Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

375 Ergebnisse für „testament haus erbfolge mutter“

Filter Erbrecht

| 16.9.2009
Sie erbte von ihrer Mutter 1993 das Haus mit Grundstück. Wenn meine Mutter ein handgeschriebenes Testament erstellen möchte, in dem meinem Stiefvater ein lebenslanges Wohnrecht, Hausstand und Bargeld vermacht wird und mir als Tochter das Haus mit dem Grundstück vererbt wird, darf meine Mutter das Testament alleine unterschreiben? Ist dieses Testament gültig?

| 28.2.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte Sie um Hilfe bei folgendem Sachverhalt: Meine Eltern haben vor vielen Jahren ein Testament aufgesetzt, in dem sie sich gegenseitig als Alleinerben eingesetzt haben und als Erben des Letztversterbenden meine Schwester und mich je zur Hälfte bestimmt haben. 1994 ist mein Vater gestorben und meine Mutter hat das gemeinsame Haus geerbt. ... Aus ihrer Sicht hat das damalige Testament weiterhin Bestand. Ist das richtig bzw. welche Schritte müssten getan werden, um die ursprüngliche Erbfolge an uns sicherzustellen?

| 2.5.2013
Im Testament stand keine Bindungspflicht für den Überlebenden. ... Im Grundbuch stand immer nur meine Mutter allein. Mein Bruder wohnt seit einem halben Jahr im Haus seiner Frau und meine Mutter in einer betreuten Wohngruppe, wo sie nur von uns und ihren Enkeln alle zwei Tage besucht und betreut wird.
27.12.2012
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Haus - Elternhaus Mein Vater und meine Mutter sind beide im Grundbuch für dieses Haus eingetragen. 2. Haus Vor ein paar Jahren erbt meine Mutter ein Haus von einer Freundin, für das sie und mein Bruder im Grundbuch eingetragen sind. ... Haus meiner Mutter sein (Prozentualsatz)?
14.3.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich bin Mutter von 2 erwachsenen Kindern. ... Nun aber meine Frage wegen der Erbfolge. ... Wie sollte man nun ein Testament aufsetzen, das in jedem Fall nur meine beiden Söhne erben.

| 21.3.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Es geht um folgendes: Meine Mutter (verwitwet) möchte ihr Testament aktualisieren und hat mich um Unterstützung gebeten es rechtsgültig zu verfassen. ... Ein deutscher Notar hat meine Mutter kurz beraten und mitgeteilt, dass sie zunächst für Ihr Eigentum in Deutschland ein separates Testament schreiben muss (dieses brauche nicht notariell beglaubigt sein); für das Eigentum im EU-Land A soll sie dort ein weiteres Testament schreiben (nach dem Recht in EU-Land A). ... Auto, Möbel, Hausrat, etc., soll im deutschen Testament stehen, dass nach dem Ableben meiner Mutter die gesetzliche Erbfolge gilt, also gleiche Verteilung auf die beiden Kinder und keine besondere Regelung. - Dasselbe Würde gelten für bewegliches Eigentum im EU-Land A. - Für die Wohnung in Deutschland (Wo-D1) soll im Testament formuliert werden, dass sie mit dem Ableben meiner Mutter auf mich vererbt wird. - Eine der drei Wohnungen im EU-Land A (Wo-A1) wurde dort schon durch Schenkung auf den Namen meiner Schwester übertragen und ist nicht mehr Eigentum meiner Mutter, wird also nicht weiter betrachtet. - Für die beiden anderen Wohnungen im EU-Land A soll im Testament stehen: Wohnung Wo-A2 wird auf meine Schwester vererbt, Wohnung Wo-A3 wird auf mich vererbt. 1.
20.4.2013
Meine Mutter erstellte im Januar 2012 ein neues Testament, in dem sie eine Tochter zur Alleinerbin einsetzte. ... Eines dieser 3 Kinder ficht nun das Testament der Mutter an, da ein Berliner Testament nicht geändert werden kann. ... 3) Ist das neue Testament meiner Mutter, in dem sie auch noch schreibt:" Ich vermache meiner Tochter E. das Haus uns setze sie als Alleinerbin ein.

