Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

263 Ergebnisse für „testament pflichtteil sohn tochter“

Filter Erbrecht

| 3.12.2007
Sie haben Eine Tochter B und einen Sohn B welcher 2004 stirbt. Sohn B hat eine Tochter C, welche das Erbe ihres Vaters ( Sohn B ) 2004 ausschlägt. ... Tochter B will auch nichts einklagen und verzichtet quasi auf ihren Pflichtteil.
28.8.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Tochter E soll bis auf ihren Pflichtteil enterbt werden. Erblasser A verfasst daher sein Testament wie folgt: Ich setze meine Ehefrau B zu 1/2 ein Ich setze meinen Sohn C zu 5/24 ein Ich setze meinen Sohn D zu 5/24 ein Ich setze meine Tochter E zu 1/6 ein Außerdem umfasst sein Testament folgende Klausel: "Ersatzerben eines meiner Kinder sind jeweils dessen leibliche Abkömmlinge nach den Regeln der gesetzlichen Erbfolge. ... "Ich enterbe meine Tochter E" um ihren Erbteil unter allen Umständen auf den Pflichtteil zu beschränken?

| 30.11.2015
Folgender Fall: Es besteht ein einfaches Berliner Testament mit der Formulierung, das der überlebende Ehegatte alleine über das Erbe freiverfügen kann. ... Es sind 2 Enkel der nicht mehr lebenden Tochter aus erster Ehe und ein Sohn aus erster Ehe vorhanden. Wie berechnet sich der Pflichtteil für den Sohn und die beiden Enkel ?

| 9.9.2010
Wir rmöchten aus bestimmten Gründen den Pflichtteilanspruch unseres Sohnes möglichst gering halten, daher beabsichtigen wir, unser Haus der Tochter zu schenken, bzw. zu einem geringen Preis zu verkaufen. Wie lange läuft die Verjährungsfrist, in der nach unserem Ableben (Berliner Testament) der Sohn aus der Schenkung Anspruch auf den Pflichtteil hat?
25.1.2005
Der Erblasser hat leider kein Testament hinterlassen. Es erbt so nur die Ehefrau des Erblassers und der leibliche Sohn. ... Da nicht sicher ist, ob die 10 Jahresfrist einer Schenkung erreicht werden wird, kann die Mutter ihren Sohn auf den Pflichtteil beschränken und so einen Ausgleich herstellen ?
10.9.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die Ehefrau, Sohn und Tochter bekommen das Testament zugeschickt. Im Testament wird die Tochter von der Erbfolge ausgeschlossen und der Sohn als Vollerbe eingesetzt. ... Welche Möglichkeiten gibt es für die Ehefrau, ihrer Tochter doch die Hälfte zukommen zulassen?
18.6.2007
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Eine ledige Mutter vererbt an eine von zwei Töchtern und den Sohn der zweiten Tochter ihr gesamtes Vermögen zu gleichen Teilen. Die zweite (leer ausgegangene) Tochter möchte ihren Pflichtanteil in Anspruch nehmen. Welchen Anspruch gegen wen hat die im Testament nicht bedachte Tochter gegen die beiden im Testament genannten Erben?
9.6.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mein Sohn hat mit seiner Ehefrau (inzwischen geschieden) eine gemeinsame Tochter – meine leibliche Enkeltochter. ... Meine Frau und ich haben ein notarielles gemeinschaftliches Testament auf Gegenseitigkeit errichtet mit meiner leiblichen Enkeltochter als Schlußerbin, d. h., wir haben meinen leiblichen Sohn dabei nicht bedacht (unter anderem im Hinblick auf die obengenannte Grundstücksschenkung vor über 10 Jahren). Fragen – ausgehend von der Annahme: ich sterbe vor meiner Frau: Hat mein Sohn einen Pflichtteils-Ergänzungsanspruch auf die an meine Frau vor rd. 6 Jahren geschenkte Grundstückshälfte?

| 1.3.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, folgendes Problem stellt sich im Moment: Steht dem Sohn meines Lebensgefährten (nicht verheiratet) ein Pflichteil aus der evtl. mal kommenden Erbschaft meiner Tochter (z.B.:Elternhaus der Mutter-also quasi meine Erbschaft die ich weitergeben würde) ein Pflichtteil zu?Grund der Frage: Ich möchte ausschließen das der Sohn meines Lebensgefährten in irgendeiner Weise an mein Erbe "herankommt".Kann ich das ausschließen?
21.11.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sie lässt sich vom Vater B der Töchter scheiden und heiratet wieder einen Mann C, der einen Sohn von seiner ersten Frau hat. ... Das Erbe geht also an ihren Mann C, sofern die Töchter auf den Pflichtteil verzichten. ... Wie hoch ist beim Tod von A der Pflichtteil der Töchter a) bei Gütertrennung und b) bei Zugewinngemeinschaft?

