Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

71 Ergebnisse für „schaden schadenersatzforderung“


| 11.7.2011
907 Aufrufe
Meine Fragen nun: Da der Fall nicht abschließend geklärt werden kann: Welche Anspruchsgrundlagen kommen vorliegend für Schadenersatzforderungen in Frage? Kann ich eventuell auch Schaden immaterialler Art (Rufschädigung) und/ oder erwarteten Gewinn fordern?
9.5.2017
154 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Leihwagenfirma(Sixt) stellt nun folgende Schadenersatzforderungen gegen mich: 1. ... Macht es Sinn gegen die Höhe des Schadenersatzes vorzugehen oder ist es besser zu zahlen?
15.12.2016
171 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Die Telekom räumte ihren Fehler zwar ein, womit der geschäftliche Schaden allerdings nicht ausgeglichen ist.

| 14.4.2012
953 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Guten Tag, die Vorgeschichte: http://www.frag-einen-anwalt.de/Vorbereitungskurs-Kuendigen-__f173010.html vor ca. 8 wochen, habe ich ein Schreiben an den Lehrgansträger verfasst mit dem Inhalt, das ich bereit bin einen schadenersatz von rund 160€ zu leisten. ... (Ich konnte über Google nicht''s finden) Es müsste doch ausreichend sein, den entstandenen Schaden, also die Kosten des Lehrmaterials und die bis zur Kündigung in Anspruch genommenen Kursstunden zu erstatten.
9.7.2015
637 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Der Schaden fiel uns am nöchten morgen erst auf. Wir haben beschlossen den Schaden mittags der Hotelbesitzerin zu melden, da diese morgens nicht an der Rezeption war. ... Ich habe gesagt, dass der Schaden auf jeden Fall von meiner Haftpflichtversicherung gezahlt wird.
19.2.2009
2720 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Hier meine Frage: kommt für diesen Schaden eine private Haftpflichtversicherung auf und welche Punkte sind bei der Schadensmeldung zu beachten?

| 5.3.2011
2335 Aufrufe
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Zinskosten sind meines Erachtens immer schwierig als Schaden nachzuweisen, da die Höhe der Finanzierung, die Finanzierungskonditionen, Eigenkapitalbindung etc. mitwirken und der wirklich entstandene Schaden damit zumindest der Höhe nach schwer zu belegen ist. Wir denken daher über zwei mögliche Konstellationen nach, den Schaden rechtssicher belegbar zu machen: 1. ... Ab dem Verzugstermin entsteht dann ein nachweisbarer, finanzieller Schaden aus entgangenen Mieteinnahmen, da wir die Wohnung trotz bestehendem Mietvertrag nicht bereitstellen können, sondern selbst weiter bewohnen müssen.
24.9.2007
8188 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mit anderen Worten, wird die Notarkammer festlegen, ob ich Anspruch auf Schadenersatz habe und in welcher Höhe?

| 7.4.2015
682 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Frau ist Besitzerin einiger Pferde, darunter eine hochdotierten Staatsprämienstute. An unserem Stall befinden sich auch Reitbeteiligungen, also meist Schülerinnen, die ab und an unter Aufsicht und Begleitung Pferde putzen dürfen und dafür entsprechend unter Aufsicht diese reiten dürfen. Letztes Jahr hat eine dieser Reitbeteiligungen jedoch ohne unser Wissen und ohne Beauftragung eben diese Staatsprämienstute vom Stall auf eine Koppelweide geführt, welchselbige dann beim Abmachen bzw Losmachen des Kopfhalfters diese besagte Reitbeteiligung beim Wegrennen umgerannt hatte.

| 11.4.2014
1296 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Die Krankenkasse des Geschädigten, der sich selbst nicht schuldhaft verhalten hatte, verlangt nun Schadenersatz in Höhe von ca. 1.800,00 Euro.

