Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

72 Ergebnisse für „gez verjährung“

8.6.2018
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Anwälte, heute erreichte mich ein Schreiben vom Beitragsservice (GEZ). ... Genau kann ich mich nicht mehr erinnern, war damals kurz arbeitslos und von der GEZ befreit. ... Auch würde mich eine Verjährung der Gebührenforderung interessieren.
17.3.2008
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Mein Partner ist bei der GEZ gemeldet und die Gebühren gehen von seinem Konto. ... Nun zu meinen Fragen: Wieviel Jahre kann die GEZ die Gebühren nachfordern? Macht es Sinn, wenn mein Partner ein Firmenfahrzeug fährt, den GEZ Vertrag auf meinen Namen zu ändern?

| 1.4.2011
Ab November 2010 bin ich aufgrund von Rentenberechtigung wieder GEZ-zahlungspflichtig. ... Die erforderlichen Belege und Bescheinigungen der zuständigen Behörden wurden von mir eingeholt und der GEZ zugesandt. ... Verjährung eingetreten?
18.8.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Auf Beiträge vor 2015 habe ich mit Hinweis auf die Verjährung nicht gezahlt ( geht um ca 200 Euro). ... Bezüglich der Verjährung von Forderungen haben wir bereits ausführlich Stellung genommen. ... Im Falle, das die GEZ plötzlich die Forderung zurücknimmt, müsste die GEZ mir dann meine Anwaltskosten erstatten Mit freundlichen Grüssen
14.11.2018
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich habe Post von der GEZ erhalten. ... Die GEZ hat sich bislang nicht bei mir gemeldet weswegen ich in der Vergangenheit keine Beiträge gezahlt habe. Das Schreiben der GEZ vom 6.11.2018 fordert mich nun dazu auf anzugeben wann ich in meine Wohnung eingezogen bin.
26.9.2007
Habe gerade mit Entsetzen festgestellt, dass bei uns seit Jahren keine GEZ Gebüren abgebucht werden.Wir wohnen jetzt seit 15 Jahren hier und ich weiß nicht ,ob es schon seit unserem Umzug so ist. ... Muss ich dann für zb.12 Jahre nachzahlen, oder gibt es eine Verjährungsfrist ?

| 11.12.2014
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Hallo , der ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice belästigt mich seit einiger Zeit (ca 6 Wochen) mit einer Forderung von ca 1450,- Euro weil ich damals Ende 2007angeblich nach Gewerbeauflösung die GEZ-Abmeldung nicht durchgeführt habe. Die haben jetzt rückwirkend mein ehemaliges gewerbliches GEZ-Konto abgemeldet ( zum 31.12.2012) und verlangen für den verbleibenden Zeitraum bis 2006 die GEZ-Gebühren. Auf meinen Einspruch der Verjährung meinten die : Das gilt nicht ,weil ich mich angeblich nicht abgemeldet hätte.
7.5.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Im Jahre 1994 wurde ein einzelnes Radiogerät in einem Raum autonom aufgestellt und bei der GEZ angemeldet. ... Die GEZ verlangt jetzt eine Nachzahlung ab der Erstanmeldung im Jahre 1994 für 5 Lautsprecher. 1. ... Wie kann dem Gebührenbescheid der GEZ widersprochen werden. 5.

| 15.1.2010
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Bis zur Abmeldung in Deutschland haben wir immer GEZ bezahlt. ... Im Dezember 2009 kommt ein Schreiben von der GEZ zwecks Anmeldung. ... Ich habe von drei oder 4 Jahren Verjährungsfrist gelesen.
17.5.2006
Vor wenigen Tagen war wieder GEZ-Mitarbeiter da, wahrscheinlich zwecks "Update". ... Muß ich den Fehler des damaligen GEZ-Mitarbeiters ausbaden, der das Gerät nicht angemeldet hat ? ... Kann ich mich zumindest auf die Verjährung von Ansprüchen nach 3 Jahren berufen, so dass zumindest nicht für über 4,5 Jahren die Kosten anfallen ?

| 28.2.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Berufe ich mich auf eine Verjährung gemäß RGebStV § 4 Abs. 4 und RBStV § 7 Abs. 4, sodass die Forderungen für den Zeitraum von vor drei Jahren entfallen? Oder habe ich die Verjährung selbst zu verschulden, sodass sie unwirksam ist? ... Leider habe ich damals nicht mal direkt Geräte angemeldet, sondern einfach nach zahlreichen GEZ-Briefen (vorsorglich und in grenzenloser Naivität) die Befreiungsanträge (durch Bafög) verschickt, frei nach dem Motto "ich bin sowieso befreit", worauf die GEZ einfach Radio und Fernsehen für mich angemeldet hat.
13.11.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Sehr geehrte Damen und Herren, laut einem Schreiben der GEZ soll ich eine Nachzahlung in Höhe von rund 1.400.- € für den Zeitraum von 2006 bis 2012 Jahren leisten. ... Dabei gab ich irrtümlich die falsche Kontonummer an, wodurch die GEZ 6 Jahre lang von dem Konto eines anderen Bankkunden abbuchte. ... Diese zusätzlichen 3 Zahlen fehlten in der Kontoinformation an die GEZ.

| 1.10.2018
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Die GEZ meldet mich sozusagen ab diesem Zeitpunkt an, obwohl ich da schon 15 Jahre wohne und der GEZ dies auch nachweislich bekannt ist. ... Wenn die GEZ es seit fast 5 Jahren versäumt mich aufzufordern (obwohl meine Anschrift bekannt ist), so würde ich von einer Verjährung sprechen. Nach meinen Feststellungen richtet diese sich nach der regelmäßigen Verjährung des BGB (§ 4 Abs. 4 RSV) und beträgt drei Jahre.
27.7.2018
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ob ich damals ein Schreiben vom GEZ-Beitragsservice bekommen habe, weiß ich nicht mehr. ... Wegen der Verjährung, vielleicht..?
16.8.2006
Kontrolleure der GEZ im Laden. ... So, jetzt fordern die GEZ´ler eine Nachzahlung von insgesamt 730 Euro seit 1993. ... Ich fand heraus dass eine Verjährung spätestens nach 4 Jahren eintritt.
3.10.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Eine Person A hat sich nie selbstständig bei der GEZ angemeldet und hat nun einen rückwirkenden Mahnbescheid. ... Sollte man sich auf diese Verjährung nun berufen? Es gab laut GEZ bereits im Dezember 2015 einen Festsetzungsbescheid, von dem A aber keine Kenntnis (mehr) hat und kein Nachweis über Empfang existiert. 2.
17.3.2014
Als ich dann im Jahr 2007 aus der Wohnung zurück in mein Elternhaus zog habe ich angeblich dies der GEZ nicht mitgeteilt. ... Ich meldete meinen damaligen Zweitwohnsitz nicht bei der Stadt an jedoch bei der GEZ. ... Daraufhin habe ich mit der GEZ telefoniert.
4.8.2010
von Rechtsanwalt Robert Hotstegs
Ein Kontrollör der GEZ hat eine gewerbliche Änderungsmeldung als Anmeldung geschrieben und die GEZ hat die Gebühren 2x berechnet. ... Kann man auf Rückzahlung klagen weil die GEZ den Betrag nicht zurückerstatten will ?
123·4