Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

29 Ergebnisse für „haftung werkstatt reparatur“


| 8.2.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Durch einen Auffahrunfall am Heck hatte ich mein Auto in die Mercedes-Benz Werkstatt gebracht, in der die Reparatur durchgeführt wurde. Bei der Abholung des Autos nach der Reparatur stellte ich fest, dass der Stofffänger vorne rechts eine Beschädigung durch zwei tiefe Kratzer besaß. ... Besitze ich einen Schadensersatzanspruch oder entbindet/mindert der Hinweis auf Verschmutzung des Autos die Werkstatt von jeglicher Haftung?
28.2.2010
Kein Anruf, nichts und die Werkstatt war zu. ... Kein Anruf, kein Auto und die Werkstatt war zu. ... Wieder in die Werkstatt.

| 24.6.2020
von Rechtsanwalt Patrick Zobel
Das Motorrad sollte später von Mitarbeitern in die Werkstatt verbracht werden. ... Bei der Internetrecherche habe ich nun unterschiedliche Aussagen und Gerichtsurteile gefunden, was die Haftung einer Werkstatt für Schäden betrifft, die während ihrer Obhut über das Fahrzeug entstehen. ... Falls sie haftet, wie sollte ich weiter vorgehen (Beweissicherung, Reparatur, Gutachten?

| 11.7.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Wir vereinbarten, daß ich ein passendes Fahrwerksteil beschaffe, welches die Werkstatt dann einbauen würde, um die ursprünglich geplante Reparatur zu Ende zu führen. In der Tat ist die Reparatur nun auf diesem Umweg abgeschlossen worden. ... Könnte die Werkstatt die Haftung für ihren Fehler und dessen Folgekosten ganz verweigern?
12.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Als ich am nächsten Tag mein Fahrzeug abholen wollte, war es überall verkratzt. ( Schaden ca. 6.000 Euro ) Die Werkstatt teilte mir dann mit, das ich für den Schaden selber aufkommen müsste, da ich das Fahrzeug am gleichen Tag hätte abholen müssen, was aber so nicht vereinbart war. ... Als ich dann fragte, warum man Kundenfahrzeuge den nicht in die Werkstatthalle fahren würde, bekam ich die Antwort das dort kein Platz gewesen sei. Meine Frage ist jetzt, ob ich wirklich auf dem Schaden sitzenbleibe, oder ob die Werkstatt mir den Schaden ersetzten muss ?
14.4.2021
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Klein
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe leider ein Problem mit einer uns allen bekannten KFZ - Werkstatt. ... Gestern der Schock, ich bekam einen Anruf der Werkstatt, die Felgen müssten Speziallackiert werden, da sie einen besonderen Lack haben und ich hätte es der Werkstatt sagen müssen, dass dies ein Speziallack ist und dadurch müsste ich die Hälfte der Kosten (mein Anteil 200€) der Reparatur selbst übernehmen? ... Ich bringe meine Felgen in perfekten Zustand in die Werkstatt, erhalte Sie mit Schaden zurück und soll nun noch einen Teil der Reparatur zahlen?

| 13.8.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Am 14.06.2013 habe ich bei der Werkstatt in Berlin mein Fahrzeug von einer Flüssiggasumrüstung abgeholt.

| 19.12.2006
Und zar geht es um eine KFZ-Reparatur, die missglückt ist und mit einem Totalschaden endete. Die besagte Fa. gibt die Schuld teilweise zu, ist jedoch der Meinung, dass sie nur zum Schadenersatz verpflichtet ist, wenn ich ihrer Versicherung eine entsprechende Stellungnahme vorbereite, die nicht der Wahrheit entspricht. zum sachverhalt: am 22.9 liess ich mein kfz in der besagten werkstatt reparieren, da die servoleitung undicht war.ich besorgte die original ersatzteile und gab das auto in die obhut der werkstatt. nach terminvereinbarung und telefonischer auskunft des werkstatt-chefs, gab es bei der reparatur probleme; die leitungen waren so sehr an das lenkgetriebe korrodiert, dass hohe gewalteinwirkung auf das lenkgetriebe ausgeübt werden musste, dass - so wortwörtlich - "wir schon dachten, dass das lenkgetriebe schaden genommen hat". an einem freitag abend, holten wir das ausserhalb des werkstattgeländes liegend geparkte fahrzeug ab und stellten nach einigen hundert metern fest, dass die lenkung nicht ordentlich funktionierte. wir stellten das fahrzeug auf einem parkplatz ab um am folgenden werktag (montag) die werkstatt erneut aufzusuchen, was dann auch geschah. (samstags ist die werkstatt geschlossen) der werkstatt-chef stellte fest, dass das lenkgetriebe tatsächlich gesprungen war und wollte ein erstz-lenkgetriebe besorgen, was nicht geschehen ist. der chef der werkstatt ist nun der meinung, dass, weil er eine probefahrt gemacht haben will nach der alles ok war, der schaden zufällig später eingetreten ist und er deshalb keinen schadenerstaz leisten will. er glaubt nicht, dass der schaden einige hundert meter nach verlassen der werkstatt aufgetreten ist und unterstellt mir, ich sei das ganze wochenende damit gefahren. seine rechnung wurde direkt beglichen (vor fahrtantritt). leider ist es jedoch durch diesen schaden zu einem totalverslust des kfz gekommen, weil das auto ca. 1500 euro wert war, das lenkgetriebe jedoch neu 1200 euro kostet. im austausch (gebraucht) ist das teil nicht legal zu bekommen, weil es ein sicherheitsrelevantes teil ist, welches bei physischen schäden nicht im austausch erhältlich ist. die werkstatt hat vor der übergabe und unter zeugen ihren fehler zugegeben und beschrieben - jedoch bestätigt, dass alles ok sei. da ich selbstsändiger unternehmer bin, bin ich auf ein kfz angewiesen und musste mir zwangsläufig ein ersatz-kfz kaufen, welches 3000 euro gekostet hat. summa summarum habe ich nun einen schaden von ca. 6000 euro und eine kfz-werkstatt die nicht zu zahlen bereit ist.
7.4.2013
Hallo, ich habe Anfang diesen Jahres meinen Aussenbordmotor zur Inspektion in eine Nahe gelegene Reparaturwerkstatt gegeben.Ich habe keine Empfangsquittung bekommen und habe ebenfalls keinen Werkstattauftrag unterschrieben. Ich habe lediglich ein Gespräch mit dem Inhaber der Werkstatt über Umfang und ungefähren Preis der Leistung geführt. ... Nun meine Frage: Ist ein Ausschluß der Haftung überhaupt rechtens?

