Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

69 Ergebnisse für „testament erbengemeinschaft mutter auszahlung“

Filter Erbrecht
21.4.2006
Ich gehöre nach dem Tod meines Vaters 1990 einer Erbengemeinschaft an, d.h 50% besitzt meine Mutter und meine Schwester und ich je 25%. ... Ich bekomme allerdings diesen Anteil von meiner Mutter nicht ausgezahlt (d.h die Mieteingänge also mein Anteil 25% bekomme ich nicht von meiner Mutter). ... Auszahlung ist das möglich ?

| 28.10.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Es gibt kein Testament. Meine Mutter und ich bilden seither eine Erbengemeinschaft über ein Zweifamilienhaus (jeweils ½). ... Im Erdgeschoß wohnt meine Mutter.

| 21.7.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir sind eine Erbengemeinschaft bestehend aus Mutter ½ und Bruder, Mutter (diese Anteile wurden ihr 1991 von meiner Schwester übertragen) und ich zu ½. ... Muß ich mich trotz Auszahlung von nur 1/12 überhaupt austragen lassen? ... Daher bitte ich um Antwort von einem Rechtsanwalt, der auch wirklich auf dem Gebiet „Erbengemeinschaft“ Spezialist ist.
27.9.2006
Drei Geschwister, eine wurde noch vor dem Tod des Vaters von der Mutter enterbt beim Notar. ... Tod Vater 2000, Tod Mutter 2004. Welche Auszahlung hat die Schwester bei Werten i.H.v.

| 18.5.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Vor ca. 4 Jahren ist auch bereits unser Vater verstorben, der kein Testament gemacht hatte und unsere Mutter und wir Kinder zu gleichen Teilen je 1/4-Anteil am Haus und einen geringeren Pflichtanteil am Bankguthaben geerbt haben. ... Kann das Testament angefochten werden, wenn unser Bruder (Alleinerbe) das Haus verkaufen will und somit den uns allen bekannten Wunsch unserer Mutter, dass er das Haus behalten und uns auszahlen soll, verwirft? ... Unsere Mutter hat vor ca. 4 J. 100% aller Sachgüter im Haus geerbt.
21.3.2006
Ein Testament existiert nicht. ... Die gesamte Summe wird dort zur Auszahlung kommen und muß von mir als Mutter quittiert werden. Nun meine Frage: Welche Möglichkeiten habe ich als Mutter, das Geld für meinen volljährigen Sohn in Spanien bei einer Bank zu hinterlegen.
30.9.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Zu diesem Übergabevertrag und zum Testament von meiner Mutter habe ich Fragen. ... Meine Mutter im Mai dieses Jahres. Sie hat 2006 ein Testament gemacht.
10.2.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Eines der Kinder liegt mit den beiden anderen sowie der Mutter im Streit. Die Mutter möchte nun dieses eine Kind zwar nicht enterben, aber vom Mitspracherecht in der späteren Erbengemeinschaft ausschließen, so dass es zwar noch Anrecht auf einen seinem regulären Erbanteil entsprechenden Auszahlungsanspruch hat, aber nicht mitbestimmen kann wie die Mittel aufgebracht werden (welche Flächen werden Verkauft, soll alternativ ein grundschuldbesichertes Darlehen aufgenommen werden, etc.), welche bestehenden Pachtverträge verlängert oder gekündigt werden (und sonstige betriebliche Angelegenheiten des Hofes) etc. pp Ist dies in dieser Form im Rahmen eines Testaments grunds. möglich ?
22.5.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mutter und Vater verheiratet, VAter verstorben kein Ehevertrag, kein Testament. ... Meine Mutter ist somit Erbin ihres eigenen Vermögens. ... Oder würde soetwas durch einen Vertrag einer Erbengemeinschaft geregelt werden ?

| 31.1.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Meine Schwester (49) wohnt seit 1,5 Jahren bei meiner Mutter (80). ... Oder geht es nur, wenn meine Mutter ihr Testament anpasst, welches ich nicht kenne, aber welches beim Notar hinterlegt ist? ... Frage 2: Angenommen, meine Mutter würde mir einen Anteil am Haus vererben.

