Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

255 Ergebnisse für „testament vater erblasser frist“

Filter Erbrecht
25.3.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Mein Vater hat gleichfalls 2006 ein Testament handschriftlich erstellt. ... Das Haus würde meine Vater gerne verkaufen, da er ja laut diesem notariellen Testament Alleinerbe ist. ... Wie sind die Fristen ?
8.1.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Mein leiblicher Vater, der Erblasser, ist am 10.10.2007 verstorben. ... Sein Ehefrau hat jedenfalls erst durch einen Brief von mir davon erfahren, dass der Erblasser mein leiblicher Vater ist und ich Pflichtteilsansprüche geltend machen will. Das Testament wurde am 30.10.07 vom Rechtspfleger beim Nachlassgericht geöffnet.Vom Testament habe ich eine Kopie durch Bekannte des Erblasser erhalten.

| 24.2.2013
Im Jahre 2000 heiratet mein Vater zum 2. ... Stirbt meine Stiefmutter vor meinem Vater würde ich die komplette Immobilie erben. ... Mein Vater und meine Stiefmutter wohnen weiterhin in der Eigentumswohnung und haben Ende 2012 beim Notar einen Übertragungs(Überlassungs)vertrag aufgesetzt, in dem mein Vater 50 % seiner Immobilie meiner Stiefmutter übertragen hat.
4.1.2017
von Rechtsanwalt Sascha Hellmich
Meine Eltern haben 1962 ein Berliner Testament verfasst mit den Worten: Wir H. und I. ... Nach dem Tode des überlebenden soll der Nachlaß zu gleichen Teilen an unsere Kinder fallen. 1972 verstarb mein Vater. ... Sie hat auch 1989 noch ein Testament verfaßt, was ja dann auch unwirksam ist?

| 10.9.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Meine Situation: Mein Vater und ich haben seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr, weder zu ihm direkt noch zu sonstigen Angehörigen seiner Familie. Inzwischen ist bei uns die Frage aufgetaucht, was passiert eigentlich, wenn mein Vater versterben sollte? Meine konkreten Fragen zum Thema Pflichtteil in Erbschaftsangelegenheiten, die ich gerne beantwortet hätte: -Ich lebe in Südeuropa (EU), werde ich von irgendeiner Behörde informiert, falls mein Vater sterben sollte?
29.12.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Anwälte, ich habe meiner Tante einen Brief mit Frist gesetzt, mir mitzuteilen, ob es ein Testament gibt. ... Muss ich überhaupt was dazu sagen oder kann ich mit einer Kopie des Testamentes einen Anwalt aufsuchen ? Habe ich eine Frist, bis wann ich mich entscheiden muss ?
29.3.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Guten Tag, ich hätte gerne eine Klärung der Rechtslage zu folgendem Problem: Fakten : Ehepaar mit 2 Kindern, Sohn und Tochter Vater: gestorben 1992 Mutter: gestorben 2009 Nach dem Tode des Vaters wurde von keiner Seite ein Erbschein beantragt, ein Testament ist nicht vorhanden bzw. nicht auffindbar. Mutter hat im Jahre 2005 ein Testament gemacht, in dem sie die Tochter enterbt hat. ... Meine von mir vertretene Rechtsposition: Aufgrund der Fakten, Erbanspruch gegen den Vater.

| 8.2.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Mein Vater ist verstorben und setzt meine Mutter als universalerbin ein.(testament 20 Jahre alt).Im selben Jahr wie er stirbt, macht er ungefähr 5 Monate vorher von seinem ursprünglichen Testament Streichungen und Zusätze (dies schreibt er auch mit Datum und Unterschrift nieder) und schreibt noch, er werde aber in nächster Zeit dieses Testament neu verfassen.( Bei den Streichungen handelt es sich um das Wirtschaftsrecht der Fa.... Meine Fragen: Ist das mit dem Testament richtig ausgelegt worden,dass wir nur unseren Pflichtteil kriegen?
26.8.2015
Sie hat zusammen mit meinem Vater ein gemeinschaftliches Testament mit einer Pflichtteilsstrafklausel. ... Jetzt erhalte ich vom Nachlassgericht einen Feststellungsbeschluss zur Erteilung eines Erbscheines, in dem unter den beteiligten Personen zu 1.) mein Vater steht (Antragsteller, Erbe und Testator) und unter 2.) ich (Erbe) ! Meine Frage: Hat das Gericht hier einen Fehler gemacht (mich als Erben anstatt Pflichtteilsberechtigten einzusetzen) und ist der "Fehler" rechtskräftig, da dieser Beschluss vom 14.04.2015 ist und mein Vater innerhalb der Frist (sofortige Beschwerde) nicht reagiert hat.
19.10.2012
Mein Vater war 2 mal verheiratet (seit 4 Jahren). ... Ab wann läuft die 6 Wochen Frist für die Ausschlagung des Erbes? ... Mein Vater war Beamter und sehr sparsam.

