Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

740 Ergebnisse für „testament mutter schwester“

Filter Erbrecht

| 31.1.2017
257 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Meine Schwester (49) wohnt seit 1,5 Jahren bei meiner Mutter (80). ... Meine Schwester putzt das Haus und kümmert sich um Arzttermine meiner Mutter, führt sich aber wie die Königin auf, weil sie Sachen meiner Mutter verkauft und sie ständig beschimpft, wenn sie etwas "falsch" macht, nicht im Haushalt hilft oder "süßes Zeug" isst und kein Gemüse. ... Oder geht es nur, wenn meine Mutter ihr Testament anpasst, welches ich nicht kenne, aber welches beim Notar hinterlegt ist?

| 16.9.2009
1553 Aufrufe
Wenn meine Mutter ein handgeschriebenes Testament erstellen möchte, in dem meinem Stiefvater ein lebenslanges Wohnrecht, Hausstand und Bargeld vermacht wird und mir als Tochter das Haus mit dem Grundstück vererbt wird, darf meine Mutter das Testament alleine unterschreiben? Ist dieses Testament gültig? ... Durch schweren Alkoholmissbrauch und daraus entstandenen Differenzen wird mein Stiefvater mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Testament unterschreiben.
14.3.2008
1310 Aufrufe
Nachdem unser Vater verstorben war, wurde unsere Mutter Alleinerbin, ein Pflichtteil wurde nicht geltend gemacht. Nach dem Tod unserer Mutter ist die Situation so, dass unsere Mutter ein eigenes Testament errichtet hatte, in welchem sie erhebliche Vermögensteile als Vermächtnis an andere ( keinen Erben)vermacht. ... Durfte unsere Mutter rechtskräftig ein neues Testament errichten und Vermächtnisse an Dritte bestimmen, obwohl ein gemeinsames, nicht widerrufenes Testament vorhanden war, aufgrund dessen unsere Mutter nach dem Tod des Vaters Erbin wurde ?

| 10.10.2016
377 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Der Mutter der Kinder sicherte ich zu, über eine anstehende testamentarische Regelung seitens meiner Mutter und mir beide Söhne entsprechend zu berücksichtigen. ... Da meine Mutter jedoch die recht hohe Gebühr selbst bei einer Aufteilung der Kosten zwischen meiner Mutter, meiner Schwester und mir nicht zu tragen bereit wäre und ohnehin kaum zu beziffern wäre, was ihr Vermögen (Immobilien) bei Eintreten des Erbfalls noch wert wäre, würden wir gerne %-Angaben statt fester Beträge (in €) einsetzen. Frage: Wie könnte ein solches Testament aussehen?

| 19.11.2006
5604 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ohne mein Wissen hat meine Schwester eine Bankvollmacht von meiner Mutter erhalten. Weiter hat sie ohne mein Wissen meine Mutter ein Testament erstellen lassen (Mitte 2005), in dem entgegen aller vorheriger Absprachen eine Aufteilung 2 Drittel / 1 Drittel zugunsten meiner Schwester vorgenommen wurde. ... Weiter habe ich meine Mutter auf das Testament angesprochen, sie hat daraufhin ein neues Testament erstellt mit einer 50:50 Aufteilung (..meine beiden Kinder N.

| 26.10.2010
1473 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Guten Abend, folgendes Problem: meine Mutter hat ein handschriftliches Testament verfasst, in dem sie bestimmt hat, dass meine Schwester, mein Sohn und ich zu drei gleichen Teilen Erben sollen. Meine Schwester war damit nicht einverstanden und hat die Mutter dazu veranlasst ein notarielles Testament zu verfassen, wonach beide Schwestern zu gleichen Teilen erben und der Enkel ausgeschlossen ist. ... Hat meine Schwester unter Vortäuschung falscher Tatsachen die Mutter irregeführt, um sich zu bereichern?

| 4.4.2013
828 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Jetzt Ende März 2013 ist meine Mutter gestorben. ... Das alte Testament? ... Meine Schwester akzeptiert meinen Onkel als Testamentsvollstrecker nicht.

