Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

316 Ergebnisse für „testament haus immobilie mutter“

Filter Erbrecht
8.3.2016
403 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Begünstigte im Testament meiner Mutter sollen sein, ihre beiden Kinder d.h. mein Bruder und ich. ... Jetzt zu den Fragen: a) Kann meine Mutter in ihrem Testament eine Eigentumswohnung einsetzen, die sie noch gar nicht hat? ... e) Wie und vor allem wann, soll eine genaue Bewertung der Immobilien erfolgen?
26.10.2015
452 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten morgen, Unser vater ist 1991 verstorben und hat notariell ein testament in dem steht, das mutter alles erben soll und wir nacherben sind. " nacherben sind meine söhne zu je 1/2 anteil" " die nacherbanwartschaften sind nicht vererblich. ... Das wurde auch damals so im grundbuch eingetragen. jetzt ist unsere mutter im juli 2015 verstorben und hat ein handgeschriebens testament hinterlasse in dem steht, das ich dieses oben genannte haus alleine erben soll und mein bruder das andere was vor fast 10 jahren gekauft wurde. ... Aber zu diesem zeitpunkt gab es ja noch nicht das 2te haus.
8.2.2015
585 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nun ist unsere Mutter verstorben und laut Testament erben wir beiden Geschwister zur Hälfte. ... Ausdrücklich ist im notariellen Testament verfügt, dass mein Bruder nun 24 Monate Zeit hat, um mir (zb nach Verkauf des Hauses) 30 Prozent der Immobilie zu geben. ... Kann unsere Mutter überhaupt testamentarisch über das gesamte Haus verfügen, da ja bereits vier Wohnungen an meinen Bruder vererbt waren?

| 10.10.2016
377 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Der Mutter der Kinder sicherte ich zu, über eine anstehende testamentarische Regelung seitens meiner Mutter und mir beide Söhne entsprechend zu berücksichtigen. ... Da meine Mutter jedoch die recht hohe Gebühr selbst bei einer Aufteilung der Kosten zwischen meiner Mutter, meiner Schwester und mir nicht zu tragen bereit wäre und ohnehin kaum zu beziffern wäre, was ihr Vermögen (Immobilien) bei Eintreten des Erbfalls noch wert wäre, würden wir gerne %-Angaben statt fester Beträge (in €) einsetzen. Frage: Wie könnte ein solches Testament aussehen?

| 12.2.2009
2128 Aufrufe
Guten Tag, mich interessiert eine Lösung zu folgendem Problem: mein Mann und ich bewohnen das Haus meiner Mutter, die seit 2 Jahren aufgrund fortgeschrittener Demenz in einem Pflegeheim lebt. ... Hinzu kommt dass die Einliegerwohnung des Hauses vermietet ist, um die Heimkosten unserer Mutter vollständig zu decken. ... Meine Sorge ist nun, dass im Todesfall meiner Mutter meine Schwester die Hälfte des derzeitigen Wertes des Hauses als Auszahlungsbeitrag verlangen kann und nicht die Hälfte des Wertes VOR den Sanierungen.
12.6.2011
4577 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Folgendes Problem: Meine Eltern hatten so ein Berliner-Testament, indem sie sich zuerst gegenseitig, im Fall des Todes von beiden mich als Alleinerben benannt haben.Nun ist meine Mutter im November 2010, mein Vater im April 2011 gestorben. ... Wenn das Haus nun versteigert werden würde, würde es nur einen Bruchteil des Wertes erzielen. ... Frage also, wieviel Prozent kann er trotz Testament geltend machen und erbt er trotz Gütertrennung auch den Besitz meiner Mutter anteilig?

| 12.2.2007
5516 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
(Hatte ein Testament, indem sie alles ihrem Ehemann vererbt hat). ... Meine Mutter wollte so ihren Nachlass mindern. Meine Fragen: 1.Habe ich kein Recht mehr auf einen Pflichtteil des Hauses?

| 28.6.2006
10068 Aufrufe
Meine Eltern haben ein Testament, dass sie gegenseitig zu Alleinerben einsetzt und die beiden Söhne erst nach dem Tod des verbliebenen Elternteils zu Erben des elterlichen Vermögens macht. ... Er möchte gerne das Testament ändern, und seine Söhne, auch wenn er vor seiner Frau stirbt, zu Erben zumindest eines Teils des Vermögens einsetzen, damit das Vermögen nicht vollständig für die Pflege meiner Mutter verbraucht wird. ... Gibt es für meinen Vater eine Möglichkeit das Testament zu ändern, obwohl meine Mutter nicht mehr selbst entscheiden kann?
28.10.2011
3049 Aufrufe
Im Testament meines Vaters ist festgehalten, dass laut Urkunde des Notars x, seine jetzige Ehefrau (nicht unsere Mutter) ihm gegenüber auf das ihr als Ehefrau an seinem künftigen Nachlass zustehenden Erb- und Pflichtteilsrecht verzichtet hat. ... Es existiert eine Immobilie. Mit einem Notarvertrag wurde festgehalten, dass seine Ehefrau Niessbrauchsrecht bis zu ihrem Tode hat und nach ihrem Ableben ihr Sohn (nicht Sohn des Erblassers auch nicht adoptiert) die Immobilie erbt.

