Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

35 Ergebnisse für „testament erbvertrag sohn enkel“

Filter Erbrecht

| 20.6.2017
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Notarieller Deutscher Erbvertrag von 1964, wonach die Erblasserin ihrem Enkel (Kind des ersten Sohnes) ein Haus vererbt unter der Voraussetzung, dass ihr zweiter Sohn keine Abkömmlinge hat: ... für den Fall, dass der "SOHN" ohne Abkömmlinge stirbt, ist sein Erbe verpflichtet, das Grundstück xxx an yyy herauszugeben und aufzulassen.... Der Erbvertrag wurde von der Mutter und dem zweiten Sohn unterzeichnet. ... Ein handschriftlicher Zusatzvertrag (nicht notariel) von Anfang 1971 besagt, dass die Ehefrau des zweiten Sohnes und der Enkel sich die Kosten und die Miteinnahmen nach dem Tod des Sohnes teilen und das Haus wie gehabt nach dem Tod des Sohnes auf den Enkel übergeht.

| 4.3.2015
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Schilderung des Erbfalles: Ein bindender Erbvertrag aus 1982 mit keinerlei rucktrittsrecht der Erblassers, geschlossen zwischen Vater Mutter Sohn und Tochter. ... Weiterhin hinterlies Sie ein Handgeschriebens Testament von 2008, worin Sie den Sohn als Alleinerbe eingesetzt hat. ... Wann tritt das handgeschriebene Testament des Letzt gestorbene Erblassers in Kraft.?

| 21.2.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wir, die Eltern haben unserem Sohn 2007 eine ETW gegen Niessbrauch übertragen. Sollte er versterben erbt seine Frau die Hälfte, seine Kinder (3 Enkel) die zweite Hälfte. ... Wie kann das im Testament für weiter Erbteile formuliert werden??
14.3.2013
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Das Ehepaar hat eine Tochter C und einen Sohn D, welche laut Testament nach dem Ableben des längerlenenden Elternteils je eine Hälfte des übrig gebliebenen Vermögens erhalten soll. Sowohl die Tochter C als auch der Sohn D haben jede ein eheliches Kind ( es gibt also 2 Enkelkinder) Nun stirb im Jahr 2001 zuerst der Vater A, ein Jahr später der Sohn D. ... Meine Fragen wären nun: Hat das 2. verfasste Testament der Mutter das erste gemeinsame Berliner Testament unwirksam gemacht, so daß als Erbe nur noch das (Enkel) Kind stellvertretent für die Mutter C erbt ?

| 10.10.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Der Mutter der Kinder sicherte ich zu, über eine anstehende testamentarische Regelung seitens meiner Mutter und mir beide Söhne entsprechend zu berücksichtigen. Die Regelung sollte eine Anfechtung von meiner Seite aussschließen und sicherstellen, daß alle Enkel einen akzeptablen Anteil erhalten und von meinem Anteil ein Teil abgezogen wird, der direkt meinen Kindern zugute käme. ... Frage: Wie könnte ein solches Testament aussehen?

| 23.8.2008
Streben beide, so wurde der gemeisame Sohn als Erbe eingetragen. ... Der Überlebende möchte nun diesen Erbvertrag dahingehend ändern, dass der Enkel anstelle des Sohnes als Alleinerbe eingesetzt wird(selbstverständlich unter Berücksichtigung des Pflichtteils). ... FRAGEN: (1)Bedeutet dies, dass nun auch nach dem Tode des einen Ehepartners der Überlebende KEINEN neuen Erben (Enkel anstatt Sohn)einsetzten darf ?

| 1.11.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Ich bin Mutter von einer Tochter, die einen unehelichen Sohn hat. ... Wir hatten ein notarieles Testament aufgesetzt, indem meine Tochter Sylvia als Alleinerbin steht. ... Gibt es Möglichkeiten, meinem Enkel es auch langfristig zu sichern?
29.1.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Vorausgesetzt die theoretische gesetzliche Erbfolge wäre Tochter 1/3, Sohn 1/3 und (stellvertretend für eine weitere, verstorbene Tochter) zwei Enkel mit je 1/6. ... Im notariellen Testament werden nun als Erben die Tochter zu 60% und die zwei Enkel mit je 20% eingesetzt. Der Sohn bleibt unberücksichtigt.

