Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

101 Ergebnisse für „testament kosten mutter testamentsvollstrecker“

Filter Erbrecht

| 4.4.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Das alte Testament? ... Meine Schwester akzeptiert meinen Onkel als Testamentsvollstrecker nicht. Was hat das für Konsequenzen und Kosten?
9.12.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Meine Mutter ist Mitte 2012 verstorben. ... Als Testamentsvollstrecker verdient er sehr gut. ... Es gibt im Testament keine Regelung, wer die Kosten der Testamentvoll - vollstreckung übernehmen soll.

| 24.4.2016
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Sehr gehrte Damen und Herren, ich bin von meinem Vater durch ein privatschriefliches Testament zum Testamentsvollstrecker ernannt worden. ... Da meine Mutter mir die Unterlagen nicht geben möchte. ... Ich möchte ein Testamentsvollstreckerzeugnis beantragen, aber darin muß ich Auskünft über den Wert des Nachlassvermögens machen.
18.6.2016
von Rechtsanwalt Evgen Stadnik
In einem einseitigen Zusatz zu einem Berliner Testament bestimmt noch bei Lebzeiten des Vaters, die Mutter, dass ein Kind enterbt sei, sie setzt einen Testamentsvollstrecker ein und ebenso eine Strafklausel mit den Worten, dass derjenige enterbt wird, der versucht diesen Zusatz zu Fall zu bringen Die Bestimmung wird nicht notariell beglaubigt und dem Vater nicht zur Kenntnis gebracht. Der Vater stirbt, die Mutter stirbt. Der Testamentsvollstrecker wir berufen, und er arbeitet so schlecht, dass ich auf Nachfrage bei meinem Anwalt, ob diese Strafklausel fällig wird, wenn ich versuchen würde den Testamentsvollstrecker abzusetzen, von diesem hörte, dass ich ja nur den Testamentsvollstrecker absetzen, nicht aber die Verfügung angehen würde, und ich deswegen jederzeit ein Enthebungsverfahren anstrengen könne.

| 28.10.2014
Hallo, ich möchte, dass meine Kinder (25 und 30) vom Erbe meiner Mutter an mich (ich bisher Alleinerbe) jeder etwas abbekommen. Allerdings sollen sie erst die Verfügung darüber bekommen, wenn sie in ihr eigenes Geld verdienen, also müsste ich sozusagen eine Kontrolle darüber haben - kann man das Testament so gestalten?
1.7.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Mein Mutter ist im Dezember 2016 verstorben, im Testament wurde ein Testamentsvollstrecker bestimmt, der die Aufgabe übernimmt bist mein Sohn 22 Jahre alt ist. ... Vermietung möglich zu 450 Euro im Monat nach Renovierung was 10.000 Euro kosten wird. 13 x 450 Euro plus Zinsen, die Kosten fuer Versicherungen, Grundsteuer usw. nicht eingerechnet. Die normalen kosten für das Haus.

| 10.10.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Der Mutter der Kinder sicherte ich zu, über eine anstehende testamentarische Regelung seitens meiner Mutter und mir beide Söhne entsprechend zu berücksichtigen. ... Da meine Mutter jedoch die recht hohe Gebühr selbst bei einer Aufteilung der Kosten zwischen meiner Mutter, meiner Schwester und mir nicht zu tragen bereit wäre und ohnehin kaum zu beziffern wäre, was ihr Vermögen (Immobilien) bei Eintreten des Erbfalls noch wert wäre, würden wir gerne %-Angaben statt fester Beträge (in €) einsetzen. Frage: Wie könnte ein solches Testament aussehen?

| 13.10.2011
meine schwester hat vor 6 jahren die testamentsvollstreckung gemäß dem testament unserer mutter übernommen.es hätte auch die möglichkeit bestanden, die aufgabe an einen vom gericht bestimmten testamentsvollstrecker zu geben. bisher habe ich trotz gerichtlicher maßnahmen (urteil von 2009) keine nachvollziehbare abrechnung über den nachlass bekommen.die von ihr zur verfügung gestellte papierflut lässt sich nicht wirklich in geordnete bahnen bringen. wie kann ich erreichen, daß sie alle unterlagen herausgeben muss und ein vom gericht besimmter testamentsvollstrecker die aufgabe übernehmen kann und zu ende führen kann?

