Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

56 Ergebnisse für „testament erbmasse enkel“

Filter Erbrecht

| 6.12.2022
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Es wurde bis jetzt kein Testament gefunden, in der Erbschaftsfolge sind mein Bruder, meine Halbschwester und ich also die gesetzlichen Erb:innen. ... Wie sonst sollen wir die Zahlung an den Saat weitergeben, in der Hoffnung, dass es noch Erbmasse gibt, die die Kosten (zumindest zum Teil) ausgleicht?

| 27.8.2020
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Beide sind gemäß Erbschein zu je 50% erbberechtigt und es existiert ein Testament. ... Hinsichtlich den Konten besteht eine Nachlassvollmacht des Erblassers, dass diese an die Tochter gem. des Testamentes alleinig an die Tochter gehen sollen. ... Diesen Wünschen entsprechen beide, Tochter und Enkel.

| 5.8.2020
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Hallo, mein Mann hat mich in seinem Testament zu 10% an der Erbmasse eingesetzt. Seine Kinder und Enkel sind mit 90% bedacht. ... Falls mein Mann stirbt und das Testament wird eröffnet (eine Privatperson ist bestimmt), wie gehe ich weiter vor wegen dem Zugewinnausgleich?

| 2.8.2020
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
3) Wie verhält es sich mit zu Lebzeiten vergebenen Privatkrediten an meine Schwestern, zählen diese in die Erbmasse mit rein ? 4) Wie verhält es sich mit Schenkungen zu Lebzeiten an ihre Enkel und meine Schwestern, zählen diese mit in die Erbmasse hinein und wenn ja viel ?? 5) Welche Handhabe hat Sie um die Erbmasse zu schmählern, sodaß der Pflichtteil sehr sehr gering ausfällt ??
25.2.2020
von Notarin und Rechtsanwältin Andrea Fey
Laut Testament ist mein Vater ausgeschlossen bzw. er bekommt nur seinen Pflichtteil (den er aber schon bekommen hat). ... Würde die vorher mir gekaufte Wohnung in die Erbmasse mit reinfallen bzw. könnte man den Kauf anfechten?

| 16.6.2019
von Rechtsanwalt Alex Park
Als Nachvermächtnisnehmer nach dem Tod der Tochter S. setzt er deren Kinder, seine Enkel K. und L. ein.

| 4.2.2019
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nach 64 Jahren Ehe -4 Kinder-7 Enkel- verstirbt meine Gattin. ... Ich rechne mit Pflichtteil-Forderungen einiger Enkel. ... Frage 2: Zählt diese dann zur Erbmasse?
19.9.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Oma nun verstorben, ihr einziger Sohn schon vorher verstorben, von ihm zwei Enkel, keine Frau. ... Aber keinen Erbschein beantragt und ein Testament lag auch nicht vor. ... Bedeutet dies, Enkel erben nichts, da das Geld auf dem Konto vom Stiefopa ist, fällt es dann nicht in die Erbmasse ?
17.9.2018
Hallo. Unser Sohn ist vor einen Monat verstorben. Vor seinen Tot wahr er Sozialhilfeemfänger.

| 15.10.2017
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Meine Ehefrau ist in 2017 verstorben, wir hatten ein Berliner Testament, hatten uns genseitig zum Alleinerben eingesetzt. ... Er hatte ein Testament von Notar erstellt hinterlassen mit dem Text: Seine Ehefrau und Sohn A erben je die Hälfte seines Vermögen. ... Enkel (B) hatte doch nicht die geringste Ahnung was an Erbmasse vorhanden ist.

