Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

368 Ergebnisse für „testament tod erblasser nachlassgericht“

Filter Erbrecht
25.8.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das Testament wurde handschriftlich verfaßt und von beiden (Mann und Frau) handschritlich unterschrieben und ist beim Nachlaßgericht hinterlegt. ... Das Berliner Testament liegt nach wie vor im Nachlaßgericht. ... Dieses Testament liegt NICHT beim Nachlaßgericht.

| 9.6.2012
Wir würden jeder ein eigenes handgeschriebenes Testament beim Nachlassgericht hinterlegen. ... In der Wohnung hat xxx bis zum Tod Wohnrecht. ... Frage: Ist dies Testament in dieser Form gültig?

| 29.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Eltern haben ein Berliner Testament verfasst. ... Nach dem Tod eines Elternteils stellt sich die Frage, ob das Testament veröffentlich werden muss, wenn ja wann, gibt es hierfür Fristen?

| 29.6.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Guten Tag, das Nachlassgericht hat zum Testatment folgendes Schreiben versandt: "Das Testament ist auslegungsbedürftig." ... DESWEITEREN: "Es wird davon ausgegangen, dass keine Erbschein benötigt wird, da eine Vorsorgevollmacht vom Erblasser erteilt wurde." --> Bedeutung Erbschein im Zusammenhang mit der Vorsorgevollmacht?

| 2.3.2014
Nach dem Tod meines Ehemanns war zunächst kein Testament aufzufinden. ... Das Testament weicht maßgeblich von der gesetzlichen Erbfolge ab. Drohen mir jetzt strafrechtliche Folgen, wenn ich das Testament jetzt nachträglich beim Nachlassgericht abgebe?

| 2.8.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Nach dem Tode fand ich ein weiteres Testament meines Vaters aus dem Jahre 2004, worin er mich als Alleinerben bestimmt, wenn er und seine Ehefrau verstorben sind. Dies Testament war ohne Zusätze, aber nur von meinem Vater verfasst worden. • Das Nachlassgericht bestimmte, es kann nur das gemeinschaftliche Testament aus dem Jahre 1987 anerkannt werden, weil es vorrangig ist. • Jetzt verlangte das Nachlassgericht von mir die Erfüllung der „Namensbedingung", um mir den Erbschein auszuhändigen. ... Ordnung (andere existieren nicht mehr). • Das Nachlassgericht ist der schriftlichen Meinung: Da eine mögliche Auslegung des gemeinschaftlichen Testament der Erblasser dazu führen könnte, dass ich mangels Eintritts der von den Testatoren gemachten Bedingung, nicht zum Erben berufen sein könnte.

| 5.4.2008
Stammbucheintrag beim zuständigen Amtsgericht ein, um AUskunft über das Vorhandensein eines Testamentes zu bekommen.Nach Auskunft des Amtsgerichts liegt kein Testament vor und es rät ihm, sich nun einen Erbschein ausstellen zu lassen. ... Ihm ist lediglich bekannt, daß sein Vater und diese nicht-leibliche Tochter bis zu seinem Tode im selben Haus wohnten.Er geht davon aus, daß diese nicht-leibliche Tochter keinerlei Kenntnis davon hat, dass es einen leiblichen Sohn des Vaters gibt, da der Vater alles sein Vater ihr das Haus im Rahmen einer Schenkung vermacht hat. ... Frage: Wenn der Sohn nun den Erbschein beantragt, wie genau wird dann das Nachlassgericht im weiteren tätig d.h. ist das Nachlassgericht dann zuständig für die Kontaktaufnahme zur nicht-leiblichen Tochter sowie für die Ermittlung der Erbmasse?

| 6.2.2019
| 82,00 €
Ein Ehemann mit 3 erwachsenen Kindern heiratet nach Tod der Ehefrau nach Jahren noch einmal. ... Verfasst ein Testament, dass seine neue Ehefrau Wohnrecht hat bis zu Ihrem Tode bzw. ... Er stirbt vor 5 Jahren, das Testament wird im Beisein seiner Kinder und Frau beim Amtsgericht geöffnet.