| 30.1.2012
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Mein Vater ist verstorben und meine Mutter kann die Beerdigungskosten nicht tragen. ... Wie kann man rechtsverbindlich sicher stellen, dass die verausgabten Beerdigungskosten von dem später zu erwartenden Erbe der Mutter den 6 zahlenden Geschwistern erst zurückbezahlt wird und danach der übrigbleibende Rest gerecht durch 8 geteilt wird?
10.7.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Es gibt kein Testament. ... Kann die Mutter allein auf Auseinandersetzung klagen? Oder müssen 4 Kinder + Mutter gegen die 3 anderen der Erbengemeinschaft klagen?
4.8.2011
wir sind eine Erbengemeinschaft von sechs Geschwistern.Ein schriftliches Testament gibt es nicht. Mein Bruder verwaltete treuhänderisch in Einverständnis mit der Mutter ihre Girokonten.In der Hauptsache geht es um Barvermögen aus einem Postbank-Sparbuch.Mein(unsere Bruder) verzögert nun seit ca.4 Wochen die Auflösung,Auszahlung des Sparbuches mit der Begründung das Er angst hat das Er nichts erhält.Meine Mutter benötigt aber das Geld um alle auszuzahlen.
2.5.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag, im Sept. 2010 ist meine Mutter verstorben. ... Mein Stiefvater hat das Testament angefochten, es besteht Erbengemeinschaft (Tochter/Stiefvater) je zur 1/2. ... Die Beerdigung- und Grabpflegekosten sollen von Erbengemeinschaft je zur Hälfte getragen werden.
26.3.2010
von Rechtsanwalt Michael Böhler
In seinem Testament hat A seine Mutter als Alleinerbin benannt. ... Nach nunmehr 5 weiteren Monaten macht der nichtbedachte Geschwisternteil B, als gesetztlicher Erbe des Vaters, den Pflichteilsanspruch (1/4-tel von 65.000 €) der Erbengemeinschaft (B und C) des Vaters (ohne zutun von C) gegen die Mutter geltend. Die Mutter möchte möglichst dem letzten Willen von A (Testament) genügen und B nicht mehr als unbedingt erforderlich, zukommen lassen.

| 12.1.2015
Besteht die Möglichkeit der Auszahlung des Pflichtteiles auch noch nach dem Ablauf von 6 Wochen nach dem Tod meiner Mutter? Oder würde ich durch das Verstreichenlassen der sechs Wochen automatisch die Bedingungen, wie sie im Testament stehen, akzeptieren und automatisch auf die Auszahlung des Pflichtteiles verzichten? ... Hätte eine Auszahlung des ersten monatlichen Betrages der GmbH durch den Geschäftsführer an mich einen Einfluss auf die Möglichkeit der Auszahlung des Pflichtteiles?

| 28.8.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Bitte beantworten Sie mir folgende Fragen: Lässt sich ein "Erbvertrag" (Berliner Testament) noch nachträglich ändern bzw. gibt es heute noch eine Möglichkeit, genauer festlegen, wie das Erbe verteilt werden soll? Wäre es rechtsgültig, wenn alle potentiellen Erben und die Mutter heute mit einem Notar dies festlegen würden? ... Unser „Fall": Vater verstorben, pflegebedürftige Mutter (89) lebt noch in Haus 1.
28.7.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Mutter ist im Februar tödlich verunglückt. ... Auch als jetzt im Umfeld eines Sparbuches meiner Mutter, dessen Betrag ich und mein Stiefbruder sich teilen sollen, ein Erbschein hilfreich wäre und für dieses Sparguthaben sogar eine Art kleines handschriftliches Testament meiner Mutter auftauchte, und ich den Erbschein erneut vorschlug, wurde eifrig abgewehrt. ... Es gibt jedenfalls ein Haus und diverse Sparguthaben meines Stiefvaters, die er allerdings einzig für sich bzw. in der Nachfolge für meinen Stiefbruder reklamiert, da er sie selber angespart habe bzw. selber Lebensversicherungen abgeschlossen habe, die zur Auszahlung gekommen sind.
123·4