Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

152 Ergebnisse für „tod grundstück bgb geschwister“

Filter Erbrecht

| 26.7.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Meine Mutter möchte Streitigkeiten nach ihrem Tod vermeiden und möchte daher das Verfahren der Bewertung zu Lebzeiten festschreiben. ... Etwa so: Verkehrswert elterliches Haus+Parzelle geteilt durch drei Kinder = jeweiliger Pflichtteil für die Geschwister. ... Liegt dieser Wert über unserem Pflichtteil, muss sie die Differenz an uns Geschwister anteilig auszahlen.
5.4.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich habe noch 2 Geschwister. Meine Geschwister wurden damals ausbezahlt. ... Für mich hat sich das Theme Geschwister endgültig erledigt.

| 10.10.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Unsere Mutter hat vor ihrem Tod den 3 Geschwistern ihr Grundstücks-Erbe zugeteilt, mündlich und durch notarielle Verfügung, aber nicht testamentarisch. Dabei haben 2 Geschwister ein restitutiertes Grundstück von ca. 30 ha in OstBerlin als Erbengemeinschaft bekommen (das vor dem Krieg ihrem leiblichen Vater gehörte). ... Ehe, also ich, hat notariell 1000 qm in Köln bekommen und darauf die Mutter bis zu ihrem Tod 2005 beherbergt und gepflegt.

| 19.2.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Hallo, ich könnte von einen älteren Herren (85) ein Grundstück mit Haus geschenkt bekommen. ... Platz wäre genug auf dem Grundstück. Der ältere Herr hat nur noch Geschwister, KEINE Kinder.
14.7.2005
Haus in dem er nach dem Tod meiner Mutter alleine lebt. ... Das dazugehörige Grundstück misst ca. 800 qm. ... Grundstück).

| 28.10.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Meine Mutter, der ein unbebautes Grundstück gehörte, ist 2008 verstorben, mein Vater bereits Jahre zuvor. ... Weil ich meine Mutter vor Ihrem Tode lange gepflegt habe, möchten mir 2 meiner Geschwister aus Dankbarkeit Ihren Anteil an diesem Grundstück zu Gute kommen lassen. ... Ist eine Vereinbarung dieser beiden Geschwister und mir oder eine Erklärung meiner beiden Geschwister denkbar, BEVOR es zu einer Beantragung eines Erbscheines kommt?
12.3.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Im Jahr 1996 hatte unsere Mutter uns 3 Geschwistern „A", „B" und „C" zu gleichen Teilen ein großes Grundstück in Niedersachsen mit 7 Mietwohneinheiten überschrieben. ... Der § 749 BGB Abs. 2 besagt aber „…so kann die Aufhebung gleichwohl verlangt werden, wenn ein wichtiger Grund vorliegt…" Schön und gut, was ist ein wichtiger Grund? ... Frage: 1.)Sind jetzt die Geschwister „A" und „C" bis zu ihrem Tod in der Miteigentümerschaft „gefangen", ohne irgendwelche Vorteile aus dem Grundstück zu haben?
7.5.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Übrig geblieben sind 2 Grundstücke im gemeinsamen Besitz der Eltern. 1995 verstarb meine Mutter, die von meinem Vater zu 1/2 und uns Kindern zu je 1/6 beerbt wurde.1988 wollte ich die Erbauseinandersetzung. ... Da ich aber erst das Erbe nach meiner Mutter auseinandergesetzt haben möchte, teilt er mir mit, dass ich nur Anspruch auf das Sechstel an den verbliebenen Grundstücken hätte, sein Sechstel bot er mir zum Kauf an. ... Die Überschreibung und der Tod meiner Mutter liegen doch in der 10-Jahresfrist, müsste der damalige Wert der überschriebenen Grundstücke zur Hälfte nicht zur Erbmasse(ausser dem Hausrat war nichts mehr da, da alles meinem Bruder überschrieben war) hinzugerechnet werden?
25.2.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ferner enthält der Erbvertrag eine Widerrufsformulierung, sofern die Mutter der mitunterzeichnenden Tochter ihren Miteigentumsanteil an einem Grundstück nicht wie vereinbart gegen Zahlung einer Abfindung zugunsten des geschiedenen Ehemannes überträgt. ... Teilweise sind jedoch bereits einige Geschwister verstorben, sodass nur deren Kinder in Betracht kommen. ... Entstehen für die Geschwister bzw. deren Kinder Haftungsrisiken für den Fall, dass der Nachlass überschuldet ist?

