Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

389 Ergebnisse für „testament immobilie erbe erbfall“

Filter Erbrecht

| 25.8.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Auf die Nachkommen A und B wurde im Rahmen einer Schenkung (1999) Vermögen (Immobilie A, Immobilie B) des noch lebenden Vaters verteilt. ... Wie wird der Wert der Immobilie C und die Hypothek auf Immobilie A im Erbfall auf die beiden Erben aufgeteilt. 2.) Wie wird der Wert der Immobilie C und die Hypothek auf Immobilie A im Erbfall auf die beiden Erben aufgeteilt, wenn der Vater 2007 in seinem Testament als Wertausgleich der Sanierung folgendes formuliert hat: Mein Nachkomme A soll meine alte Werkzeugtasche bekommen.

| 3.11.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Darin wird der Nachlass von Barvermögen und Immobilien geregelt. ... Jetzt kommt der eigentliche Knackpunkt: in dem Testament hat der Vater auch noch 2 weitere Immobilien unter den Söhnen B und C aufgeteilt die noch seiner Mutter gehören. ... Hinweis: die 3 Söhne und die Mutter verstehen sich alle sehr gut und es gibt auch keinen Streit (Gott bewahre) um das Erbe.
9.8.2015
Ehe verheiratet, Zugewinngemeinschaft, Berliner Testament, Immobilie vorhanden, beide Ehepartner zu je 1/2 im Grundbuch eingetragen. ... Nach dem Tod von A und B stehen nun beide noch im Grundbuch. 2 Kinder von A sind als Erben im Testament bedacht worden. 3. ... Bemisst sich der Pflichtteilanspruch von Kind von B auf die ganze Immobilie oder nur auf den 1/2 Anteil von B.?

| 4.2.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hallo, Meine Eltern haben ein Testament geschrieben in dem ich als Tochter nicht erben soll. ... Verkauft werden kann das Haus und Grund von keinem der Erben. ... Testament.
12.10.2016
von Rechtsanwalt Martin Schröder
Hallo Wir ( Eheleute ) haben noch kein Testament , aus Gesundheitlichen gründen liegt es an . Wir haben 2 Kinder , 1 Kind ü25 wohnt außer Haus alg2 Bezug aus erste Ehe meiner Frau und 1 Kind 17J wird dieses Jahr 18 .der Besitzt 1 Familienhaus schuldenfrei , sonst kein nennenswertes vermögen .Wir möchten uns gegenseitig als erben einsetzten und im Todesfall des überlebenden Ehepartners beide Kinder zu 50 % = 100 einsetzen . Reicht das " Berliner " Testament dafür aus oder gibt es noch einer alternative ?

| 10.10.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Der Mutter der Kinder sicherte ich zu, über eine anstehende testamentarische Regelung seitens meiner Mutter und mir beide Söhne entsprechend zu berücksichtigen. ... Da meine Mutter jedoch die recht hohe Gebühr selbst bei einer Aufteilung der Kosten zwischen meiner Mutter, meiner Schwester und mir nicht zu tragen bereit wäre und ohnehin kaum zu beziffern wäre, was ihr Vermögen (Immobilien) bei Eintreten des Erbfalls noch wert wäre, würden wir gerne %-Angaben statt fester Beträge (in €) einsetzen. Frage: Wie könnte ein solches Testament aussehen?

| 24.2.2013
Stirbt meine Stiefmutter vor meinem Vater würde ich die komplette Immobilie erben. ... Meine Stiefmutter weigert sich mir das Testament und den Überlassungsvertrag zu kopieren. ... Inwiefern haben die Kinder meiner Stiefmutter Anspruch auf das Erbe, da 50% der Immobilie in 2012 auf meine Stiefmutter übertragen wurden?

| 2.1.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Beide Immobilien sind Schuldenfrei. ... Kann man die „Erbmasse" vorab festlegen lassen, dem Sinn nach: Das jeweilige Vermögen vor der Eheschließung eines jeden kommt im Erbfall jeweils den begünstigten der 1. ... Würde vielleicht auch ein Testament dafür ausreichen und wie müsste dieses gestaltet sein?

| 14.6.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Auf die Immobilie wird ein Nießbrauchrecht eingetragen. ... Im Januar 2009 wird ein notarielles Testament aufgegeben, in dem beide Kinder mit einen ½ Anteil als Erbe eingesetzt werden und es wird bestimmt, dass Kind A sich die Übertragung der Immobilie auf den Erbteil anrechnen lassen muss, wobei das Nießbrauchrecht in Abzug zu bringen ist. ... Jetzt die Fragen: -Ist der Übergabevertrag und das Testament rechtlich i.O.?
26.10.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Vom Nachlassgericht erhielt ich ein notarielles Testament. ... Danach fordern Sie aus der Gesamtsumme des Erbes (Das Erbe besteht letztlich nur aus Barvermögen) für sich je 22500 Euro. ... Nach Ihrer Berechnung schätzen Sie die Immobilie auf 180000€ und fordern davon 1/8.
13.8.2014
Kann ich als Nacherbe einer Immobilie (ich bin grundbuchmäßig eingetragen) umgehend nach Eintritt des Erbfalls (Tod der Vorerbin) die Schlösser der Immobile auswechseln lassen, selbst wenn die Verstorbene testamentarisch über die Mobilien anderweitig verfügt hat und diese Begünstigten einen Schlüssel haben sollten?