| 3.11.2014
494 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Darin wird der Nachlass von Barvermögen und Immobilien geregelt. ... Ein weiteres Haus (wegen Mieteinnahmen) sollen alle 3 Söhne erhalten + die Mieteinahmen teilen. Jetzt kommt der eigentliche Knackpunkt: in dem Testament hat der Vater auch noch 2 weitere Immobilien unter den Söhnen B und C aufgeteilt die noch seiner Mutter gehören.

| 4.11.2016
216 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Meine Mutter ist vor einem Jahr verstorben (Vater starb bereits 1968). Sie hat kein gültiges Testament hinterlassen. ... Vor etwa sechs Jahren hat meine Mutter ihr Haus einer Enkelin überschrieben, weil deren Eltern ihr Haus verloren und die Enkelin so die Sicherheiten hatte, um ein neues Haus für ihre Eltern zu finanzieren.

| 25.10.2013
1022 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Meine Mutter ist vor einigen Wochen verstorben. ... Zitat Ende----------------------------------------------------------------------- Meine Fragen: 1) Wie ich das Testament verstehe haben sich meine Mutter und mein Stiefvater gegenseitig als Erben eingesetzt. ... Geldvermögen ist keines , nur ein kleineres älteres Haus ist vorhanden. 2) Muss ich jetzt nach Erhalt dieses Testament u Eröffnungsprotokolls, bei deren Eröffnung gemäß §348II keine Beteiligten geladen wurden, irgendetwas unternehmen?

| 31.1.2012
3326 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Das Testament ist handschriftlich verfasst und von beiden signiert. ... Die Mutter wohnt noch in dem Haus, welches rechtlich gesehen Kind A gehört. Die Mutter erkennt nach Auszug von Kind A und Prüfung der Sachlage, dass sie sich keine Rechte auf die Immobilie hat eintragen lassen und daher kein Bleiberecht in der Immobilie hätte.

| 23.1.2009
2574 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Mutter ist im März 2007 verstorben und hat ein Testament hinterlassen. ... Demnach erbt er die Immobilie und muss an die Geschwister (2 Schwestern) je einen Geldbetrag innerhalb von 5 Jahren auszahlen. ... Im Nov. 2003 hat meine Mutter die Immobilie an meinen Bruder verkauft, (sie war zu diesem Zeitpunkt bereits 80 Jahre alt und pflegebedürftig Stufe II) in Form einer Leibrente (meine Schwester und ich wurden nicht davon in Kenntnis gesetzt).

| 19.3.2014
1407 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Meine Eltern hatten ein gemeinschaftliches Testament aufgesetzt. ... Es gibt noch zwei Immobilien, die eine wird von meiner Mutter und meinem Neffen bewohnt. Das andere Haus möchte meine Schwester am liebsten verkaufen, jedenfalls drängt sie meine Mutter dazu, wohl um danach das Geld leichter in ihre Tasche fliessen zu lassen.
22.12.2014
852 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Hallo, meine Mutter ist verstorben und hat ein Haus hinterlassen, das ich zur Hälfte geerbt habe. Der Andere Erbe ist mein Stiefvater, der das Haus zur Zeit bewohnt. Da wir uns nicht gut verstehen und er gerade nicht im Haus ist, wollte ich fragen, ob ich mir Zutritt zum Haus verschaffen darf.

| 28.8.2013
584 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Bitte beantworten Sie mir folgende Fragen: Lässt sich ein "Erbvertrag" (Berliner Testament) noch nachträglich ändern bzw. gibt es heute noch eine Möglichkeit, genauer festlegen, wie das Erbe verteilt werden soll? ... Unser „Fall": Vater verstorben, pflegebedürftige Mutter (89) lebt noch in Haus 1. ... Könnte ich irgend etwas veranlassen, um schon jetzt, noch zu Lebzeiten der Mutter, mithilfe eines Kredites (dafür müsste ich aber eigentlich als Sicherheit für die Bank das Haus besitzen, oder?)
31.5.2016
472 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Berliner Testament verfasst, so dass mein Vater nach dem Tod der Mutter der Alleinerbe war. Ich bin das einzige Kind und im Testament als Schlusserbin eingesetzt. Mein Vater hat nach dem Tod meiner Mutter also das gemeinsame Haus – ein 2-Familienhaus samt komplettem Mobiliar - sowie Einiges an Geldvermögen auf Sparkonten (geschätzte 50.000 EUR) sowie zwei PKW geerbt.
123·5·10·15·16