| 4.10.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Situation: - Mein Großvater (A), der 1998 verwitwet ist und zwei Töchter (B und C) hat, möchte mir (seinem Enkel, D, Sohn von B) zur bestandenen Prüfung durch Schenkung 10.000 € für den Kauf eines Autos zuwenden. ... Die Eheleute wünschen ein gemeinschaftliches Testament zu errichten. ... Keiner von uns ist durch ein gemeinschaftliches Testament oder Erbvertrag gebunden.

| 10.10.2005
Zwischen meinen Großeltern bestand ein Ehe- und Erbvertrag, ein s. g. Berliner Testament. Jedoch hat meine Großmutter vor ihrem Tod noch ein Testament gemacht, in dem mein Onkel enterbt wird.
25.11.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Großmutter E. verkauft zu Lebzeiten Ihr Häuschen für 190.000,-- Euro. 100.000 verteilt Sie unter der Verwandtschaft, die aus gesetzlichen Erben und Nichterben (C,D), besteht wie folgt: Person A erhält 30.000,-- Euro, Person A ist Sohn Person B erhält 20.000,-- Euro, Person B ist Tochter Personen C und D erhalten jeweils 10.000,-- Euro und sind Enkel der Großmutter E und Kinder von Person B (also noch nicht erbberechtigt.) Person F. erhält 20.000,-- Euro und ist das Kind der verstorbenen Tochter von Großmutter, also Nacherbin Person M. erhält 10.000,-- Euro und ist ebenfalls das Kind der verstorbenen Tochter von Großmutter, also Nacherbe als Enkel.
7.5.2008
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt, unsere Eltern haben in einem Berliner Testament im Jahr 1981 festgelegt, daß ihre beiden Söhne zu gleichen Teilen erben. Sohn A hat 2 Kinder A1 und A2. ... Die Erben sind die Söhne A und B, die Enkel A1, A2, B1 und B2 sind Ersatzerben.
28.10.2012
Hallo, meine Großeltern haben ein Berliner Testament abgeschlossen, indem sie sich jeweils als Erben eingesetzt haben und nachher alle 4 Kinder zu gleichen Teilen erben sollen. ... Ich als Enkel bin entsetzt darüber, dass meine Mutter diesen Notarvertrag unterschreiben will. ... Welche Möglichkeiten habe ich als Enkel diesen Notarvertrag zu verhindern?

| 28.7.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Rentner mit jeweils eigener Rente, errichten 2005 ein Berliner Testament " wir setzen uns gegenseitig zu Alleinerben ein. ... Das Auto bekommt mein Sohn. ... Der Sohn ist der Meinung, dass die Mutter das Auto von ihrem eigenen Geld erworben hat und darüber ein eigenes Vorausvermächtnis erteilen kann.
22.5.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Mein Vater, ihr einziger Sohn, würde zu meinen Gunsten auf seinen Erbanteil verzichten. ... Mein Vater wäre bereit, mit meiner Großmutter zum Notar zu gehen und dort ihr Testament und seinen Erbverzicht zu hinterlegen.

| 21.4.2007
In Abänderung des Testaments vom xx.xx.1986 sollen unsere Tochter Y Und der Sohn Z Nacherben zu gleichen Teilen sein. Der vorstehende Teil des Testaments wurde von mir,(Mutter) geschrieben. ... Ist eine Änderung des Testaments demnach doch möglich, was in Ausnahmefällen beim Berliner Testament ja anscheinendd geht, wenn Beschränkungen aufgehoben wurden.
8.3.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ehe anstelle seiner im Testament seiner Mutter, sprich ihrer Großmutter berücksichtigen. ... Haben die Enkel ebenfalls Anspruch auf Erbe ?

| 1.6.2013
In dem Testament heißt es "... Mein Sohn ist jedoch nur Vorerbe. ... Oder: Wenn dieser Weg nicht möglich ist, gäbe es einen anderen, das Testament auszuhebeln?
12