| 17.11.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Mein Vater hat 3 Geschwister. Können diese Geschwister nach dem Tod der Mutter Ansprüche aus diesem Grundstücksverkauf geltend machen? ... Wir möchten das Grundstück nun gerne bebauen und vorab klären, ob nach dem Tod meiner Großmutter etwaige Pflichtteilsansprüche der anderen Geschwister bestehen.
31.8.2009
Meine Mutter hat nach dem Tod ihres Vaters ein Grundstück aufgrund einer Schenkung erhalten, auf welchem Sie zuvor zusammen mit ihrem Mann und ihrem Bruder ein Mehrfamilienhaus gebaut hat. Eines der Geschwister (insgesamt 4) hat die Schenkung vor 7,5 Jahren ausgeschlagen und möchte diese nun antreten. Allerdings will dieses Geschwister nun die innerhalb der letzten 10 Jahren erzielten Mieteinnahmen beim Wert der Schenkung berücksichtigt haben.

| 17.6.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Folgende Situation: meine Eltern hatten einen landwirtschaftlichen Betrieb mit 2 Grundstücken für Haus und Scheune sowie Felder, Wiesen und Wald. ... Wir 3 anderen Geschwister sind damit einverstanden, dass sie das Haus bekommt und wir Feld , Wiesen und Wald. ... Sollen Wald, Wiesen und Felder zur gleichen Zeit an uns 3 anderen Geschwister überschrieben werden?
27.12.2020
| 75,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge hat er ein Grundstück (Mietobjekt) an meinen Onkel übereignet. Erbvertraglich wurde vereinbart, dass mein Onkel das Grundstück bei Kinderlosigkeit an meine Geschwister und mich vermacht. 1. ... b) Inwiefern darf mein Onkel das Objekt nach dem Tod meines Großvaters belasten?
15.12.2009
Da die Geschwister kaum Kontakt zu einander hatten, erfuhr einer der Kinder aus erster Ehe - in dem Fall ich - erst einen Monat später von dem Tod des Vaters. ... Vom Nachlassgericht erfuhr ich, dass die Geschwister das Erbe ausgeschlagen hatten. ... Was ich nicht ahnte, das Grundstück wurde ihr wie oben beschrieben geschenkt.

| 28.7.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Da er diese Frau nicht mehr als Erbin einsetzen konnte, sie aber abgesichert sein sollte, übertrug er ihr ein im Grundbuch eingetragenes Nießbrauchsrecht am selbst genutzten Grundstück mit aufgebautem Wohnhaus auf Lebenszeit. Im Vertrag heißt es: „Das Nießbrauchsrecht beginnt mit dem Tode des Eigentümers (meines Vaters) und endet mit dem Tode der Nießbrauchsberechtigten.“ Zusätzlich schenkte mein Vater ihr nach einem Grundstücksverkauf 60.000 DM. ... Nach dem Tode unseres Vaters wurden wir Geschwister Eigentümer des Grundstücks/Wohnhauses.

| 20.3.2006
Im Jahre 1997 ist meine Mutter verstorben und hat mir und meinen fünf Geschwistern ein Testament hinterlassen. ... Das Grundstück war beim Gültigwerden des Testaments lastenfrei. ... Die Bank besteht darauf, dass die Grundschuld im Falle einer Teilung auf beide Grundstücke verteilt wird.

| 13.3.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Kürzlich habe ich über Dritte erfahren, dass meine Großmutter nach dem Tod meines Vaters das Haus und den Grundbesitz auf meinen Onkel überschrieben hat. ... Folgende Fragen habe ich nun: 1) Hatte der Erbvertrag auch nach dem Tod meines Vaters Gültigkeit? (im Netz bin ich lediglich auf § 2290 BGB gestoßen, nach dem ein Aufhebungsvertrag nach Tod eines Vertragspartners nicht mehr möglich wäre) 2) Hätte meine Großmutter das Haus nach dem Tod meines Vaters auf meinen Onkel überschreiben dürfen, obwohl das im Vertrag ausgeschlossen war und mein Vater seinen Teil des Vertrages erfüllt hat (damaliger Verzicht auf das Erbe des Großvaters)?
7.6.2009
Ich habe noch 4 Geschwister. Für den Todesfall hat mein Vater mich im Testament als Erben für Haus und Gartengrundstück eingesetzt. ... Wie hoch ist der zu zahlende Pflichtanteil pro Geschwisterteil?
123·5·8