Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

21 Ergebnisse für „auto werkstatt zahl reparatur“


| 9.7.2021
von Rechtsanwalt Christian Schilling
Genauso wie vor der Reparatur, Probleme mit der Kupplung. ... Nach Anruf an die Werkstatt die die Reparatur ausgeführt hatte, komme ich jetzt nicht weiter. ... Ich bin jetzt Mittelos von Ausgaben von cirka 4.500 € Jetzt meine Fragen: Wer muss die Rückführung in die Werkstatt zahlen und das machen?
1.7.2021
von Rechtsanwalt Christian Schilling
Das Auto verblieb dann an der Werkstatt. ... Das Auto verblieb also erneut an der Werkstatt. ... Teile musste ich 500€ zahlen, für Wechsel des Kühlers inkl.
14.4.2021
von Rechtsanwalt Thomas Klein
Zu Ostern bin ich dann wieder in die Werkstatt und habe einen Reifenwechsel durchführen lassen, als ich nach Hause kam und mein Auto reinigen wollte ist mir aufgefallen, dass auf den Felgen Klebereste der Wuchtgewichte sind. ... Gestern der Schock, ich bekam einen Anruf der Werkstatt, die Felgen müssten Speziallackiert werden, da sie einen besonderen Lack haben und ich hätte es der Werkstatt sagen müssen, dass dies ein Speziallack ist und dadurch müsste ich die Hälfte der Kosten (mein Anteil 200€) der Reparatur selbst übernehmen? ... Ich bringe meine Felgen in perfekten Zustand in die Werkstatt, erhalte Sie mit Schaden zurück und soll nun noch einen Teil der Reparatur zahlen?

| 28.1.2020
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Oktober 2018 hatte ich einen Marder im Auto der ein Zündkabel angeknabbert hat und eine tote Taube im Motorraum versteckt hat.Da die Motorkontroll Leuchte anging bin ich in die Werkstatt und die haben ein paar Teile ausgetauscht und alles lief wieder rund. ... Bin sofort in die Werkstatt gefahren und die haben das Auto auf den Kopf gestellt. ... Es wurde ein AT Motor eingebaut und ich soll 5100€ zahlen.
19.11.2018
von Rechtsanwalt Robert Weber
Für diese Reparatur beim Opel Fachhändler haben wir 65€ gezahlt. ... Die Werkstatt nahm das Auto an und meldete sich einige Tage später mit der Diagnose Motorschaden. ... Hier zahle ich auch Zinsen usw.

| 11.9.2017
Dem Käufer unseres Auto ist nach ein paar Tagen des Kaufes ein Schaden aufgefallen. ... Sie wollten es aber unbedingt in der anderen Werkstatt reparieren lassen. ... Wir hatten der Reparatur zugestimmt, aber hatten am Telefon gesagt, dass es auch eine Werkstatt ganz in der Nähe geben würde.
13.6.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Am abhol Termin verwies mich der Händler nach anhören des Fahrzeugs bei laufendem Motor darauf, dass es nicht das Zweimassenschwungrad sein kann sondern Wasser im schaltsystem oder ähnliches und sagte er würde dafür nicht aufkommen, ich soll mit dem Fahrzeug in eine Werkstatt fahren und den defekt überprüfen lassen und melden wenn ich weiß was dran ist. Der Leiter der Werkstatt sagte mir heute das ich am besten vom Kaufvertrag zurück trete, da es wahrscheinlich doch das Zweimassenschwungrad oder die Ausrücke Lager sind und eine Reparatur teuer wird.
14.9.2015
Das Auto hatte schon beim Kauf ein Problem mit dem Zündschloss das ich schon dort erwähnt hatte +Klimaanlage defekt und Rückwärtsgang machte Probleme. ... Und die darauf kommende Woche meinten die das Teil ist nicht mehr da.Ich habe eine Rechnung bekommen vom 05.08.2014 erst einmal hat alles funktioniert jetzt fängt das selbe Problem wieder an.Jetzt hat eine andere Werkstatt nachgeschaut und festgestellt es wurde gepfusch.Es wurde darin mit klebeband alles befestigt und ein großes Loch ist in einem Teil drin.Es wurden auch keine Neu Teil verbaut.Es hieß auch von Opel das, dass fahrlässig ist von denen da jederzeit mein lenkrad blockieren kann und manchmal ging drotz Schlüssel ziehen mein Auto nicht aus.Es müsste komplette zündanlaage erneuert werden.Und hat sich noch raus gestellt das, dass ganze Auto ein Totalschaden mal war und bei den Versicherungen regestriert ist als total schaden was man auch nach dem wissen jetzt erkennt es wurde viel gespachtelt und lackiert am ganzen Auto das ein Gutachter auch festgestellt.Das wurde einem nicht gesagt im Kaufvertrag wurde nichts aufgeschrieben nur die Fahrzeug Daten und unterschrieben mehr nicht.Was kann ich tun????... Habe den Händler Bescheid gesagt die wollen sich das anschauen die wissen von nichts mehr.Aber Rechnung habe ich.Muss er mir das zahlen oder kann ich vom verkauft zurück treten?