| 12.9.2016
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Zum Sachverhalt: meine Schwester und ich haben eine Immobilie in Münchner Zentrum geerbt (Wert ca. € 200tsd), auf der noch eine Restschuld von ca. 30tsd. liegt. Unser Vater hat kein Testament hinterlassen. Sie möchte die Immobilie verkaufen, ich möchte sie behalten, und wir sind im Grunde einverstanden, daß ich sie auszahle.
3.2.2011
Fall: Ein Ehepaar hat mehrere Immobilien in gemeinschaftlichem Besitz (Grundbucheintrag weist jeweils beide Ehepartner zu gleichen Teilen als Besitzer aus). Im Testament hat sich das Ehepaar gegenseitig nach dem Trennungsprinzip zu Vorerben eingesetzt. ... Wie werden die Immobilien im Falle des Todes eines Ehepartners behandelt?
5.2.2017
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
(normale Zugewinngemeinschaft )Der Ehemann hat 2 Kinder aus erster Ehe.Ihmgehört eine gemeinsam bewohnte Immobilie. A)Wer erbt zu welchen Teilen ohne Testament? B) Kann man die Immobilie jetzt schon aufteilen in der Form ,dass ein Kind einen Teil des Grundstücks jetzt erhält,das andere einen Teil des Hauses.Im anderen Teil bleiben das Ehepaar wohnen ,es gehört weiter dem Ehemann,mit der Option,das festgelegt wird,welchen Teil die Ehefrau beim Eintreten des Erbfalles behält( Also z.B.Kind ,dass im Haus wohnt ,hat die Option ,dann noch einen Teil dazuzubekommen), Kann man die Sache damit vorab regeln für später oder besser erst zum Eintreten des Erbfalles diese o.g.Aufteilung (ein Erbe ein Teil des Grundstücks,die anderen festgelegte Anteile des Hauses ) festlegen in einem Testament?

| 25.12.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Zu folgender Situation haben wir ein paar Fragen zum Erbrecht, d.h. wie unser Testament aufgesetzt werden soll um unsere Wünsche juristisch und notariell einwandfrei durchzusetzen: Ehemann (74) und Ehefrau (60) haben 3 gemeinsame Kinder (32,30,24), der Ehemann hat darüber hinaus aus 1.Ehe noch 2 weitere Kinder (48,44). Hauptbestandteil des Vermögens (sprich Hauptgegenstand eines Erbes und somit dieses Themas) von Ehemann und Ehefrau ist eine selbstbewohnte Immobilie im Eigentum (Besitzverhältnis 50/50, Wert ca. 200T€), weiteres Vermögen darüber hinaus ist nicht sonderlich relevant. ... (auch wenn bspw. wenig Barmittel vorhanden sind um Erben auszuzahlen, z.B.

| 22.2.2018
Kann ich ein handschriftliches Testament verfassen und meine Ehefrau (2. ... Ehe, sowie meine Exfrau als Erben einsetzen? Zum Beispiel Anlage 1 (Ehefrau bekommt Immobilie, sowie Investmentanteile, Goldbarren un schweizer Franken), Anlage 2 (meine Tochter bekommt Immobilie, sowie Investmentanteile, Goldbarren und schweizer Franken - muss jedoch mit einem Teil der Investments für noch offene Forderungen vom Finanzamt und evtl. anfallender Gewerbesteuer aufkommen), Evtl. noch Anlage 3 (Ex-Frau bekommt noch einen kleinen Teil der Investment).
17.10.2013
von Rechtsanwältin Karin Plewe
(normale Zugewinngemeinschaft )Der Ehemann hat 2 Kinder aus erster Ehe.Ihmgehört eine gemeinsam bewohnte Immobilie. A)Wer erbt zu welchen Teilen ohne Testament? B) Kann man die Immobilie jetzt schon aufteilen in der Form ,dass ein Kind einen Teil des Grundstücks jetzt erhält,das andere einen Teil des Hauses.Im anderen Teil bleiben das Ehepaar wohnen ,es gehört weiter dem Ehemann,mit der Option,das festgelegt wird,welchen Teil die Ehefrau beim Eintreten des Erbfalles behält( Also z.B.Kind ,dass im Haus wohnt ,hat die Option ,dann noch einen Teil dazuzubekommen), Kann man die Sache damit vorab regeln für später oder besser erst zum Eintreten des Erbfalles diese o.g.Aufteilung (ein Erbe ein Teil des Grundstücks,die anderen festgelegte Anteile des Hauses ) festlegen in einem Testament?
123·5·10·15·20