Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

365 Ergebnisse für „testament testamentsvollstrecker“

Filter Erbrecht

| 20.9.2022
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Er hat ein Testament hinterlassen und 2 Freunde per Schriftstück als Testamentsvollstrecker eingesetzt. ... Auch der Vertrag mit den Testamentsvollstreckern ist formal ungültig. ... (Mein Bruder hat kein Eigeninteresse, im Testament wird er explizit ausgeschlossen) Das Gericht forderte daraufhin von den "Testamentsvollstreckern" weitere Unterlagen.

| 19.9.2022
| 42,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Die Erblasserin hat im Testament zwölf Erben und eine Testamentsvollstreckerin benannt.
20.4.2022
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
3 Geschwister haben eine Eigentumswohnung in Deutschland per Testament geerbt und möchten diese veräußern. Müssen diese vorher per Erbauseinandersetzungsvertrag im Grundbuch eingetragen werden, oder ist die Veräußerung auch ohne die Eintragung möglich, da per Testament alle drei gleichermaßen bedacht wurden und dadurch bereits Eigentümer sind.
22.2.2022
| 57,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Laut Testament soll er nun Geld sowie teilweise das Haus seiner Mutter (in England) erhalten.
20.1.2022
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Es gibt kein Testament.

| 17.11.2021
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Kolditz
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin alleinstehend (keine Pflichtteilsberechtigten) und möchte meine Hinterlassenschaft (eigene Wohnung, Kapitalvermögen, Hausrat) regeln. Ich möchte, dass nach meinem Ableben die Wohnung und das Depot verkauft werden. Dieses Kapital soll dann durch Betrags-Angaben bzw prozentuale Anteile unter meinen 3 Geschwistern, 8 Nichten/Neffen und verschiedenen NGOs verteilt werden.

| 14.9.2021
Hallo, ich habe ein zu 100% geistig behindertes leibliches Kind, das in einer sozialen Einrichtung lebt. Mit der Kindesmutter war ich nicht verheiratet. Sie hat aber das Sorgerecht und ist der Vormund.
19.8.2021
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Kann ich ein spanisches notarielles Testament durch privatschriftliches Testament aufheben ?

| 26.4.2021
von Rechtsanwalt Dr. Tim Greenawalt
Sehr geehrter Anwalt, ich bin als Testamentsvollstrecker vorgesehen und kenne das Testament.

| 12.4.2021
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Muss der Erbvertrag dazu notariell aufgehoben werden oder können meine Kinder das Erbe auch per Testament antreten, wenn wir im Fall des Todes den Erbvertrag nicht vorlegen?
12.3.2021
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Eintragung einer Hypothek, Sperrkonto, Aktiendepot, Testamentsvollstrecker usw.??

| 4.2.2021
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Hallo, hier meine Frage: Sind mehrere Nachvermächtnisse hintereinander möglich? Wie? 1.

| 10.1.2021
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Aufgrund eines Privatschriftlichen Testamentes (Berliner Testament) bin ich neben meinen zwei Geschwistern zu gleichen Teilen als Erbe eingesetzt worden. ... Ein Testamentsvollstrecker wurde testamentarisch nicht festgelegt.
6.1.2021
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Tag, Person A ist verstorben und hat in seinem Testament hinterlegt, dass die Ehefrau Person B das Testament vorlesen soll. Das Testament ist beim Nachlassgericht mit AZ YYYYYYY hinterlegt Person B ist damit aber überlastet. ... Wer vollstreckt dann das Testament?

| 5.1.2021
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Erbfall liegt 2019 vor, folgendes Testament des Überlebenden von 2011 ist wirksam: Ich, aaa, errichte nachfolgendes Testament: 1. Ich habe am x.x.1992 ein gemeinschaftliches Testament ohne eine Schlusserbeneinsetzung verfasst. ... Welche Wirkung hat der letzte Satz des Testaments?

| 22.10.2020
von Rechtsanwalt Michael Krämer
Der Testamentsvollstrecker ist nun besorgt, dass ich die fällige Erbschaftssteuer nicht zahle mit der Begründung, dass in diesem Fall er voll haftbar wäre. ... Der Testamentsvollstrecker hat sich im Grundbuch in Abteilung II einen Vermerk eintragen lassen, damit ich die Immobilie ohne seine Zustimmung nicht veräußern kann.
21.8.2020
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Im Testament wird ein Erbe auch als Testamentsvollstrecker benannt und es soll ihm dafür laut Testament eine Testamentsvollstreckervergütung (in fixer, im Testament festgeschriebener Höhe als Einmalbetrag) bezahlt werden. - Ist diese Testamentsvollstreckervergütung Teil des erbschaftssteuerpflichtigen Erwerbs oder wird das z.B. als "Nachlassverbindlichkeit" abgezogen? -Wenn dieser Erbe auch laut Testament die Nachlassverbindlichkeiten zu regeln/bezahlen hat (Bestattungskosten etc.) kann dann der Pauschbetrag (§10 ErbStG und Höhe von 10300€) zusätzlich zu der Testamentsvollstreckervergütung von dem Gesamterwerb abgezogen werden? - Müsste der Testamentsvollstrecker diese Testamentsvollstreckervergütung in seiner Einkommenssteuererklärung als Einkommen angeben?

| 6.8.2020
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Testament eröffnet 2.4.2020. ... Testamentsvollstrecker, ausschließlich für die Erfüllung dieses Vermächtnisses/Übernahmerechts ist mein Bruder inkl. aller Rechte und Befreiung von §181 Damit endet §3 Meine Fragen: Hebt das Testament den bestehenden Schenkungsvertrag auf? ... Ist das Testament meiner Mutter anfechtbar/unwirksam als neues Testament unter Betrachtung des gemeinsamen Testaments?
123·5·10·15·19