| 2.11.2012
Hallo, ich habe gelesen, dass nur ein "handgeschriebenes" Testament Rechtsgültigkeit hat. Ich habe mein Testament geschrieben ... per Computer ... und es sind 4 Seiten geworden. ... Jede Seite dieses maschinengeschriebenen Testaments wurde von mir extra unterschrieben und, logisch, sowieso die letzte Seite.
22.3.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Beide Eheleute setzten sich in einem gemeinschaftlichen Testament zu gegenseitigen Alleinerben ein. ... Testament nicht finden, es trat die gesetzliche Erbfolge ein, Herr B und Tochter E erbten jeweils 50% des Nachlasses von Frau A. ... 2.Wird die vom Nachlassgericht nach dem Tod von Frau A festgelegte Erbfolge, die durch das nicht gefundene Testament festgelegt wurde, nachträglich geändert, und wenn wie?
25.3.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Meinen Vater werde ich jetzt nach dem Tod meiner Mutter zu mir nehmen, da er schon leicht körperlich pflegebedürftig ist. ... Ich habe jetzt als einzige ein Schreiben vom Nachlaßgericht bekommen. mit dem ermittelt werden soll, wer die Erben meiner Mutter sind und ob ein Testament vorliegt. ... Meine Anfrage beim Nachlassgericht ergab, dass dort noch nichts von diesem gemeinsamen Testament bekant ist.

| 30.4.2013
Hallo, nach dem Tod unseres Großvaters 1990 kam es zur Testamentseröffnung des Ehe- u. ... Unsere Mutter und ihr Bruder erhielten vom Nachlassgericht eine Kopie dieses Vertrages. ... Hätte er nicht beim Tod seines Vaters das eröffnete Testament anfechten müssen und die Änderung vorlegen müssen?
23.8.2005
Es besteht keine Verbindung zwischen den Beiden. - Kann man sich irgendwo als Erbe eintragen lassen, auch wenn der Erblasser noch lebt? Wenn ja, wo (Nachlassgericht/Amtsgericht)? ... - Falls nein, wie erfährt man vom Tod des Vaters?
27.3.2008
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Unmittelbar nach dem Tod unseres alleinlebenden Vaters hat mein Bruder das Haus, zu dem er einen Schlüssel besitzt, durchsucht und - wie er erzählte - ein verschlossenes Testament gefunden, das er dem Nachlassgericht zuleiten wollte. ... Dabei bemerkte er, er hätte vorgehabt, das Testament zu vernichten, falls es für uns beide ungünstig gewesen wäre. ... Kommt das Nachlassgericht von sich aus auf alle Ab- kömmlinge zu, wenn dort wider Erwarten ein Testament hinterlegt worden ist oder soll von mir dort nachge- fragt werden?
10.12.2005
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
ich bin aufgrund notariellem testament teil einer erbengemeinschaft die aus mir und einer weiteren person besteht. die information habe ich persönlich vom erlasser noch zu lebzeiten erhalten. der andere miterbe hatte eine vollmacht (bankvollmacht)des erblassers. ich gehe davon aus, daß diese noch wirksam ist. das testament ist noch nicht eröffnet. ich muss davon ausgehen, das der bevollmächtigte die vollmacht weiter (eigennützig) verwendet. meine frage: verbessert sich meine rechtliche situation wenn ich die vollmacht für meinen teil bei der bank bzw. beim bevollmachtigten widerrufe? die bank wird trotz des widerrufs wohl weiter die vollmacht aktzeptieren da ich mich bis zur testamentseröffnung ja gar nicht als erbe legitimieren kann. kann ich bis zur testamentseröffnung überhaupt irgendwas machen,oder muss ich einfach mal abwarten? kann ich mich später an den miterben halten, wenn nach dem tod des erblassers geld verschwunden ist?
28.12.2012
Das Testament müsste nun noch um eine Klausel erweitert werden. ... Überprüfung des im Anhang aufgeführten Berliner Testamentes auf Richtigkeit 2. ... Hier ist das bisherige Testament: Unser letzer Wille 1.

| 10.10.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, aus dem Vermächtnis meines vor einigen Jahren verstorbenen Vaters sollte jedes der Enkelkinder, also auch meine beiden Söhne, nach seinem Tod einen größeren Betrag erhalten. ... Der Mutter der Kinder sicherte ich zu, über eine anstehende testamentarische Regelung seitens meiner Mutter und mir beide Söhne entsprechend zu berücksichtigen. ... Frage: Wie könnte ein solches Testament aussehen?
23.11.2012
Es gibt ein handschriftliches Testament, welches die Überschrift „Testament!" ... Ebenso befand sich dort der Text „Testament nach meinem Tod von Freundin öffnen". ... Ferner ist im gesamten Testament kein einziger Erbe benannt.
123·5·10·15·19