Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

932 Ergebnisse für „testament haus erbe erblasser“

Filter Erbrecht
15.5.2013
Der Erblasser ist im Besitz eines alten Hauses und möchte sicher stellen, dass der Erbe das Haus nicht verkaufen kann. ... Welche Kosten entstehen dadurch für den Erblasser oder seinem Erben? Der Erbfall sei nun eingetreten, der Erbe wohnt in dem geerbten Haus und stellt nach einiger Zeit fest, das der Unterhalt des alten Hauses unwirtschaftlich hohe Kosten verursacht.

| 15.5.2013
von Rechtsanwalt Florian Kalthoff
Der Erblasser ist im Besitz eines alten Hauses. Er möchte sicher stellen, dass nach seinem Ableben die Erben das Haus nicht verkaufen können und will sein Testament entspechend formulieren. ... Kann der Erblasser auf das Haus eine Baulast eintragen lassen, die die Unverkäuflichkeit des Hause absichert?

| 4.2.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hallo, Meine Eltern haben ein Testament geschrieben in dem ich als Tochter nicht erben soll. ... Verkauft werden kann das Haus und Grund von keinem der Erben. ... Testament.

| 20.8.2010
Auch Erblasser 2 hat in diesem Erbvertrag bestimmt, daß nach seinem Tod alles Vermögen die Enkel erben. ... Es musste festgestellt werden, daß anscheinend Erblasser 2 das Testament geändert hat. ... Kann das Testament erfolgreich angefochten werden und wie kann Enkel 2 sicherstellen das ihm zustehende Erbe zu erhalten?

| 27.7.2007
meinem lebenspartner gehört das haus in dem ich wohne.er hat ein testament gemacht das wie folgt lautet als alleinerbin soll frau...das haus(adresse),sowie das dazugehörige hauskonto (kontonummer) bekommen. mein partner hat noch vater und 3 geschwister.er hat sie weder enterbt,noch hat er sie in einem testament bedacht. frage1:hat das testament gültigkeit bei dieser formulierung? frage2:wie wird das wort alleinerbin definiert(bezieht sich "alleinerbin"in dem moment nur auf das haus?

| 9.6.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Erblasser eines Hauses, 1958 verstorben, hat im Testament verfügt, daß: 1. A die Nutznießung bis zum Lebensende erhält, 2. nach dem Tode von A sollen B + C die gleiche Nutznießung erhalten, 3. nach dem Tode von B + C sollen die Enkelkinder das Haus ohne Einschränkungen erben. Problem: Nach dem Tode von A haben sich der Ehemann von A und Person B gemeinsam als Eigentümer in Erbengemeinschaft eintragen lassen, weil A (nur Nutznießerin) auch ein Testament geschrieben hatte, daß Éhemann und B das Haus erhalten sollen.
26.10.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten morgen, Unser vater ist 1991 verstorben und hat notariell ein testament in dem steht, das mutter alles erben soll und wir nacherben sind. " nacherben sind meine söhne zu je 1/2 anteil" " die nacherbanwartschaften sind nicht vererblich. ... Das wurde auch damals so im grundbuch eingetragen. jetzt ist unsere mutter im juli 2015 verstorben und hat ein handgeschriebens testament hinterlasse in dem steht, das ich dieses oben genannte haus alleine erben soll und mein bruder das andere was vor fast 10 jahren gekauft wurde. ... Aber zu diesem zeitpunkt gab es ja noch nicht das 2te haus.
10.11.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
.- €) Kind 1 als vorzeitiges Erbe ausbezahlt. Kind 2 soll bei Ableben den Gegenwert angerechnet bekommen, bevor über den Rest des Erbes entscheiden wird. 2005 verfassen beide Elternteile ein gemeinsames Testament. ... • Wann muss das Testament angefochten werden?
29.3.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Zu Lebzeiten haben wir das sogenannte Berliner Testament abgeschlossen, das den Überlebenden als Alleinerben einsetzt, Das Berliner Testament wurde per Mail einem Anwalt zugesandt, der nun einen Erbschein beantragen will. ... Bei der Durchsicht der Verbindlichkeiten habe ich festgestellt, dass das Haus und ein persönlicher Kredit mit ca. 100.000 Euro zu Buche schlagen. ... Wäre es also hier sinnvoll und auch möglich das Erbe auszuschlagen und dürfte ich dann unsere Möbel und unsere gemeinsam angeschafften Dinge behalten?

