andere Verkehrsmittel.

| 11.7.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Wir vereinbarten, daß ich ein passendes Fahrwerksteil beschaffe, welches die Werkstatt dann einbauen würde, um die ursprünglich geplante Reparatur zu Ende zu führen. In der Tat ist die Reparatur nun auf diesem Umweg abgeschlossen worden. ... Wie verteilen sich grundsätzlich die (Zusatz-)Kosten bei solcherart gelagerten Fällen?
23.5.2012
Hallo, unser Auto ist seit 2 Wochen in der Werkstatt(Motorreparatur) Aufgrund einer Mechanikererkrankung und Pfusch einer von der Werkstatt beauftragten Werkstatt für die Reparatur der Ventilsitze hat sich die Reparatur so verzögert, daß wir nicht mit dem Auto wie geplant in Urlaub fahren können. ... Was kann ich tun, um nicht auf den Kosten für ein Mietauto ca 550.- € sitzen zu bleiben?

| 22.2.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Der Werkstattmeister sagte das währe kein Problem und ich könnte mein Fahrzeug am nächsten Tag abholen. ... Meine Frage ist wie lange muss ich auf diese Reparatur warten es ist jetzt schon eine Woche in der Werkstatt, wie sieht es mit Schadenersatz aus, was ist mit meinem Garantieanspruch, und kommen evtl. Kosten für die Motorinstandsetzung auf mich zu?

| 24.6.2020
von Rechtsanwalt Patrick Zobel
Das Motorrad sollte später von Mitarbeitern in die Werkstatt verbracht werden. ... Bei der Internetrecherche habe ich nun unterschiedliche Aussagen und Gerichtsurteile gefunden, was die Haftung einer Werkstatt für Schäden betrifft, die während ihrer Obhut über das Fahrzeug entstehen. ... Falls sie haftet, wie sollte ich weiter vorgehen (Beweissicherung, Reparatur, Gutachten?

| 8.2.2017
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Auto (BMW 530d Touring ) wurde in einer Werkstatt repariert. Bei Abholung des Fahrzeuges teilte man mir mit, dass an der Stoßstange ein erheblicher Schaden durch Unachtsamkeit entstanden ist. ... Die Werkstatt ist kein Karosseriefachbetrieb.

| 1.6.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Am 17.5. blieb mein Fahrzeug ca. 150 km vom Wohnort entfernt auf der Autobahn liegen. ... Am 23.5. habe ich mündlich den Auftrag zur Reparatur erteilt, auch mit dem (Wunsch)-Hintergrundgedanken, dass ich die Kosten für diese Reparatur nicht tragen muss, da meiner Meinung nach der kapitale Motorschaden einzig und alleine auf die Fehldiagnose der Werkstatt und dadurch die unnötige Verzögerung zurückzuführen ist. Meine Fragen: Wie stehen meine Chancen, die Kosten der Reparatur nicht tragen zu müssen?

| 5.11.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Frau X hat ein Fahrzeug das in der Versicherung(Vollkasko) nur Sie eingetragen hat. ... Jetzt habe ich mit diesem Fahrzeug einen Unfall verursacht. ... Die Werkstatt schätzt die Reparatur auf 3.800 Euro. ersatzteile hat die Werkstatt schon bestellt und erhalten.
9.2.2010
Die Warnleuchte ist natürlich in den folgenden Tagen nicht ausgegangen - also bemängelte ich diesen Zustand und brachte das Fahrzeug wieder zum Händler. ... Für die Dauer der Reparatur (3 Tage)bekam ich einen Ersatzwagen. Fünf Tage nachdem ich mein Fahrzeug abgeholt hatte, leuchtete wieder die gleiche Warnleuchte auf.

| 1.5.2016
Natürlich hat er bei seiner Aktion den Lack rund um die Stelle mit seinen verwendeten Werkzeugen beschädigt sodass ich mir von mehreren Werkstätten fachkundigen Rat eingeholt habe mit dem Ergebnis dass die Scheibe wieder raus gehört und das sorgfältig behandelt und lackiert gehört um die Scheibe danach wieder einzusetzen. Am liebsten würde ich aber bewirken, dass diese Reparatur nicht in der Werkstattkette vollzogen wird, zum einen weil ich das Vertrauen die qualitative Arbeit der Werkstatt verloren habe, zum anderen weil die Werkstatt das Problem sicher lediglich mit einem Lackstift lösen möchte, es aber lackiert gehörte. Nun zur Frage: Muss ich meinen Wagen dieser Werkstatt zur nochmaligen Nachbesserung überlassen oder kann ich in eine andere Werkstatt meiner Wahl gehen (z.B. weil aus dem Mängelersatzanspruch ein Schadensersatzanspruch wurde) ?

