Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

600 Ergebnisse für „testament pflichtteil schenkung anspruch“

Filter Erbrecht

| 3.12.2007
Nun geht es um die Pflichtteile. ... Nun die Angst von Frau A, dass Enkelin C auf ihren Pflichtteil, trotz Testament besteht. Hat sie Anspruch, obwohl sie ja das Erbe ihres Vaters B, 2004 ja schon ausgeschlagen hat???
25.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Insbesondere geht es darum, welche Schenkungen sich Karl und Kai anrechnen lassen müssen, also welche den Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsanspruch mindern. Schenkung A: 70.000€ in 03/2002 an Eva Schenkung B: 20.000€ in 12/2004 an Eva Schenkung C: 20.000€ in 12/2004 an Jeff Schenkung D: 100.000€ in 04/2008 an Eva Schenkung E: 100.000€ in 04/2008 an Jeff Schenkung F: 750.000€ in 04/2009 an Jeff Schenkung G: 25.000€ in 09/2013 an Karl Schenkung H: 25.000€ in 09/2013 an Kai Für die beiden Schenkungen G und H mussten Karl und Kai einen Schenkungsvertrag mit folgender Formulierung unterschreiben: „ … unter Anrechnung auf Erb-, Pflichtteils-, und Pflichtteilsergänzungsansprüche." ... Frage 1: a) Wie genau ermittelt sich der Pflichtteil unter Berücksichtigung der Schenkungen A-H?
22.8.2011
Damit ist sein Pflichtteil abgegolten." ... Dieses Testament wurde beim Notar hinterlegt. 2004 starb mein Vater - das Testament wurde im Februar 2005 durch das Amtsgericht eröffnet. ... Mein Bruder möcht jetzt von mir seinen Pflichtteil einklagen.
20.9.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Weil ich den Kontakt gehalten habe und sie „etwas gut machen wollte“ (so ihre Formulierung), hat meine Mutter mich im März letzten Jahres mit einer Schenkung bedacht, um den Pflichtteil meines Bruders gering zu halten und im notariellen Testament als Alleinerben eingesetzt. Sie hat aber nicht begriffen, dass die Schenkung in die Berechnung des Pflichtteils eingeht. ... Ich habe jetzt erfahren, dass sie das Testament geändert hat.

| 14.12.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Zugleich soll ein weitergehender Erbanspruch, hier insbesondere der Anspruch auf ein Pflichtteil, ausgeschlossen werden. ... Formulierungen im Testament, gibt es dann, das angestrebte Ziel zu erreichen? ... Wenn ja, wie wäre dann das Testament zu formulieren?

| 22.4.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Hat E1 nun einen Anspruch gegen M? Der Pflichtteil ist ja mehr als erfüllt. ... Falls E1 keinen Anspruch gegen M hat: Wenn E1 die Erbschaft ausschlägt, hat das Kind von E1 (der Urenkel U1) einen Anspruch gegen M?
17.2.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
In 1994 wurde durch meine Eltern ein Testament aufgesetzt. ... Im Dezember 2003 starb meine Mutter, keines der Kinder hat seine Pflichtteil in Anspruch genommen. 3. ... Das Haus ist 40 Jahre alt, wohl belastet mit einem Bauspardarlehen in Höhe von 40.000 EUR und hat einen Wert von ca. 250.000 EUR Meine Fragen: Hab ich jetzt schon Anspruch auf meinen Pflichtteil ?
9.6.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Fragen zum Erbrecht hier: Pflichtteil/Pflichtteils-Ergänzungsanspruch Ich bin verheiratet im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. ... Die Klausel „Anrechnung auf seinen Pflichtteil“ wurde nicht vereinbart. ... Vor rd. sechs Jahren überschrieb ich meiner Ehefrau im Wege einer Schenkung die ideelle Hälfte meines mit einem Einfamilienhaus bebauten Grundstücks mit dinglichem lebenslangem Wohnrecht, ohne Nießbrauch.

