Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

301 Ergebnisse für „testament pflichtteil immobilie mutter“

Filter Erbrecht
12.6.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Folgendes Problem: Meine Eltern hatten so ein Berliner-Testament, indem sie sich zuerst gegenseitig, im Fall des Todes von beiden mich als Alleinerben benannt haben.Nun ist meine Mutter im November 2010, mein Vater im April 2011 gestorben. Alle wesentlichen Vermögenswerte gehörten meiner Mutter (lt. ... Frage also, wieviel Prozent kann er trotz Testament geltend machen und erbt er trotz Gütertrennung auch den Besitz meiner Mutter anteilig?
23.8.2005
Meine Mutter ist letztes Jahr Juni verstorben. Mein Vater 92 Jahre lebt alleine im eigenen Haus (ca.WERT 300TD)total rüstig und fit (fährt Auto), hat am 11.03.1970 mit meiner Mutter ein gemeinschaftliches Testament erstellt: "...wir setzen uns gegenseitig zu unbeschränkten Alleinerben ein". ... Wie wäre der Wertegang Beantragung meines Pflichtteils?
20.7.2005
Im Rahmen der gesetzlichen Erbverteilung ohne Testament, erhielt die Mutter 50% eines Immobilienobjektes und die 4 Kinder jeweils 12,5 %. ... Nun ist die Mutter verstorben, und hat ein notarielles Testament hinterlassen. ... Meine Fragen: Ist hier der Pflichtteil für (D) eingehalten worden?
20.8.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Meine Mutter hat ein Testament hinterlassen, in dem ihr Lebensgefährte als Haupterbe eingesetzt ist, und wir Kinder (3) lediglich den Pflichtteil erben. Das Vermögen besteht aus einer Immobilie (Eigentumswohnung), die der Lebensgefährte zur Hälfte erbt, und einem Barvermögen. Ist es richtig, das der Lebensgefährte seine Hälfte und die Hälfte am Anteil meiner Mutter erbt?

| 11.1.2017
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Guten Tag, Meine Eltern haben ein Berliner Testament aufgesetzt. Mein Vater ist bereits vor 11 Jahren verstorben und meine Mutter ist alleinige Besitzerin einer Eigentumswohnung. ... Meine Mutter macht sich jetzt Sorgen das Sie die Wohnung nicht verkaufen darf und zwar wegen des Berliner Testamentes (das besagt das die Wohnung nach dem Tod beider Elternteile an meinen Bruder und mich geht).

| 8.6.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt ist gegeben: wir sind 3 Kinder Eltern haben Berliner Testament. Vater vor 2 Jahren verstorben, Mutter Alleinerbin kann Testament ändern Das hat sie jetzt getan und zwar folgendermaßen: Die Erbmasse besteht hauptsächlich aus einer Immobilie die derzeit ca. 240TSD Euro wert ist. ... Dieses soll diese Immobilie für 90TSD Euro erhalten und den anderen 2 Kindern jeweils 30TSD Euro ausbezahlen.

| 23.1.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Mutter ist im März 2007 verstorben und hat ein Testament hinterlassen. ... Demnach erbt er die Immobilie und muss an die Geschwister (2 Schwestern) je einen Geldbetrag innerhalb von 5 Jahren auszahlen. ... Im Nov. 2003 hat meine Mutter die Immobilie an meinen Bruder verkauft, (sie war zu diesem Zeitpunkt bereits 80 Jahre alt und pflegebedürftig Stufe II) in Form einer Leibrente (meine Schwester und ich wurden nicht davon in Kenntnis gesetzt).

| 7.5.2009
Mein Vater ist Alleinerbe per Testament. Die zwei Kinder sind auf Ihren Pflichtteil gesetzt. ... Meine Frage: Spielt es für die Berechnung meines Pflichtteiles eine Rolle dass meine Mutter ursprünglich (bis ca. 1990) Alleineigentümerin war?

| 10.10.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Der Mutter der Kinder sicherte ich zu, über eine anstehende testamentarische Regelung seitens meiner Mutter und mir beide Söhne entsprechend zu berücksichtigen. ... Da meine Mutter jedoch die recht hohe Gebühr selbst bei einer Aufteilung der Kosten zwischen meiner Mutter, meiner Schwester und mir nicht zu tragen bereit wäre und ohnehin kaum zu beziffern wäre, was ihr Vermögen (Immobilien) bei Eintreten des Erbfalls noch wert wäre, würden wir gerne %-Angaben statt fester Beträge (in €) einsetzen. Frage: Wie könnte ein solches Testament aussehen?
16.11.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Erben des Letztsterbenden bin ich , mein Bruder und meine Schwester mit dem Pflichtteil wie im Testament genannt. Was ist der Pflichtteil? Geldbeträge, Bankguthaben, Immobilie?

