Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

383 Ergebnisse für „testament vorerbe“

Filter Erbrecht

| 29.4.2016
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Das Testament wird nicht verändert, „das könne man ja später mal machen". ... Person A wird Vorerbe. 2015 heiratet Person A Person C und möchte im Jahr 2016 das Testament dahingehend ändern, dass nach seinem Tod Person C Vorerbe und das adoptierte Kind Nacherbe wird. ... Verzichten würden die Nacherben jedoch nur, wenn Person C weder Vorerbe noch Wohnrecht eingeräumt wird.

| 1.6.2013
In dem Testament heißt es "... Mein Sohn ist jedoch nur Vorerbe. ... Frage: Ist der letzte Satz des Zitats aus dem Testament so zu verstehen, dass wenn die Nacherben die Nacherbenanwartschaft auf den Vorerben übertragen, dass diesem dann alles zufällt?
30.3.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das Testament enthält keine weiteren Zusätze, ist also 1:1 wiedergegeben. ... B)Ist bei der Formulierung „setzen uns hiermit gegenseitig zu alleinigen Erben unseres gesamten Nachlasses ein" beim Überlebenden von einem Vorerben, oder von einem Vollerben auszugehen? ... E)Hat eine gerichtliche Entscheidung über die Gültigkeit oder Ungültigkeit der Ziffer Nr. 5 automatisch Auswirkung auf die Auslegung des Testaments hinsichtlich Vorerbe/Nacherben, bzw.

| 21.2.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Fall: Vater (V) und Mutter (M) haben ein Berliner Testament errichtet. Das Testament wurde öffentlich verwahrt und nach dem Tod von V eröffnet. Im Testament steht "Wir [Namen] setzen uns im Falle des Ablebens gegenseitig zu Vorerben unseres gesamten Vermögens ein.

| 18.2.2011
Ein befreiter Vorerbe möchte sein von der Mutter geerbtes Haus veräußern. ... Befreiter Vorerbe: (Name des Sohnes). ... Wenn ja, was kann der Vorerbe hiergegen tun?
8.3.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Begünstigte im Testament meiner Mutter sollen sein, ihre beiden Kinder d.h. mein Bruder und ich. Während mein Bruder normaler Erbe sein wird, soll ich als unbefreiter Vorerbe und meine beiden Kinder als Nacherben eingesetzt werden.Über eine Teilungs- anordnung will meine Mutter verfügen, dass ich das Grundstück mit Haus und mein Bruder die Eigentumswohnung sowie die 40.000 Euro Bargeld erhalten. ... Jetzt zu den Fragen: a) Kann meine Mutter in ihrem Testament eine Eigentumswohnung einsetzen, die sie noch gar nicht hat?
15.4.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Grundbuch 2013 Nach dem Tod der Ehefrau wurde im Jahr 2013 eingetragen: "Bedingte Nacherbfolge ist angeordnet, Bedingung ist die Wiederheirat; V ist dann befreiter Vorerbe nach EF, Nacherbe ist dann S; die Nacherbfolge tritt ein beim Tod des Vorerben; gemäß Testament von (1990), eingetragen 2013." ... Der Vorerbe ist, soweit gesetzlich zulässig, von allen Beschränkungen und Verpflichtungen befreit. ... Problem mit Blick auf das Testament (vielleicht sind diese Fragen nicht relevant, sondern beruhen auf einem Nicht-Verstehen der diesbezüglichen Teile des Testaments.)

| 14.12.2009
Meine Frage zu einem Testament: Die Erblasserin hat eine nicht verwandte Person zum nicht befreiten Vorerben eingesetzt und eine weitere, ebenfalls nicht verwandte zum Nacherben. Kann die Mutter ihre Pflichtteilsansprüche gegen den Vorerben nach dem gesamten Nachlasswert geltend machen, obschon der nur ein Nutzungsrecht und keine freie Verfügungsbefugnis hat?

| 1.1.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Der Nacherbe hat folgendes Schreiben vom Rechtsanwalt/Notar des Vorerben erhalten: "... ... Da Hr. ... nicht befreiter Vorerbe ist, so ist es notwendig, dass Sie dieser Aufnahme einer Hypothek zustimmen... ... B. wenn der Vorerbe Schadenersatz für entgangene Mieteinnahmen verlangt?
31.10.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Testament auf Gegenseitigkeit mit Einbau gewisser Verfügungen machen? ... Wäre es sinnvoll, meinen Mann als Vorerbe einzusetzen, was hätte das aber für Nachteile? ... Wie können wir also, bzw. wie könnte ich (falls mein Mann aufgrund des Berliner Testamentes nicht mehr verfügen kann) ein Testament in diesem Sinne erstellen?