| 18.3.2014
1097 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Es wurde mir mitgeteilt, dass meine Eltern ein gemeinschaftliches Testament gemacht hatten und meine Mutter einen Erbschein beantragt hat. ... Mich interessiert, ob das Testament so gültig ist, da meine Schwester und ich gar nicht erwähnt werden und ob ich es, falls ich mich nicht oder zustimmend zur Ausstellung des Erbscheines für meine Mutter äußere, anerkenne. ... Ich habe vor allem die Befürchtung, dass meine Schwester meine Mutter so beeinflusst, dass später von dem Erbe nichts mehr übrigbleibt.

| 21.3.2016
399 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Es geht um folgendes: Meine Mutter (verwitwet) möchte ihr Testament aktualisieren und hat mich um Unterstützung gebeten es rechtsgültig zu verfassen. ... Meine Mutter hat von ihren direkten Verwandten noch eine Schwester (meine Tante), die im EU-Land A lebt. ... Auto, Möbel, Hausrat, etc., soll im deutschen Testament stehen, dass nach dem Ableben meiner Mutter die gesetzliche Erbfolge gilt, also gleiche Verteilung auf die beiden Kinder und keine besondere Regelung. - Dasselbe Würde gelten für bewegliches Eigentum im EU-Land A. - Für die Wohnung in Deutschland (Wo-D1) soll im Testament formuliert werden, dass sie mit dem Ableben meiner Mutter auf mich vererbt wird. - Eine der drei Wohnungen im EU-Land A (Wo-A1) wurde dort schon durch Schenkung auf den Namen meiner Schwester übertragen und ist nicht mehr Eigentum meiner Mutter, wird also nicht weiter betrachtet. - Für die beiden anderen Wohnungen im EU-Land A soll im Testament stehen: Wohnung Wo-A2 wird auf meine Schwester vererbt, Wohnung Wo-A3 wird auf mich vererbt. 1.

| 18.7.2011
1105 Aufrufe
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, folgender sachbestand: mein vater ist anfang juni verstorben; meine eltern hatten gemeinsam 1 bankkonto (girokonto); sie hatten ebenfalls gemeinsam 1 ratenkredit dessen laufende rate vom gemeinsamen konto eingezogen wurde bzw. dies läuft akutell weiter; zusätzlich hatte mein vater 2 kreditkarten (liefen nur auf seinen namen) wo sich zum zeitpunkt des todes verbindlichkeiten angehäuft haben; die monatliche rate für diese verbindlichkeiten liefen ebenfalls über das gemeinsame konto bzw. diese rate läuft aktuell auch noch weiter; seitens meines vaters gibt es kein testament, da es keinerlei vermögen o.ä. zu vererben gab; es gibt seitens meines vaters noch einen sohn (vor der ehe mit meiner mutter) zu dem allerdings seit jahrzehnten kein kontakt bestand/besteht; - ist meine mutter automatisch die erbin meines vaters und somit auch der schulden? ... mein vater ist im testament seiner schwester als haupterbe eingesetzt, nun, da er vor ihr verstorben ist würde an seine stelle meine mutter treten; gesetzt den fall: meine mutter würde das erbe ihres mannes (und damit die schulden bei der bank) ausschlagen, verzichtet sie dann auch auf das erbe der schwester ihres mannes (siehe oben)?
14.3.2013
1690 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Übrig bleibt die Mutter B mit Ihrer Tochter C sowie die beiden Enkelkinder. Daraufhin verfasst die Mutter A ein neues Testament, in welchem Sie Ihre Tochter C nun als Alleinerbin einsetzt. ... Meine Fragen wären nun: Hat das 2. verfasste Testament der Mutter das erste gemeinsame Berliner Testament unwirksam gemacht, so daß als Erbe nur noch das (Enkel) Kind stellvertretent für die Mutter C erbt ?
14.1.2015
514 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Hallo Der vater verstarb 1999 3 Kinder jedes Kind hat ein Erbschein wo 1/6 und Sparbücher vorhanden Die Mutter verstarb am 31.12.14 hat ein testament wir beide wissen noch nicht was da drin steht !!?? die eine schwester hat Kontovollmacht und hat alles vom Konto geräumt und das schon Jahre lang. auch die schwester hat die beerdigung gemacht ohne uns beiden geschwister bescheid zu geben. vorhanden eine Reihenhaus sparbücher tagegeldkonto evtl lebensversicherungen alles leer bis auf 107 euro. es ist doch eine erbengemeinschaft?? darf sich die schwester alles nehmen auch das inventar ohne rücksprache mit uns was ist die gesetzliche erbfolge was und wie kommen wir an das was 10 Jahre lang daneben gegangens geld. kann die 1 schwester Alleinerbin sein?
20.7.2013
859 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Meine Eltern (Mutter dement) wünschen sich, falls notwendig, eine 24-Stunden-Pflegekraft in ihre ETW (Wert 100.000). ... Für eine Pflegekraft würde meine Schwester, ich und Sozialamt aufkommen. ... Wie muss sich meine Schwester (300 Euro Einkommen, Ehemann 3000 Euro) beteiligen?
20.4.2013
3216 Aufrufe
Meine Mutter erstellte im Januar 2012 ein neues Testament, in dem sie eine Tochter zur Alleinerbin einsetzte. ... Eines dieser 3 Kinder ficht nun das Testament der Mutter an, da ein Berliner Testament nicht geändert werden kann. ... 3) Ist das neue Testament meiner Mutter, in dem sie auch noch schreibt:" Ich vermache meiner Tochter E. das Haus uns setze sie als Alleinerbin ein.
25.3.2014
645 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Inhalt: Beide haben sich gegenseitig als Alleinerben eingesetzt und als Schlußerben meine Schwester (uneheliche Tochter meiner Mutter) und mich je zur Hälfte. ... bekommt, zumal meine Schwester nachweislich von meiner Mutter seit 1989 bis 2007 ettliche Tausende DM/€ erhalten hat. ... Ich habe jetzt als einzige ein Schreiben vom Nachlaßgericht bekommen. mit dem ermittelt werden soll, wer die Erben meiner Mutter sind und ob ein Testament vorliegt.