| 13.2.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ehepaare hat ein gemeinschaflich Testament verfasst. Sie waren Eigentümer einer Immobilie. ... Der Nacherbe gehauptet nur, durch ein RA, mir stünde kein Pflichtteil zu, da die Mutter nicht befreite Vorerbin war.

| 16.9.2016
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Meine Mutter (81) bei der ich im Haus wohne ist alleinige Eigentümerin dieser Immobilie. ... Nun hat mir meine Muttervor längerer Zeit notariel ein Testament verfasst zu dem gresetzlich vererbt werden soll mit de Besonmderheit eine Vorausvermächtnisses an mich . ... Muss ich eines dieser Rechte dann im Erbfall auch als Pflichtteil ausgleichen?
9.3.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, nach dem Tod meiner Mutter erhielt ich vom Nachlassgericht das Eröffnungsprotokoll eines 30 Jahre alten Testamentes meiner Eltern: Ich bin einziger Sohn. ... Sollte unser Sohn bereits nach dem Tod des Erstversterbenen von uns seinen Pflichteil geltend machen, so soll er auch bezüglich des Nachlasses des Letztversterbenen von uns nur seinen Pflichtteil erhalten. Meine Fragen: 1. da ich als Schlusserbe nicht eingesetzt bin kann mein Vater jetzt machen was er will (Schenkungen an Dritte, Testament zu Gunsten Dritter) und ich habe, auch vom Anteil meiner Mutter, maximal den Pflichtteilanspruch.
26.3.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
wie ist es möglich da meine mutter nach dem tod unseres vaters das geld in der schweiz und hier in deutschland und sämtliche wertgegenstände wie schmuck modelautos antike uhren sehr alte schalplatten behalten und veräussern durfte ohne uns den pflichtteil zu geben da kein testament vorhanden war.
23.7.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Fragen: Mein Stiefvater (doppelte Staatsbürgerschaft, Deutsche und Rumänische, Wohnsitz in München) ist in Mai verstorben und hat mich in seinem Testament als Alleinerbin eingesetzt. Seine Ehefrau (meine Mutter) lebt noch und er hat noch einen leiblichen Sohn, der jetzt seinen Pflichtteil fordert. ... Frage 3: Der Rechtsanwalt des Sohnes berechnet für seinen Mandanten einen Pflichtteil von 37,5% (drei achtel) des Nachlasses.
28.10.2011
Im Testament meines Vaters ist festgehalten, dass laut Urkunde des Notars x, seine jetzige Ehefrau (nicht unsere Mutter) ihm gegenüber auf das ihr als Ehefrau an seinem künftigen Nachlass zustehenden Erb- und Pflichtteilsrecht verzichtet hat. ... Es existiert eine Immobilie. Mit einem Notarvertrag wurde festgehalten, dass seine Ehefrau Niessbrauchsrecht bis zu ihrem Tode hat und nach ihrem Ableben ihr Sohn (nicht Sohn des Erblassers auch nicht adoptiert) die Immobilie erbt.

| 12.1.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter ist vor drei Wochen verstorben und hinterlässt u. a. eine GmbH (Immobilien), die an ihren zweiten Ehemann, meinen Bruder und mich als Ganzes vererbt werden soll. ... Besteht die Möglichkeit der Auszahlung des Pflichtteiles auch noch nach dem Ablauf von 6 Wochen nach dem Tod meiner Mutter? Oder würde ich durch das Verstreichenlassen der sechs Wochen automatisch die Bedingungen, wie sie im Testament stehen, akzeptieren und automatisch auf die Auszahlung des Pflichtteiles verzichten?
26.1.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ungefähr 10 Jahre später hat meine Mutter dann ihre beiden Immobilien an meine Schwester verschenkt. ... Ich habe da mal etwas gelesen, dass dem anderen Kind auch dann ein Pflichtteil zusteht, wenn dem einen Kind vorher alles geschenkt wurde? ... Und was muss ich tun, wenn ich vom Tod meiner Mutter erfahre?
123·5·10·15·16