Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

52 Ergebnisse für „anwalt werkstatt fahrzeug“

12.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Als ich am nächsten Tag mein Fahrzeug abholen wollte, war es überall verkratzt. ( Schaden ca. 6.000 Euro ) Die Werkstatt teilte mir dann mit, das ich für den Schaden selber aufkommen müsste, da ich das Fahrzeug am gleichen Tag hätte abholen müssen, was aber so nicht vereinbart war. Ich sollte den Leihwagen und das Fahrzeug am nächsten Tag abholen. ... Meine Frage ist jetzt, ob ich wirklich auf dem Schaden sitzenbleibe, oder ob die Werkstatt mir den Schaden ersetzten muss ?
28.2.2010
Kein Anruf, nichts und die Werkstatt war zu. ... Kein Anruf, kein Auto und die Werkstatt war zu. ... Wieder in die Werkstatt.

| 8.2.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Folgende Antwort erhielt ich von der Werkstatt nach dem Wochenende: "Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Da wir die Fahrzeuge, die sehr stark verschmutzt sind, vorher waschen und dann noch mal fotografieren, kann man im Anhang, auf dem Foto, die Beschädigung im Vorfeld erkennen. ... Das Dokument wurde von mir als auch vom MA der Werkstatt unterschrieben.
29.10.2015
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Bis Mittwoch Mittag habe ich nichts von der Werkstatt gehört. ... Mir wurde gesagt, ich kann das Fahrzeug 17:45 Uhr abholen. 17:45 war ich dann vor Ort und mir wurde mitgeteilt, dass ich das Auto nicht mitnehmen kann da die Bremssättel wohl auch gemacht werden müssen. ... Für eine Antwort von einem Anwalt wäre ich sehr dankbar!
27.3.2007
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Dieses Fahrzeug wurde immer in der Peugeot-Werkstatt gewartet und gepflegt. Nun nach 193000 Kilometer hat das Fahrzeug ein Motorschaden, verursacht von ein "ausgefallenen" Keilriemen ( Keilriemen ist ausgefranst, ein Teil ist in den Zahnriemen geraten, hat die Steuerung verstellt und somit den Motorschaden verursacht ). ... Kann ich in irgend eine Form meine Werkstatt dazu bringen zumindest ein Teil der Verantwortung für den Schaden zu tragen ?.
9.6.2010
Ich habe mein Fahrzeug in eine Markenwerkstatt zur Behebung einiger Mängel gebracht. ... Dabei ereignete sich ein Unfall, bei dem an meinem Fahrzeug ein Schaden laut Gutachten in Höhe von 14.300,- (incl. ... Wird dieser in Abrechnung gebracht und ich trage das Risiko des Resterlöses oder kann ich die kompletten Reparaturkosten ohne Abzug (außer natürlich die MwSt.) einfordern und das Fahrzeug ggf. in einer anderen Werkstatt reparieren lassen?

| 19.12.2006
Die besagte Fa. gibt die Schuld teilweise zu, ist jedoch der Meinung, dass sie nur zum Schadenersatz verpflichtet ist, wenn ich ihrer Versicherung eine entsprechende Stellungnahme vorbereite, die nicht der Wahrheit entspricht. zum sachverhalt: am 22.9 liess ich mein kfz in der besagten werkstatt reparieren, da die servoleitung undicht war.ich besorgte die original ersatzteile und gab das auto in die obhut der werkstatt. nach terminvereinbarung und telefonischer auskunft des werkstatt-chefs, gab es bei der reparatur probleme; die leitungen waren so sehr an das lenkgetriebe korrodiert, dass hohe gewalteinwirkung auf das lenkgetriebe ausgeübt werden musste, dass - so wortwörtlich - "wir schon dachten, dass das lenkgetriebe schaden genommen hat". an einem freitag abend, holten wir das ausserhalb des werkstattgeländes liegend geparkte fahrzeug ab und stellten nach einigen hundert metern fest, dass die lenkung nicht ordentlich funktionierte. wir stellten das fahrzeug auf einem parkplatz ab um am folgenden werktag (montag) die werkstatt erneut aufzusuchen, was dann auch geschah. (samstags ist die werkstatt geschlossen) der werkstatt-chef stellte fest, dass das lenkgetriebe tatsächlich gesprungen war und wollte ein erstz-lenkgetriebe besorgen, was nicht geschehen ist. der chef der werkstatt ist nun der meinung, dass, weil er eine probefahrt gemacht haben will nach der alles ok war, der schaden zufällig später eingetreten ist und er deshalb keinen schadenerstaz leisten will. er glaubt nicht, dass der schaden einige hundert meter nach verlassen der werkstatt aufgetreten ist und unterstellt mir, ich sei das ganze wochenende damit gefahren. seine rechnung wurde direkt beglichen (vor fahrtantritt). leider ist es jedoch durch diesen schaden zu einem totalverslust des kfz gekommen, weil das auto ca. 1500 euro wert war, das lenkgetriebe jedoch neu 1200 euro kostet. im austausch (gebraucht) ist das teil nicht legal zu bekommen, weil es ein sicherheitsrelevantes teil ist, welches bei physischen schäden nicht im austausch erhältlich ist. die werkstatt hat vor der übergabe und unter zeugen ihren fehler zugegeben und beschrieben - jedoch bestätigt, dass alles ok sei. da ich selbstsändiger unternehmer bin, bin ich auf ein kfz angewiesen und musste mir zwangsläufig ein ersatz-kfz kaufen, welches 3000 euro gekostet hat. summa summarum habe ich nun einen schaden von ca. 6000 euro und eine kfz-werkstatt die nicht zu zahlen bereit ist. ... gern nehme ich hierfür die hilfe eines anwaltes "MIT BISS" in anspruch, der auch mit allen mitteln bereit ist gegen dieses unrecht zu kämpfen. vielen dank!
11.8.2015
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Nach ewiger Zeit bekam ich jetzt die Antwort der Versicherung das ich lediglich 880€ bekomme da dies die Ortsüblichen Reparaturkosten der umliegenden Werkstätten (keine Werkstatt meines Automobilherstellers) wären. ... Die Versicherung kann mir doch nicht vorschreiben das ich meine Auto in der Werkstatt von Meyer Müller Schulze rep. lassen muss geschweige denn das ich es überhaupt rep. lassen muss oder sehe ich hier was falsch? ... So wie ich freie Arztwahl habe habe ich das doch auch für Werkstätten!
23.12.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Dies war am 30.03.2006 Nach ein paar Tagen meldete sich der Kunde das das Fahrzeug zu viel Leistung hätte und schwarz rauchen würde, wir sollten dieses Problem beseitigen da es laut seiner Werkstatt an der Pumpe liegen soll. ... Heute am 23.12.2006 bekam ich dann ein Schreiben von seinem Anwalt das ich 4800 Euro bezahlen soll für Gutachterkosten, Instandsetzungskosten etc etc. ... Das Fahrzeug hatte auch zu viel Motorleistung was bei einem Chiptuner nach unten korrigiert wurde, das Fahrzeug sollte danach aber immer noch schwarz geraucht haben, deshalb wurde meine gelieferte Pumpe dann ohne mein Wissen von einer dritten Firma instandgesetzt.