| 16.9.2009
Sie erbte von ihrer Mutter 1993 das Haus mit Grundstück. Wenn meine Mutter ein handgeschriebenes Testament erstellen möchte, in dem meinem Stiefvater ein lebenslanges Wohnrecht, Hausstand und Bargeld vermacht wird und mir als Tochter das Haus mit dem Grundstück vererbt wird, darf meine Mutter das Testament alleine unterschreiben? Ist dieses Testament gültig?

| 4.4.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, ein Erblasser hat in seinem handschriftlichen Testament seinen "gesamten Besitz zur alleinigen Verfügung" Person A vermacht und gleichzeitig vermerkt "als Vermächtnis räume ich Person B ein lebenslanges Wohnrecht im Haus XY ein". Andere Testamente existieren nicht. ... Wer trägt die Schulden und wer ist schlussendlich für das Haus verantwortlich, wenn das Erbe ausgeschlagen wird?
9.9.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, Nach dem Tod meiner Mutter Anfang August diesen Jahres war auch nach eingehender Suche im Elternhaus kein Testament aufzufinden. ... August hatten wir nach langem Hin und her mündlich vereinbart, dass das Haus verkauft und der Erlös sowie das Barvermögen durch 6 geteilt werden sollte. ... September tauchte dann aber ein handgeschriebenes Testament auf, in dem stand, dass einer meiner Brüder alles erben und er an seine Geschwister nur das Pflichtteil ausbezahlen solle.

| 14.8.2006
Meine Eltern möchten Ihr Testament(Berliner Testament) dahingehend ergänzen, daß Sie ein Klausel beifügen möchten, was uns Erben= 4 Kinder den Hausverkauf nach dem Tod der Eltern unmöglich macht.Ist dies möglich?
18.12.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Guten Tag, wir (2 Geschwister) haben ein Haus inkl. ... Da im Testament allerdings tatsächlich nur vom "Haus" gesprochen wird, das Grundstück aber nicht explizit erwähnt ist, geht nun das Finanzamt davon aus, dass der Nießbrauch nicht das Grundstück betrifft und die Grundsteuer von den Erben zu zahlen ist. ... – Könnten die Erben u.
20.4.2013
Meine Frage: 1) Ist der Zusatz im ersten Testament, dass die eine Tochter bereits 20.000 DM erhalten hat, bereits eine Festlegung , dass alle 4 Kinder gleichmäßige Erben sind/werden? ... 3) Ist das neue Testament meiner Mutter, in dem sie auch noch schreibt:" Ich vermache meiner Tochter E. das Haus uns setze sie als Alleinerbin ein. ... Tochter A. soll das Grundstück bekommen, soviel dass sie ein Haus bauen kann.

| 8.11.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, Situation: Meine Eltern haben ein Berliner Testament gemacht.Die Erblasser erwarten, dass das Testament so erfüllt wird. ... Nach dem Todesfall reicht man das Testament beim Nachlassgericht ein. ... Wie regelt man das Nutzungsrecht in einem dreistöckigen Haus . das von den Eltern zur Hälfte an die Schwester und die andere Hälfte an eine Versicherung vermietet ist ?

| 27.6.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Testament seit 2004 nicht mehr vorhanden ist. ... Das Testament wurde nie auf EUR umgeschrieben. - Gleichwohl fuehrte Oma fuer ihre Verhaeltnisse groessere Vermoegensumverteilungen in 2007 durch, war also voll geschaeftsfaehig aber aktualisierte auch diesbzgl. nicht das Testament. - Wenige Tage vor Ihren Tod rief sie telefonisch eine Enkelin an und beauftrage diese: nach ihrem Tode bei dem Hausverkauf, darauf zu achten, dass dieser nicht uebereilt unter Marktpreis erfolge, da der Landpreis trotz altem Haus deutlich in den letzten Jahren gestiegen ist. Das Testament aus 1997 vermacht jedoch das Hauses an einen anderen Erben und beschreibt den ausdruecklichen Wunsch, das Haus nicht zu verkaufen. --> M.E. unterstreichen die spaeteren Handlungsweisen der Oma, dass Oma selbst davon ausging, dass das Testament nicht mehr vorhanden ist.
10.6.2013
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Alle wurden im Testament als Erben eingesetzt. ... Im Testament von 1995 wurde der Wert des Hauses mit 150000 DM angesetzt ohne Wertanpassung. Laut Testament hat „Nr.1" vier Monate nach dem Todestag des Letztüberlebenden 75.000 € an die Erben auszuzahlen.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·47