Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.307 Ergebnisse für „vater pflichtteil“

Filter Erbrecht

| 17.1.2023
| 80,00 €
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Mein Vater ist 2021 verstorben, bei meiner Mutter begann seit Ende 2020 eine Demenz, mittlerweile lebt sie seit Ende 2022 auf eigenen Wunsch in einem Pflegeheim. ... Im anerkannten Berliner Testament meiner Eltern (meine Mutter also momentan Alleinerbin) ist verfügt, dass meine Schwester und ich alles Erben und die Tochter meines Bruders den Pflichtteil bekommt.

| 12.1.2023
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Marcel Blobel
Guten Tag, ich habe eine Frage zum Pflichtteil. Mein Vater hatte nach dem Tod meiner Mutter eine neue Lebenspartnerin (nicht verheiratet). ... Wie wird in diesem Fall der Pflichtteil berechnet?
6.1.2023
| 110,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Mein Vater ist im September 2020 verstorben. ... Nun macht mein Bruder seinen Pflichtteil geltend. Um den Pflichtteil auszuzahlen, muss das Haus verkauft werden.
20.12.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Mein Vater ist mit unserer Mutter verheiratet. ... Mit diesem Betrag ist der Pflichtteil abgegolten." ... Zudem nutzt ein Geschwister diese Immobilie, da er eine ähnliche Selbstständigkeit wie mein Vater gegründet hat.
19.12.2022
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Die Ehefrau verstirbt vor 1 Jahr, der Mann wird zum Alleinerben, beide Kinder haben den Pflichtteil bis heute nicht verlangt. ... Das pflichtteilsberechtigte Kind kann jetzt vom Erbe der Mutter und des Vaters je einen Pflichtteil fordern, richtig? Wird der Pflichtteil vom ersten Erbe von der Summe des zweiten Erbes abgezogen,?

| 9.12.2022
| 200,00 €
von Rechtsanwalt Alex Park
Wir möchten, dass die Erblasser zunächst gegenseitig alles erben, die Pflichtteilinhaber bei Forderung des Pflichtteiles so wenig wie möglich erben, die Söhne des Ehemannes zum Schluss alles erben, wenn diese den Pflichtteil nicht einfordern, die Geschwister der Erblasser nichts erben, der hinterbliebene Ehegatte ein Wohnrecht auf Lebenszeit erhält, die Erbschaftssteuer so weit wie möglich vermieden wird der Zugriff des Sozialamtes bei Bezug von Sozialhilfe so weit wie möglich vermieden wird Unsere Daten: •wir sind seit 29.12.2000 verheiratet •die Ehe ist kinderlos •beide Ehepartner sind schwerbehindert (GdB 50) •wegen der Vererbung unseres Vermögens haben wir noch keinerlei Verfügungen getroffen Ehemann 65 Jahre alt •zwei leibliche Söhne aus erster Ehe •Vater verstorben •vier erwachsene Geschwister •Mutter lebend (Die Mutter des Ehemannes verzichtet auf den Pflichtteil und auf das Erbe) Ehefrau: 55 Jahre alt •keine leiblichen Kinder •drei erwachsene Geschwister •Vater und Mutter lebend (Die Eltern der Ehefrau verzichten auf den Pflichtteil und auf das Erbe) vorhandenes Vermögen: Immobilie: Kaufpreis 100.000 EUR Verkehrswert heute: 200.000 EUR Anfangsvermögen Ehefrau: 0 EUR Anfangsvermögen Ehemann: 0 EUR eigenes Girokonto Ehefrau: 20.000 EUR eigenes Girokonto Ehemann: 0 EUR allgemeine Daten: Die Immobile wurde 2008 während der Ehe von meiner Frau alleine gekauft und wird weiterhin von Ihr alleine abgezahlt •die Ehefrau hat während der Ehe 100.000 EUR geerbt. ... •Was erben die Geschwister, wenn die Eltern des Ehepaares auf ihre Pflichtteile verzichten. ... •Sollten die Söhne des Ehemannes den Pflichtteil vor versterben der Ehefrau nicht verlangen, sollen sie gemeinsam alles zu gleichen Teilen erben.
1.11.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Mein Vater ist bereits vor 26 Jahren verstorben, hier wurde erbschaftsmäßig nichts geregelt und der Hof ging an meine Mutter über. ... Mein Bruder und meine Mutter sagen, ich bekäme den Pflichtteil, der aus dem Verkehrswert berechnet wird.
29.10.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann
Und nun meine Frage: Inwieweit ist das Adoptivkind (aus zweiter Ehe) von Herrn S. unter anderem neben den drei leiblichen Kindern (aus erster Ehe) vom Gesetz her erbberechtigt (Pflichtteil)? ... Das Verhältnis zwischen Vater und Adoptivsohn wahr nicht gut.
27.10.2022
| 62,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Mein Vater ist verstorben. ... Ehe meines Vaters und bin somit auf den Pflichtteil gesetzt worden. ... Mein Vater hat allerdings zu Lebzeiten auf einem Grundstück, dessen Alleineigentümerin meine Stiefmutter ist, ein Haus mit sehr guter Ausstattung gebaut; das aber nun logischerweise bereits zu Lebzeiten meines Vaters in deren Alleineigentum stand.
11.10.2022
| 80,00 €
von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann
Mein Vater verstarb vor vier Wochen. ... Meine Schwester ich sind Kinder von meinem Vater und Mutter. ... Laut der Aussage von meinem Vater, als er noch lebte, war das schon immer ein Hof.
5.10.2022
| 45,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Unser Vater hat 3 Kinder, und er hat jedem Kind in 01/2014 jeweils 300 TEUR verschenkt (Schenkung 1). Nun soll eines der Kinder jetzt, in 10/2022, also in etwa 9 Jahre nach der ersten Schenkung zusätzlich 100 TEUR geschenkt bekommen, weil es sich am meisten um den Vater (85 Jahre) gekümmert hat (Schenkung 2). ... C)Falls der Vater z.B. in 2025 stirbt, werden dann die 100 TEUR von Schenkung 2) irgendwo in der Erbmasse (vorherige Schenkungen in den vergangenen 10 Jahren) aufgelistet, also können die andere beiden Kinder dies herausfinden?

