Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

98 Ergebnisse für „testament tod anrechnung vermögen“

Filter Erbrecht

| 19.9.2018
Meine Frau hat ein lebenslanges Wohnrecht.( Anrechnung nach ihrem Tod?) ... Wie wird das Vermögen in den beiden Fällen aufgeteilt? ... Sie hat mich in ihrem Testament ebenfalls zum Erben und Testamentvollstrecker eingesetzt.

| 19.5.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Eltern haben ein gemeinschaftliches (Berliner) Testament gemacht unD sich zu gegenseitigen Alleinerben eingesetzt. Im Testament steht: "Die Kinder haben Anspruch auf IHR Erbe erst nach dem Tod beider Ehegatten." ... Kann das uneheliche Kind seinen Anteil vor dem Tod der Ehepartnerin des Vaters verlangen?

| 23.3.2015
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Guten Tag, folgender Fall: Tante und Onkel haben ein Testament hinterlassen, hierin setzen sie sich gegenseitig als Erben ein. Sie bestimmen ferner, daß der Letztlebende in der Bestimmung wie das gesamte Vermögen und der Besitz einmal weitervererbt werden soll völlig frei ist. ... Ich sehe Nichte A laut diesem Testament nicht als Alleinerbin.
21.12.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Im Schenkungsschreiben steht weder etwas über die Verwendung, noch etwas von einer Anrechnung auf ein Erbe / Pflichtteil. 2011 neues Testament, ich werde enterbt. ... Laut Vermögensaufstellung beim Tod meiner Mutter war das Gesamtvermögen 640.000 €, also betroffenes Erbe im Todesfall des ersten 320.000 € (ich habe den Pflichtteil nicht geltend gemacht). ... Vermögensverwalter und Testamentsvollstrecker ist der Anwalt, der das Testament erstellt hat bis mein Sohn 25 ist.
31.12.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
SgDuH, Lt. gemeinsamen Testament meiner Eltern sollen beide Kinder nach dem Tod des Letztlebendenden jeweils die Kinder alles zu gleichen Teilen erben. ... Damit dies später nach Ihrem Tode verwendet werden kann? ... Mein Bruder wird nach dem Tod (das hat er schon angekündigt) sowieso rechtlich gegen das ganze vorgehen.
12.11.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Im notariell beglaubigten Vertrag steht, dass die Überlassung "in vorweggenommener Erbfolge als Schenkung" geschehe und dass "die Schenkung erfolgt in Anrechnung auf evt. ... Erbgang: Nach dem Tod meiner Mutter erhielten wir das vom Amtsgericht eröffnete notariell erstellte Testament. ... Falls ja, kann gegen das Testament Einspruch erhoben werden und wenn ja, innert welcher Frist ab Eröffnung des Testaments müsste dies geschehen?