| 18.5.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Folgender Fall: Unsere Großeltern machen 1964 ein Berliner Testament. ... Unser Großvater verstirbt 1983 und unsere Mutter 1985. ... Wir, in der Erbfolge nachgerückt, werden nicht bedacht.
25.10.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Hallo, meine Mutter verstarb vor 8 Jahren. ... Ich weiß nicht, welchen Güterstand die beiden gewählt haben, oder ob der Vater ein Testament gemacht hat. Als unsere Mutter starb, bekamen mein Bruder und ich je einen Brief vom Nachlassgericht, ob wir das Erbe der Mutter annehmen.
25.3.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Das Haus gab es da noch nicht. ... Indem er ausdrücklich meine Mutter und ihre Tochter von seiner Erbfolge ausschließt. ... Das Haus würde meine Vater gerne verkaufen, da er ja laut diesem notariellen Testament Alleinerbe ist.
27.11.2011
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Hallo, wir haben folgenden Fall: Familie mit 2 Kindern Besitz: 1 Haus m. ... Testament nicht vorhanden. Freitag schreibt das Amtsgericht, das der Grundbucheintrag vorher berichtigt werden sollte auf den Vater und je 1/4 auf die Kinder, so wie es nach gesetzlicher Erbfolge richtig gewesen wäre.
13.12.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Da es zu diesem Zeitpunkt nur ein Testament von 1989 gab in dem Stand das alles Erbe meiner Mutter zusteht, ist dies auch so geschehen. ... Stand jetzt ist also, dass das Haus das meine Grossmutter gebaut hat, meiner Mutter gehört. ... Wem würde das Haus dann zustehen?

| 3.11.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ein weiteres Haus (wegen Mieteinnahmen) sollen alle 3 Söhne erhalten + die Mieteinahmen teilen. Jetzt kommt der eigentliche Knackpunkt: in dem Testament hat der Vater auch noch 2 weitere Immobilien unter den Söhnen B und C aufgeteilt die noch seiner Mutter gehören. ... Gibt es die Möglichkeit, das Testament auszuschlagen, so dass die "normale" Erbfolge eintritt und einfach alles gedrittelt wird?

| 12.3.2011
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Jetzt ist am 25.01. meine Mutter verstorben. Es existiert ein handschriftliches Testament meines Vaters der schon 1998 verstarb, welches meine Mutter und dann meinen Bruder zum Erben macht. ... Jetzt habe ich erfahren, das meine Mutter das Haus schon vor 15 Monaten an meinen Bruder überschrieben hat.

| 20.2.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Aber ich habe auch das Testament meines Vaters genau durchgelesen. ... Da frage ich, ob es einen Mindesterbfolgenabstand gibt und die Konstellation anders aussieht, wenn die Erbfolge zu kurz ist und die Erbin viel zu schnell verstorben ist. ... Ich verstehe unter "warme Erbe" den Schenkungsvertrag noch zu Lebzeiten meines Vaters und meiner leiblichen Mutter und unter "kalte Erbe" das Testament nach dem Tod. 1991 habe ich einen Schenkungsvertrag mit meinen Eltern geschlossen, meine Eltern hatten mir damals ihr Haus und Grundstück überschrieben, mit Wohn- und Nutzungsrecht, weil ich damals eine Doppelhaushälfte anbauen liess, in der ich derzeit noch wohne. 1997 starb meine Mutter, 2004 heiratete mein Vater noch einmal und das gemeinschaftliche Testament wurde 2005 gemacht, da war die Rückabwicklungsfrist von 10 Jahren für Schenkungsverträge schon längst abgelaufen, auch zu meinem Glück.
30.9.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Bevor ich zur eigentlichen Frage komme, möchte ich zuerst den Sachverhalt bzw. die Vorgeschichte schildern: Ein Ehepaar mit zwei Söhnen baut ein Haus, beide Ehepartner sind zu gleichen Teilen Eigentümer des Objekts. ... Und nun die Frage: Wenn nun die Mutter beider Söhne verstirbt, erbt der verbliebene Sohn die gesamten Anteile der Mutter oder erhöht sich der Anteil der Enkelin automatisch auf 50% weil sie in der Erbfolge durch den Tod des Vaters (Sohnes) an dessen Stelle in der Erbfolge "aufgestiegen" ist und es entsteht eine Patt-Situation zwischen Sohn und Enkelin der Erblasserin von 50/50 ? Es gibt bisher keinen Letzten Willen oder Testament und somit bezieht sich die Frage auf die gesetzliche Erbfolge.

| 4.4.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Ein privatschriftliches Schriftstück, das ein Testament darstellen könnte, ist nicht bekannt geworden. 4) Ich, .......... Jetzt hat unsere Mutter das Haus verkauft und sich eine Wohnung gekauft. ... Ist das alles so in Ordnung oder hätte unsere Mutter beim Verkauf des Hauses nun das Testament vollstrecken müssen?

| 13.11.2008
Meine Mutter hat 1981 zum zweiten Mal geheiratet. ... Es besteht bis dato kein Testament. Angenommen, meine Mutter würde vor meinem Stiefvater ableben, wie würde die Erbfolge aussehen?
123·5·10·15·19