Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

368 Ergebnisse für „testament erbengemeinschaft anspruch nachlass“

Filter Erbrecht

| 1.1.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Ein Testament existierte zu diesem Zeitpunkt nicht. Zu dem Nachlass gehören ein Ein- und ein Zweifamilienhaus. ... Die Erbengemeinschaft besteht noch.

| 29.6.2017
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Es gibt ein Testament aus dem hervorgeht wer welchen Teil des Grundstückes im groben bekommen soll. ... Wie muss der Nachlass nun aufgeteilt werden, nach dem Erbschein zu je 1/4 oder wie es im Testament beschrieben ist? ... (nur relevant für die Erbengemeinschaft aber nicht für die Aufteilung des Nachlasses?)

| 27.4.2006
Anfang 2006,also 9 Monate nach dem Tod meines Schwager forderte mich eine Schwester auf,den Nachlass meines Schwagers offenzulegen,denn ich hatte doch zuletzt mit ihrem Bruder Kontakt. ... 2.Kann eine Schwester alleine Auskunft einholen oder muss nicht hier die Erbengemeinschaft zusammen Auskunft einholen.

| 26.3.2011
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Ein notarielles Testament liegt im Nachlassgericht, so die telefonische Auskunft, nicht vor. ... Frage: -Habe ich als Einzelperson der Erbengemeinschaft (Bruder/Schwester) Anspruch auf Auskunft zum Nachlaß?

| 29.6.2017
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Guten Tag, das Nachlassgericht hat zum Testatment folgendes Schreiben versandt: "Das Testament ist auslegungsbedürftig." (soweit klar: uneindeutig formuliert) ABER: "Nach deutschem Recht ist eine gegenständliche Nachlassteilung nicht möglich." --> Bedeutung für die Erben?
2.12.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Er hat zusammen mit seiner zweiten Ehefra ein "gemeinschaftliches Testament verfasst". ... Wem gegenüber habe ich diesen Anspruch? Falls ich gegenüber der Lebensgefährtin einen Anspruch habe (Verminderung des Nachlasses durch Schenkung), wird bezgl. des Wertes der Wohnung der Verkehrswert oder der Einheitswert zugrunde gelegt?

| 1.4.2008
Das Testament wird in insgesamt 6 Teile aufgeteilt mit Teilungsanordnung und Auflagen. Der eine Teil des Nachlasses besteht aus einem Grundstück und dem Geldvermögen (diesen Teil erben 4 Neffen und Nichten) der andere Teil des Nachlasses besteht aus einer Eigentumswohnung (diesen Teil erbe ich und meine Schwester auch Neffe und Nichte). Diese Aufteilung ist im Testament genau beschrieben.
20.5.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Ein Testament ist nicht vorhanden. ... Erbanteile: je 1/6 (zu gleichen Teilen also) Der Nachlass meiner Großtante ist beträchtlich, mehrere Immobilien sowie erhebliches Bankvermögen. ... Wann wird bei einer gerichtlichen Auseinandersezung das zum Nachlass gehörende Bankvermögen aufgeteilt?

| 2.12.2014
Nun stirbt mit der Tochter der Grossmutter eine Person aus der Erbengemeinschaft. ... Unstrittig ist dass die Enkel den Anteil der Mutter aus der Erbengemeinschaft übernehmen. ... Und ändert sich etwas an eventuellen Ansprüchen wenn die Grossmutter ein Testament verfasst welches nur ihre beiden noch lebenden Kinder begünstigt?
15.4.2009
Sie müsste doch als Ehefrau dann alles erben oder bestehen dann auch Ansprüche seiner Kinder aus der vorherigen Ehe? ... Habe ich in dem beschriebenen Szenario (Kinder aus vorheriger Ehe etc.) überhaupt Ansprüche?

| 28.2.2018
von Rechtsanwalt Alex Park
Es liegt kein Testament vor. ... Zum Nachlass meines Mannes gehören zwei Eigentumswohnungen, die uns jeweils zur Hälfte gehörten. ... Welche Ansprüche habe ich gegenüber der Eigentümergemeinschaft als Eigentümerin der anderen 50 % der beiden Immobilien, z.B. bei entgangenen Mieteinnahmen?
24.1.2007
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Bin Mitglied einer Erbengemeinschaft, zu deren Aktiva eine Immobilie gehört. ... Von dort aus wird jedoch alles abgelehnt und der gestzliche Anteil in voller Höhe verlangt - insoweit liegt bis dato kein Testament vor. ... Zuvor jedoch die Immobilie pauschal zu kaufen und damit meinen Anspruch zunächst vollständig zwischenzufinanzieren, ist für mich gegenwärtig nicht realisierbar.

| 13.7.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Der Mann ist verstorben, es gibt kein Testament. ... Über beides besteht in der Erbengemeinschaft Einigkeit. 1. ... überhaupt nötig oder kann die Erbengemeinschaft nicht bis zum Tod der Frau bestehen bleiben?
20.4.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Einschätzung der beteiligten Anwälte Die gegnerischen Anwälte schrieben, dass C nur einen Anspruch auf einen Pflichtteil hat, was für mich jedoch wenig Bedeutung hat. ... C hat nur Anspruch auf einen Pflichtteil, ohne nähere Begründung. ... Der Rest des ersten Testaments wurde ja durch die Formulierungen im zweiten Testament neu geregelt.

| 30.8.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Frage: Wir sind eine Erbengemeinschaft mit 4 gleichberechtigten Erben (Geschwister). ... Mit gleicher E-Mail wurden wir (mit Fristsetzung von 1 Stunde + 13 Minuten) von der Bevollmächtigten aufgefordert, ihr unsere Anerkennungen der Vollmacht (in der die Erteilung von Untervollmachten ausdrücklich ausgeschlossen ist) per E-Mail zu bestätigen, und die Aufstellung des Nachlasses anzuerkennen, andernfalls würde die Bevollmächtigte kostenpflichtig zu Lasten der Erbengemeinschaft einen Nachlassverwalter beim Amtsgericht bestellen. ... In den nächsten Tagen erwarten wir die Abrechnung der Bevollmächtigten über Kosten, die im Zusammenhang mit der Nachlassabwicklung entstanden sind und gehen davon aus, dass die Bevollmächtigte versuchen wird, das Honorar der von ihr beauftragten Notarin auf die Erbengemeinschaft zu verteilen.
14.1.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Hallo Der vater verstarb 1999 3 Kinder jedes Kind hat ein Erbschein wo 1/6 und Sparbücher vorhanden Die Mutter verstarb am 31.12.14 hat ein testament wir beide wissen noch nicht was da drin steht !!?? die eine schwester hat Kontovollmacht und hat alles vom Konto geräumt und das schon Jahre lang. auch die schwester hat die beerdigung gemacht ohne uns beiden geschwister bescheid zu geben. vorhanden eine Reihenhaus sparbücher tagegeldkonto evtl lebensversicherungen alles leer bis auf 107 euro. es ist doch eine erbengemeinschaft??
17.11.2013
Ich denke dabei zum Beispiel an eventuelle Streitigkeiten in Zukunft… Kann man zum Beispiel eine Zusatzvereinbarung als Erbengemeinschaft machen, damit wir sicher sein können, dass unsere Tante unseren Anteil wirklich in Zukunft auszahlt, obwohl sie dann alleine im Grundbuch als Inhaberin eingetragen ist? ... Wir wären normalerweise sowieso nach der gesetzlichen Erbfolge die Erben, da unsere Tante keine eigenen Kinder hat, nur könnte sie theoretisch auch in ihrem Testament ihren Nachlass anderweitig vererben.
123·5·10·15·19