Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

708 Ergebnisse für „verzicht pflichtteil“

Filter Erbrecht
16.1.2015
Ihr Anwalt hatte sie mehrfach darauf hingewiesen, sie solle doch lieber den Pflichtteil Stunden und sie belehrt, dies hat sie aber abgelehnt, sie will verzichten. Jetzt habe ich die Nutzungsvereinbarung von meinem Anwalt erhalten in der zusätzlich zur Regelung der Nutzung am Haus auch der Verzicht des Pflichtteils aufgeführt wird. ... Meine Fragen: Ist der mündliche Verzicht des Pflichtteils NACH dem Erbfall wirksam oder bedarf er auch der schriftlichen Form bzw. der notariellen Beurkundung?

| 18.12.2014
Guten Tag, Die Kinder meiner verstorbenen Frau klagen jetzt, nachdem ich unser Haus verkauft habe ,ihren Pflichtteil ein. ... Kind A hat in einem Brief an Kind B und an mich wörtlich erklärt ,"ich werde mein Pflichtteil nicht einklagen." ... Ist der Anspruch auf den Pflichtteil damit aufgehoben?

| 4.1.2016
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich möchte mein Pflichtteil geltend machen.
7.10.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nehmen wir an, die Mutter verzichtet auf ihren Anteil. Kann in diesem Fall der Bruder in Erscheinung treten und sein Anteil fordern, oder wird durch den Verzicht der Mutter die Kette endgültig unterbrochen?. Muss der Anteilsverzicht (Pflichtteils) unbedingt notariell erfolgen?.
28.2.2006
Meine Eltern haben einen Ehe- und Erbvertrag geschlossen.Darin ist geregelt, daß die 2 Kinder auf die Auszahlung ihres Pflichtteils nach dem Tod eines Elternteils verzichten sollen.Fordert ein Kind seinen Pflichtteil trotzdem ein, so wird es vom übrigen Erbe ausgeschlossen. ... Verliere ich dann auch den Pflichtteil meines Vaters? ... Habe ich in diesem Falle auch Anspruch auf den Pflichtteil meines Vaters?
11.12.2005
Nun soll ich auf meinen Pflichtteil verzichten, und mit 20.000,00€ (Zahlung auf 4-5Jahre verteilt) abgefunden werden. ... -Frage 1: Ist mein Verzicht auf das Pflichtteil auch gleich ein Verzicht auf das spätere Erbteil ?
9.12.2013
kurz und gut,mein vater verstarb vor einigen Jahren, es gab ein Berliner testament,aber ohne strafklausel.so ließ er uns kindern die möglichkeit den pflichtteil geltend zu machen. Ich habe seit jeher kein gutes verhältnis zu meiner mutter oder meinem bruder. es kam zum streit,den meine Mutter nicht mitbekam, aber nach wohl erfolgter beschwerde setens meines bruders sie veranlßte mich anzurufen und zu beschimpfen(nichts neues). ich legte auf. nach einger zeit mav chte ich dann den pflichtteil geltend. ... ,nur rausgeworfen hat sie mich nicht.ich entschuldigte mich für 2 mails die schon unterhalb der gürtellinie waren. ansonsten kam von beiden nichts,dies trotz meines erbärmlichen zustandes. wie auch immer es dazu kam,ich schrieb einen zettel, indem ich auf das erbe verzichten wollte. man fuhr mich zur bahn.nächstre tag Anruf mutter,ich schlief tief und fest.war ihr egal ,sie fragte nur wo der zettel sei.wußte ich auch nicht. keine frage wie "geht es dir gut,können wir dir helfen" nichts.2 Tage später wieder die frage nach dem zettel, angeblich braucht sie ihn, um ihrem anwalt diesen zu geben,damit das verfahren gestoppt wird. ich weiß nicht,sie wollte mich vor Jahren davon abhalten den Pflichtteil einzufordern, macht mir immer klar das es sich eh nicht lohnen würde.damals stand dieser schritt nicht zur debatte. jetzt das gleiche,ich bekäme eh nicht viel.eigentlich garnichts .ich verstehe nicht,warum nun dieser zettel so wichtig ist,er ist so bedeutend, das sie ihn sofort haben will und sich um diesenzu erhalten wirklich "nett" gibt. im grunde macht mich diese eile und die Lüge "der anwalt wolle ihn " sehr mißtrauisch. würde ich nun fast nichts bekommen,wäre es doch egal wann sie ihn bekommt.so baut sie in mir eine Menge druck und unverständnis auf. also Warum ist der dämliche zettel so wichtig und soll ich nun verzichten oder nicht?!