| 4.1.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Als Testamentsvollstrecker wurde ein Steuerberater namentlich im Testament bestimmt. ... Wie mir mitgeteilt wurde, hat die Ex-Frau meines verstorbenen Lebensgefährten und Mutter des gemeinsamen Sohnes und Haupterben nun eben diese Aufgabe übernommen. Genau diesen Tatbestand wollte mein Lebensgefährte aber auch durch das notariell beurkundete Testament verhindert wissen und hatte daher darin eine externe Person als Testamentsvollstrecker/Vermögensverwalter bestimmt.
18.9.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Als Testamentsvollstrecker benannte sie meine Mutter, die das Amt auch annahm. ... Die Entscheidungen über die Notwendigkeit der Ausgaben und Aufwendungen für die Berufsausbildung trifft der Testamentsvollstrecker. ... Das Testament meiner Großmutter datiert von Dezember 1994.

| 5.8.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Meine Mutter lebt noch, es geht daher bei meinen Fragen um den zweiten Teil des gemeinsamen Testaments meiner Eltern, der den "Schlusserbfall" regelt. ... Mein Bruder wird zum Testamentsvollstrecker bestimmt. Muß ich das akzeptieren, welche Bedeutung hat ein Testamentsvollstrecker, wird überhaupt ein Testamentsvollstrecker benötigt?

| 4.8.2011
Mutter ist gestorben, hat per Testament verfügt, dass ihre 3 Kinder alles erben (Hauptsache Grundstücke und Häuser), aber 15 Jahre nicht verkaufen dürfen. ... Während des Krankenhausaufenthaltes holt im Sterben liegende Mutter einen Notar und hebt alle Verfügungen des Ex-Schwiegersohnes im Testament auf. ... Ex-Schwiegersohn hat entgegen seiner Befugnis alle Unterlagen, Verträge, Schmuck und Sparkassenbücher unserer Mutter an sich genommen, weil er ursprünglich als Testamentsvollstrecker vorgesehen war.
20.2.2019
Ihre Mutter, mit der ich (glücklicherweise) nicht verheiratet war, überzieht mich leider mit einer Klage nach der anderen und versucht immer wieder, Kontakte zu vereiteln. ... Da ich ein nicht unwesentliches Vermögen habe, möchte ich vermeiden, dass die Mutter meiner Tochter im Falle meines Ablebens vor der Volljährigkeit meiner Tochter Zugriff auf Haus, vermietete Eigentumswohnung und Geldvermögen, die ich ausschließlich meiner Tochter vererben möchte, bekommt. ... Der Zugriff ihrer Mutter soll verhindert werden.

| 12.4.2012
Die geringe Rente der Mutter wird derzeit durch ihre drei Söhne aufgestockt. ... -Die ferneren Verwandten sollen nicht bedacht werden, aber auch nicht mit Kosten belastet werden. ... Wir bestimmen, dass der überlebende Ehegatte sämtliche Regelungen dieses gemeinschaftlichen Testaments verändern darf.

| 6.8.2020
| 28,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Mutter gestorben im Februar. ... Testamentsvollstrecker, ausschließlich für die Erfüllung dieses Vermächtnisses/Übernahmerechts ist mein Bruder inkl. aller Rechte und Befreiung von §181 Damit endet §3 Meine Fragen: Hebt das Testament den bestehenden Schenkungsvertrag auf? ... Ist das Testament meiner Mutter anfechtbar/unwirksam als neues Testament unter Betrachtung des gemeinsamen Testaments?

| 25.10.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Meine Mutter ist vor einigen Wochen verstorben. ... Zitat Ende----------------------------------------------------------------------- Meine Fragen: 1) Wie ich das Testament verstehe haben sich meine Mutter und mein Stiefvater gegenseitig als Erben eingesetzt. Was bedeutet dann aber der erste Satz in dem Testament, das ich in dem Gemeinschaftlichen Testament der beiden Eheleute als alleinige und unbeschränkte Erbin genannt wurde?
27.5.2015
von Rechtsanwalt Robert Engels
Hallo, meine Tante H.hat noch 2 Schwestern ( meine Mutter M. und Schwester E.). ... Die Mutter des Ehemannes ist verstorben, es existieren dieserseits keine weiteren Verwandten. 1, Falls meine Tante H nun verstirbt, und es gibt kein Testament, wer ist dann erbberechtigt? ... Kann Tante H. eine Nichte als Testamentsvollstrecker einsetzen?
9.11.2010
Meine Mutter möchte mich daher als Alleinerbe einsetzen. ... Die Rente meines Vaters und die Leistungen der Pflegekasse würden für die Kosten der Heimunterbringung nicht ausreichen und ich soll ggf. testamentarisch verpflichtet werden aus dem Erbe (Miet- bzw. ... Macht vor diesem Hintergrund eine solche Bedingung im Testament Sinn und steht der Nutzen im Verhältnis zum Aufwand der Überprüfung einer solchen Bedingung (durch Testamantsvollstrecker oder wer macht das?)?
123·5·6