| 17.3.2006
Zudem wurden die Kinder als Vorerben bei Tod des Überlebenden eingesetzt. 1973 starb Mann und das Testament wurde eröffnet, allen zu Kenntnis gereicht und wieder gerichtlich hinterlegt. ... Das Testament wurde erneut hinterlegt. 1996 hinterlegte Frau ein erneutes notarielles Testament, in dem sie ihre leibliche gemeinsame Tocher als Haupterbin einsetzte. ... Allerdings wurden beide Testamente eröffnet, das alte von 1962 und das neue von 1996.

| 25.1.2021
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Von meiner Mutter habe ich 25% eines vermieteten Hauses geerbt , in Form einer Vorerbschaft .Als Auflage/Bedingung wurde im Testament Nacherbschaft eingetragen . ... Durch Zufall bin ich auf Paragraph 21/26 und schliesslich 21/24 BGB gestossen , in dem steht , dass gewinnbringende Neuinvestitionen zum späteren Gewinn des Nacherben ,nicht durch den Vorerben getragen werden muessen . ... Wenn der Vorerbe erst im Nacherbfall seine Privat - Auslagen zurueckbekommt , dann hat er ja von seinem Geld Nichts mehr, da er logischwerweise tot ist ,oder ?
12.9.2016
Im Mai diesen Jahres ist mein Vater verstorben, er war im Testament von seinem Vater als Vorerbe eingestzt. Genauer Wortlaut des Testament: Alleiniger Vorerbe des am ...1975 verstorbenen W.K ...... ist geworden der Sohn S.K ........ ... Die Nacherbfolge tritt mit dem Tode des Vorerben ein.

| 2.5.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Grundsätzliche Frage zum Berliner Testament: Kann ein Berliner Testament nach dem Ableben eines der beiden Ehepartner seitens des überlebenden Ehepartners a) geändert oder b) durch ein Testament anderen Inhalts ersetzt werden? ... B. nur den oder die im ursprünglichen Testament genannten Ersatzerben betreffen. ) Einfacher gefragt: Gilt das gemeinsam erstellte und nach dem Erbfall eröffnete Berliner Testament wirklich UNverändert weiter?

| 20.2.2009
Das Testament meines Stiefvaters ist beim Amtsgericht hinterlegt. ... # Bekommt ein von mir beauftragter RA Einsicht in das Testament ? # Kann meine Mutter überhaupt ein neues, eigenes Testament machen und dadurch das "alte" Testament meines Stiefvaters ausser Kraft setzen ?

| 8.1.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Meine Eltern haben 2008 ein gemeinschaftliches Testament aufgesetzt, das den überlebenden Ehepartner als alleinigen Erben (Vorerben) ansetzt und als (alleinigen) Nacherben ihren Neffen bestimmt. ... Bindung befindet sich in diesem Testament folgender Passus: "Dem Überlebenden von uns wird das Recht vorbehalten, seine Schlusserbeneinsetzung sowie das zugunsten unserer Tochter angeordnete Vermächtnis ganz oder teilweise aufzuheben und für den Fall seines Ablebens frei und beliebig neue letztwillige Verfügungen zu treffen. ... Nach dem Tod meiner Mutter 2012 hat mein Vater das Testament in einem Nachtrag wie folgt ändern lassen: "Gemäß der Änderungsbefugnis in der Vorurkunde verfüge ich folgendes: 1.Nacherbe nach meiner verstorbenen Ehefrau und Ersatzerbe nach mir soll entgegen Ziffer II.2 der Vorurkunde nunmehr unsere Tochter ... sein.

| 28.12.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Diese 4 Geschwister werden im Testament des Erblassers als befreite Vorerben eingesetzt. ... - Nach meiner Meinung sind das die beiden E = Enkel, also die im Testament schon berücksichtigten Nacherben. Denn ich habe gelesen, daß der ausschlagende Vorerbe behandelt wird als vorverstorben, also direkte Zuleitung an die Nacherben. - Oder ist es so wie man mir versucht glauben zu machen - der Erbteil teilt sich bei Ausschlagung zunächst auf die drei verbliebenen Kinder K des Erblasser auf und erst wenn diese versterben geht der verbliebene Erbteil an die E = Enkel?
8.8.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Sehr geehrte Damen und Herren, für folgendes Testament wurde beim Amtsgericht von Frau XXXX ein Erbschein als Alleinerbin beantragt: Mein Testament Nach meinem Tode setze ich als Universalerbe meine Schwester Frau XXXX ein. ... Nun meine Fragen: - Lässt das Testament so eine Schlussfolgerung zu und wie kann man ggf. dagegen vorgehen?? ... Könnte Frau XXXX (als Vorerbe) frei darüber verfügen (verbrauchen, verschenken...) oder hätte sie als Vorerbin ein Verpflichtung gegenüber Herrn YYYYY ??
123·5·10·15·20