Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

256 Ergebnisse für „testament haus erbengemeinschaft mutter“

Filter Erbrecht

| 31.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Meine Schwester putzt das Haus und kümmert sich um Arzttermine meiner Mutter, führt sich aber wie die Königin auf, weil sie Sachen meiner Mutter verkauft und sie ständig beschimpft, wenn sie etwas "falsch" macht, nicht im Haushalt hilft oder "süßes Zeug" isst und kein Gemüse. ... Oder geht es nur, wenn meine Mutter ihr Testament anpasst, welches ich nicht kenne, aber welches beim Notar hinterlegt ist? ... Frage 2: Angenommen, meine Mutter würde mir einen Anteil am Haus vererben.

| 28.10.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Es gibt kein Testament. Meine Mutter und ich bilden seither eine Erbengemeinschaft über ein Zweifamilienhaus (jeweils ½). ... Insgesamt hat das Haus also einen monatlichen Ertragswert in Höhe von 1660 Euro.

| 13.7.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Der Mann ist verstorben, es gibt kein Testament. Das gesamte Vermögen umfasst ein Haus mit Grund (400 Euro) und Wertpapiere (500 Euro). ... Über beides besteht in der Erbengemeinschaft Einigkeit. 1.
27.12.2004
Zu dieser Erbengemeinschaft gehörte der Vater meiner Mutter (mein Großvater), der zusammen mit seiner Familie und einer unverheirateten Schwester bis zu seinem Tode 1981 in diesem Haus wohnte. ... Danach bewohnte meine Mutter und ihr Mann das Haus bis zu ihrem Tode. ... Nach dem Berliner Testament meiner Eltern ist mein Vater Alleinerbe seiner Frau.

| 9.1.2015
SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, MEIN FALL, ICH BIN 45 JAHRE, FLUGLEHRER, HABE MIT MEINER MUTTER NACH DEM TOD MEINES VATERS EIN SEHR HOHES ERBE ERHALTEN, ERBENGEMEINSCHAFT, ES GEHT UM EINIGE MILLIONEN EURO. ICH LEBE SEHR SPARSAM JEDOCH HABE ICH JETZT FAM, GÖNNE MIR AUCH EINEN GUTEN URLAUB, HAUS UND ICH BIN 40KM VON MEINER MUTTER WEGGEZOGEN, DA MEINE MUTTER 70 JAHRE MICH IMMER KONTROLLIEREN WILL, SIE VERWALTET AUCH DAS GELD, WAS ICH ABER ANLEGEN MUSS, ABER SIE WOLLTE ALLES AUF IHREM KONTO. ... KANN ICH NACH 20 JAHREN GELD-ERBE ERBENGEMEINSCHAFT LÖSEN LASSEN UND WIE LANGE WIRD ES DAUERN ?
28.6.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Guten Tag, im Januar 2005 ist meine Mutter verstorben. Meine Eltern hatten kein Testament, somit bilden meine Schwester, mein Vater und ich eine Erbengemeinschaft. Es ist ein Haus und anscheinend viel Barvermögen vorhanden.

| 9.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich wohne bereits vorübergehend im Haus. Meine Alternative: Haus komplett verkaufen. ... Können mich meine Schwestern zu einer Erbengemeinschaft zwingen ?

| 2.12.2014
Besagte Grossmutter bewohnt ein Haus mit einem Verkehrswert von 200.000 Euro, welches seit dem Tod des Grossvaters vor 25 Jahren wie folgt im Grundbuchamt eingetragen ist: 1/2 Anteil der Immobilie Grossmutter 1/2 Anteil der Immobilie Erbengemeinschaft 4 Personen - bestehend aus der Grossmutter und ihren 3 Kindern. ... Unstrittig ist dass die Enkel den Anteil der Mutter aus der Erbengemeinschaft übernehmen. ... Und ändert sich etwas an eventuellen Ansprüchen wenn die Grossmutter ein Testament verfasst welches nur ihre beiden noch lebenden Kinder begünstigt?
17.1.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sie hat kein Testament hinterlassen. ... Das Haus liegt schon seit ein paar Generationen in der Familie von meiner Mutter. Seit kurz nach dem Tode meiner Mutter hat mein Vater eine neue Partnerin, diese will nicht ins Haus einziehen und sie haben beschlossen ein neues Haus auf unserem Grundstueck zu bauen.
2.5.2012
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Der Wert des Hauses wird dadurch erheblich gesteigert. ... Jetzt ist der Ehemann verstorben und hat seine Kinder nicht als Erben im Testament eingesetzt. Es soll nun eine Auflösung der Erbengemeinschaft erfolgen, indem der Nacherbe des Ehemannes die Kinder als Miteigentümer des Hauses (im Grundbuch eingetragen) ausbezahlt.