| 17.9.2013
Hallo, ich hatte mein Auto in einer KFZ-Werkstatt, als es dort nach der Reparatur des Radlagers abgestellt war, kam es zu Hagelschauern. ... Ich hatte daher gestern (16.09.2013) ein Fax an meine Versicherung verschickt, in dem ich auf Abwicklung der Reparatur über meine KFZ-Versicherung bestand und diese gebeten eine Werkstatt zu nennen, mit der die Versicherung zusammen arbeitet, so dass ich dort einen Termin vereinbaren kann. ... Meine Frage an Sie: Was ist jetzt wenn ich das Auto reparieren lassen und höhere Kosten für die Hagelinstandsetzung habe, bleibe ich dann auf den Mehrkosten sitzen?

| 11.9.2017
Jetzt fordert der Käufer des Autos die Fahrtkosten zu einer 300km entfernten Werkstatt von uns, obwohl die nächste Fachwerkstatt 30km entfernt gewesen wäre (vom Wohnort der Käufer). Sie wollten es aber unbedingt in der anderen Werkstatt reparieren lassen. ... Wir hatten der Reparatur zugestimmt, aber hatten am Telefon gesagt, dass es auch eine Werkstatt ganz in der Nähe geben würde.

| 25.7.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Eine Werkstatt hat im Rahmen einer Inspektion ohne Rücksprache zusätzlich eine Reparatur am Auspuff durchgeführt. ... Die Bodenfreiheit des Fahrzeugs wurde dadurch deutlich verringert. ... Die Fahrt zu dieser Werkstatt über mehr als 30 km vom Schadenort war mit abgerissenen Auspuffrohren nicht möglich, ein Abschleppwagen hätte erhebliche Zusatzkosten verursacht, die Reparatur ist deshalb in einer weniger als 2 km entfernten Werkstatt erfolgt.

| 7.10.2015
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Ich hatte meinen Espace wegen einer Durchsicht und dem Wechsel der Lichtmaschine in einen Werkstatt gegeben.Nun wollte ich das Fahrzeug wieder Ab holen und sie meinten es gäbe da noch ein Problem"Sie hätten versehentlich zu viel Öl nachgefüllt und haben den Motor und alles was drum rum liegt ausbauen und reinigen müssen.

| 19.12.2006
Und zar geht es um eine KFZ-Reparatur, die missglückt ist und mit einem Totalschaden endete. Die besagte Fa. gibt die Schuld teilweise zu, ist jedoch der Meinung, dass sie nur zum Schadenersatz verpflichtet ist, wenn ich ihrer Versicherung eine entsprechende Stellungnahme vorbereite, die nicht der Wahrheit entspricht. zum sachverhalt: am 22.9 liess ich mein kfz in der besagten werkstatt reparieren, da die servoleitung undicht war.ich besorgte die original ersatzteile und gab das auto in die obhut der werkstatt. nach terminvereinbarung und telefonischer auskunft des werkstatt-chefs, gab es bei der reparatur probleme; die leitungen waren so sehr an das lenkgetriebe korrodiert, dass hohe gewalteinwirkung auf das lenkgetriebe ausgeübt werden musste, dass - so wortwörtlich - "wir schon dachten, dass das lenkgetriebe schaden genommen hat". an einem freitag abend, holten wir das ausserhalb des werkstattgeländes liegend geparkte fahrzeug ab und stellten nach einigen hundert metern fest, dass die lenkung nicht ordentlich funktionierte. wir stellten das fahrzeug auf einem parkplatz ab um am folgenden werktag (montag) die werkstatt erneut aufzusuchen, was dann auch geschah. (samstags ist die werkstatt geschlossen) der werkstatt-chef stellte fest, dass das lenkgetriebe tatsächlich gesprungen war und wollte ein erstz-lenkgetriebe besorgen, was nicht geschehen ist. der chef der werkstatt ist nun der meinung, dass, weil er eine probefahrt gemacht haben will nach der alles ok war, der schaden zufällig später eingetreten ist und er deshalb keinen schadenerstaz leisten will. er glaubt nicht, dass der schaden einige hundert meter nach verlassen der werkstatt aufgetreten ist und unterstellt mir, ich sei das ganze wochenende damit gefahren. seine rechnung wurde direkt beglichen (vor fahrtantritt). leider ist es jedoch durch diesen schaden zu einem totalverslust des kfz gekommen, weil das auto ca. 1500 euro wert war, das lenkgetriebe jedoch neu 1200 euro kostet. im austausch (gebraucht) ist das teil nicht legal zu bekommen, weil es ein sicherheitsrelevantes teil ist, welches bei physischen schäden nicht im austausch erhältlich ist. die werkstatt hat vor der übergabe und unter zeugen ihren fehler zugegeben und beschrieben - jedoch bestätigt, dass alles ok sei. da ich selbstsändiger unternehmer bin, bin ich auf ein kfz angewiesen und musste mir zwangsläufig ein ersatz-kfz kaufen, welches 3000 euro gekostet hat. summa summarum habe ich nun einen schaden von ca. 6000 euro und eine kfz-werkstatt die nicht zu zahlen bereit ist.
123·5·6