Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

88 Ergebnisse für „testament erbfolge erbe ehevertrag“

Filter Erbrecht

| 2.1.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Im Gegenzug möchte ich im Fall dass sie vor mir verstirbt nichts von ihrem Vermögen erben, sondern ihre Kinder sollen alles bekommen. ... Würde vielleicht auch ein Testament dafür ausreichen und wie müsste dieses gestaltet sein? Meiner Frau würde ich in dem Haus, welches wir bewohnen in einem solchen Vertrag (oder Testament) ein mietfreies Wohnrecht auf Lebenszeit gewähren.

| 10.10.2007
Ich möchte, dass diese meine drei Kinder erben. Eigentlich möchten wir keine Gütertrennung und auch keinen teuren Ehevertrag bezahlen. Reicht es aus, ein Testament zu schreiben und dieses beim Gericht zu hinterlegen?
9.3.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, nach dem Tod meiner Mutter erhielt ich vom Nachlassgericht das Eröffnungsprotokoll eines 30 Jahre alten Testamentes meiner Eltern: Ich bin einziger Sohn. ... Meine Fragen: 1. da ich als Schlusserbe nicht eingesetzt bin kann mein Vater jetzt machen was er will (Schenkungen an Dritte, Testament zu Gunsten Dritter) und ich habe, auch vom Anteil meiner Mutter, maximal den Pflichtteilanspruch. ... Wer erbt dann den Rest nach gesetzlicher Erbfolge ?

| 29.6.2007
Eine zwischenzeitliches teilweises Erben durch meine (neue) Frau wäre ok. Ich möchte aber, das letztendlich meine Kinder und nicht ihre (auch nicht teilweise) erben. ... Wie kann man meinen Wunsch regeln (Testament, Ehevertrag, ..)?
11.6.2005
Nun wie sieht die Erbfolge aus? Kann das Testament oder der Ehevertrag angefächdet werden? ... Ist das Testament gültig?

| 8.8.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Ehevertrag: Falls unsere Ehe durch Tod von Ingrid aufgelöst wird, gilt nachfolgender unwiderruflicher Ehevertrag zwischen Ingrid Muster und Manfred Muster in Bezug auf die Errungenschaftsbeteilung (Zugewinn) von Ingrid, die durch die Auszahlung der 2. ... Bis heute haben wir keinen Ehevertrag geschlossen. ... Von diesem Ehevertrag wird ansonsten die gesetzlich Erbfolge, wonach die Kinder die Hälfte der Errungenschaft (des Zugewinns) von Ingrid erben, nicht angetastet.
30.9.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Es gibt keinen Ehevertrag und entsprechend ist alles was wir besitzen unser gemeinsames Eigentum. ... Nun hat man mir gesagt, dass mein Mann als britischer Staatsbürger ein Testament nach britischem Erbrecht verfassen kann, in dem er mich, seine Ehefrau, als Alleinerbin einsetzt, und unser Kind auch keinen Pflichtteil bekommen muß (der dann möglicherweise von den Gläubigern gepfändet werden könnte).

| 13.11.2008
Es besteht kein gesonderter Ehevertrag. ... Es besteht bis dato kein Testament. Angenommen, meine Mutter würde vor meinem Stiefvater ableben, wie würde die Erbfolge aussehen?
28.3.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ein Ehevertrag, Testament oder andere Vereinbarungen bestehen nicht. ... Meine Fragen: Wenn einer von uns beiden ohne Testament oder andere Vereinbarung stirbt, wer erbt dann welchen Anteil des Vermögens? ... Haben die Erben Anspruch darauf?