| 18.7.2014
1197 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
schönen guten tag, folgende sachlage, seit 2012 wurde ich von einer größeren energie firma mit ungerechtfertigten rgn. belastet(rgn.streitwert rund 1000€) für eine kleine whg, die mir zu dem zeitpunkt schon zwei jahre nicht mehr gehörte, ich dort auch nie selber gewohnt habe und auch keinen vertrag mit der firma hatte. trotz mehrmaliger telefonate und persönlichen gesprächen wurde der fall an die inkasso weitergegeben, die mich zur zügigen zahlung aufforderte, unter androhung eines gerichtsverfahrens - ich habe, trotz studentenstatus/ wenigverdienergeldbeutel eine anwältin beauftragt den sachverhalt der inkasso nochmals darzulegen - nun hat die inkasso geschreiben "der fall ist bei uns geschlossen und wurde unserer mandanschaft zurückgegeben" . wer zahlt mir meine anwältin, meine frag-den-anwalt rgn, wer zahlt mir und meiner verwalterin den arbeitsaufwand der betrieben wurde, die verfahrenen kilometer (rund 600€)- mal ganz abgesehen von dem stress und der aufregung seit über zwei jahren..nur weil es eine große firma ist, kann sie mir doch nicht unrechtmäßig jahrelang druck machen!? habe ich eine chance auf schadesersatz? vieln dank im voraus
2.3.2014
495 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich bin auf Schadenersatz verklagt worden, weil ich mit einem fremden Fahrzeug einen Unfall verursacht haben soll. Der Schadenersatz bezieht sich auf ein Werkstattgutachten, nach dem der Wagen für einen Betrag X wieder instand gesetzt werden soll/kann. ... Eine Reparatur (der Stoßstange) ist nicht mehr möglich/erforderlich, es gibt somit doch (unabhängig davon wer für den Schaden nun eigentlich verantwortlich ist) auch keine Möglichkeit zur Schadensbehebung mehr?
25.9.2013
800 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich selbst bin bei Abholung (ca. 10 Uhr) anwesend, es wird kein Übergabeprotokoll mit eventuell vorhandenen Schäden erstellt (Klavier ca. 5 Jahre alt, damals Neukauf). 3. 28.8. ... Ich bitte sie daraufhin, das Klavier auf Schäden zu untersuchen. ... Via Mail teile ich dem Transporteur am gleichen Tag die Schäden mit.
30.4.2012
3360 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Regressforderung: Nun, nach ca. 2.5 Jahren, meldet sich eine Versicherung über eine Anwaltskanzlei mit folgender Nachricht: "Regressforderung - Fällige Schadenersatzforderung wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung vom ... zum Nachteil ... i.h.V. ca. 5100€ ... " - Kostenaufstellung Küchen Wiederbeschaffungspreis ca. 8200 ==> Zielwert 50% ==> 4100€ Türe Wiederbeschaffungspreis ca. 3200€ ==> Zielwert 30% ==> 960€ + Anwaltskosten ca. 630€ - Zusatz: Ratenzahlung oder Ähnliches würde nur mit einem notariellen Schuldanerkenntnis, mit beigefügtem Text, akzeptiert werden.
13.12.2010
2143 Aufrufe
von Rechtsanwältin Christina Palmberger
Wie formuliere ich eine Private Schadensersatzforderung?
27.3.2009
3965 Aufrufe
Gegen wen muß ich meine Schadenersatzforderung stellen, gegen den Verursacher oder gegen den neuen Nachbarn als aktuellen Böschungseigentümer?
26.3.2013
1111 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, seit 1.6.2011 wohnen wir in einem Reihenhaus, gekauft vom Bauträger. Der fünfte Wasserschaden (- diesmal Fäkal und Schimmel im Kellergeschoss) wurde im November 2012 festgestellt. Verursacht durch Pfusch in der Bauphase.
25.3.2009
3933 Aufrufe
Der Schadenersatz beträgt pauschal 200,00 € für die mit der Sperrung in Zusammenhang stehenden Aufwände. Im Falle von Schadenersatzforderungen ist das gesperrte Mitglied berechtigt nachzuweisen, daß geringere Aufwändungen entstanden sind. ... Es können doch unmöglich 200€ ("die konkrete Bezifferung eines darüber hinausgehende Schadens bleibt allerdings vorbehalten") an Kosten für die Löschung eines Accounts entstanden sein.
123·4