Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

64 Ergebnisse für „testament vermächtnis mutter erbvertrag“

Filter Erbrecht

| 4.3.2015
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Schilderung des Erbfalles: Ein bindender Erbvertrag aus 1982 mit keinerlei rucktrittsrecht der Erblassers, geschlossen zwischen Vater Mutter Sohn und Tochter. Vater verstirbt 1983 Mutter Erbt alles vom Vater In diesen Erbvertrag ist die Tochter, oder ersatzweise beim vorversterbens der Tochter deren eheliche abkommlinge als alleinigen Erbe eingesetzt. ... Kann das Vermachtnis ubertragen werden auf die Enkelin (alleinerbe) oder ist dadurch den Erbvertrag nicht mehr Rechtskraftig und tritt die normale Erbefolge wieder ein..?

| 22.1.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Meine damals 9o jährige Mutter hat 1997 ein notarielles Testament errichtet und ihre Enklin als Alleinerbin eingesetzt. 1998 hat sie ein handschriftliches Vermächtnis errichtet und darin "ihre Erben" (zu dem Zeitpunkt ihre Enkelin) mit verschiedenen Vermächtnissen beschwert; kurioserweise hat sie in diesem Vermächtnis auch ihre Enkelin (obwohl sie ja zu dem Zeitpunkt nocht testamentarisch Alleinerbin war) neben anderen Personen als Vermächtnisnehmerin eingesetzt. . ... Muss ein Vermächtnis zur Rechtskrafterlangung in einem Testament aufgeführt oder erwähnt sein? ... Wenn ja, verliert das frühere Vermächtnis durch ein später, anders lautendes Testament seine Rechtskraft?
11.5.2005
Im Testament meiner Mutter befindet sich folgender Wortlaut: Soweit aufgrund dieser Teilungsordnung einer der Miterben mehr erhält als seiner Erbquote entspricht, hat er den erhaltenen Mehrwert jedoch nicht auszugleichen. ... Frage: Muß dieser Abschnitt gesetzlich im Erbvertrag enthalten sein? Kann ein Erbvertrag auch von einem Einzelnen geändert werden?

| 22.11.2010
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Mutter erklärte alles Vorstehende anzunehmen. ... Er schloss ein Testament ab und setzte dort seinen Sohn als Alleinerben ein. ... Es wurden jetzt der Erbvertrag 1 mit erster Ehefrau ( welche noch lebet ) das Testament 2 und der Erbvertrag 3 mit zweiter Frau eröffnet.
15.9.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Fällig wurde das Vermächtnis nun mit dem Tod meines Vaters. Zur Berechnung des Vermächtnisses enthält der Erbvertrag u. a. folgende Passagen: 1.) „Bis zur Fälligkeit ist das Vermächtnis unverzinslich." 2.)

| 10.10.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, aus dem Vermächtnis meines vor einigen Jahren verstorbenen Vaters sollte jedes der Enkelkinder, also auch meine beiden Söhne, nach seinem Tod einen größeren Betrag erhalten. ... Der Mutter der Kinder sicherte ich zu, über eine anstehende testamentarische Regelung seitens meiner Mutter und mir beide Söhne entsprechend zu berücksichtigen. ... Frage: Wie könnte ein solches Testament aussehen?

| 19.1.2005
Meine Eltern haben 1959 einen notariellen Erbvertrag geschlossen. ... Zu Lebzeiten meines Vaters wurden weder der Erbvertrag aufgehoben oder geändert, noch wurde ein anderslautendes gemeinsames Testament verfasst. ... Kann meine Mutter – entgegen der Regelung im Erbvertrag – jetz noch ein Testament verfassen, das eines der Kinder zum Alleinerben bestimmt und die beiden anderen enterbt?
19.3.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
2000 Erbvertrag mit gegenseitiger unbeschränkter Einsetzung der Eheleute "XXXX". ... Erbvertrag wird bekannt, Testament bleibt dem Sohn unbekannt. ... Entfällt das Vermächtnis durch die Geltendmachung des Pflichtteils?