| 21.7.2012
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Erbe nur ich diese oder erbt die dann mein Mann mit. ... Wäre es besser, wenn meine Eltern diese mir noch vor der Hochzeit überschreiben würden(Hochzeit soll schon in 2 Wochen sein) oder müssten wir einen Ehevertrag abschließen, damit das Haus dann nur in meinen Besitz übergeht. ... Ehe meines Mannes) dann bei seinem Tod einmal erben könnte.
25.1.2005
Der Erblasser hat leider kein Testament hinterlassen. ... Wie kann die Ehefrau erreichen das auch ihre leibliche Tochter an dem Erbe ihres Stiefbruders beteiligt wird, vor allem vor dem Hintergrund, das auch sie in der Familie aufgewachsen ist, und ihr Stiefvater sie auch akzeptiert hatte. Leider will der Stiefbruder einen Ausgleich aus dem Erbe der gemeinsamen Mutter nicht akzeptieren, und das Erbrecht ist auf seiner Seite.

| 8.11.2013
Wir haben innerhalb dieses Vertrags einem Erb- und Pflichtteilsverzicht zugestimmt, da nach dem Tod des 1. Elternteils zunächst der andere Elternteil komplett erben soll und wir dann noch keinen Pflichtteil wollen. Jetzt haben unsere Eltern bisher keinen Ehevertrag und haben somit normale Zugewinngemeinschaft, oder?

| 9.10.2018
Ein Ehevertrag besteht nicht. ... Meine Frage lautet nun : welchen Anteil würde seine neue Ehefrau erben, wenn mein Stiefvater sterben würde ,welchen Anteil ich und seine leiblichen Kinder ? Wie ist die Erbfolge?
5.9.2008
Mein Mann und ich (verheiratet seit 1996, kein Ehevertrag, zwei Kinder) haben am 05.12.2002 ein Haus gekauft. 80 % des Kaufpreises des Haus haben mir meine Eltern geschenkt. ... Zum einen habe ich ein Testament mit folgendem Wortlaut aufgesetzt: Ich, XY, setzte meine leiblichen Erben (Kind oder Kinder zu gleichen Teilen) als meine Erben ein. ... Ist das Testament so richtig formuliert, oder besteht die Gefahr, daß alles – also nicht nur die 80 % des Hauses – an meine Eltern gehen.
1.12.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
., bescheidenes Barvermögen (deutlich unterhalb der steuerlichen Freigrenze) - Gemeinsames Testament, Ehepartner jeweils als Alleinerbe eingesetzt, keine zusätzliche Pflichtteilsklausel, überlebende Ehepartner darf das gemeinsame Testament ändern Fragen: 1. ... Sind beim letzten Todesfall, vorausgesetzt das gemeinsame Testament wurde nicht geändert, nur die Kinder des zuletzt Verstorbenen erbberechtigt ?
15.1.2006
Es soll eine testamentarische Regelung gefunden werden, bei der im Ernstfall der überlebende Ehegatte sowohl Eigentum, Besitz als auch die volle Verfügungsgewalt über das gesamte gemeinsame Vermögen (darunter Immobilie) erhält ohne dass die Kinder einen Anspruch geltend machen können. ... ["Zwangsverwaltung" des Erbanteils der Kinder] Nach dem Ableben des Überlebenden sollen die Kinder sowieso erben. ... Welches ist eine vernünftige und - auch im Hinblick auf Erbschaftssteuer - kostengünstige Möglichkeit, ein solches Testament / Verfügung / Berliner Testament / was auch immer aufzusetzen?

| 19.1.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Die Alleinerbin sollte aus dem Erbe unsere Ausbildung finanzieren. ... (Was ich noch bemerken möchte ist, dass mein Vater bei dem damaligen Testament zu Protokoll gab, dass er im Anschluß darauf einen Ehevertrag mit seiner Ehefrau machen wollte. Dieser wurde aber meines Wissens nie gemacht, weil Vater zu dieser Zeit eine Unstimmigkeit mit seine Ehefrau hatte, wo sie dann kurzfristig die Unterzeichnung des Ehevertrages ablehnte.)

| 3.4.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wir möchten beim Tod meines Vaters das Erbe ausschlagen um die Kredite nicht zu erben. ... Trotzdem möchten wir vermeiden, dass sie dann die Kredite erben. ... Die Idee wäre, dass mein Vater ein Testament macht und darin meine Mutter als alleinige Erbin festlegt.
123·5