| 2.3.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Die Kosten für die Reparatur wurden über die Versicherungen abgewickelt. ... Meine Werkstatt bietet mir an eine neue Haube beim Zulieferer zu besorgen, so dass ich nur die Lackierung bezahlen muss. Meine Frage ist nun, ob das so rechtens ist oder ob ich gar nichts zahlen muss und mir eine neue und lackierte Motorhaube zusteht.
2.8.2014
Auto zurück zum Autohaus, ein Tag später Diagnose: "Getriebeschaden. ... Wir sind leider vor der Reparatur nicht mit dem Auto gefahren (da ja der Reparaturauftrag klar war), sonst hätten wir evtl. festgestellt dass das Geräusch schon vorher da war. ... Ist das Aussage-gegen-Aussage, oder zählen unsere 2 Stimmen etwas mehr?

| 17.3.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor kurzem bei einem kleinen Parkrempler ein anderes Auto beschädigt. ... Ich verstehe überhaupt nicht, warum er auf der anderen Werkstatt besteht, es sei denn hier laufen Absprachen zu meinem Nachteil. ... Meine Frage(n) jetzt hierzu: 1) Hat der Gegner das Recht, das Fahrzeug in einer Werkstatt seiner Wahl zu den Kosten seiner Wahl instand setzen zu lassen, oder kann ich ihm als "Zahler" nicht vorgeben, wo er das Fahrzeug instand setzen lässt?
26.3.2010
Hallo ich habe mein Auto am Di. zur Werkstatt gebracht, um ein Lenkrad Schaden zu beheben. Heute (Freitag) ruft mich der Werkstatt an und berichtet, dass beim Ausbauen des Teiles und da eine Schraube verrostet war und der Mechaniker diese schraube nach einwirken eines Mittels auch nicht einfach ausschrauben konnte, ist dabei die Linke achse des Autos gebrochen und die Kosten von 1000 Euro muß ich selber zahlen. ... Das auto ist 6 Jahre alt und war immer in Inspektion bei gleiche Händler!!!!

| 27.8.2009
Zur Reparatur konnte ich allerdings nicht zu meiner Händler Werkstatt fahren sondern musste es in einer Vertragswerkstatt etwas 200km entfernt machen. Nun soll ich die 1700 Euro zahlen, obwohl der Krümmer kein Verschleißteil is und ich auch nichts zu dem Faktor beitragen konnte das es so kommt.

| 17.2.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Die Reparatur in freien Werkstätten würde in jedem Fall also deutlich unter den geschätzen Rep-Kosten des Gutachtens liegen. ... (50% des 130%-Wiederbeschaffungswertes) Solange die Instandsetzung dann unter 50% von 2027 Euro liegt müsste die Versicherung dann zahlen ? ... Wenn eine Werkstatt zu meiner Zufriedenheit instand setzt muss es so wie im Gutachten gemacht werden oder ist dies dann hinfällig?

| 25.1.2009
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Folgende Situation: A mietet ein Auto bei einer Car-Sharing Organisation. Dieses Auto hat diverse Vorschäden, diese sind dokumentiert in einem Bordbuch. ... AGB gibt es keinen Punkt "Aufwand Fuhrpark", der im Schadensfall zu zahlen ist, ist diese Position überhaupt rechtens?

| 5.11.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Frau X hat mir das Auto geliehen. ... Die Werkstatt schätzt die Reparatur auf 3.800 Euro. ersatzteile hat die Werkstatt schon bestellt und erhalten. ... Muß ich jetzt die 2.600 euro zahlen?
7.8.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Es handelt sich also um eine Garantieangelegenheit, bei der ich kein Geld zu Zahlen habe. ... Nach einem Wochenende, an einem Dienstag (also nach zusätzl. 4 Tagen) mit dem Leihfahrzeug der Werkstatt war mein Auto dann lackiert und abholbereit. ... Nach Auskunft von inzwischen 2 unabhängigen Lackierern war die Dachreeling während der Lackierarbeiten zudem noch montiert - eine fachmännische Reparatur hätte deren Demontage und eine gründlichere Vorreinigung des Daches bedurft.

| 19.12.2006
Und zar geht es um eine KFZ-Reparatur, die missglückt ist und mit einem Totalschaden endete. Die besagte Fa. gibt die Schuld teilweise zu, ist jedoch der Meinung, dass sie nur zum Schadenersatz verpflichtet ist, wenn ich ihrer Versicherung eine entsprechende Stellungnahme vorbereite, die nicht der Wahrheit entspricht. zum sachverhalt: am 22.9 liess ich mein kfz in der besagten werkstatt reparieren, da die servoleitung undicht war.ich besorgte die original ersatzteile und gab das auto in die obhut der werkstatt. nach terminvereinbarung und telefonischer auskunft des werkstatt-chefs, gab es bei der reparatur probleme; die leitungen waren so sehr an das lenkgetriebe korrodiert, dass hohe gewalteinwirkung auf das lenkgetriebe ausgeübt werden musste, dass - so wortwörtlich - "wir schon dachten, dass das lenkgetriebe schaden genommen hat". an einem freitag abend, holten wir das ausserhalb des werkstattgeländes liegend geparkte fahrzeug ab und stellten nach einigen hundert metern fest, dass die lenkung nicht ordentlich funktionierte. wir stellten das fahrzeug auf einem parkplatz ab um am folgenden werktag (montag) die werkstatt erneut aufzusuchen, was dann auch geschah. ... (verlust kfz 1500,-, abmeldekosten, ersatzfahrzeug 3000,-, anmeldekosten; und ein defektes lenkgetriebe 1200,-). mit der terminsetzung zum 20.12. habe ich zur zahlung von 1200euro aufgefordert, welcher nicht nachgekommen ist. telefonisch hat die werkstatt sich heute geweigert zu zahlen, wenn ich die forderung und und den sachverhalt nicht "versicherungsgerecht" formuliere.
12