| 25.1.2011
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Der Werkstattsinhaber erklärte mir, dass in seinen AGB´s keine Haftung auf gepachtetes Gelände sowie Werkstatt möglich sei. ... Da ich mit dieser Reparatur nicht zufrieden bin, würde mich sehr interessieren wer nun für den Schaden haftet. Es gibt ein ähnliches Urteil (Aktenzeichen: 10 C 31/10) wo für den Kläger der Werkstatt kein Recht ausgesprochen wurde.
12.9.2011
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Hallo, bin ich verpflichtet einen Austauschmotor durch eine Hersteller-/Vertragswerstatt einbauen zu lassen oder reicht ein ggf. (gleichwertiger, gebrauchter) Austauschmotor von einer anderen Fachwerkstatt? (Es geht um einen VW).
3.5.2007
Wie ist die grundsätzliche Haftung für abgegebene Gegenstände beim Händler/Reparaturbetrieb? ... z.B.: PC oder Fernseher in der Werkstatt. ... Oder hat der Händler hier kein Verschulden und ist aufgrund der gesetzlichen Haftung nicht zum Schadenersatz verpflichtet?
15.8.2008
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Daraufhin schleppten wir meinen PKW zu seinem Autohaus und er wollte sich um die Reparatur kümmern. ... Daraufhin untersuchte die Werkstatt den PKW und teilte mir mit, dass sich die Motorreparatur auf ca. 1.500 EURO belaufen wird.
6.1.2015
Und seitdem auch alle Reparaturen und Serviceleistungen bis auf einen Ölwechsel dort durchführen lassen. ... Dieser hat mir dann gesagt, dass er zwar keine Zeit zum Fehler auslesen oder für eine Reparatur hat, er es sich aber mal anschauen würde. ... Ich gehe nun davon aus, dass in der Werkstatt Pfusch betrieben wurde.

| 18.10.2016
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Ich informierte die Werkstatt, welche dann eine Überprüfung vornahm. Die Werkstatt teilte mir telefonisch mit, dass es bei der Überprüfung ein Problem gab und das Mobiltelefon nicht mehr funktioniert. ... Meine Frage: Kann ich die Werkstatt haftbar machen und Schadensersatz für das Mobiltelefon verlangen ?
11.10.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Letzte Woche lies ich Zahnriemen wechseln in einer freien Werkstatt. ... Schlepper gerufen, abschleppen in die besagte VW Werkstatt, Leihwagen bekommen. ... Was muss vielleicht die Werkstatt tun?
9.4.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mein Fahrzeug wurde in eine BMW Werkstatt eingeschleppt und versucht zu reparieren. ... Zu keiner Zeit wurde ich mündlich wie auch schriftlich darüber informiert, dass eine Reparatur in irgendeiner Art und Weise kostenpflichtig für mich sein könnte, sondern bedauerte im Gegenteil mein anhaltendes Pech mit diesem Fahrzeug. ... Durfte die Reparatur, ohne meine ausdrückliche Einwilligung, zu den entstandenen Kosten überhaupt ausgeführt werden?

| 25.1.2009
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Die Rechnung der Werkstatt wird A 2 Monate nach dem Schaden nun voll in Rechnung gestellt, da A den Schaden gemeldet hat. Nun die Fragen, die sich A stellt : Ist A überhaupt in voller Höhe für die Rechnung der Werkstatt haftbar? ... Welche Dokumente sind in einem solchen Schadensfall als Dokumentation der Haftung bindend?
12