| 2.4.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sie hat einen Sohn und eine Tochter (meine Frau), sowie zwei Enkelkinder - unsere Tochter u. der Sohn meines Schwagers. ... Kürzlich nun fanden wir das handgeschriebe Testament meiner Schwiegermutter mit etwa folgendem Inhalt: Je zur Hälfte erben meine Tochter und mein Schwager. ... Dem Testament war noch ein Zettel beigefügt, auf dem meine Schwiegermutter erklärte: Das Haus darf nicht verkauft werden und sie hätte gerne, dass meine Tochter dort einziehe.

| 16.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Ich möchte mein Testament machen. ... Werden Tochter B und Sohn C, Erbengemeinschaft vomHaus+? Hätte mein Sohn C, wenn ich dieses Erbteil bei Ausschlagen von Tochter A (und ihrer Kinder) meiner Tochter B vererbe, einen Anspruch auf Ausgleich von Tochter B?
22.5.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Frau: Sohn aus 1.Ehe, einbenamt, nicht adoptiert. Mann: Mutter, Bruder mit Tochter. ... Ziel: Es soll eine Geldzahlung für Zahlung Pflichtteil vermieden werden. 2.
27.2.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Verlassen bedeutet: der VAter ließ sich von seiner Fau scheiden, heiratete seine heutige 2.Frau welche eine Tochter mit in die Ehe brachte. Somit ist der 46-jährige einziges Kind des Vaters.Der Vater meidet jedoch jeglichen Kontakt mit dem leiblichen Sohn und dessen Familie (der Sohn hat selbst eine Familie mit 5 Kindern). ... Welche Erbansprüche hat der 46-jährige leibliche Sohn im Todesfalle des Vaters?

| 6.12.2013
Rahmenbedingungen: Die Erblasser haben drei Kinder, 2 Söhne, 1 Tochter (verstorben) sowie das Enkelkind der Tochter. Das Testament (erstellt nach Ableben der Tochter) sieht vor, die beiden Söhne zu gleichen Teilen als Erben einzusetzen. Für das Enkelkind ist ein Vermächtnis in Höhe des gesetzlichen Pflichtteiles plus 20% zu Lasten des Erbes der beiden Söhne im Testament genannt (abzüglich eines Betrages der als Voraberbe bereits vorher an die Tochter geflossen ist).

| 7.4.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Die Frau macht in ihrem Testament die Tochter zur Alleinerbin. ... Der Sohn hat Anspruch auf den Pflichtteil. Falls der Sohn seinen Pflichtteil einfordert, dann kann er von der Tochter sofortige Zahlung verlangen.

| 28.6.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Nun die im Zusammenhang stehende Frage: Wenn mir, als alleinige Tochter der Verstorbenen, ein Pflichtteil zusteht, steht dann nicht auch meiner Tochter ein gesetzlicher Pflichtteil zu? ... Ich bin der Meinung, daß auch meine Tochter einen Pflichtteils-Anspruch hat, auch wenn im neuen Testament meine Mutter erklärt hat: "Ich bin NICHT durch anderweitige letzwillige Verfügungen an der Errichtung eines Testaments gehindert" ... ... ... Falls doch, hätte sie einen Anspruch gegen meinen Sohn, der als Alleinerbe eingesetzt wurde, oder gegen mich (meinen Pflichtteil), erst dann, wenn ich selbst versterbe?
8.9.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Nun hat mein Vater vor 15 Jahren das 2.Mal geheiratet, die Frau brachte aus erster Ehe einen Sohn mit ein, der sich - da er in direkter Nähe wohnte (und wir Töchter weiter weggezogen sind) meinem Vater durch Hilfe etc.beliebt gemacht hat. ... Dieses Testament ist dann vor ein paar Jahren ohne unser Wissen geändert worden, den genauen Wortlaut kennen wir nicht. Nun hat mein Vater uns aber kürzlich angeboten, uns Töchter jetzt schon mit je 35.000€ auszuzahlen und der angeheiratete Sohn (der nicht adoptiert wurde) würde die Immobilie zum alten Verkehrswert von 175.000 für sich kaufen und uns sozusagen auszahlen.
123·5·10·14