| 4.9.2017
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Im Testament der Eltern werden 2 Immobilien an 3 Geschwister vererbt mit der Maßgabe, unter sich einvernehmlich einen Wertausgleich herzustellen. ... Diese Änderung im Erbe wurde vergessen ins Testament aufzunehmen. ... Nacherben für Immoblie A sind die Enkel der Erblasser, in dem Fall nur die Kinder der Brüder.
14.3.2017
von Rechtsanwalt Bernhard Schulte
Hallo, ich bitte um Überprüfung des folgenden Testamentes und Beantwortung von zusammenhängenden Fragen: Ausgangssituation: - Erblasser weiblich, verwittwet - 2 Kinder und 2 Enkel - Wert der Immobilie ca. 170.000 - Wert der sonstigen Vermögenswerte 100.000 € Testament Ich, xxx, geb. am xx.xx.xxxx, wohnhaft: xxx, errichte hiermit unter Aufhebung sämtlicher bisherigen Testamente folgendes Testament: Zu meinen Erben zu gleichen Teilen setze ich ein mein am xx.xx.xxxx geborener Sohn 1, derzeit wohnhaft: xxx, sowie mein Sohn 2, geb. am xx.xx.xxxx, derzeit wohnhaft: xxx. ... Nacherbe sollen meine beiden Enkel xxx , geb. am xx.xx.xxxx, derzeit wohnhaft:, und Enkel xxx, geb. am xx.xx.xxxx, derzeit wohnhaft: xxx, sein. ... Für den Fall, dass er ohne Abkömmling vorverstirbt, tritt Anwachsung bei dem überlebenden Enkel ein.
15.1.2017
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Stattdessen möchte ich, dass der Teil meiner Tochter an meine Enkel weitergereicht wird. ... Ist es evtl. einfacher/sicherer, ein Nießbrauchsrecht an der Wohnung für meine 2 Enkel einzutragen?
18.11.2016
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Für folgende Situation nach dem Tode meiner Großmutter hätte ich gerne eine Einschätzung bzgl. der rechtlichen Lage: • Es gibt kein schriftliches Testament. • Dementsprechend wäre nach der gesetzlichen Regelung der einzige Sohn Alleinerbe. ... Für die entsprechende Aufstellung/Berechnung wurden das erwähnte Bargeld und die Sparbücher vollständig zur Erbmasse gerechnet. ... Wäre es aus Sicht der Enkel empfehlenswert auf das Angebot einzugehen?
29.1.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sollte der tatsächliche Geldwertanteil der zukünftig bestehenden Erbmasse den geschätzten Geldwertanteil übersteigen, wird der Mehrbetrag ausbezahlt. ... Im notariellen Testament werden nun als Erben die Tochter zu 60% und die zwei Enkel mit je 20% eingesetzt. ... Wie ist nun bei der Erbauseinandersetzung der Vorschuss des einen Enkels im Verhältnis zur Tochter und des anderen Enkels auszugleichen?
22.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Sehr geehrte Damen und Herren, A und B sind verheiratet, kinderlos und haben Gütertrennung vereinbart. B stirbt und hat A testamentarisch zum Alleinerben bestimmt. Seitens B existieren noch folgende Verwandte: C Mutter D Bruder E Halbbruder FStiefmutter GStiefvater B Hinterlässt ein Vermögen von EUR 10.000,- Alle möchten an das Geld dran.

| 4.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Vielen Dank im Voraus Beteiligte: Person A: Vater Person B: Mutter Person C: Kind Person D: Enkel 1 Person E: Enkel 2 Person F: Enkel 3 Szenario: 1992: A und B überlassen C 150000€ (300000DM) in Form einer Schenkung als Vorerbe schriftlich (nicht notariell beglaubigt aber von allen beteiligten unterschrieben) festgehalten. 2004: A und B überlassen D Haus und Grundstück (400000€) mittels Schenkung (notarielle Schenkung). im Grundbuch wurde D als Eigentümer eingetragen. ... Inhalt des Testaments: Person C erbt vom vorhandenen Bar- und Sachvermögen (30000€) seinen Pflichtteil. ... Ist die Schenkung nach Ablauf der Schenkungsfrist von 10 Jahren durch C anfechtbar(ohne fehlerhaftes Verhalten von D) bzw. nach dem Tod von B durch C auf die Erbmasse anrechenbar?

| 23.3.2015
Im Testament steht, dass sich das im Nachlass befindliche Geldvermögen unter anderen Miterben aufteilt.
123