| 28.8.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Unser „Fall": Vater verstorben, pflegebedürftige Mutter (89) lebt noch in Haus 1. ... Kann man irgendetwas tun, um sicher zu gehen, dass im Erbfall nicht die Schwester diese Verteilungs-Absichten anficht (indem sie zB mehr finanziellen Ausgleich für die Häuser haben möchte oder gerne möchte, dass alle beiden verkauft werden) und dass dann eine Erbengemeinschaft gebildet werden muss? ... Könnte ich irgend etwas veranlassen, um schon jetzt, noch zu Lebzeiten der Mutter, mithilfe eines Kredites (dafür müsste ich aber eigentlich als Sicherheit für die Bank das Haus besitzen, oder?)
25.10.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Hallo, meine Mutter verstarb vor 8 Jahren. ... Ich weiß nicht, welchen Güterstand die beiden gewählt haben, oder ob der Vater ein Testament gemacht hat. Als unsere Mutter starb, bekamen mein Bruder und ich je einen Brief vom Nachlassgericht, ob wir das Erbe der Mutter annehmen.
24.9.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Ich lebe nun schon seit einigen Jahren zusammen mit meiner Schwester und meiner Mutter in einer Erbengemeinschaft. ... Damals erbten wir 2 als neue Eigentümer ein Haus mit einigen Mietparteien. ... Das Haus in das meine Mutter untergebracht wird wurde auch ohne mein Wissen ausgesucht.
25.6.2019
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Unsere Mutter besaß ja schon ½ Anteil des Hauses (war im Grundbuch eingetragen) und hat durch den Erbfall noch ¼ geerbt. ... Frage: Gibt es eine rechtliche Gestaltungsmöglichkeit oder mögliches Verfahren (Hilfe bei der Durchführung vom Rechtsanwalt erwartet), die eine Grundbuch-Eintragung des Hauses auf meine Mutter infolge des Erbfalls auf Antrag der Erbengemeinschaft ohne weitere notarielle Funktion ermöglicht ? Hat unsere Mutter ein Vorrecht am bewohnten Haus?

| 21.7.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir sind eine Erbengemeinschaft bestehend aus Mutter ½ und Bruder, Mutter (diese Anteile wurden ihr 1991 von meiner Schwester übertragen) und ich zu ½. ... Ist es möglich, nur die Grundstücke oder nur das Haus im Rahmen einer Teilungsversteigerung zu versteigern? ... Daher bitte ich um Antwort von einem Rechtsanwalt, der auch wirklich auf dem Gebiet „Erbengemeinschaft“ Spezialist ist.
21.2.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Die Mutter von mehreren volljährigen Kindern besitzt ein Haus, dass sie und min. ein weiteres Kind bewohnt. Da absehbar ist, dass nach dem versterben der Mutter, das dort lebende Kind kein Interesse hat, das Haus zu verlassen (weil wohnt mietfrei) und um einen Rechtsstreit zwischen den Kindern (Erben) zu vermeiden, möchte die Mutter per Testament festlegen, dass das Haus nach Ihrem versterben zu verkaufen ist und der Erlös zu gleichen an die Erben aufzuteilen ist. ... Wenn die Mutter in Ihr Testament einen Satz wie "mein Haus ist innerhalb von 6 Monaten nach meinen versterben zu verkaufen", dann fehlt mir irgendwie das "sonst passiert das und das

| 19.11.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Weiter hat sie ohne mein Wissen meine Mutter ein Testament erstellen lassen (Mitte 2005), in dem entgegen aller vorheriger Absprachen eine Aufteilung 2 Drittel / 1 Drittel zugunsten meiner Schwester vorgenommen wurde. ... Weiter habe ich meine Mutter auf das Testament angesprochen, sie hat daraufhin ein neues Testament erstellt mit einer 50:50 Aufteilung (..meine beiden Kinder N.... -Kann ich die Schlösser am Haus tauschen um zu verhindern, dass weitere Unterlagen oder Vermögenswerte verschwinden?

| 1.1.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Als Ausgangssituation möchte ich Ihnen folgende Basisinformationen schildern: Seit 6 Jahren besteht nach dem Tode meines Vaters eine Erbengemeinschaft aus meiner Mutter und weiteren 4 Geschwistern. ... Ein Testament existierte zu diesem Zeitpunkt nicht. ... Fakt ist, dass noch meine Mutter und weitere 3 Geschwister in diesem Haus wohnen.
123·5·10·13