| 16.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Ich möchte mein Testament machen. ... Gesamt 270T€, Erbteil 3Kinder a 90T€ Pflichtteil 45T€ Tochter AHaus und Hausrat/Garage (bewegliches Vermögen) Gesamt: 90T€ Tochter BGrundstücke/Wald / anzurechnend Schenkung 3T€ für Grundstück 1997 Gesamt: 88T€ Sohn CGrundstück (14T€) /anzurechnen 1.Schenkung 26T€für Grundstück 1994/2.unentgeltliches Wohnen in meinem Haus : 400€/Jahr mind.11 Jahre 54T€ Gesamt:94T€ Tochter B wird das Erbe annehmen. ... Darf/muß ich das unentgeltliche Wohnen im Testament bereits anrechnen/erwähnen?

| 6.8.2012
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Hat meine Nichte Anspruch auf Ausgleich der Schenkung? Was müssen die Eltern machen, dass die Schenkung nicht auf das Erbe angerechnet wird.und welchen Anspruch hat die Enkelin überhaupt? Können Sie durch ein Testament dafür sorgen?
1.5.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Würde es Sinn machen, das Testament anzufechten, obwohl ihr der Hausarzt diese Bescheinigung geschrieben hat? ... Werde ich überhaupt benachrichtigt, wenn ich nur den Pflichtteil erbe? Meine Mutter hat mir 2001, nach denm Tode meines Vaters, 100000,00 DM überwiesen ( auf das Konto meines Mannes ), nun will ihre Nichte auch davon etwas,da noch keine 10 Jahre seit der Schenkung vorbei wären,kann sie auch damit durchkommen?

| 19.4.2017
Somit laut Testament erhalte ich sowie so fast nichts mehr. ... Werden die Schenkungen irgendwie berücksichtigt? ... Darf ich die Schenkungen behalten?
31.1.2008
Kann meine Mutter die Schenkung rückgängig machen, was sie unbedingt möchte, ihr letzter Wille, siehe letztes Testament. 3. ... Hat ihr letztes Testament, ihr zur Zeit letzter Wille noch Einfluß auf die Schenkung, auch nach ihrem Tot. 6. Habe ich nicht Anspruch auf Kenntnisnahme, was alles in der Schenkung geregelt wurde.

| 9.7.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Schenkung geben, da das 2. ... Wir haben ein Testament nach dem "Berliner Modell". ... Oder müsste das Testament geändert werden?
10.5.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Haben wir einen Pflichtteil zu erwarten?
20.4.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Wird vorher ein Pflichtteil geltend gemacht, bestehen keine weiteren Ansprüche aus dem Testament. ... Daher stellt sich für mich jetzt die Frage, vor Ablauf der 3 Jahresfrist meinen Pflichtteil geltend zu machen oder im Testament zu verbleiben. ... Habe ich, wenn ich im Testament verbleibe und meine Stiefmutter verstirbt, vollen Zugriff auf alle Kontenbewegungen, so dass ich Schenkungen von Vermögen an ihre Tochter feststellen kann und ggf. auf das Erbe meiner Stiefschwester anrechnen lassen kann?
25.1.2005
Der Erblasser hat leider kein Testament hinterlassen. ... Da nicht sicher ist, ob die 10 Jahresfrist einer Schenkung erreicht werden wird, kann die Mutter ihren Sohn auf den Pflichtteil beschränken und so einen Ausgleich herstellen ?

| 9.9.2010
Wir rmöchten aus bestimmten Gründen den Pflichtteilanspruch unseres Sohnes möglichst gering halten, daher beabsichtigen wir, unser Haus der Tochter zu schenken, bzw. zu einem geringen Preis zu verkaufen. Wie lange läuft die Verjährungsfrist, in der nach unserem Ableben (Berliner Testament) der Sohn aus der Schenkung Anspruch auf den Pflichtteil hat?
123·5·10·15·20·25·30