| 28.7.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Er hatte mit unserer Mutter einen Erbvertrag geschlossen, wonach er als Längstlebender Alleinerbe wurde. ... Eine uns bislang unbekannte leibliche Tochter der verstorbenen zweiten Ehefrau wurde mangels Testament Alleinerbin. ... Fragen: 1.Ist die Eintragung des Nießbrauchsrechts in diesem Falle ein Vermächtnis gewesen?
30.8.2008
Sehr geehrter Herr Liebmann, kürzlich erhielt ich Info zum Berliner Testament und der Möglichkeiten der Mutter bei Pflichtteilsverzicht der Kinder Schenkungen vorzunehmen. Nun ist eine neue Situation,die Mutter die nach dem Berliner Testament und dem Pflichtteilsverzicht Alleinerbin wurde, möchte nun vor Ihrem Ableben konkretere Regelungen über das Erbe,welches an Ihre drei Kinder und den Enkel gehen soll treffen.Mir fällt die Aufgabe zu für Sie einen Entwurf anzufertigen,wie könnte die Überschrift dazu lauten,denn Testament darf Sie es ja nicht nennen ?Nennen wir es letzwillige Verfügung/Erbvertrag /Vermächtnis?

| 31.10.2015
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Kurz vor der Eheschließung mit meiner Mutter wurde ein notarieller Erbvertrag/Erbverzicht geschlossen, der durch die danach folgende Heirat wirksam wurde. ... (meine Mutter) folgendes Vermächtnis zu: Die Vermächtnisnehmerin erhält ein unentgeltliches und lebenslanges Wohnrecht in meinem Anwesen ....(= derzeit bewohnte Wohnung Stiefvater/Mutter im o.g. ... b) Der Stiefvater beabsichtigt mit dem Verkauf ein Testament zu machen, welches meine Mutter als Haupterbin vorsieht.
9.1.2014
Guten Tag, folgende Situation: Mein Vater ist verheiratet (normale Zugewinngemeinschaft), Die Frau ist nicht meine Mutter und hat mich nicht adoptiert. Die Frau hat Halbgeschwister / gleicher Vater (tot) unterschiedliche Mütter. Wie sollte das Testament aufgebaut sein, damit folgendes im Ergebnis herauskommt: Ich soll alles erben, aber erst wenn seine Frau auch verstorben ist.
4.10.2009
Nacherbe zu drei Viertel soll die Mutter von Peter M., Frau Paula M. sein. ... Über die durch diesen Erbvertrag eintretenden Bindungen. ... Unser Wunsch ist, dass bis auf Ausnahme der Mutter von Peter M., sämtliche Nacherben dauerhaft ausgeschlossen werden.
14.3.2013
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Übrig bleibt die Mutter B mit Ihrer Tochter C sowie die beiden Enkelkinder. Daraufhin verfasst die Mutter A ein neues Testament, in welchem Sie Ihre Tochter C nun als Alleinerbin einsetzt. ... Meine Fragen wären nun: Hat das 2. verfasste Testament der Mutter das erste gemeinsame Berliner Testament unwirksam gemacht, so daß als Erbe nur noch das (Enkel) Kind stellvertretent für die Mutter C erbt ?

| 20.8.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, Es brennt, mein mann soll laut seiner Mutter entwerbt werden, laut den anderen Verwandten ist das manipulation durch die Tochter. ... Ein gemeinsames Testament wurde im Jahre 1995 erstellt. ... Ist das Testament denn hier nicht anfechtbar?

| 8.1.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Zudem erfährt A von Dritten, dass es zumindest irgendwann mal über die andere Haushälfte, die einer verstorbenen Verwandten gehörte, mit dieser und der der Mutter M einen Erbvertrag gegeben habe. ... Wahrscheinlich hat die Mutter diese Haushälfte gemäß Erbvertrag geerbt und dann auch an die B+C übertragen. ... Frage 3: Konnten B+C dann wirklich mit dem Trick der Schenkung / Vermächtnis dieses ggf. wirksame Testament umgehen?

| 4.3.2013
von Rechtsanwalt Robert Engels
Eine Cousine meiner Mutter, verwitwet, kinderlos, ist verstorben. Sie setzte im notariellen Testament eine Alleinerbin ein, nicht mit ihr verwandt. ... Die Alleinerbin will vom Vermächtnis Beträge als mündliches Vermächtnis der Erblasserin an den Ehemann der Alleinerbin und deren zwei Kinder sowie an die polnischer Pflegerin abziehen .

| 28.2.2005
Sehr geehrte Damen und Herren, meine noch verheiratete Mutter lebte in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft mit ihrem Erbvertragspartner zusammen. Folgende Anordnungen wurden dort gegenseitig getroffen: Für den Fall, dass meine Mutter(Partner) die Erstversterbende ist, ordnet meine Mutter ihren Partner folgendes Vermächtnis an: Haus inkl. ... Oder ist gar der Vertrag nichtig, weil meine Mutter angegeben hatte nicht verheiratet zu sein und die gesetzliche Erbfolge gilt vollständig?
123·4