| 17.9.2009
3447 Aufrufe
Guten Tag, ich habe folgendes Anliegen: Ich wohne derzeit mit meiner Mutter in einem Zweifamilienhaus. Das Haus gehört meiner Mutter alleine, wobei noch eine Grundschuld eingetragen ist. ... Es stellt sich mir nun die Frage wie das ist: Wenn ich das Haus jetzt von Grund auf renoviere und es damit wertvoller mache und meiner Mutter dann stirbt, muss ich meiner Schwester ja die Hälfte ausbezahlen, damit ich es voll übernehmen kann.

| 5.1.2016
518 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Sehr geehrte Rechtsanwälte, bitte um Informationen zu folgendem Fall: Meine Tante (Schwester meiner Mutter) ist 2010 verstorben. ... Meine Mutter hat wohl nicht darauf reagiert, weil sie schwer krank war. ... Warum darf ich das Berliner Testament nicht einsehen?

| 11.3.2011
815 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Zwei Schwestern sind Alleinerben.Die Mutter hat ein Geschäft mit Immobilienverwaltung betrieben,Jahres- einkommen lt Steuererklärung ca.40000,00€.Eine Schwester arbeitete schon einige Jahre als 400,00€- Kraft mit der Mutter in dem Geschäft.Im Testament steht,daß das Geschäft abgemeldet werden soll.Die eine Schwester will das Geschäft aber unter eigenem Namen weiterführen,natürlich mit dem kompletten Kundenstamm.Sie sagt,daß sie ja für das o.g.Einkommen auch die entsprechende Arbeitsleitung erbringt.Sie möchte nicht,daß die andere Schwester in dem Geschäft mitarbeitet.Das strebt die andere Schwester auch nicht unbedingt an,aber wie ist die Weiterführung des Geschäftes in bezug auf die Erbschaft zu bewerten.Kann die Schwester das Geschäft fortsetzen,ohne die andere finanziell zu entschädigen?
123·5·10·15·20·25·30·35·37