| 12.1.2012
Ausgangssituation: Unser Vater ist verstorben. ... Der Erblasser hat in allen seinen notariellen Testamenten ein kanadisches Testament erwähnt, auf dessen Aufrechterhaltung er weiterhin besteht. ... Wenn ja, wie müssen beide vorgehen, gibt es Fristen?
15.7.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sachverhalt: Vater ist gestorben. ... Es ist auch nicht bekannt ob ein Testament oder ähnliches vorhanden ist. Ab wann beginnt die 6 Wochen Frist zwecks evtl.

| 18.7.2011
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, folgender sachbestand: mein vater ist anfang juni verstorben; meine eltern hatten gemeinsam 1 bankkonto (girokonto); sie hatten ebenfalls gemeinsam 1 ratenkredit dessen laufende rate vom gemeinsamen konto eingezogen wurde bzw. dies läuft akutell weiter; zusätzlich hatte mein vater 2 kreditkarten (liefen nur auf seinen namen) wo sich zum zeitpunkt des todes verbindlichkeiten angehäuft haben; die monatliche rate für diese verbindlichkeiten liefen ebenfalls über das gemeinsame konto bzw. diese rate läuft aktuell auch noch weiter; seitens meines vaters gibt es kein testament, da es keinerlei vermögen o.ä. zu vererben gab; es gibt seitens meines vaters noch einen sohn (vor der ehe mit meiner mutter) zu dem allerdings seit jahrzehnten kein kontakt bestand/besteht; - ist meine mutter automatisch die erbin meines vaters und somit auch der schulden? ... mein vater ist im testament seiner schwester als haupterbe eingesetzt, nun, da er vor ihr verstorben ist würde an seine stelle meine mutter treten; gesetzt den fall: meine mutter würde das erbe ihres mannes (und damit die schulden bei der bank) ausschlagen, verzichtet sie dann auch auf das erbe der schwester ihres mannes (siehe oben)?
19.12.2008
Mein Vater ist im Herbst 2008 verstorben. ... Im Testament hat er seine Frau zur alleinigen Vollerbin eingesetzt. ... 4)Muss ich das Testament anfechten?

| 20.9.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Mein Vater ist 1972 verstorben und meine Mutter wurde befreite Vorerbin des Grundbesitzes.Alle vier Kinder wurden als Nacherben im Grundbuch eingetragen, obwohl mein Vater verfügte, daß meine Mutter über die spätere Verteilung an ihre Kinder frei verfügen solle. Nun ist meine Mutter verstorben und hat mich als Alleinerbin des Grundbesitzes im Testament eingesetzt (Grund war wohl meine über Jahre geführte Pflege).
31.1.2008
2002 verstirbt mein Vater,(Richter) Berliner Testament, keine Nacherben angegeben. ... Zwei Wochen später Testament der Mutter. ... In einem lichten Moment hat sie dann für mich ein neues Testament verfasst, handschriftlich,in dem sie alle vorherigen, Notariellen Testamente und Verfügungen wiederuft und beide Söhne wieder zu gleichen Teilen als Erben einsetzt.
22.1.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Habe am 20.01.06 vom Amtsgericht/Nachlassgericht, das Testament meines verstorbenen Grossvaters erhalten. ... Primär geht es mir darum, welchen gesetzlichen Anspruch ich aus diesem Testament zu entnehmen habe. ... Werde Ihnen das Testament dann zukommen lassen.
11.6.2005
Das Testament wurde 1988 handschriftlich niedergelegt. ... Kann das Testament oder der Ehevertrag angefächdet werden? ... Ist das Testament gültig?
123·5·10·13