| 4.7.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Der Fahrer des Ford sagte, das sei ein „Tagesmietfahrzeug", das er von der betreffenden Ford – Werkstatt erhielt (wohl während sein Fahrzeug in Wartung war, weiß ich aber nicht). ... Zusammen fuhren wir zur Werkstatt. ... Meine Frage: - Falls überhaupt an dem Fahrzeug etwas gemacht wurde, war es in der eigenen Ford - Werkstatt.
15.12.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Das Fahrzeug habe ich gestern ca. 12:30 Uhr abgeholt. ... Der nette Herr sagte mir, dass ich bis nächste Woche Montag wartet soll bis der Sachbearbeiter wieder da ist, der mein Fahrzeug entgegen genommen hat. ... Oder soll ich mit dem Fall gleich zu einem Anwalt gehen?

| 25.7.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Eine Werkstatt hat im Rahmen einer Inspektion ohne Rücksprache zusätzlich eine Reparatur am Auspuff durchgeführt. ... Die Bodenfreiheit des Fahrzeugs wurde dadurch deutlich verringert. ... Der Schadenhergang (langsame Ausfahrt aus der Tiefgarage, unbeladenes Fahrzeug, zwei Insassen mit Normalgewicht) kann durch die Beifahrerin bestätigt werden.
2.2.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Unserer Auto (Baujahr 1999) erhielt im letzten Jahr 2x eine Inspektion in einer freien Werkstatt hier vor Ort. ... Wie sollen wir argumentativ gegenüber der Werkstatt vorgehen?
11.5.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Nun ist gestern Mein Fahrzeug liegen geblieben. ... Zuerst wurde ich zurecht gewiesen wenn diese Lampe leuchtet muss ich das Fahrzeug stehen lassen. ... Nun frage ich mich ob ich für weitere Schäden die Werkstatt haftbar machen kann.
2.3.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich bin auf Schadenersatz verklagt worden, weil ich mit einem fremden Fahrzeug einen Unfall verursacht haben soll. Der Schadenersatz bezieht sich auf ein Werkstattgutachten, nach dem der Wagen für einen Betrag X wieder instand gesetzt werden soll/kann. ... Das betreffende Fahrzeug ist mittlerweile komplett defekt und kann als quasi Totalschaden auch nicht mehr instand gesetzt werden.

| 7.11.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Kostenvoranschlag einer freien Werkstatt wurde eingeholt und von Versicherung akzeptiert. ... Fahrzeug wurde solange nicht gefahren, da Stossstange "herumwackelte". ... Entspicht auch dem, was die Werkstatt bei Fremdreparatur angesetzt hätte ( 4-5 Tage ).
14.7.2006
Im Herbst 2003 habe ich einen Anwalt beauftragt eine KFZ-Werkstatt zu verklagen da meiner Meinung nach die Reparatur meines Fahrzeugs nicht zufriedenstellend ausgeführt wurde. Die KFZ-Werkstatt hatte begonnen - nach Fristsetzung meinerseits - nachzubessern, hat mir auch ein Leihwagen zur Verfügung gestellt, dann aber mit der Nachbesserung aufgehört. ... Kann ich gegen den Anwalt oder gegen die zu erwartenden Rechnung für diese schlechte Dienstleistung vorgehen.
3.6.2014
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
-Werkstatt an und BMW war bereit die Reparatur auf Kulanz (Übernahme der Teile und 50 % der Lohnkosten) zu übernehmen.
123