| 14.11.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Mein Vater möchte nun verhindern, daß nach seinem Tod durch die Geltendmachung von Pflichtteilsansprüchen meinerseits seine Frau gezwungen wäre, das gemeinsame Haus zu beleihen oder zu verkaufen und hat mir deswegen vorgeschlagen, einem notariellen Verzicht auf Pflichtteilsansprüche zuzustimmen.
17.8.2008
Hallo, ich habe im Jahr 1989 in einem notariell unterzeichneten Vertrag auf Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche die das Haus-Grundstück meines Vaters betreffen verzichtet. ... Auf was habe ich damals überhaupt verzichtet.
12.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hierbei handelt es sich eigentlich nich um eine Frage, vielmehr hätte ich gerne eine Bestätigung und im besten Fall eine Gesetzesstelle zu folgendem Sachverhalt: Da ich immernoch überlege mein Erbe (Alleinerbe durch Testament) auszuschlagen, da Erbmasse und Schulden sich die Waage halten, das Haus aber in der Familie bleiben soll, hat sich mein Vater (bereits 1980 geschieden) für den Verzicht eines Vermächnisses und meine Schwester für den Verzicht des Pflichtteils entschieden. ... Beispiel: Verzicht auf den Pflichtteil (ohne Gegenleistung oder Bedingungen) Meine Mutter, X, geboren am X, ist am X, verstorben. ... Da ich meinem Bruder nicht zur Last fallen möchte, verzichte ich auf den mir zustehenden Pflichtteil ohne Gegenleistung mit sofortiger Wirkung und ohne jede Bedingung.

| 24.2.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hat die Tochter meiner Frau - wenn ich vor meiner Frau versterben sollte - einen Anspruch auf den Gesetzlichen Pflichtteil, da sie ja erbberechtigt gegen meine Frau ist? Kann der Pflichtteil ausgeschlossen werden? Die Tochter meiner Frau würde auch eine förmliche Verzichtserklärung leisten.

| 25.2.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Von einem Pflichtteilsverzicht steht nichts im Vertrag. Der Vertrag enthält hierzu lediglich den Hinweis: Über das Pflichtteilsrecht wurden wir vom Notar belehrt. Könnte der überlebende Ehegatte im Erbfall seinen Pflichtteil geltend machen?
28.11.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
In einem notariellen Testament hat meine Mutter meinen Bruder zum Alleinerben bestimmt, und mich auf den Pflichtteil verwiesen. ... Ich bin genau genommen gezwungen, Klage einzureichen, wenn ich meinen Pflichtteil nicht verlieren will. 1.) Wie könnte ich diese von meinem Bruder zu unterzeichnende Erklärung bezüglich des Verzichts auf die Einrede der Verjährung am besten - d.h. hieb- und stichfest - formulieren?

| 20.12.2011
Seine Witwe hat notariell das Erbe und den Pflichtteil ausgeschlagen. ... Wie ist der Pflichtteil eines Erben zu berechnen. 2. Was passiert wenn 3 Erben den Pflichtteil verlangen, das 4.

| 15.7.2008
Für diese Regelung müsste ich beim Notar auf meinen Pflichtteil im Todesfall meiner Oma verzichten. Nun meine eigentliche Frage: Bin ich dadurch evtl. schlechter gestellt und wäre es evtl. für meine Tante möglich, nach dem Tod meiner Oma ihr Testament zu meinen Ungunsten zu ändern, so dass mir sogar der Pflichtteil der mir von meiner Oma her zugestanden hätte flöten ginge oder ist das Testament nicht mehr abänderbar?
4.5.2006
Weiterhin steht im dem Vertrag, daß die Zahlung des Betrags von 20000 in Anrechung auf meinen künftigen väterlichen Erb-und Pflichtteil erfolgt. ... Der Pflichtteilsverzicht bezieht sich auf die Pflichtteil- und Pflichtteilsergänzungsansprüche gegenüber meinem Vater. Was bedeutet der Verzicht auf das väterliche Pflichtteil?
2.4.2008
Sehr geerte Damen und Herren, Folgender Sachverhalt: Ein Erbfall ist eingetreten, testamentarisch wurde der Lebensgefährte als Alleinerbe jedoch als Vorerbe bestimmt. 3 leibliche Kinder werden Nacherben. 1 Kind hat das Erbe angenommen, 1 Kind das Erbe ausgeschlagen und das Pflichtteil verlangt, 1 Kind das Erbe ausgeschlagen und wird auch das Pflichtteil ablehnen (da hier möglicherweise künftig ein Gläubiger zu erwarten ist. ... In welcher Form muß ein solcher Verzicht auf das Pflichtteil geäußert werden? ... /Pflichtteil zu, welches abgelehnt wurde?

| 14.12.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Zugleich soll ein weitergehender Erbanspruch, hier insbesondere der Anspruch auf ein Pflichtteil, ausgeschlossen werden. Es besteht die Befürchtung, dass das Jobcenter, bei Kenntnis des Erbfalles, unsere Tochter zwingen könnte, den Pflichtteilanspruch durchzusetzen. ... Kann mit den vorgenannten testamentarischen Regelungen unser Ziel (Übertragung Wohneigentum, Ausschluss Pflichtteil) erreicht werden?
123·5·10·15·20·25·30·35·36