| 17.4.2010
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Nach meinem Testament wird meine Frau Alleinerbin,die Kinder somit ihren Pflichtteil von je 1/8. ... Ich würde ein (neues)Testament erstellen, in dem festgelegt wird: "Erbe der Kinder als gesetzl.Erben (je 50%), mit Anrechnung der von mir erhaltenen Zuwendungen......."... Es ist jedoch wahrscheinlich,dass ich nach dem Tod meiner Frau (oder meine Frau nach meinem Tod) einem der Kinder eine zusätzliche Zuwendung (mit Anrechnung) zukommen lassen möchte.
27.11.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Mutter ist 2013 verstorben - leider hatten meine Eltern versäumt ein gültiges Testament zu machen.Daher wurden meinem Vater und den 5 Söhnen entsprechend dem Erbrecht die Anteile in das Grundbuch der verschiedenen Immobilien eingetragen (Erbengemeinschaft). Da alle Söhne bereits zu Lebzeiten der Mutter eine Art Vorerbe (Baugrundstück, Geldmittel zum Hauskauf und sonstige Geldzuschüsse) in unterschiedlicher Höhe erhielten, möchte mein Vater eine Art Gerechtigkeit in seinem Testament anzielen. Es ist daher wichtig, wie werden Grundstücke und Geldzuwendungen bei seinem Tod bewertet.
10.11.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Kind 2 soll bei Ableben den Gegenwert angerechnet bekommen, bevor über den Rest des Erbes entscheiden wird. 2005 verfassen beide Elternteile ein gemeinsames Testament. ... • Wann muss das Testament angefochten werden? • Kann der lebende Elternteil als derzeitiger Alleinerbe somit kein eigenes Testament mehr verfassen?
30.5.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das gemeinsame Vermögen ist auf beide aufgeteilt. ... Nach dem Tode des Zuletztverstorbenen soll unser ganzer beiderseitiger Nachlass an unseren Sohn xxxxx fallen". ... Was kann vor allem der Sohn beim Tod eines Ehegatten bei dieser Regelung sofort einfordern ?
16.3.2011
Wir möchten ein Berliner Testament erstellen. ... Meine Frau ist Kinderlos. 1.)Im Erbfall möchten wir den Zugriff meiner Kinder auf den Pflichtteil unterbinden. 2.)Beim gemeinsamen Tod (z.B. durch Unfall) möchten wir das gesamte Erbe einer Stiftung vermachen. 3.)Muss das Testament handgeschrieben sein? ... Oder muß der Ehegatte, der das Testament nicht persönlich geschrieben hat, einen Zusatz zur Unterschrift machen?
6.9.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Der Text des Testamentes hat zu einer Interpretationsfrage zwischen meiner Schwester und mir geführt. ... Durch den Tod unseres Vaters sind wir als Erbgemeinschaft solidarisch und gesamtschuldnerisch für das Darlehen in Höhe von 40.000 € gegenüber der Bank in der Haftung. Es standen zum Zeitpunkt des Todes noch ca. 35.000 aus.
16.3.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Testamentsentwurf: Als Gegenvormund zur Verwaltung des Vermögens ist Frau (Vorname Nachname), geboren am tt.mm.yyyy einzusetzen. ... Lebensjahres eine Teilauszahlung in geeigneter Höhe zu ihrem Geburtstag aus dem Vermögen zur freien Verfügung erhalten. ... Bindung: ------------------------------------------------------------ in unseren Worten: Nach Tod des ersten Ehepartners ist der überlebende Ehepartner von der Bindungswirkung des Testaments komplett befreit, kann es also nach belieben ändern.
3.12.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Hallo, meine Grosseltern vererben laut Testament Haus und Grundstück zu gleichen Teilen Ihren Kindern A und B. ... Das Testament wurde nicht verändert. ... Das Vermächtnis ist das gesamte Vermögen zum Zeitpunkt des Todes.

| 21.12.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
In diesem Testament wird die Ehefrau als Vollerbin eingesetzt. ... Nach dem Tod des Erblassers wurde keine Auseinandersetzung oder sonstiges vorgenommen, das gesamte Vermögen blieb bei der Ehefrau. ... Ist Fristbeginn Tod des Erblassers, oder Tod der Ehefrau?

| 5.6.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
.§3 Außerhalb und unabhängig von der Erbregelung in § 2 vermache ich, die Erschienene zu 1), sowohl für den Fall, daß ich zuerst versterbe, wie auch für den Fall, daß ich die Längerlebende bin, meinem Sohn das Eigentum an dem von mir eingebrachten Hausgrundstück XXXXXX, ohne Anrechnung auf seine sonstigen Erbansprüche. ... Das Nießbrauchsrecht ist in das Grundbuch einzutragen. ... § 5 Jeder der Erschienenen zu 1) und 2) darf über seine eigene bewegliche Habe und auch über die ererbte bewegliche Habe jederzeit abweichend von den Bestimmungen dieses Erbvertrages unter Lebenden und von Todes wegen verfügen. ..." 13.06.2005 (b) "...§ 3 des Erbvertrages wird aufgehoben und durch nachfolgende Regelung ersetzt: Die Erschienenen zu 1) und 2) treffen folgende Teilungsanordnurig: Der Sohn XXXXX. der Erschienenen zu 1). soll das Hausgrundstück Vogelsang 124, 22926 Ahrensburg erhalten, falls dieses beim Ableben des zuletzt Versterbenden noch nicht veräußert sein sollte. ... Nun hat mein Stiefvater die Immobilie 1/2 Jahr nach dem Tod meiner Mutter ohne Gutachten veräußert (zu einem möglicherweise zu geringen Marktwert).
5.2.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Meine Eltern wollen ein Berliner Testament verfassen. ... Was muss in dem Testament stehen, damit der Überlebende das Erbe nicht komplett ausgibt und wir nach dessem Tod dann gar nichts mehr erben. Gibt es noch andere Punkte, die ich beachten soll, damit ich nicht durch dieses Testament benachteiligt werde?
19.1.2012
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Die Reihenfolge, wer zuerst stirbt, soll also nicht bestimmen, in welchem Anteil die Kinder nach dem Tod beider (Stief-) Eltern Eigentümer werden. ... Nun unsere Fragen: 1.Wie kann obiges erreicht werden, insbesondere die Bindung einer Vereinbarung über den Tod hinaus? ... 3.Kann in eine solche Vereinbarung hineingeschrieben werden, dass der andere nach dem Tod eines Partners über dessen Konten verfügen kann, oder muss das vorher mit den Banken geregelt werden?
123·5