| 27.9.2022
| 65,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ein Erblasser (Vater, 90 J.) verfügt in seinem Testament, dass das Bar-Vermögen unter seinen 4 Kindern (Alter zwischen 60 und 70 J.) gleich aufgeteilt werden soll.
26.9.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Meine Stiefmutter, die von meinem Vater als Vorerbin eingesetzt wurde, überlegt, das Erbe auszuschlagen und stattdessen den Pflichtteil zu fordern, was in diesem Fall möglich ist. ... Mein Vater hat außer zwei Immobilien auch ein Aktiendepot hinterlassen.

| 23.9.2022
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Mein Vater und meine Mutter sind verstorben. ... Meine Schwester wurde enterbt und bekommt den Pflichtteil.
21.9.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann
Sehr geehrtes Team, Mein Vater ist vor kurzem gestorben. ... Der Wert der Wohnung wurde damals auf 200.000€ festgelegt, also der Pflichtteil wäre 2,5 Jahre nach dem Tod 40.000€. ... Muss ich meiner Schwester noch den Pflichtteil von 40.000€ auszahlen, wenn sie sowieso noch c.a. 325.000€ von dem restlichen Vermögen erben wird?

| 20.9.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt C. Norbert Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Vater und Mutter möchten ihr Haus an ihre Tochter (meine Frau und evtl mich als Ehemann) überschreiben.

| 19.9.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Vater B verkauft seinem Sohn A seine Immobilie für 350.000 Euro - Der Wert der Immobilie wurde von der Bank auf 600.000 Euro geschätzt. ... In wie fern sind da die 350.000 Euro schon berücksichtigt, die bereits an den Vater B für den Hauskauf gezahlt worden. Davon ausgehend, dass der Vater die 350.000 Euro bereits vollständig zu Lebzeiten schon "verprasst" hat.
16.9.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Hallo zusammen, Folgende Situation: Mein Vater (deutscher Staatsangehöriger) ist vor wenigen Tagen unerwartet verstorben. Meine Mutter (türkische Staarsbürgerin) und mein Vater haben ein Berliner Testament verfasst, in dem sie sich im Falle des Todes eines der beiden gegenseitig als Alleinerben bestimmen. ... Beim Antrag auf Testamentseröffnung beim hiesigen Amtsgericht und auch beim späteren Antrag auf einen Erbschein muss angegeben werden, ob der Erblasser (also mein Vater) Grundstücke besitzt.
123·15·30·45·60·66